In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 663
Freiwilliger Landeszivildienst - Ausschreibung zur Einreichung von Projekten

Anlage A

Ausschreibung zur Einreichung von Projekten des freiwilligen Landeszivildienstes

1. Modalitäten für die Einreichung der Anträge seitens der Freiwilligen und deren Auswahl:

1.1. Die interessierten Jugendlichen, welche die Voraussetzungen laut Art. 8 des Dekretes des Landeshauptmanns vom 07. Mai 2014, Nr. 16 besitzen, reichen ihre Bewerbungen direkt bei einem Träger ein. Ein entsprechender Vordruck wird vom Amt für Kabinettsangelegenheiten zur Verfügung gestellt und wird auf der Homepage des Landes (http://www.provinz.bz.it/zivildienst/default.asp) veröffentlicht.

1.2. Die Auswahl der Jugendlichen erfolgt von Seiten des Trägers, wobei die Anforderungen des Projektes ausschlaggebend sind. Die Träger können für die Erstellung der Rangordnung eigens festgelegte Kriterien anwenden.

2. Einreichung der Projekte beim zuständigen Landesamt:

2.1. Projekte können jene Träger einreichen, welche die Voraussetzungen gemäß Art. 5 des Landesgesetzes vom 19. November 2012, Nr. 19 besitzen.

2.2. Der Antrag zur Einreichung der Projekte muss innerhalb Mittwoch, den 20. August 2014 beim Amt für Kabinettsangelegenheiten, Silvius-Magnago-Platz 1, 39100 Bozen eingebracht werden. Die Anträge, welche außerhalb der Frist eingehen, können nicht berücksichtigt werden. Wird das Ansuchen auf dem Postwege eingereicht, so gilt das Datum des Poststempels des Annahmepostamtes.

2.3. Der Antrag muss dem vorgegebenen Antragsmuster (Anlage 1), welcher auf der Homepage des Landes (http://www.provinz.bz.it/zivildienst/default.asp) veröffentlicht wird, entsprechen und vom/von der gesetzlichen VetreterIn des antragstellenden Trägers unterzeichnet sein.

3. Zugelassene Projekte:

3.1. Es sind nur Projekte zugelassen, welche die Bereiche laut Art. 4, Abs. 2 des Landesgesetzes vom 19. November 2012, Nr. 19 betreffen.

3.2. Die Dauer der Projekte beträgt 12 Monate.

3.3. Die Projekte sehen für die Freiwilligen jeweils mindestens 30 Wochenstunden oder alternativ dazu eine jährliche Anzahl von mindestens 1400 Stunden vor. Darin mit enthalten sind 20 Tage bezahlte Freistellungen, welche den freiwillig Landeszivildienstleistenden zustehen. Im Fall der Angabe der jährlichen Stundenanzahl, müssen die Freiwilligen pro Woche mindestens 12 Stunden, aufgeteilt auf 4 Tage, eingesetzt werden.

3.4. Zu Lasten der Freiwilligen dürfen keinerlei finanzielle Belastungen vorgesehen werden, auch nicht in Bezug auf Ausbildung, Befähigungsnachweise oder andere Vergünstigungen.

3.5. Sofern die Projekte Verpflegung und Unterkunft oder nur die Verpflegung vorsehen, gehen die Kosten zu Lasten des Trägers.

3.6. Die Projekte müssen Angaben zur Ausbildung der Freiwilligen enthalten.

4. Kriterien für die Genehmigung der Projekte:

4.1. Das zuständige Landesamt bewertet die Projekte unter Berücksichtigung der Kriterien gemäß Anlage 2 dieser Ausschreibung. Nach Abschluss des Bewertungsverfahrens wird aufgrund der zugewiesenen Punkte eine Rangordnung der Projekte erstellt. Gefördert werden jene Projekte, die mindestens 42 von den 80 Höchstpunkten erreichen. Gemäß Art. 6, Abs. 3 des Dekrets des Landeshauptmanns vom 07. Mai 2014, Nr. 16 wird bei Überschreitung der zur Verfügung stehenden Stellen die Anzahl der den jeweiligen Trägern zuzuteilenden Freiwilligen entsprechend gekürzt, um alle Projekte mit der Mindestpunktezahl zulassen zu können.

Anlage 1

Anlage 2

 

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2019
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2014, Nr. 102
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2014, Nr. 108
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2014, Nr. 112
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2014, Nr. 115
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2014, Nr. 144
ActionAction Beschluss vom 18. Februar 2014, Nr. 166
ActionAction Beschluss vom 18. Februar 2014, Nr. 172
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2014, Nr. 187
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2014, Nr. 196
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2014, Nr. 211
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2014, Nr. 217
ActionAction Beschluss vom 11. März 2014, Nr. 238
ActionAction Beschluss vom 11. März 2014, Nr. 268
ActionAction Beschluss vom 11. März 2014, Nr. 286
ActionAction Beschluss vom 18. März 2014, Nr. 292
ActionAction Beschluss vom 18. März 2014, Nr. 293
ActionAction Beschluss vom 18. März 2014, Nr. 317
ActionAction Beschluss vom 18. März 2014, Nr. 318
ActionAction Beschluss vom 25. März 2014, Nr. 357
ActionAction Beschluss vom 1. April 2014, Nr. 361
ActionAction Beschluss vom 15. April 2014, Nr. 438
ActionAction Beschluss vom 15. April 2014, Nr. 450
ActionAction Beschluss vom 29. April 2014, Nr. 484
ActionAction Beschluss vom 29. April 2014, Nr. 492
ActionAction Beschluss vom 13. Mai 2014, Nr. 540
ActionAction Beschluss vom 13. Mai 2014, Nr. 541
ActionAction Beschluss vom 13. Mai 2014, Nr. 542
ActionAction Beschluss vom 20. Mai 2014, Nr. 577
ActionAction Beschluss vom 27. Mai 2014, Nr. 590
ActionAction Beschluss vom 27. Mai 2014, Nr. 631
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 660
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 662
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 663
ActionActionAnlage A
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 658
ActionAction Beschluss vom 10. Juni 2014, Nr. 687
ActionAction Beschluss vom 10. Juni 2014, Nr. 688
ActionAction Beschluss vom 10. Juni 2014, Nr. 691
ActionAction Beschluss vom 1. Juli 2014, Nr. 771
ActionAction Beschluss vom 1. Juli 2014, Nr. 775
ActionAction Beschluss vom 1. Juli 2014, Nr. 817
ActionAction Beschluss vom 1. Juli 2014, Nr. 821
ActionAction Beschluss vom 8. Juli 2014, Nr. 861
ActionAction Beschluss vom 8. Juli 2014, Nr. 879
ActionAction Beschluss vom 22. Juli 2014, Nr. 889
ActionAction Beschluss vom 22. Juli 2014, Nr. 895
ActionAction Beschluss vom 22. Juli 2014, Nr. 920
ActionAction Beschluss vom 29. Juli 2014, Nr. 938
ActionAction Beschluss vom 5. August 2014, Nr. 964
ActionAction Beschluss vom 2. September 2014, Nr. 1041
ActionAction Beschluss vom 9. September 2014, Nr. 1046
ActionAction Beschluss vom 9. September 2014, Nr. 1060
ActionAction Beschluss vom 30. September 2014, Nr. 1130
ActionAction Beschluss vom 7. Oktober 2014, Nr. 1181
ActionAction Beschluss vom 14. Oktober 2014, Nr. 1188
ActionAction Beschluss vom 14. Oktober 2014, Nr. 1216
ActionAction Beschluss vom 21. Oktober 2014, Nr. 1242
ActionAction Beschluss vom 4. November 2014, Nr. 1248
ActionAction Beschluss vom 4. November 2014, Nr. 1302
ActionAction Beschluss vom 4. November 2014, Nr. 1304
ActionAction Beschluss vom 11. November 2014, Nr. 1308
ActionAction Beschluss vom 11. November 2014, Nr. 1309
ActionAction Beschluss vom 11. November 2014, Nr. 1315
ActionAction Beschluss vom 18. November 2014, Nr. 1366
ActionAction Beschluss vom 18. November 2014, Nr. 1388
ActionAction Beschluss vom 18. November 2014, Nr. 1370
ActionAction Beschluss vom 25. November 2014, Nr. 1421
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1506
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1525
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1528
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1529
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1530
ActionAction Beschluss vom 16. Dezember 2014, Nr. 1547
ActionAction Beschluss vom 23. Dezember 2014, Nr. 1579
ActionAction Beschluss vom 23. Dezember 2014, Nr. 1580
ActionAction Beschluss vom 23. Dezember 2014, Nr. 1599
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis