In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 11. März 2014, Nr. 286
Neue Regelung zur befristeten Aufnahme des Lehrpersonals an den Musikschulen des Landes (siehe auch Beschluss Nr. 130 vom 03.02.2015, Beschluss Nr. 1366 vom 06.12.2016 und Beschluss Nr. 143 vom 16.02.2018)

Visualizza documento intero

Gemäß Artikel 12 des Landesgesetzes vom 10. August 1995, Nr. 16, wird die Aufnahme in den Landesdienst mit Durchführungsverordnung geregelt.

Die neue Verordnung über die Aufnahme in den Landesdienst ist mit Dekret des Landeshauptmanns vom 2. September 2013, Nr. 22, genehmigt worden. Sie verweist darauf, dass einzelne Bereiche mit Beschluss der Landesregierung im Detail geregelt werden.

Das neue Bereichsabkommen für das Lehrpersonal der berufsbildenden Schulen und Musikschulen des Landes vom 27.6.2013 sieht vor, dass unter anderem die Unterrichtsfächer und spezifischen Zugangsvoraussetzungen mit Beschluss der Landesregierung festzulegen sind.

Zu diesem Zweck ist mit Beschluss Nr. 1953 vom 16. Dezember 2013 die neue Regelung zur befristeten Aufnahme des Lehrpersonals an den Musikschulen des Landes genehmigt worden.

Für den Zugang zu den Rangordnungen der Musikschulen schreibt diese Regelung, im Sinne des genannten Bereichsabkommens für das Lehrpersonal, den Besitz der Lehrbefähigung für das jeweilige Unterrichtsfach vor.

Nun kann die Lehrbefähigung derzeit an manchen ausländischen Musikhochschulen bereits im Zuge eines achtsemestrigen Bachelorstudiums erworben werden, während es in den allermeisten Fällen dafür eines zehnsemestrigen Masterstudiums bedarf.

Als Ausgleichsmaßnahme sieht deshalb die Regelung vor, dass die Bachelor-Absolventen zwecks Zulassung zu den Rangordnungen an einer Musikhochschule eine weitere Ausbildung am Instrument im Ausmaß von 60 ECTS-Leistungspunkten, zwei Studiensemestern entsprechend, absolvieren.

Die einschlägigen unionsrechtlichen Vorgaben der Berufsqualifikations-Richtlinie 2005/36/EG, Artikel 13 und 14, sehen zwar grundsätzlich Ausgleichsmaßnahmen vor, diese dürfen aber vom Aufnahmestaat nicht in Form einer ergänzenden universitären Ausbildung gefordert werden.

Um den Unionsbestimmungen gerecht zu werden, muss die Landesregelung daher teilweise abgeändert werden.

Gemäß Artikel 18 des Landesgesetzes vom 10. August 1995, Nr. 16, und im Sinne der Anlage 1 zum Bereichsabkommen vom 27. Juni 2013, Abschnitt B) Punkte 2.2 und 2.3, sind die Gewerkschaften angehört worden.

Aufgrund obiger Ausführungen der Berichterstatter, die geteilt werden,

beschließt

die Landesregierung

einstimmig in gesetzmäßiger Weise:

1. Die geltende spezifische Regelung der befristeten Aufnahme des Lehrpersonals an den Musikschulen des Landes, die mit Beschluss der Landesregierung Nr. 1953 vom 16. Dezember 2013 genehmigt worden ist, ist teilweise abgeändert, um den unionsrechtlichen Vorgaben der Berufsqualifikations-Richtlinie 2005/36/EG, Artikel 13 und 14, gerecht zu werden.

Die neue Fassung der Regelung ist nach beigefügtem Entwurf genehmigt, der integrierender Bestandteil dieses Beschlusses ist.

2. Der Beschluss der Landesregierung Nr. 1953 vom 16. Dezember 2013 ist mithin widerrufen.

3. Durch die Umsetzung des vorliegenden Beschlusses entstehen der Verwaltung keine zusätzlichen Ausgaben.

4. Die neuen Bestimmungen treten am Tag nach ihrer Genehmigung in Kraft und werden im Amtsblatt der Region Trentino-Südtirol veröffentlicht.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2014, Nr. 102
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2014, Nr. 108
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2014, Nr. 112
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2014, Nr. 115
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2014, Nr. 144
ActionAction Beschluss vom 18. Februar 2014, Nr. 166
ActionAction Beschluss vom 18. Februar 2014, Nr. 172
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2014, Nr. 187
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2014, Nr. 196
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2014, Nr. 211
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2014, Nr. 217
ActionAction Beschluss vom 11. März 2014, Nr. 238
ActionAction Beschluss vom 11. März 2014, Nr. 268
ActionAction Beschluss vom 11. März 2014, Nr. 286
ActionActionAnlage
ActionAction Beschluss vom 18. März 2014, Nr. 292
ActionAction Beschluss vom 18. März 2014, Nr. 293
ActionAction Beschluss vom 18. März 2014, Nr. 317
ActionAction Beschluss vom 18. März 2014, Nr. 318
ActionAction Beschluss vom 25. März 2014, Nr. 357
ActionAction Beschluss vom 1. April 2014, Nr. 361
ActionAction Beschluss vom 15. April 2014, Nr. 438
ActionAction Beschluss vom 15. April 2014, Nr. 450
ActionAction Beschluss vom 29. April 2014, Nr. 484
ActionAction Beschluss vom 29. April 2014, Nr. 492
ActionAction Beschluss vom 13. Mai 2014, Nr. 540
ActionAction Beschluss vom 13. Mai 2014, Nr. 541
ActionAction Beschluss vom 13. Mai 2014, Nr. 542
ActionAction Beschluss vom 20. Mai 2014, Nr. 577
ActionAction Beschluss vom 27. Mai 2014, Nr. 590
ActionAction Beschluss vom 27. Mai 2014, Nr. 631
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 640
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 660
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 662
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 663
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 658
ActionAction Beschluss vom 10. Juni 2014, Nr. 687
ActionAction Beschluss vom 10. Juni 2014, Nr. 688
ActionAction Beschluss vom 10. Juni 2014, Nr. 691
ActionAction Beschluss vom 1. Juli 2014, Nr. 771
ActionAction Beschluss vom 1. Juli 2014, Nr. 775
ActionAction Beschluss vom 1. Juli 2014, Nr. 817
ActionAction Beschluss vom 1. Juli 2014, Nr. 821
ActionAction Beschluss vom 8. Juli 2014, Nr. 834
ActionAction Beschluss vom 8. Juli 2014, Nr. 861
ActionAction Beschluss vom 8. Juli 2014, Nr. 879
ActionAction Beschluss vom 22. Juli 2014, Nr. 889
ActionAction Beschluss vom 22. Juli 2014, Nr. 895
ActionAction Beschluss vom 22. Juli 2014, Nr. 920
ActionAction Beschluss vom 29. Juli 2014, Nr. 938
ActionAction Beschluss vom 5. August 2014, Nr. 964
ActionAction Beschluss vom 2. September 2014, Nr. 1041
ActionAction Beschluss vom 9. September 2014, Nr. 1046
ActionAction Beschluss vom 9. September 2014, Nr. 1060
ActionAction Beschluss vom 30. September 2014, Nr. 1130
ActionAction Beschluss vom 7. Oktober 2014, Nr. 1181
ActionAction Beschluss vom 14. Oktober 2014, Nr. 1188
ActionAction Beschluss vom 14. Oktober 2014, Nr. 1216
ActionAction Beschluss vom 21. Oktober 2014, Nr. 1242
ActionAction Beschluss vom 4. November 2014, Nr. 1248
ActionAction Beschluss vom 4. November 2014, Nr. 1302
ActionAction Beschluss vom 4. November 2014, Nr. 1304
ActionAction Beschluss vom 11. November 2014, Nr. 1308
ActionAction Beschluss vom 11. November 2014, Nr. 1309
ActionAction Beschluss vom 11. November 2014, Nr. 1315
ActionAction Beschluss vom 18. November 2014, Nr. 1366
ActionAction Beschluss vom 18. November 2014, Nr. 1388
ActionAction Beschluss vom 18. November 2014, Nr. 1370
ActionAction Beschluss vom 25. November 2014, Nr. 1421
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1506
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1525
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1528
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1529
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1530
ActionAction Beschluss vom 16. Dezember 2014, Nr. 1547
ActionAction Beschluss vom 23. Dezember 2014, Nr. 1579
ActionAction Beschluss vom 23. Dezember 2014, Nr. 1580
ActionAction Beschluss vom 23. Dezember 2014, Nr. 1599
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis