In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 11. November 2014, Nr. 1309
Dreijahresplan der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol zur Vorbeugung der Korruption für den Zeitraum 2013-2016

Visualizza documento intero

Die Landesregierung

hat in das Gesetz vom 6. November 2012, Nr. 190, betreffend „Bestimmungen zur Verhütung und Ahndung der Korruption und der Illegalität in der öffentlichen Verwaltung“, in Kraft seit 28. November 2012, eingesehen;

hat insbesondere in den Artikel 1 Absatz 5 und 60 des Gesetzes vom 6. November 2012, Nr. 190, eingesehen, der die Erstellung eines Dreijahresplans zur Korruptionsvorbeugung vonseiten der zentralen öffentlichen Verwaltungen und anderer vorsieht - darunter die Regionen, die autonomen Provinzen Trient und Bozen und die örtlichen Körperschaften sowie die öffentlichen Körperschaften und privatrechtlichen Rechtsubjekte, die von ihnen kontrolliert werden - und dessen darauffolgende Übermittlung an das Departement für öffentliche Verwaltung;

stellt fest, dass gemäß Artikel 1 Absatz 8 des Gesetzes Nr. 190/2012 das politische Leitungsorgan innerhalb der Verwaltungen, auf Vorschlag des für die Korruptionsvorbeugung Verantwortlichen, genannten Dreijahresplan für die Korruptionsvorbeugung zu erstellen hat;

stellt fest, dass die Landesverwaltung mit Beschluss Nr. 397 vom 18. März 2013 die Funktionen des Verantwortlichen für die Korruptionsvorbeugung dem Generaldirektor übertragen hat, und mit darauf folgendem Beschluss Nr. 1247 vom 4. November 2014 genannte Aufgaben dem Generalsekretär zugewiesen wurden;

hat in die Leitlinien eingesehen, die vom, interministeriellen Komitee verabschiedet wurden, das beim Departement für öffentliche Verwaltung eigens errichtet wurde, weiters in das, im Rahmen der Vereinheitlichten Konferenz erzielte Abkommen zwischen der Regierung, den Regionen und örtlichen Körperschaften in Umsetzung des Artikels 1 Absätze 60 und 61 des Gesetzes Nr. 190/2012, sowie in den Beschluss vom 11.09.2013, Nr. 72, der Unabhängigen Kommission für Bewertung, Transparenz und Integrität der öffentlichen Verwaltungen, welcher die Genehmigung des staatlichen Antikorruptionsplans zum Inhalt hat;

in Anbetracht der gesetzten Handlungen betreffend die Erhebung und Bestandsaufnahme der korruptionsgefährdeten Tätigkeiten und die Bewertung deren Risikostufe innerhalb dieser Verwaltung;

stellt fest, dass in Ermangelung einer festen Organisationsstruktur, die ausschließlich für die Korruptionsvorbeugung zuständig ist, informellerweise eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe errichtet und der Kontaktstruktur unterstützend zur Seite gestellt wurde;

hat in die mit den Führungskräften stattgefundenen Treffen vom 10. Februar, 3. März, 8. April und 11. April 2014 eingesehen;

stellt fest, dass die bis dato getätigte Analyse als ein noch nicht abgeschlossener Prozess anzusehen ist, welcher noch weiterer Erhebungen bedarf;

wissend, dass genanntes Ermittlungsverfahren zu den Vorbeugungsmaßnahmen, den jeweiligen Verantwortlichen und den Fristen noch nicht vollständig abgeschlossen ist;

erachtet es als notwendig, einen Dreijahresplan zur Korruptionsvorbeugung 2013-2016 zu genehmigen (nachdem der Plan auch die im Jahr 2013 getätigten Initiativen beinhaltet), welcher mit den Informationen zu den noch in Ausarbeitung befindlichen Handlungen, insbesondere den besonderen Vorbeugungsmaßnahmen, ergänzbar ist;

stellt fest, dass der Plan so gestaltet wurde, dass er sowohl eine Sektion mit dem Dreijahresprogramm für die Transparenz und die Integrität als auch eine Sektion mit dem Verhaltenskodex des Landespersonals enthält, beide mit Beschluss der Landesregierung vom 29. Juli 2014, Nr. 938, genehmigt;

hat in das vom Organisationsamt ausgearbeitete Schema betreffend die Anlage zum Dreijahresprogramm für Transparenz und Integrität, hinsichtlich der "geltenden Veröffentlichungspflichten", eingesehen; dieses berücksichtigt die am 2. September 2014 von der Prüfstelle angebrachten Anmerkungen und wird mit eigener Maßnahme genehmigt werden;

hat in die Anmerkungen zum vorliegenden Entwurf des Dreijahresplanes zur Vorbeugung der Korruption vom 3. November 2014 der Prüfstelle eingesehen, welche teils übernommen wurden;

beschließt

einstimmig und in gesetzlicher Form

1. den Dreijahresplan zur Vorbeugung der Korruption der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol 2013-2016 zu genehmigen, welcher im Sinne des Inhalts des Vorausgeschickten wesentlichen Bestandteil dieses Beschusses darstellt;

2. die Dateien betreffend die Feststellung der korruptionsgefährdeten Bereiche innerhalb der Landesverwaltung auf der institutionellen Webseite unter dem Bereich “Transparente Verwaltung” zu veröffentlichen;

3. eine Kopie dieses Beschlusses der Staatlichen Antikorruptionsbehörde zu übermitteln und den Beschluss im Amtsblatt der Region zu veröffentlichen.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2014, Nr. 102
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2014, Nr. 108
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2014, Nr. 112
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2014, Nr. 115
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2014, Nr. 144
ActionAction Beschluss vom 18. Februar 2014, Nr. 166
ActionAction Beschluss vom 18. Februar 2014, Nr. 172
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2014, Nr. 187
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2014, Nr. 196
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2014, Nr. 211
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2014, Nr. 217
ActionAction Beschluss vom 11. März 2014, Nr. 238
ActionAction Beschluss vom 11. März 2014, Nr. 268
ActionAction Beschluss vom 11. März 2014, Nr. 286
ActionAction Beschluss vom 18. März 2014, Nr. 292
ActionAction Beschluss vom 18. März 2014, Nr. 293
ActionAction Beschluss vom 18. März 2014, Nr. 317
ActionAction Beschluss vom 18. März 2014, Nr. 318
ActionAction Beschluss vom 25. März 2014, Nr. 357
ActionAction Beschluss vom 1. April 2014, Nr. 361
ActionAction Beschluss vom 15. April 2014, Nr. 438
ActionAction Beschluss vom 15. April 2014, Nr. 450
ActionAction Beschluss vom 29. April 2014, Nr. 484
ActionAction Beschluss vom 29. April 2014, Nr. 492
ActionAction Beschluss vom 13. Mai 2014, Nr. 540
ActionAction Beschluss vom 13. Mai 2014, Nr. 541
ActionAction Beschluss vom 13. Mai 2014, Nr. 542
ActionAction Beschluss vom 20. Mai 2014, Nr. 577
ActionAction Beschluss vom 27. Mai 2014, Nr. 590
ActionAction Beschluss vom 27. Mai 2014, Nr. 631
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 640
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 660
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 662
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 663
ActionAction Beschluss vom 3. Juni 2014, Nr. 658
ActionAction Beschluss vom 10. Juni 2014, Nr. 687
ActionAction Beschluss vom 10. Juni 2014, Nr. 688
ActionAction Beschluss vom 10. Juni 2014, Nr. 691
ActionAction Beschluss vom 1. Juli 2014, Nr. 771
ActionAction Beschluss vom 1. Juli 2014, Nr. 775
ActionAction Beschluss vom 1. Juli 2014, Nr. 817
ActionAction Beschluss vom 1. Juli 2014, Nr. 821
ActionAction Beschluss vom 8. Juli 2014, Nr. 834
ActionAction Beschluss vom 8. Juli 2014, Nr. 861
ActionAction Beschluss vom 8. Juli 2014, Nr. 879
ActionAction Beschluss vom 22. Juli 2014, Nr. 889
ActionAction Beschluss vom 22. Juli 2014, Nr. 895
ActionAction Beschluss vom 22. Juli 2014, Nr. 920
ActionAction Beschluss vom 29. Juli 2014, Nr. 938
ActionAction Beschluss vom 5. August 2014, Nr. 964
ActionAction Beschluss vom 2. September 2014, Nr. 1041
ActionAction Beschluss vom 9. September 2014, Nr. 1046
ActionAction Beschluss vom 9. September 2014, Nr. 1060
ActionAction Beschluss vom 30. September 2014, Nr. 1130
ActionAction Beschluss vom 7. Oktober 2014, Nr. 1181
ActionAction Beschluss vom 14. Oktober 2014, Nr. 1188
ActionAction Beschluss vom 14. Oktober 2014, Nr. 1216
ActionAction Beschluss vom 21. Oktober 2014, Nr. 1242
ActionAction Beschluss vom 4. November 2014, Nr. 1248
ActionAction Beschluss vom 4. November 2014, Nr. 1302
ActionAction Beschluss vom 4. November 2014, Nr. 1304
ActionAction Beschluss vom 11. November 2014, Nr. 1308
ActionAction Beschluss vom 11. November 2014, Nr. 1309
ActionActionAnlage
ActionAction Beschluss vom 11. November 2014, Nr. 1315
ActionAction Beschluss vom 18. November 2014, Nr. 1366
ActionAction Beschluss vom 18. November 2014, Nr. 1388
ActionAction Beschluss vom 18. November 2014, Nr. 1370
ActionAction Beschluss vom 25. November 2014, Nr. 1421
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1506
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1525
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1528
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1529
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2014, Nr. 1530
ActionAction Beschluss vom 16. Dezember 2014, Nr. 1547
ActionAction Beschluss vom 23. Dezember 2014, Nr. 1579
ActionAction Beschluss vom 23. Dezember 2014, Nr. 1580
ActionAction Beschluss vom 23. Dezember 2014, Nr. 1599
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis