In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 17. Oktober 2017, Nr. 1121
Richtlinien für die Gewährung von Beiträgen zur Förderung der Versorgungstätigkeit von mit dem Landesgesundheitsdienst vertragsgebundenen Ärztinnen und Ärzten für Allgemeinmedizin

Anlage A

Richtlinien für die Gewährung von Beiträgen zur Förderung der Versorgungstätigkeit von mit dem Landesgesundheitsdienst vertragsgebundenen Ärzten und Ärztinnen für Allgemeinmedizin

Artikel 1
Anwendungsbereich

1. Diese Richtlinien regeln in Anwendung von Artikel 4/septies des Landesgesetzes vom 5. März 2001, Nr. 7, die Gewährung von Beiträgen zur Förderung der Niederlassung von mit dem Landesgesundheitsdienst vertragsgebundenen Ärzten und Ärztinnen für Allgemeinmedizin, insbesondere bei Formen der vernetzten Gruppenmedizin und der Gruppenmedizinen.

2. Ziel dieser Förderung ist es, in den benachteiligten oder unterversorgten Gebieten Südtirols dem Ärztemangel im Bereich der mit dem Landesgesundheitsdienst vertragsgebundenen Allgemeinmedizin entgegenzuwirken, Anreize zu schaffen, damit die vorhandenen freien Stellen für Allgemeinmedizin besetzt werden, sowie den Dienst der medizinischen Grundversorgung durch die Gruppenmedizin zu stärken.

Artikel 2
Anspruchsberechtigte

1. Anspruch auf die Förderungen für die als Hauptpraxis genutzten Räumlichkeiten gemäß diesen Richtlinien haben Ärzte und Ärztinnen für Allgemeinmedizin, insbesondere bei Formen der vernetzten Gruppenmedizin und der Gruppenmedizinen.

Artikel 3
Art der Förderung

1. Die Förderung besteht darin, dass die Gemeinden oder andere öffentliche Körperschaften Ärzten und Ärztinnen unentgeltlich Räumlichkeiten zur Nutzung als Hauptpraxis zur Verfügung stellen.

2. Für den Fall, dass von der Gemeinde oder einer anderen öffentlichen Körperschaft keine Räumlichkeiten, die für die Nutzung als Hauptpraxis geeignet sind, zur Verfügung gestellt werden, wird den Ärzten und Ärztinnen für Allgemeinmedizin – insbesondere bei Formen der vernetzten Gruppenmedizin und der Gruppenmedizinen – ein Beitrag für Räumlichkeiten gewährt, die sie angemietet oder in ihrem Eigentum haben und als Hauptpraxis nutzen.

3. Kein Beitrag wird gewährt, wenn die Arztpraxis kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Artikel 4
Ausmaß der Förderung

1. Den Ärzten und Ärztinnen für Allgemeinmedizin wird ein finanzieller Beitrag bis zu einem monatlichen Betrag von 500,00 Euro für die als Hauptpraxis genutzte Arztpraxis gewährt.

2. Ist die Miete geringer als 500,00 Euro, wird die effektiv bestrittene Ausgabe erstattet, das heißt die reinen Mietspesen ohne Nebenkosten.

3. Dieser Beitrag gilt für eine einzige Arztpraxis.

4. Eine Beitragspauschale in Höhe von monatlich 500,00 Euro wird auch den Ärzten und Ärztinnen für Allgemeinmedizin gewährt, die Räumlichkeiten in ihrem Eigentum als Hauptpraxis nutzen.

5. Sollte der an die Ärzte und Ärztinnen zu zahlende Gesamtbetrag den festgesetzten Höchstbetrag übersteigen, werden die Beiträge proportional gekürzt.

Artikel 5
Antragstellung

1. Um in den Genuss des Beitrages zu gelangen, stellt der Arzt oder die Ärztin einen Antrag an den zuständigen Gesundheitsbezirk und legt entweder den registrierten Mietvertrag oder einen Katasterauszug bei, aus welchem hervorgeht, dass die Arztpraxis in seinem/ihrem Eigentum ist. Er/sie ist verpflichtet, unverzüglich jede Änderung zum Mietvertrag zu melden, bei sonstigem Verfall des Anrechts auf den Beitrag für das Bezugsjahr und die nachfolgenden zwei Jahre.

2. Der Antrag samt Unterlagen ist, bei sonstiger Unzulässigkeit, bis 30. November des Jahres, auf den sich der Beitrag bezieht, folgendermaßen einzureichen:

a) mit zertifizierter elektronischer Post (PEC), versehen mit digitaler Unterschrift des Arztes oder der Ärztin für Allgemeinmedizin, an die PEC-Adresse des zuständigen Gesundheitsbezirkes oder

b) direkt beim zuständigen Gesundheitsbezirk, versehen mit Datum und Unterschrift des Arztes oder der Ärztin für Allgemeinmedizin.

3. Der Beitragsantrag muss mit einer Stempelmarke versehen sein.

4. Die Frist für den Abschluss des Verwaltungsverfahrens beginnt mit dem Endtermin laut Absatz 2 zu laufen.

5. Der Antrag ist auch für die Folgejahre gültig, und zwar bis zum Verzicht, zum Widerruf oder zum Wegfallen der Voraussetzungen. Das Wegfallen der Voraussetzungen ist, bei sonstigem Widerruf des Beitrags für die letzten drei Jahre, unverzüglich zu melden.

Artikel 6
Bearbeitung der Anträge

1. Der zuständige Gesundheitsbezirk bearbeitet die vorgelegten Anträge und überprüft, ob die Voraussetzungen laut diesen Richtlinien erfüllt sind.

Artikel 7
Zuständigkeiten

1. Alle mit dem Verfahren für die Gewährung der Beiträge laut diesen Richtlinien zusammenhängenden Verwaltungsaufgaben und -befugnisse werden von dem Direktor oder der Direktorin des gebietsmäßig zuständigen Gesundheitsbezirks ausgeübt.

Artikel 8
Auszahlung des Beitrags

1. Der genehmigte Beitrag wird vom zuständigen Gesundheitsbezirk der begünstigten Person ausgezahlt, nachdem diese die effektiv getätigten Ausgaben belegt und den registrierten Mietvertrag oder den Katasterauszug vorgelegt hat.

2. Für den Zeitraum vom 1. Jänner 2017 bis 31. Dezember 2017 können die Gesundheitsbezirke zudem den anspruchsberechtigten Ärzten und Ärztinnen für Allgemeinmedizin die Mietkosten für Räumlichkeiten, welche von Gemeinden oder anderen öffentlichen Körperschaften zur Verfügung gestellt werden, bis zum Höchstbetrag laut Artikel 4 Absatz 1 rückerstatten.

Artikel 9
Kontrollen

1. Um die ordnungsgemäße Einhaltung dieser Richtlinien zu überprüfen, führt der zuständige Gesundheitsbezirk an mindestens 6 Prozent der eingegangenen Anträge Stichprobenkontrollen durch.

2. Bei den Kontrollen wird überprüft, ob die Antragstellenden falsche Dokumente oder Erklärungen vorgelegt haben oder solche, die unwahre Angaben enthalten, oder ob sie es unterlassen haben, vorgeschriebene Informationen und Dokumente zu liefern.

Artikel 10
Wirksamkeit

1. Die Förderung wird mit Wirkung ab dem 1. Jänner 2017 gezahlt.

2. Für das Jahr 2017 müssen die Anträge bis 31. Dezember 2017 eingereicht werden.

 

 

 

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2019
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction Beschluss vom 10. Januar 2017, Nr. 10
ActionAction Beschluss vom 10. Januar 2017, Nr. 19
ActionAction Beschluss vom 10. Januar 2017, Nr. 20
ActionAction Beschluss vom 10. Januar 2017, Nr. 21
ActionAction Beschluss vom 17. Januar 2017, Nr. 32
ActionAction Beschluss vom 17. Januar 2017, Nr. 52
ActionAction Beschluss vom 24. Januar 2017, Nr. 56
ActionAction Beschluss vom 24. Januar 2017, Nr. 71
ActionAction Beschluss vom 31. Januar 2017, Nr. 111
ActionAction Beschluss vom 31. Januar 2017, Nr. 113
ActionAction Beschluss vom 31. Januar 2017, Nr. 120
ActionAction Beschluss vom 31. Januar 2017, Nr. 123
ActionAction Beschluss vom 14. Februar 2017, Nr. 166
ActionAction Beschluss vom 21. Februar 2017, Nr. 199
ActionAction Beschluss vom 21. Februar 2017, Nr. 209
ActionAction Beschluss vom 21. Februar 2017, Nr. 212
ActionAction Beschluss vom 21. Februar 2017, Nr. 213
ActionAction Beschluss vom 7. März 2017, Nr. 229
ActionAction Beschluss vom 7. März 2017, Nr. 240
ActionAction Beschluss vom 7. März 2017, Nr. 248
ActionAction Beschluss vom 7. März 2017, Nr. 254
ActionAction Beschluss vom 7. März 2017, Nr. 256
ActionAction Beschluss vom 7. März 2017, Nr. 257
ActionAction Beschluss vom 14. März 2017, Nr. 258
ActionAction Beschluss vom 14. März 2017, Nr. 286
ActionAction Beschluss vom 21. März 2017, Nr. 287
ActionAction Beschluss vom 28. März 2017, Nr. 346
ActionAction Beschluss vom 28. März 2017, Nr. 350
ActionAction Beschluss vom 4. April 2017, Nr. 389
ActionAction Beschluss vom 4. April 2017, Nr. 390
ActionAction Beschluss vom 11. April 2017, Nr. 398
ActionAction Beschluss vom 11. April 2017, Nr. 430
ActionAction Beschluss vom 11. Aprile 2017, Nr. 433
ActionAction Beschluss vom 18. April 2017, Nr. 447
ActionAction Beschluss vom 18. April 2017, Nr. 454
ActionAction Beschluss vom 18. April 2017, Nr. 456
ActionAction Beschluss vom 18. April 2017, Nr. 457
ActionAction Beschluss vom 2. Mai 2017, Nr. 470
ActionAction Beschluss vom 2. Mai 2017, Nr. 478
ActionAction Beschluss vom 2. Mai 2017, Nr. 481
ActionAction Beschluss vom 2. Mai 2017, Nr. 483
ActionAction Beschluss vom 9. Mai 2017, Nr. 509
ActionAction Beschluss vom 9. Mai 2017, Nr. 505
ActionAction Beschluss vom 9. Mai 2017, Nr. 506
ActionAction Beschluss vom 16. Mai 2017, Nr. 520
ActionAction Beschluss vom 30. Mai 2017, Nr. 575
ActionAction Beschluss vom 30. Mai 2017, Nr. 601
ActionAction Beschluss vom 30. Mai 2017, Nr. 607
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 612
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 614
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 637
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 646
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 648
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 655
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 659
ActionAction Beschluss vom 20. Juni 2017, Nr. 684
ActionAction Beschluss vom 20. Juni 2017, Nr. 688
ActionAction Beschluss vom 20. Juni 2017, Nr. 689
ActionAction Beschluss vom 20. Juni 2017, Nr. 692
ActionAction Beschluss vom 27. Juni 2017, Nr. 695
ActionAction Beschluss vom 4. Juli 2017, Nr. 742
ActionAction Beschluss vom 18. Juli 2017, Nr. 794
ActionAction Beschluss vom 18. Juli 2017, Nr. 795
ActionAction Beschluss vom 25. Juli 2017, Nr. 808
ActionAction Beschluss vom 25. Juli 2017, Nr. 813
ActionAction Beschluss vom 25. Juli 2017, Nr. 815
ActionAction Beschluss vom 25. Juli 2017, Nr. 816
ActionAction Beschluss vom 25. Juli 2017, Nr. 822
ActionAction Beschluss vom 25. Juli 2017, Nr. 823
ActionAction Beschluss vom 8. August 2017, Nr. 848
ActionAction Beschluss vom 8. August 2017, Nr. 874
ActionAction Beschluss vom 8. August 2017, Nr. 860
ActionAction Beschluss vom 22. August 2017, Nr. 884
ActionAction Beschluss vom 22. August 2017, Nr. 903
ActionAction Beschluss vom 22. August 2017, Nr. 908
ActionAction Beschluss vom 22. August 2017, Nr. 909
ActionAction Beschluss vom 29. August 2017, Nr. 928
ActionAction Beschluss vom 29. August 2017, Nr. 929
ActionAction Beschluss vom 29. August 2017, Nr. 943
ActionAction Beschluss vom 29. August 2017, Nr. 950
ActionAction Beschluss vom 29. August 2017, Nr. 952
ActionAction Beschluss vom 5. September 2017, Nr. 967
ActionAction Beschluss vom 19. September 2017, Nr. 1003
ActionAction Beschluss vom 19. September 2017, Nr. 1005
ActionAction Beschluss vom 26. September 2017, Nr. 1008
ActionAction Beschluss vom 26. September 2017, Nr. 1033
ActionAction Beschluss vom 26. September 2017, Nr. 1034
ActionAction Beschluss vom 26. September 2017, Nr. 1036
ActionAction Beschluss vom 3. Oktober 2017, Nr. 1054
ActionAction Beschluss vom 3. Oktober 2017, Nr. 1060
ActionAction Beschluss vom 10. Oktober 2017, Nr. 1068
ActionAction Beschluss vom 10. Oktober 2017, Nr. 1080
ActionAction Beschluss vom 10. Oktober 2017, Nr. 1092
ActionAction Beschluss vom 10. Oktober 2017, Nr. 1096
ActionAction Beschluss vom 17. Oktober 2017, Nr. 1118
ActionAction Beschluss vom 17. Oktober 2017, Nr. 1119
ActionAction Beschluss vom 17. Oktober 2017, Nr. 1121
ActionActionAnlage A
ActionAction Beschluss vom 17. Oktober 2017, Nr. 1122
ActionAction Beschluss vom 17. Oktober 2017, Nr. 1123
ActionAction Beschluss vom 31. Oktober 2017, Nr. 1168
ActionAction Beschluss vom 31. Oktober 2017, Nr. 1179
ActionAction Beschluss vom 31. Oktober 2017, Nr. 1180
ActionAction Beschluss vom 31. Oktober 2017, Nr. 1181
ActionAction Beschluss vom 31. Oktober 2017, Nr. 1184
ActionAction Beschluss vom 14. November 2017, Nr. 1194
ActionAction Beschluss vom 14. November 2017, Nr. 1195
ActionAction Beschluss vom 14. November 2017, Nr. 1229
ActionAction Beschluss vom 14. November 2017, Nr. 1231
ActionAction Beschluss vom 14. November 2017, Nr. 1246
ActionAction Beschluss vom 21. November 2017, Nr. 1279
ActionAction Beschluss vom 28. November 2017, Nr. 1313
ActionAction Beschluss vom 28. November 2017, Nr. 1315
ActionAction Beschluss vom 28. November 2017, Nr. 1322
ActionAction Beschluss vom 5. Dezember 2017, Nr. 1343
ActionAction Beschluss vom 5. Dezember 2017, Nr. 1344
ActionAction Beschluss vom 5. Dezember 2017, Nr. 1345
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1366
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1382
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1387
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1388
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1390
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1393
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1395
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1401
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1405
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1407
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1412
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1413
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1415
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1421
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1422
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1434
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1435
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1441
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1448
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2017, Nr. 1480
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2017, Nr. 1497
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis