In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 3. Oktober 2017, Nr. 1060
Tagesrandflüge

DIE LANDESREGIERUNG

hat in folgende Rechtsvorschriften, Verwaltungsakte und Tatsachen Einsicht genommen:

Das Landesgesetz vom 5. März 2001, Nr. 7, betreffend die Neuregelung des Landesgesundheitsdienstes ermächtigt die Landesregierung (Artikel 36 Absatz 6) eine Kostenbeteiligung für den Krankentransport und für die Flugrettung einzuführen. Bei der Festsetzung der Höhe der Kostenbeteiligung seitens des Bürgers wird auch das Alter der bedienten Bevölkerung und auf die orographische Struktur des Territoriums berücksichtigt.

Auch das Landesgesetz vom 21. April 2017,

Nr. 3, sieht unter Artikel 2, Buchstaben l) als Zuständigkeit der Landesregierung die Festsetzung der Tarife der Gesundheitsleistungen sowie eines etwaigen Zuzahlungsbetrags seitens der Bevölkerung an den Gesundheitsausgaben vor.

Das Landesgesetz vom 17. August 1987,

Nr. 21 (Errichtung des Flugrettungsdienstes) regelt den Flugrettungsdienst in Südtirol.

Das Dekret des Landeshauptmanns vom

24. Oktober 2013, Nr. 30 enthält die Verordnung zur Organisation des Landesflugrettungsdienstes.

Artikel 4 Absatz 2 des Landesgesetzes 21/1987 setzt die Befugnis jährlich einen allumfassenden Flugpreis pro Minute festzusetzen als Zuständigkeit der Landesregierung fest.

Artikel 4 Absatz 4 des Landesgesetzes

Nr. 21/1987 sieht vor, dass im Falle von unnotwendigen Anforderungen eines Rettungshubschraubers, die ohne Einfluss des Transportierten getätigt werden sowie bei Unglücksfällen mit Verschulden Dritter, die Landesverwaltung die Transportkosten zwar übernimmt, sich aber das Rückgriffrecht vorbehält.

Die EU- Verordnung Nr. 965 vom

5. Oktober 2012 regelt die technischen Voraussetzungen für die Rettungshubschrauber und jene für die personelle Besetzung während der Nachteinsätze.

Das Dekret des Transportministers vom

1 Februar 2006 und das Reglement der ENAC (staatliche Luftfahrtbehörde) betreffend die „Infrastrutture HEMS“ vom 29. Dezember 2016 sehen zusätzliche Voraussetzungen für Nachtlandungen vor.

Artikel 5 Absatz 5 des Dekrets des Landeshauptmanns Nr. 30/2013 ermächtigt die Landesregierung die Betriebszeiten für die Nachtflüge zu erweitern sobald die Voraussetzungen für Nachtflüge gegeben sind.

Es wird festgestellt, dass es strategisch von großer Wichtigkeit für den Landesgesundheitsdienst ist, das Netz des Rettungsdienstes in Not- und Dringlichkeitsfällen auszuweiten sowie die Nachteinsätze zu optimieren, insbesondere in folgenden Fällen:

a) lebensrettende medizinische Notfälle, in denen ein unverzüglicher Transport in ein Krankenhaus notwendig ist (z.B. Polytrauma, schweres Schädel-Hirn-Trauma, Verbrennungen, Herzrhythmusstö֊rungen, schwere pädiatrische Notfälle, Gefäßverletzungen, Herzinfarkt oder Schlaganfall),

b) medizinische Einsätze, die kurz vor Sonnenuntergang beginnen und abgebrochen werden müssten,

c) Einsätze der Bergrettung, wenn die betroffenen Personen die Rettungskette erst kurz vor Sonnenuntergang in Gang setzen.

Es wird festgehalten, dass die Tagesrandflüge ab dem 6. November 2017 starten und dass der Brandschutzdienst nur für die HEMS-Basis in Bozen garantiert werden muss, da die Patienten in dieser Zeitspanne im Rahmen der Tagesrandflüge in Südtirol nur im Landeskrankenhaus Bozen eingewiesen werden.

Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens auf Südtirols Straßen ist die Abdeckung durch Rettungsflüge auch während der Abendstunden als wertvoller Dienst für den Gesundheitsschutz der Bürger anzusehen.

Es wird außerdem als notwendig erachtet, eine Regelung für nicht gerechtfertigte Einsätze anzugehen. Die zuständige Landesrätin wird ermächtigt, innerhalb von einem Jahr einen Vorschlag an Kriterien für gerechtfertigte und nicht gerechtfertigte Einsätze samt der entsprechenden Tarife entgegenzunehmen.

Für das Jahr 2018 wird der Sanitätsbetrieb Gesamtkosten von insgesamt ca. 490.000,00 € für die Kosten der Ausbildung von weiteren Piloten für Tagesrandflüge (laut vorgelegtem Kostenvoranschlag ca. 410.000,00 € - zwei Piloten, davon die Ausbildung für den ersten samt Nachtfluggeräten, deren Wartung und weitere notwendige Ausrüstung) und für die Kosten, die durch die Ausweitung der Zeiten, in denen am Landeplatz der Brandschutz gesichert sein muss (laut vorgelegtem Kostenvoranschlag ca. 80.000,00 €), haben. Diese Kosten gehen zu Lasten des Sanitätsbetriebes und fallen unter die ungebundenen Zuweisungen. Nach positivem Ablauf der Testphase soll der Dienst mit einem einzigen Piloten pro Hubschrauber weitergeführt werden.

Dies alles vorausgeschickt,

B E S C H L I E S S T

die Landesregierung

einstimmig in gesetzmäßiger Weise

1) die Rettungsflüge auch als Tagesrandflüge mit zwei Piloten an Bord und Landung an der HEMS-Basis in Bozen von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr werden ab dem 6. November 2017 genehmigt. Eine Evaluation der Einführung der Tagesrandflüge erfolgt Ende 2018.

2) Der Südtiroler Sanitätsbetrieb, zusammen mit der Landesnotrufzentrale und seinen Partnern im Bereich der Flugrettung, wird beauftragt die Tagesrandflüge umzusetzen. Bei der Umsetzung wird der Anflug in Südtirol auf das Landeskrankenhaus Bozen beschränkt, sodass an den anderen Landeplätzen keine zusätzlichen Kosten für die Ausweitung der Zeiten, in denen der Bandschutzdienst gewährt werden muss, entstehen.

3) Der Südtiroler Sanitätsbetrieb arbeitet zusammen mit den Verantwortlichen der Landesnotrufzentrale und seinen Partnern in der Flugrettung die Details des zu implementierenden Konzepts aus.

4) Auf der Grundlage ihrer Erfahrung definieren die Partner im Bereich der Flugrettung, zusammen mit den Verantwortlichen der Landesnotrufzentrale, innerhalb eines Jahres eine Aktivliste mit den nicht notwendigen getätigten Flugeinsätzen im Rahmen der Tagesrandflüge sowie einen Vorschlag für eine angemessene Kostenbeteiligung.

 

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2019
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction Beschluss vom 10. Januar 2017, Nr. 10
ActionAction Beschluss vom 10. Januar 2017, Nr. 19
ActionAction Beschluss vom 10. Januar 2017, Nr. 20
ActionAction Beschluss vom 10. Januar 2017, Nr. 21
ActionAction Beschluss vom 17. Januar 2017, Nr. 32
ActionAction Beschluss vom 17. Januar 2017, Nr. 52
ActionAction Beschluss vom 24. Januar 2017, Nr. 56
ActionAction Beschluss vom 24. Januar 2017, Nr. 71
ActionAction Beschluss vom 31. Januar 2017, Nr. 111
ActionAction Beschluss vom 31. Januar 2017, Nr. 113
ActionAction Beschluss vom 31. Januar 2017, Nr. 120
ActionAction Beschluss vom 31. Januar 2017, Nr. 123
ActionAction Beschluss vom 14. Februar 2017, Nr. 166
ActionAction Beschluss vom 21. Februar 2017, Nr. 182
ActionAction Beschluss vom 21. Februar 2017, Nr. 199
ActionAction Beschluss vom 21. Februar 2017, Nr. 209
ActionAction Beschluss vom 21. Februar 2017, Nr. 212
ActionAction Beschluss vom 21. Februar 2017, Nr. 213
ActionAction Beschluss vom 7. März 2017, Nr. 229
ActionAction Beschluss vom 7. März 2017, Nr. 240
ActionAction Beschluss vom 7. März 2017, Nr. 248
ActionAction Beschluss vom 7. März 2017, Nr. 254
ActionAction Beschluss vom 7. März 2017, Nr. 256
ActionAction Beschluss vom 7. März 2017, Nr. 257
ActionAction Beschluss vom 14. März 2017, Nr. 258
ActionAction Beschluss vom 14. März 2017, Nr. 286
ActionAction Beschluss vom 21. März 2017, Nr. 287
ActionAction Beschluss vom 28. März 2017, Nr. 346
ActionAction Beschluss vom 28. März 2017, Nr. 350
ActionAction Beschluss vom 4. April 2017, Nr. 389
ActionAction Beschluss vom 4. April 2017, Nr. 390
ActionAction Beschluss vom 11. April 2017, Nr. 398
ActionAction Beschluss vom 11. April 2017, Nr. 430
ActionAction Beschluss vom 11. Aprile 2017, Nr. 433
ActionAction Beschluss vom 18. April 2017, Nr. 447
ActionAction Beschluss vom 18. April 2017, Nr. 454
ActionAction Beschluss vom 18. April 2017, Nr. 456
ActionAction Beschluss vom 18. April 2017, Nr. 457
ActionAction Beschluss vom 2. Mai 2017, Nr. 470
ActionAction Beschluss vom 2. Mai 2017, Nr. 478
ActionAction Beschluss vom 2. Mai 2017, Nr. 481
ActionAction Beschluss vom 2. Mai 2017, Nr. 483
ActionAction Beschluss vom 9. Mai 2017, Nr. 509
ActionAction Beschluss vom 9. Mai 2017, Nr. 505
ActionAction Beschluss vom 9. Mai 2017, Nr. 506
ActionAction Beschluss vom 16. Mai 2017, Nr. 520
ActionAction Beschluss vom 30. Mai 2017, Nr. 575
ActionAction Beschluss vom 30. Mai 2017, Nr. 601
ActionAction Beschluss vom 30. Mai 2017, Nr. 607
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 612
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 614
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 637
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 646
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 648
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 655
ActionAction Beschluss vom 13. Juni 2017, Nr. 659
ActionAction Beschluss vom 20. Juni 2017, Nr. 684
ActionAction Beschluss vom 20. Juni 2017, Nr. 688
ActionAction Beschluss vom 20. Juni 2017, Nr. 689
ActionAction Beschluss vom 20. Juni 2017, Nr. 692
ActionAction Beschluss vom 27. Juni 2017, Nr. 695
ActionAction Beschluss vom 4. Juli 2017, Nr. 742
ActionAction Beschluss vom 18. Juli 2017, Nr. 794
ActionAction Beschluss vom 18. Juli 2017, Nr. 795
ActionAction Beschluss vom 25. Juli 2017, Nr. 808
ActionAction Beschluss vom 25. Juli 2017, Nr. 813
ActionAction Beschluss vom 25. Juli 2017, Nr. 815
ActionAction Beschluss vom 25. Juli 2017, Nr. 816
ActionAction Beschluss vom 25. Juli 2017, Nr. 822
ActionAction Beschluss vom 25. Juli 2017, Nr. 823
ActionAction Beschluss vom 8. August 2017, Nr. 848
ActionAction Beschluss vom 8. August 2017, Nr. 874
ActionAction Beschluss vom 8. August 2017, Nr. 860
ActionAction Beschluss vom 22. August 2017, Nr. 884
ActionAction Beschluss vom 22. August 2017, Nr. 903
ActionAction Beschluss vom 22. August 2017, Nr. 908
ActionAction Beschluss vom 22. August 2017, Nr. 909
ActionAction Beschluss vom 29. August 2017, Nr. 928
ActionAction Beschluss vom 29. August 2017, Nr. 929
ActionAction Beschluss vom 29. August 2017, Nr. 943
ActionAction Beschluss vom 29. August 2017, Nr. 950
ActionAction Beschluss vom 29. August 2017, Nr. 952
ActionAction Beschluss vom 5. September 2017, Nr. 967
ActionAction Beschluss vom 19. September 2017, Nr. 1003
ActionAction Beschluss vom 19. September 2017, Nr. 1005
ActionAction Beschluss vom 26. September 2017, Nr. 1008
ActionAction Beschluss vom 26. September 2017, Nr. 1027
ActionAction Beschluss vom 26. September 2017, Nr. 1033
ActionAction Beschluss vom 26. September 2017, Nr. 1034
ActionAction Beschluss vom 26. September 2017, Nr. 1036
ActionAction Beschluss vom 3. Oktober 2017, Nr. 1054
ActionAction Beschluss vom 3. Oktober 2017, Nr. 1060
ActionAction Beschluss vom 10. Oktober 2017, Nr. 1068
ActionAction Beschluss vom 10. Oktober 2017, Nr. 1080
ActionAction Beschluss vom 10. Oktober 2017, Nr. 1092
ActionAction Beschluss vom 10. Oktober 2017, Nr. 1096
ActionAction Beschluss vom 17. Oktober 2017, Nr. 1118
ActionAction Beschluss vom 17. Oktober 2017, Nr. 1119
ActionAction Beschluss vom 17. Oktober 2017, Nr. 1121
ActionAction Beschluss vom 17. Oktober 2017, Nr. 1122
ActionAction Beschluss vom 17. Oktober 2017, Nr. 1123
ActionAction Beschluss vom 31. Oktober 2017, Nr. 1168
ActionAction Beschluss vom 31. Oktober 2017, Nr. 1179
ActionAction Beschluss vom 31. Oktober 2017, Nr. 1180
ActionAction Beschluss vom 31. Oktober 2017, Nr. 1181
ActionAction Beschluss vom 31. Oktober 2017, Nr. 1184
ActionAction Beschluss vom 14. November 2017, Nr. 1194
ActionAction Beschluss vom 14. November 2017, Nr. 1195
ActionAction Beschluss vom 14. November 2017, Nr. 1229
ActionAction Beschluss vom 14. November 2017, Nr. 1231
ActionAction Beschluss vom 14. November 2017, Nr. 1246
ActionAction Beschluss vom 21. November 2017, Nr. 1279
ActionAction Beschluss vom 28. November 2017, Nr. 1313
ActionAction Beschluss vom 28. November 2017, Nr. 1315
ActionAction Beschluss vom 28. November 2017, Nr. 1322
ActionAction Beschluss vom 5. Dezember 2017, Nr. 1343
ActionAction Beschluss vom 5. Dezember 2017, Nr. 1344
ActionAction Beschluss vom 5. Dezember 2017, Nr. 1345
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1366
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1382
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1387
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1388
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1390
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1393
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1395
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1401
ActionAction Beschluss vom 12. Dezember 2017, Nr. 1405
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1407
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1412
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1413
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1415
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1421
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1422
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1435
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1441
ActionAction Beschluss vom 19. Dezember 2017, Nr. 1448
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2017, Nr. 1480
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2017, Nr. 1497
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis