In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 27. August 2012, Nr. 1250
Genehmigung der Kriterien für die Vergabe von Förderpreisen für wissenschaftliche Arbeiten betreffend die Situation der Frau in der Gesellschaft oder die Chancengleichheit zwischen Frau und Mann - Widerruf des Beschlusses vom 21. März 2005, Nr. 841.

Anlage

Kriterien für die Vergabe von Förderpreisen für wissenschaftliche Arbeiten betreffend die Situation der Frau in der Gesellschaft oder die Chancengleichheit zwischen Frau und Mann

Artikel 1
Anwendungsbereich

1. Diese Kriterien regeln die Modalitäten der Vergabe von Förderpreisen für wissenschaftliche Arbeiten betreffend die Situation der Frau in der Gesellschaft oder die Chancengleichheit zwischen Frau und Mann.

Artikel 2
Zielsetzung

1. Der Förderpreis soll ein Ansporn für Studenten und Studentinnen sein, sich mit dem Thema der Chancengleichheit zwischen Frau und Mann in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens und mit anderen Geschlechterfragen auseinanderzusetzen. Förderungswürdige wissenschaftliche Arbeiten sollen veröffentlicht und die enthaltenen Informationen und Anregungen zur Verbesserung der Situation der Frau und der Chancengleichheit genutzt werden.

Artikel 3
Allgemeine Bestimmungen

1. Im Sinne dieser Kriterien gelten als wissenschaftliche Arbeiten Diplomarbeiten, Dissertationen, Forschungsarbeiten und Abschlussarbeiten eines mindestens zweijährigen Masterstudienganges.

2. Die Bewertungskommission laut Artikel 8 nimmt eine Auswahl der förderungswürdigen wissenschaftlichen Arbeiten vor und gewährt den Autorinnen und Autoren ein einmaliges Preisgeld.

3. Die Landesregierung legt jährlich die Anzahl und die Höhe der Förderpreise im Rahmen des Tätigkeitsprogramms zur Verwirklichung der Chancengleichheit zwischen Mann und Frau fest.

4. Der Förderpreis ist mit Stipendien oder anderen von öffentlichen oder privaten Einrichtungen für dieselbe wissenschaftliche Arbeit gewährten Prämien kumulierbar.

Artikel 4
Teilnahmebedingungen

1. Um einen Förderpreis können sich Personen mit folgenden Voraussetzungen bewerben:

a) Ansässigkeit in der Provinz Bozen,

b) abgeschlossenes Studium an einer der folgenden Hochschuleinrichtungen in Italien bzw. im Ausland:

1) Universität,

2) pädagogische oder berufspädagogische Akademie oder Akademie für Sozialarbeit,

3) öffentliche oder private, einer Universität gleichgestellte Hochschule,

c) der jeweilige Studienabschluss darf höchstens ein Jahr zurückliegen; hierbei wird auf das Datum des Studienabschlusses und das Datum der Antragstellung für den Förderpreis Bezug genommen.

2. Die wissenschaftliche Arbeit wird in deutscher, italienischer oder englischer Sprache eingereicht, wobei bei der englischen Fassung eine Übersetzung in deutscher oder italienischer Sprache beigelegt werden muss.

Artikel 5
Frist für die Einreichung des Antrags

1. Der Bewerbungsantrag ist mittels Einschreiben mit Rückantwort oder persönlich an das Frauenbüro, Abteilung Arbeit, Dantestraße 11, 39100 Bozen, innerhalb 28. Februar eines jeden Jahres zu richten.

2. Für die per Einschreiben gesendeten Anträge gilt für die Einhaltung der Einreichfrist das Datum des Poststempels.

Artikel 6
Antrag und Unterlagen

1. Der oder die Antragstellende füllt das Antragsformular aus und unterzeichnet es. Der Antrag ist mit folgenden Unterlagen und Angaben zu versehen:

a) kurze Beschreibung der wissenschaftlichen Arbeit, in der auch die Zuordnung zu einem der drei Themenkreise laut Artikel 7 Absatz 1 erläutert wird,

b) kurzer Lebenslauf,

c) Ermächtigung zur Verarbeitung der persönlichen Daten im Sinne des gesetzesvertretenden Dekrets vom 30. Juni 2003, Nr. 196, in geltender Fassung,

d) Angabe bereits erhaltener Preise .

2. Dem Antrag ist eine Kopie der wissenschaftlichen Arbeit in Papierform und eine in digitaler Form (CD-Rom oder DVD) beizulegen.

3. Das Frauenbüro ist nicht zur Rückerstattung der Unterlagen verpflichtet.

Artikel 7
Themenkreise und Bewertungskriterien

1. Die wissenschaftlichen Arbeiten sollen Informationen und Anregungen zu folgenden Themenkreisen vermitteln:

a) frauenspezifische, gendergerechte und feministische Themen bzw. Themen, die aus einer frauenspezifischen, gendergerechten und feministischen Sicht analysiert wurden,

b) Chancengleichheit zwischen Frau und Mann,

c) Frauenbilder und Geschlechterfragen.

2. Es wird eine Rangliste der angenommenen wissenschaftlichen Arbeiten aufgrund von Bewertungspunkten von eins bis fünf für jedes der folgenden Kriterien erstellt:

a) geschlechtsspezifische Analyse der Thematik bzw. geschlechtergerechter Zugang,

b) Neuheit,

c) Aktualität,

d) gesellschaftspolitische Bedeutung,

e) Einbringung der Sichtweise der Autorin oder des Autors,

f) geschlechtergerechter und insgesamt korrekter Sprachgebrauch,

g) Übereinstimmung mit dem gewählten Thema,

h) klare und folgerichtige Struktur und Aufbau.

3. Bei Punktegleichheit haben jene wissenschaftlichen Arbeiten Vorrang, die sich auf die Situation in Südtirol beziehen.

Artikel 8
Bewertungskommission

1. Die Bewertungskommission setzt sich aus mindestens fünf Personen zusammen

a) einer Vertreterin des Frauenbüros,

b) mindestens vier Mitgliedern bzw. Ersatzmitgliedern des Landesbeirates für Chancengleichheit für Frauen, welche jährlich vom Beirat namhaft gemacht werden; es können mehrmals dieselben Personen namhaft gemacht werden,

c) maximal zwei externen Vertreterinnen, die ehrenamtlich tätig sind und auf Vorschlag des Landesbeirates namhaft gemacht werden.

2. Die Kommission überprüft die eingegangenen Bewerbungsanträge, stellt das Vorhandensein der Voraussetzungen laut Artikel 4 fest, nimmt die Bewertung laut Artikel 7 vor und vergibt die Förderpreise.

Artikel 9
Verwendung der prämierten wissenschaftlichen Arbeiten

1. Mit der Annahme des Förderpreises stimmt die ausgezeichnete Person zu, dass das Frauenbüro der Landesabteilung Arbeit und der Landesbeirat für Chancengleichheit für Frauen die wissenschaftliche Arbeit verwenden oder veröffentlichen. Dies beinhaltet auch, dass die Kopien laut Artikel 6 Absatz 2 bei Bedarf in der Bibliothek des Frauenbüros ausgestellt werden. Weiters verpflichtet sich die ausgezeichnete Person, sofern ersucht, die wissenschaftliche Arbeit der Öffentlichkeit ohne zusätzliches Entgelt vorzustellen.

Artikel 10
Auszahlung

1. Die Auszahlung des Preisgeldes erfolgt in einer einzigen Rate durch Überweisung auf das Bankkonto der Gewinnerinnen und Gewinner.

 

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2020
ActionAction2019
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction Beschluss vom 9. Januar 2012, Nr. 18
ActionAction Beschluss vom 23. Januar 2012, Nr. 75
ActionAction Beschluss vom 23. Januar 2012, Nr. 110
ActionAction Beschluss vom 6. Februar 2012, Nr. 164
ActionAction Beschluss vom 6. Februar 2012, Nr. 194
ActionAction Beschluss vom 13. Februar 2012, Nr. 203
ActionAction Beschluss vom 27. Februar 2012, Nr. 288
ActionAction Beschluss vom 5. März 2012, Nr. 326
ActionAction Beschluss vom 5. März 2012, Nr. 328
ActionAction Beschluss vom 12. März 2012, Nr. 341
ActionAction Beschluss vom 12. März 2012, Nr. 373
ActionAction Beschluss vom 12. März 2012, Nr. 374
ActionAction Beschluss vom 19. März 2012, Nr. 385
ActionAction Beschluss vom 19. März 2012, Nr. 393
ActionAction Beschluss vom 19. März 2012, Nr. 409
ActionAction Beschluss vom 26. März 2012, Nr. 428
ActionAction Beschluss vom 26. März 2012, Nr. 474
ActionAction Beschluss vom 7. Mai 2012, Nr. 630
ActionAction Beschluss vom 14. Mai 2012, Nr. 690
ActionAction Beschluss vom 21. Mai 2012, Nr. 762
ActionAction Beschluss vom 29. Mai 2012, Nr. 794
ActionAction Beschluss vom 29. Mai 2012, Nr. 798
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2012, Nr. 819
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2012, Nr. 823
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2012, Nr. 925
ActionAction Beschluss vom 2. Juli 2012, Nr. 999
ActionAction Beschluss vom 2. Juli 2012, Nr. 1008
ActionAction Beschluss vom 9. Juli 2012, Nr. 1066
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2012, Nr. 1093
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2012, Nr. 1113
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2012, Nr. 1114
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2012, Nr. 1134
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2012, Nr. 1135
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2012, Nr. 1141
ActionAction Beschluss vom 17. August 2012, Nr. 1202
ActionAction Beschluss vom 17. August 2012, Nr. 1214
ActionAction Beschluss vom 27. August 2012, Nr. 1220
ActionAction Beschluss vom 27. August 2012, Nr. 1250
ActionActionAnlage
ActionAction Beschluss vom 27. August 2012, Nr. 1283
ActionAction Beschluss vom 3. September 2012, Nr. 1299
ActionAction Beschluss vom 10. September 2012, Nr. 1324
ActionAction Beschluss vom 10. September 2012, Nr. 1361
ActionAction Beschluss vom 17. September 2012, Nr. 1397
ActionAction Beschluss vom 17. September 2012, Nr. 1406
ActionAction Beschluss vom 24. September 2012, Nr. 1426
ActionAction Beschluss vom 24. September 2012, Nr. 1427
ActionAction Beschluss vom 24. September 2012, Nr. 1435
ActionAction Beschluss vom 1. Oktober 2012, Nr. 1456
ActionAction Beschluss vom 22. Oktober 2012, Nr. 1541
ActionAction Beschluss vom 29. Oktober 2012, Nr. 1608
ActionAction Beschluss vom 29. Oktober 2012, Nr. 1611
ActionAction Beschluss vom 29. Oktober 2012, Nr. 1612
ActionAction Beschluss vom 29. Oktober 2012, Nr. 1613
ActionAction Beschluss vom 26. November 2012, Nr. 1757
ActionAction Beschluss vom 26. November 2012, Nr. 1758
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1768
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1798
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1802
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1814
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1816
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1817
ActionAction Beschluss vom 3. Dezember 2012, Nr. 1820
ActionAction Beschluss vom 10. Dezember 2012, Nr. 1864
ActionAction Beschluss vom 17. Dezember 2012, Nr. 1904
ActionAction Beschluss vom 17. Dezember 2012, Nr. 1925
ActionAction Beschluss vom 27. Dezember 2012, Nr. 2019
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis