In vigore al

RICERCA:

In vigore al: 11/09/2012

Beschluss Nr. 1857 vom 27.05.2002
Telearbeit

....omissis....

1. Das Projekt "Tele 40" gemäß Beschluss Nr. 1166 vom 10.4.2000 ist mit Ende Mai 2002 abgeschlossen.
 
2. Mit Wirkung 1. Juni 2002 ist die Telearbeit innerhalb der Landesverwaltung institutionalisiert und als normale Arbeitsform gemäß den Bedingungen laut Bereichsabkommen für das Landespersonal vom 4. September 2001 eingeführt.
 
3. Die für die Telearbeit notwendige technische Ausrüstung wird von der Verwaltung zur Verfügung gestellt; der Telearbeiter muss über einen geeigneten Arbeitsplatz verfügen.
 
4. Die Zulassungskriterien zur Telearbeit sind – das positive Gutachten des Vorgesetzten, die technische Machbarkeit und die Angemessenheit der Kosten vorausgestzt:
Selbständigkeit, geringe Notwendigkeit mit anderen in ständigem Kontakt zu treten, Planbarkeit der Arbeit, leichte Kontrolle und Beurteilungsmöglichkeit der Ergebnisse, keine nachteiligen Auswirkungen auf das gute Funktionieren des Dienstes.
 
5. Eine regelmäßige und standardisierte Überprüfung sowie Planung der Telearbeit muss gegeben sein, für welche ab 1. Juni 2002 die direkten Vorgesetzten zu sorgen haben; die Überprüfungsweise ist der Personalabteilung mitzuteilen. Damit eine systematische Kontrolle gewährleistet ist, wird als Kontrollinstrument die Weiterbenützung der individuellen Erhebungsbögen empfohlen.
 
6. Die Personalabteilung wird einen Erhebungsbogen bezogen auf die Telearbeit ausarbeiten und zur Verfügung stellen, der bei der jährlichen Leistungsbeurteilung zu berücksichtigen ist.
 
7. Die Machbargeitsprüfung der Telearbeit aus organisatorischer Sicht wird für zukünftige Bewerber vom Organisationsamt im Zusammenarbeit mit der Personalabteilung durchgeführt, wobei die Zulassungskriterien lt. Punkt 3 zu beachten sind. Der individuelle Erhebungsbogen über die Tätigkeiten des Telearbeiters wird von der Personalabteilung erstellt.
 
8. Die technische Machbarkeitsprüfung der Telearbeit wird weiterhin vom Amt für Büroinformatik durchgeführt, das für alle informationstechnischen Fragen im Zusammenhang mit der Telearbeit zuständig ist.
 
9. Die Arbeitsgruppe, die das Projekt "Tele 40" begleitet hat, ist in derselben Zusammenstezung als Beratungsgremium zur Telearbeit ernannt: Dr. Antonio Bacchin, Dr. Hellmuth Ladurner, Dr. Armand Mattivi, Frau Patrizia Nogler, Herr Erwin Pfeifer (von den Gewerkschaften namhaft gemacht).
 
10. Dieser Beschluss ersetzt mit Wirkung 1. Juni 2002 den Beschluss Nr. 1166 vom 10.4.2000 sowie den Ergänzungsbeschluss Nr. 5015 vom 29.12.2000, betreffend "Istitutionalisierung der Telearbeit (Projekt "Tele 40")
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2019
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction Beschluss Nr. 120 vom 21.01.2002
ActionAction Beschluss Nr. 131 vom 21.01.2002
ActionAction Beschluss Nr. 717 vom 04.03.2002
ActionAction Beschluss Nr. 747 vom 11.03.2002
ActionAction Beschluss Nr. 799 vom 11.03.2002
ActionAction Beschluss Nr. 853 vom 18.03.2002
ActionAction Beschluss Nr. 1111 vom 08.04.2002
ActionAction Beschluss Nr. 1134 vom 08.04.2002
ActionAction Beschluss Nr. 1136 vom 08.04.2002
ActionAction Beschluss Nr. 1270 vom 15.04.2002
ActionAction Beschluss Nr. 1857 vom 27.05.2002
ActionAction Beschluss Nr. 1863 vom 27.05.2002
ActionAction Beschluss Nr. 2053 vom 10.06.2002
ActionAction Beschluss Nr. 2197 vom 17.06.2002
ActionAction Beschluss Nr. 2303 vom 24.06.2002
ActionAction Beschluss Nr. 2399 vom 08.07.2002
ActionAction Beschluss Nr. 2403 vom 08.07.2002
ActionAction Beschluss Nr. 2637 vom 22.07.2002
ActionAction Beschluss vom 29. Juli 2002, Nr. 2732
ActionAction Beschluss Nr. 2836 vom 13.08.2002
ActionAction Beschluss Nr. 3013 vom 26.08.2002
ActionAction Beschluss Nr. 3055 vom 26.08.2002
ActionAction Beschluss Nr. 3213 vom 09.09.2002
ActionAction Beschluss Nr. 3257 vom 09.09.2002
ActionAction Beschluss Nr. 3268 vom 16.09.2002
ActionAction Beschluss Nr. 3283 vom 16.09.2002
ActionAction Beschluss Nr. 3296 vom 16.09.2002
ActionAction Beschluss Nr. 3655 vom 14.10.2002
ActionAction Beschluss Nr. 3260 vom 16.09.2002
ActionAction Beschluss Nr. 3767 vom 21.10.2002
ActionAction Beschluss Nr. 4006 vom 04.11.2002
ActionAction Beschluss Nr. 4020 vom 04.11.2002
ActionAction Beschluss Nr. 4202 vom 18.11.2002
ActionAction Beschluss Nr. 4224 vom 18.11.2002
ActionAction Beschluss Nr. 4326 vom 25.11.2002
ActionAction Beschluss Nr. 4332 vom 25.11.2002
ActionAction Beschluss Nr. 4396 vom 25.11.2002
ActionAction Beschluss Nr. 4511 vom 02.12.2002
ActionAction Beschluss Nr. 4567 vom 09.12.2002
ActionAction Beschluss Nr. 4790 vom 16.12.2002
ActionAction Beschluss Nr. 4591 vom 09.12.2002
ActionAction Beschluss Nr. 4892 vom 23.12.2002
ActionAction Beschluss Nr. 4923 vom 23.12.2002
ActionAction Beschluss Nr. 1497 vom 29.04.2002
ActionAction Beschluss Nr. 3089 vom 02.09.2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis