In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

f) LANDESGESETZ vom 25. Jänner 1988, Nr. 51)
Änderungen der Personalordnung

1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 2. Februar 1988, Nr. 6.

Art. 1-5.   2)

2)

Aufgehoben durch Art. 21 des L.G. vom 16. Oktober 1992, Nr. 36.

Art. 6 (Bestimmung für das tierärztliche Landespersonal)

(1) Die Bestimmung des ersten Teiles von Artikel 2 Absatz 4 des Landesgesetzes vom 17. April 1986, Nr. 15, findet auch für das Personal des Sonderstellenplanes des tierärztlichen Dienstes Anwendung.

Art. 7   2)

2)

Aufgehoben durch Art. 21 des L.G. vom 16. Oktober 1992, Nr. 36.

Art. 8 (Verfahren bei der Auszahlung der Dienstprämie)

(1) Dem Landespersonal, welches mit Anrecht auf Pension oder auf Versetzung in den Wartestand in Überzahl, gemäß Artikel 53 des Landesgesetzes vom 21. Februar 1972, Nr. 4, aus dem Dienst ausscheidet, kann als Anzahlung ein Vorschuß auf die Abfertigung mit Einschluß der Dienstprämie zu Lasten des I.N.A.D.E.L. ausgezahlt werden. Der Vorschuß wird im Verhältnis zu den beim Land wirklich geleisteten Dienstjahren berechnet.

(2) Die Auszahlung des erwähnten Vorschusses tätigt der Direktor des Gehaltsamtes mittels einer jährlichen Krediteröffnung zu seinen Gunsten und auf der Grundlage einer Bescheinigung des geleisteten Dienstes, welche von den für die Personalverwaltung der einzelnen Stellenpläne zuständigen Ämtern auszustellen ist.

(3) Gleichzeitig mit der endgültigen Auszahlung der Abfertigung von seiten des zuständigen Amtes für Sozialfürsorge und Pensionen hat der Direktor des Gehaltsamtes den Rückbehalt des getätigten Vorschusses vorzunehmen.

(4) Die Ausgaben für Vorschüsse gemäß diesem Artikel und die aus den Rückbehalten entstehenden Einnahmen werden den Kapiteln der Sonderbuchhaltung des Landeshaushaltes angelastet.

Art. 9   3)

3)

Außer Kraft gesetzt durch Art. 11 Absatz 2 des L.G. vom 7. Dezember 1988, Nr. 54.

Art. 10   4)

4)

Ergänzt den Art. 34 Absatz 3 des L.G. vom 21. Mai 1981, Nr. 11.

Art. 11   5)

5)

Art. 11 wurde aufgehoben durch Art. 10 des L.G. vom 9. November 2001, Nr. 16.

Art. 12-14.   6)

6)

Aufgehoben durch Art. 28 des L.G. vom 10. August 1995, Nr. 16.

Übergangsbestimmungen

Art. 15-21.   2)

2)

Aufgehoben durch Art. 21 des L.G. vom 16. Oktober 1992, Nr. 36.

Art. 22 (Aufhebung von Rechtsvorschriften)

(1) Artikel 39 des Landesgesetzes vom 21. Mai 1981, Nr. 11, in geltender Fassung, ist aufgehoben.

Art. 23   6)

6)

Aufgehoben durch Art. 28 des L.G. vom 10. August 1995, Nr. 16.

Art. 24 (Dringlichkeitsklausel)

(1) Dieses Gesetz wird im Sinne von Artikel 55 des Sonderstatutes für die Region Trentino-Südtirol als dringend erklärt und tritt am Tage nach seiner Kundmachung im Amtsblatt der Region in Kraft. Jeder, den es angeht, ist verpflichtet, es als Landesgesetz zu befolgen und dafür zu sorgen, daß es befolgt wird.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionA Führungsstruktur
ActionActionB Sonderregelung über einzelne Fachdienste
ActionActionC Aufnahme in den Landesdienst und Berufsbilder
ActionActionD Allgemeine dienstrechtliche Bestimmungen über den Landesdienst
ActionActionE Kollektivverträge
ActionActionF Plansoll und Stellenpläne
ActionActionG Dienstkleidung
ActionActionH Dienstaustritt und Ruhestandsbehandlung
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 21. Februar 1972, Nr. 4 —
ActionActionb) LANDESGESETZ vom 13. April 1978, Nr. 14
ActionActionc) LANDESGESETZ vom 27. Oktober 1979, Nr. 15
ActionActiond) LANDESGESETZ vom 12. Dezember 1983, Nr. 50
ActionActione) LANDESGESETZ vom 11. März 1986, Nr. 9 —
ActionActionf) LANDESGESETZ vom 25. Jänner 1988, Nr. 5
ActionActionArt. 1-5.   
ActionActionArt. 6 (Bestimmung für das tierärztliche Landespersonal)
ActionActionArt. 7   
ActionActionArt. 8 (Verfahren bei der Auszahlung der Dienstprämie)
ActionActionArt. 9   
ActionActionArt. 10   
ActionActionArt. 11   
ActionActionArt. 12-14.   
ActionActionÜbergangsbestimmungen
ActionActiong) LANDESGESETZ vom 3. Mai 1999, Nr. 1
ActionActionI Übernahme von Personal anderer Körperschaften
ActionActionJ Landesregierung
ActionActionK Landtag
ActionActionL Verwaltungsverfahren
ActionActionM Volksabstimmung und Wahl des Landtages
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis