In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

b) Landesgesetz vom 28. August 1976, Nr. 381)
Übergabe an die Gemeinden der in der Provinz Bozen gelegenen Kinderhorte des aufgelösten Nationalen Hilfswerkes für Mutter und Kind sowie des jeweiligen Personals

1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 28. September 1976, Nr. 42.

Art. 1

(1) Mit dem 1. Jänner 1977 wird die Verwaltung der in den Gemeindegebieten von Bozen, Meran und Brixen gelegenen vier Kinderhorte des aufgelösten Nationalen Hilfswerkes für Mutter und Kind an die jeweiligen Gemeinden übergeben.

(2) Auf Verwaltung und Betrieb der genannten Kinderhorte werden das Landesgesetz vom 8. November 1974, Nr. 26, und die diesbezüglichen Durchführungsbestimmungen angewandt.

Art. 2

(1) Das Immobiliarvermögen samt Mobiliar und Ausstattung der in Artikel 1 genannten Kinderhorte wird im Sinne der in Artikel 5 des Gesetzes vom 23. Dezember 1975, Nr. 698, enthaltenen Bestimmung an die Gemeinden übertragen, in welchen sich die Güter befinden.

(2) Die in den genannten Kinderhorten befindlichen Räumlichkeiten, welche bis zum 31. Dezember 1975 als Kinder- und Mütterberatungsstellen benützt wurden, müssen dieselbe Bestimmung für die Dauer von drei Jahren nach Inkrafttreten dieses Gesetzes beibehalten und ausschließlich für die Ausübung der Präventiv-Medizin für Mütter und Kinder zur Verfügung stehen, auch wenn diese unter Befolgung der Anordnungen des Landesrats für Gesundheitswesen von einer anderen Körperschaft durchgeführt wird.

Art. 3

(1) Das vorschriftsgemäß aufgenommene planmäßige und provisorische Personal des aufgelösten N.H.M.K., das am 20. November 1975 bei den in Artikel 1 genannten Kinderhorten im Dienst gestanden hat, geht mit Wirkung vom 1. Jänner 1976 an jene Gemeinden über, in welchen die Kinderhorte, in denen das genannte Personal gearbeitet hat, gelegen sind.

(2) Der Übergang wird in der von Artikel 6 des Gesetzes vom 23. Dezember 1975, Nr. 698, vorgesehenen Weise durchgeführt.

(3) Hinsichtlich Ruhegehalt, Krankenversicherung und Abfertigung werden die Artikel 8 und 9 des Gesetzes vom 23. Dezember 1975, Nr. 698, angewandt.

(4) Die Gemeinden von Bozen und Meran übernehmen an Stelle des N.H.M.K. alle Rechtsbeziehungen, die auf Grund der Konvention zwischen dem ehemaligen Provinzial-Komitee des N.H.M.K. von Bozen und der "Congregazione delle Figlie della Carità Canossiane" von Verona bestehen und die am 20. November 1975 bereits gültig waren.

Art. 4

(1) Im Jahre 1976 werden die in diesem Gesetz behandelten Kinderhorte von der Autonomen Provinz verwaltet.

Art. 5

(1)  2)

(2)  3)

2)

Omissis.

3)

Aufgehoben durch Art. 5 Absatz 4 des L.G. vom 9. April 1996, Nr. 8.

Art. 6   2)

2)

Omissis.

Art. 7

Dieses Gesetz wird im Sinne des Artikels 55 des Sonderstatutes für die Region Trentino-Südtirol als dringend erklärt und tritt am Tage nach seiner Veröffentlichung im Amtsblatt der Region in Kraft. Jeder, den es angeht, ist verpflichtet, es als Landesgesetz zu befolgen und dafür zu sorgen, daß es befolgt werde.

indice
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionA Betagtenfürsorge
ActionActionB Familienberatungsdienst
ActionActionC Kinderhorte - Tagesmütterdienst
ActionActiona) Landesgesetz vom 8. November 1974, Nr. 26
ActionActionb) Landesgesetz vom 28. August 1976, Nr. 38
ActionActionArt. 1
ActionActionArt. 2
ActionActionArt. 3
ActionActionArt. 4
ActionActionArt. 5
ActionActionArt. 6   
ActionActionArt. 7
ActionActionc) Landesgesetz vom 9. April 1996, Nr. 8
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 5. März 2008, Nr. 10
ActionActione) Dekret des Landeshauptmanns vom 21. November 2017, Nr. 42
ActionActionD Familie, Frau und Jugend
ActionActionE Maßnahmen für Menschen mit Behinderung
ActionActionF Maßnahmen im Bereich der Abhängigkeiten
ActionActionG Maßnahmen zugunsten der Zivilinvaliden und pflegebedürftigen Menschen
ActionActionH Wirtschaftliche Grundfürsorge
ActionActionI Entwicklungszusammenarbeit
ActionActionJ Sozialdienste
ActionActionK Ergänzungsvorsorge
ActionActionL Ehrenamtliche Tätigkeit
ActionActionM Heimatferne
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis