In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

d) Landesgesetz vom 29. November 1973, Nr. 831)
Maßnahmen bei Notfällen in der Landwirtschaft

1)
Kundgemacht im A.Bl. vom 18. Dezember 1973, Nr. 54.

Art. 1

(1) Die Autonome Provinz Bozen ist ermächtigt an Familien von Bauern und deren Vereinigungen Beihilfen zu gewähren, um eine Notlage zu lindern, welche durch Einflüsse höherer Gewalt verursacht wurde und sich auf den Betrieb empfindlich auswirkt. Für die Gewährung von Beihilfen an Inhaber landwirtschaftlicher Betriebe zur Behebung von Schäden aufgrund von Naturkatastrophen wird von der Erfordernis der Notlage abgesehen. 2)

2)
Absatz 1 wurde ergänzt durch Art. 15 Absatz 10 des L.G. vom 31. Jänner 2001, Nr. 2.

Art. 2

(1) Wenn eine Notlage bei Beschädigung von wichtigen Infrastrukturen durch Einflüsse höherer Gewalt entsteht, kann eine Beihilfe bis zu 100% der notwendigen Ausgaben für die Wiederinstandsetzung gewährt werden.

Art. 3

(1) Der von der Notlage Betroffene kann an den Landesausschuß das Ansuchen um Gewährung der Beihilfe richten, in welchem eine kurze Beschreibung der Situation, der Ursache und des Schadens enthalten sein muß.

(2) Handelt es sich um die Behebung von Schäden aufgrund von Naturkatastrophen, wird die Richtigkeit der im Ansuchen enthaltenen Angaben von Sachverständigen der Landesabteilung Landwirtschaft festgestellt. 3)

(3) Das Assessorat für Landwirtschaft ist, zwecks Überprüfung der Angaben, berechtigt alle notwendigen Informationen einzuholen und Ortsaugenscheine vorzunehmen.

(4) Auf Vorschlag des Assessors für Landwirtschaft und Forstwesen beschließt der Landesausschuß über die Gewährung und über die Höhe der Beihilfe.

3)
Art. 3 Absatz 2 wurde zuerst durch Art. 15 Absatz 11 des L.G. vom 31. Jänner 2001, Nr. 2, und später durch Art. 19 Absatz 1 des L.G. vom 12. Dezember 2011, Nr. 14, so ersetzt.

Art. 3/bis (Hagelschäden)

(1) Die Landesregierung kann jenen Genossenschaften, deren Zielsetzung die Aufbewahrung, Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse ist und deren Vertrieb von Handelsprodukten auf Grund der Hagelschäden im Jahre 1998 um mehr als 35 Prozent vermindert wurde, Beiträge im Ausmaß von höchstens 30 Prozent der fixen Betriebsspesen gewähren, und zwar mit dem Verfahren und den Mitteln gemäß diesem Gesetz.

(2) Für die Gewährung der in Absatz 1 vorgesehenen Beiträge wird von der Erfordernis der Notlage abgesehen; abweichend von Artikel 3 Absatz 2 stellen die Sachverständigen der Landesabteilung Landwirtschaft direkt die Richtigkeit der in den Ansuchen enthaltenen Angaben fest. 4)

4)
Art. 3/bis wurde eingefügt durch Art. 8 des L.G. vom 9. August 1999, Nr. 7.

Art. 4-5.   5)

Dieses Gesetz wird im Amtsblatt der Region veröffentlicht. Jeder, dem es obliegt, ist verpflichtet, es als Landesgesetz zu befolgen und für seine Befolgung zu sorgen.

5)
Omissis.
indice
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionA Geschlossene Höfe
ActionActionB Förderung der Landwirtschaft
ActionActiona) Landesgesetz vom 20. Februar 1970, Nr. 4
ActionActionb) Landesgesetz vom 29. August 1972, Nr. 24
ActionActionc) Landesgesetz vom 23. August 1973, Nr. 30
ActionActiond) Landesgesetz vom 29. November 1973, Nr. 83 —
ActionActionArt. 1
ActionActionArt. 2
ActionActionArt. 3
ActionActionArt. 3/bis (Hagelschäden)
ActionActionArt. 4-5.   
ActionActione) Landesgesetz vom 11. Jänner 1974, Nr. 1
ActionActionf) Landesgesetz vom 11. November 1974, Nr. 20 —
ActionActiong) Landesgesetz vom 11. Jänner 1975, Nr. 2
ActionActionh) Landesgesetz vom 31. Dezember 1976, Nr. 58
ActionActioni) Landesgesetz vom 22. Mai 1980, Nr. 12
ActionActionj) Landesgesetz vom 7. Juli 1980, Nr. 24
ActionActionk) Landesgesetz vom 3. November 1981, Nr. 29
ActionActionl) Landesgesetz vom 16. April 1985, Nr. 8
ActionActionm) Dekret des Landeshauptmanns vom 16. April 1986, Nr. 7 —
ActionActionn) Landesgesetz vom 10. Dezember 1987, Nr. 31
ActionActiono) Landesgesetz vom 24. Februar 1993, Nr. 5
ActionActionp) Landesgesetz vom 19. November 1993, Nr. 23 —
ActionActionq) Landesgesetz vom 14. August 1996, n. 18
ActionActionr) Landesgesetz vom 14. Dezember 1998, Nr. 11
ActionActions) Landesgesetz vom 9. August 1999, Nr. 7
ActionActiont) Landesgesetz vom 22. Juni 2018, Nr. 8
ActionActionC Bonifizierung und Flurbereinigung
ActionActionD Agentur Landesdomäne, Versuchszentrum Laimburg und Pflanzenschutz
ActionActionE Tierzucht
ActionActionF Nahrungsmittelhygiene
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis