In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

c) Landesgesetz vom 23. August 1973, Nr. 301)
Kurzfristige Kredite

1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 11. September 1973, Nr. 39.

Art. 1

(1) Die Provinz ist ermächtigt, landwirtschaftlichen Genossenschaften und einzelnen oder zusammengeschlossenen landwirtschaftlichen Unternehmern Beiträge zu gewähren; diese Beiträge haben den Zweck, die Zinsenlast der im Sinne von Artikel 2, Ziffer Nr. 1 und 4, und von Artikel 3 des Gesetzes vom 5. Juli 1928, Nr. 1760, bei Kreditinstituten aufgenommenen Betriebsdarlehen auf 3 Prozent zu senken. 2)

2)

Geändert durch Art. 1 des L.G. vom 7. Juli 1980, Nr. 24, bzw. durch Art. 5 des L.G. vom 3. November 1981, Nr. 29.

Art. 2

(1) Die Art und Weise der Gewährung der vom vorhergehenden Artikel vorgesehenen begünstigten Darlehen und das Verhältnis zu den Kreditinstituten werden mit einer eigenen Vereinbarung geregelt.

(2) In dieser Vereinbarung muß festgelegt werden: - daß die Darlehen vorzugsweise an Genossenschaften, besonders an jene, die Konservierungs-, Verarbeitungs- oder Verkaufsbetriebe der Produkte der Land- und Viehwirtschaft führen, sowie an einzelne oder zusammengeschlossene Selbstbebauer vergeben werden;

- daß der vom Kreditinstitut verlangte Zinssatz nicht höher sein darf als der vom Artikel 34 des Gesetzes vom 2. Juni 1961, Nr. 454, vorgesehene und mit Ministerialdekret festgesetzte. 2)

2)

Geändert durch Art. 1 des L.G. vom 7. Juli 1980, Nr. 24, bzw. durch Art. 5 des L.G. vom 3. November 1981, Nr. 29.

Art. 3

(1) Kreditgesuche sind den konventionierten Kreditinstituten über das Assessorat für Landwirtschaft und Forstwesen vorzulegen, das die Qualifikation des Gesuchstellers sowie die Angemessenheit des Betrages des angeforderten Kredites feststellt und Prioritäten festlegt. 3)

3)

Ersetzt durch Art. 2 des L.G. vom 7. Juli 1980, Nr. 24.

Art. 4

(1) Die Auszahlung des Beitrages wird im Rahmen der Zuweisungen an die einzelnen Kreditinstitute, welche mit Beschluß des Landesausschusses vorgenommen werden, mit Dekret des für die Landwirtschaft zuständigen Assessors auf Grund einer eigenen Abrechnung verfügt, die vom betreffenden Kreditinstitut übermittelt wird, während das Kreditinstitut für die Verwendung der ausbezahlten Summen in Übereinstimmung mit der im Artikel 2 vorgesehenen Vereinbarung verantwortlich ist.

Art. 5   4)

Dieses Gesetz wird im Amtsblatt der Region veröffentlicht. Jeder, dem es obliegt, ist verpflichtet, es als Landesgesetz zu befolgen und für seine Befolgung zu sorgen.

4)

Omissis.

indice
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionA Geschlossene Höfe
ActionActionB Förderung der Landwirtschaft
ActionActiona) Landesgesetz vom 20. Februar 1970, Nr. 4
ActionActionb) Landesgesetz vom 29. August 1972, Nr. 24
ActionActionc) Landesgesetz vom 23. August 1973, Nr. 30
ActionActionArt. 1
ActionActionArt. 2
ActionActionArt. 3
ActionActionArt. 4
ActionActionArt. 5   
ActionActiond) Landesgesetz vom 29. November 1973, Nr. 83 —
ActionActione) Landesgesetz vom 11. Jänner 1974, Nr. 1
ActionActionf) Landesgesetz vom 11. November 1974, Nr. 20 —
ActionActiong) Landesgesetz vom 11. Jänner 1975, Nr. 2
ActionActionh) Landesgesetz vom 31. Dezember 1976, Nr. 58
ActionActioni) Landesgesetz vom 22. Mai 1980, Nr. 12
ActionActionj) Landesgesetz vom 7. Juli 1980, Nr. 24
ActionActionk) Landesgesetz vom 3. November 1981, Nr. 29
ActionActionl) Landesgesetz vom 16. April 1985, Nr. 8
ActionActionm) Dekret des Landeshauptmanns vom 16. April 1986, Nr. 7 —
ActionActionn) Landesgesetz vom 10. Dezember 1987, Nr. 31
ActionActiono) Landesgesetz vom 24. Februar 1993, Nr. 5
ActionActionp) Landesgesetz vom 19. November 1993, Nr. 23 —
ActionActionq) Landesgesetz vom 14. August 1996, n. 18
ActionActionr) Landesgesetz vom 14. Dezember 1998, Nr. 11
ActionActions) Landesgesetz vom 9. August 1999, Nr. 7
ActionActiont) Landesgesetz vom 22. Juni 2018, Nr. 8
ActionActionC Bonifizierung und Flurbereinigung
ActionActionD Agentur Landesdomäne, Versuchszentrum Laimburg und Pflanzenschutz
ActionActionE Tierzucht
ActionActionF Nahrungsmittelhygiene
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis