In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

a) Landesgesetz vom 2. März 1973, Nr. 101)
Maßnahmen zur Förderung und Ertragssteigerung im Handwerk, in der Industrie, in der Landwirtschaft und im Fremdenverkehr

1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 3. April 1973, Nr. 15.

Art. 1

(1) Zur besseren Vermarktung und Förderung des Absatzes der Erzeugnisse des Handwerks, der Industrie und der Landwirtschaft sowie zur Förderung des Fremdenverkehrs kann die Autonome Provinz direkt und auf eigene Kosten an in- und ausländischen Messen, Ausstellungen, Tagungen und anderen Förderungs- und Werbeveranstaltungen teilnehmen.

(2) Die im vorhergehenden Absatz angeführten Tätigkeiten können nach Richtlinien des zuständigen Assessorates Instituten, Körperschaften oder Vereinigungen, die auf dem jeweiligen Sachgebiet tätig sind, übertragen werden, denen die Autonome Provinz ganz oder teilweise die entstandenen Kosten ersetzen kann. Der Termin, innerhalb dessen die interessierten Körperschaften jedes Jahr die entsprechenden Programme dem Landesausschuß zur Überprüfung vorzulegen haben, wird mit Dekret des Präsidenten des Landesausschusses festgelegt.

(3) Mit Beschluß des Landesausschusses können Vorschüsse bis zu 70% der anerkannten Kosten genehmigt werden. Der Restbetrag wird nach Vorlage der Endabrechnung über die für die Initiative wirklich entstandenen Ausgaben ausbezahlt.

Art. 2

(1) Privaten Ausstellern können Beiträge bis zu einem Höchstsatz von 50% der zulässigen Ausgaben gewährt werden, falls ihre Teilnahme an den im ersten Absatz des vorhergehenden Artikels erwähnten Veranstaltungen für die bessere Vermarktung der Erzeugnisse des Handwerks, der Industrie, der Landwirtschaft und für die Förderung des Fremdenverkehrs der Provinz als von erheblicher Bedeutung gehalten wird.

(2) Die Beitragsgesuche müssen zusammen mit dem Kostenvoranschlag und dem erläuternden Bericht innerhalb 30. April jeden Jahres beim Landesausschuß eingereicht werden. 2)

2)

Mit L.G. vom 17. August 1984, Nr. 9, wurde der Termin für die Einreichung der Gesuche außer Kraft gesetzt.

Art. 3

(1) Die direkte oder indirekte Teilnahme der Autonomen Provinz nach Artikel 1 wird vom Landesausschuß nach Anhören einer von ihm ernannten Kommission verfügt, die wie folgt zusammengesetzt ist:

  • a)  aus dem Assessor, der für den Handel zuständig ist, als Präsident;
  • b)  aus den Assessoren, die für die Sachgebiete Handwerk, Industrie, Fremdenverkehr und Land- und Forstwirtschaft zuständig sind;
  • c)  aus dem Präsidenten der Handels-, Industrie-, Handwerks- und Landwirtschaftskammer;
  • d)  aus dem Präsidenten des Landesfremdenverkehrsamtes.

(2) Der Präsident des Landesausschusses kann mit Dekret Vertreter der interessierten Berufsgruppen ernennen.

(3) Jedes Mitglied hat in der ersten Kommissionssitzung einen ständigen Vertreter namhaft zu machen, der es im Falle von Abwesenheit oder Verhinderung ersetzt. Das Amt des Sekretärs übt ein Beamter der höheren oder gehobenen Laufbahn des Verwaltungsstellenplanes des Landesausschusses aus.

(4) Die Kommission bleibt für die Dauer der Legislaturperiode des Landtages im Amt.

(5) Den Mitgliedern der Kommission stehen die Vergütungen gemäß Landesgesetz vom 12. Juli 1957, Nr. 6 und nachfolgende Änderungen zu.

Art. 4   3)

3)

Omissis.

Art. 5

Dieses Gesetz wird im Amtsblatt der Region veröffentlicht. Jeder, dem es obliegt, ist verpflichtet, es als Landesgesetz zu befolgen und für seine Befolgung zu sorgen.

indice
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionA Wirtschaftsförderung im allgemeinen
ActionActiona) Landesgesetz vom 2. März 1973, Nr. 10
ActionActionArt. 1
ActionActionArt. 2
ActionActionArt. 3
ActionActionArt. 4   
ActionActionArt. 5
ActionActionb) Landesgesetz vom 28. November 1973, Nr. 79
ActionActionc) Landesgesetz vom 8. September 1981, Nr. 25 
ActionActiond) Landesgesetz vom 10. Dezember 1992, Nr. 44
ActionActione) Landesgesetz vom 5. April 1995, Nr. 8
ActionActionf) Landesgesetz vom 13. Februar 1997, Nr. 4
ActionActiong) Landesgesetz vom 13. Dezember 2006, Nr. 14
ActionActionh) Dekret des Landeshauptmanns vom 2. April 2008, Nr. 15
ActionActioni) Dekret des Landeshauptmanns vom 1. Oktober 2008, Nr. 54
ActionActionj) Dekret des Landeshauptmanns vom 11. Dezember 2008 , Nr. 71
ActionActionk) Landesgesetz vom 5. Juli 2011 , Nr. 5
ActionActionl) Landesgesetz vom 19. Januar 2012, Nr. 4
ActionActionm) Landesgesetz vom 15. April 1991, Nr. 9
ActionActionB Verbraucherschutz
ActionActionC Verschiedene Bestimmungen
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis