In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

i) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 28. Oktober 1999, Nr. 601)
Kurs und Prüfung für die Befähigung zur Wartung von Aufzügen

1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 7. Dezember 1999, Nr. 54.

Art. 1 (Zielsetzungen für die Ausbildung der Wartungssachkundigen)

(1) Die Kurse für Wartungssachkundige und die Prüfungen zur Eintragung in das Landesverzeichnis laut Artikel 25 des Landesgesetzes vom 27. Oktober 1988, Nr. 41, müssen Kenntnisse und Fähigkeiten in folgenden Bereichen vermitteln bzw. feststellen:

  • a)  Gesetze und andere Vorschriften:
    • 1)  Grundkenntnisse über den Einbau, Betrieb und Wartung der Aufzüge,
    • 2)  Aufgaben und Befugnisse der zuständigen Behörden,
    • 3)  Gesetze und technische Vorschriften über die Aufzüge,
  • b)  Planung und Organisation:
    • 1)  Geräte und Arbeitsmittel: Technik und Anwendung,
    • 2)  Wartungsplanung,
    • 3)  Erkennung der Risikofaktoren in der Wartung, Reparatur und Sicherheitsprüfung,
  • c)  Sicherheitsplanung:
    • 1)  Erkennung der Unfallgefahren in konkreten Fällen und Verbesserungsvorschläge,
    • 2)  Sicherheitsprüfungen der Aufzugsanlagen,
    • 3)  Überprüfung der für die Sicherheit der Aufzüge vorgeschriebenen Unterlagen,
    • 4)  Durchführung der Arbeiten mit Rücksicht auf die Sicherheit.

Art. 2 (Programm der Kurse für Wartungssachkundigen)

(1) Der theoretische und praktische Kurs zur Erlangung der Befähigung zur Wartung von Aufzügen hat folgendes Programm:

  • a)  die Verantwortung des Wartungssachkundigen als Arbeitnehmer, des Arbeitgebers, der Führungskräfte und der Vorgesetzten,
  • b)  die Verantwortung des Wartungssachkundigen als Selbständiger,
  • c)  Aufgaben des Wartungssachkundigen,
  • d)  die Bestimmungen über die Aufzüge und ihre Anwendung,
  • e)  Abnahmen und Sicherheitsprüfungen,
  • f)  zuständige Behörden,
  • g)  Mathematik- und Physikkenntnisse, Volumenberechnung, Dichte der Stoffe, einfache Berechnung der elektrischen Ströme in den Stromkreisen, Gebrauch von elektrischen Meßgeräten, Messung von mechanischen Kräften und Momenten, sowie Druckmessungen,
  • h)  Technik der Aufzüge, Bestandteile,
  • i)  Zugang zu den gefährlichen Stellen bei der Aufzugswartung,
  • j)  Sicherheitsvorrichtungen der Aufzüge,
  • k)  Schutz der elektrischen Stromkreise,
  • l)  Sicherheitsvorrichtungen,
  • m)  Notsteuerung.

Art. 3 (Zugangsbedingungen zur Prüfung)

(1) Zur Prüfung werden die Bewerber zugelassen,

  • a)  welche einen theoretischen und praktischen Kurs für Wartungssachkundige von mindestens sechzig Stunden besucht haben; die Ziele und das Programm sind in den Artikeln 1 und 2 angegeben; dieser Kurs und die einschlägige fachliche Kompetenz der Lehrer ist durch die Landesagentur für Umwelt und Arbeitsschutz zu genehmigen;
  • b)  die ein mindestens einjähriges Praktikum bei einem auf Aufzüge spezialisierten Unternehmen unter der Anleitung einer befähigten Fachkraft, die es bescheinigt, absolviert haben.

Art. 4 (Prüfung)

(1) Die Prüfung zur Befähigung zur Wartung von Aufzügen besteht aus einem theoretischen und aus einem praktischen Teil.

(2) Wenn der Bewerber den theoretischen Teil der Prüfung besteht, wird er zum praktischen Teil zugelassen.

(3) Der praktische Teil der Prüfung wird an einer Aufzugsanlage durchgeführt und besteht aus einer wirklichkeitsnahen Handlung.

(4) Den Bewerbern, welche die Prüfung bestanden haben, wird von dem für den Arbeitsschutz zuständigen Landesrat ein Nachweis der Befähigung zur Wartung der Aufzüge ausgestellt, der Anspruch auf die Eintragung in das Landesverzeichnis der Wartungssachkundigen gibt.

(5) Diese Befähigung hat, laut Artikel 5 des Dekretes des Präsidenten der Republik vom 1. November 1973, Nr. 689, die gleiche Gültigkeit wie diejenige, die vom Regierungskommissar aufgrund vom Artikel 9 des Dekretes des Präsidenten der Republik vom 24. Dezember 1951, Nr. 1767, ausgestellt wird.

Dieses Dekret wird dem Rechnungshof zur Registrierung zugeleitet und im Amtsblatt der Region Trentino-Südtirol veröffentlicht. Jeder, den es angeht, ist verpflichtet, es zu befolgen und für seine Befolgung zu sorgen.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionA Arbeitsmarkt
ActionActionB Arbeitsvermittlung
ActionActionC Berufsberatung
ActionActionD Technischer Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
ActionActiona) Landesgesetz vom 27. Oktober 1988, Nr. 41
ActionActionb) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 24. August 1990, Nr. 19
ActionActionc) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 4. Mai 1992, Nr. 18
ActionActiond) LANDESGESETZ vom 2. Juli 1993, Nr. 13 —
ActionActione) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 21. Juli 1994, Nr. 33
ActionActionf) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 25. November 1994, Nr. 56 —
ActionActiong) LANDESGESETZ vom 15. Mai 1996, Nr. 9
ActionActionh) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 9. April 1999, Nr. 16
ActionActioni) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 28. Oktober 1999, Nr. 60
ActionActionArt. 1 (Zielsetzungen für die Ausbildung der Wartungssachkundigen)
ActionActionArt. 2 (Programm der Kurse für Wartungssachkundigen)
ActionActionArt. 3 (Zugangsbedingungen zur Prüfung)
ActionActionArt. 4 (Prüfung)
ActionActionj) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 13. Juni 2005, Nr. 25
ActionActionk) Dekret des Landeshauptmanns vom 2. November 2009 , Nr. 51
ActionActionl) Dekret des Landeshauptmanns vom 2. März 2010 , Nr. 15
ActionActionm) Dekret des Landeshauptmanns vom 8. März 2012, Nr. 7
ActionActionn) Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Juni 2015, Nr. 16
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis