In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

a) Landesgesetz vom 29. Jänner 2002, Nr. 11)
Bestimmungen über den Haushalt und das Rechnungswesen des Landes

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Beibl. Nr. 1 zum A.Bl. vom 12. Februar 2002, Nr. 7.

Art. 44 (Bestimmungen für die zwangsweise Eintreibung)     

(1) Immer dann, wenn Staats-, Regional- oder Landesbestimmungen Einnahmen zugunsten des Landes festlegen, erfolgt die zwangsweise Einhebung mit dem Verfahren laut gesetzesvertretendem Dekret vom 26. Februar 1999, Nr. 46.65)

(2) Das Land kann mittels eines von ihm Beauftragten den Konzessionär des Dienstes für die Abgabeneinhebung in der Ermittlung der zu pfändenden Güter zum Zwecke der Zwangsvollstreckung unterstützen.

(3) Die von Privaten geschuldeten Landeseinnahmen erachtet man in Bezug auf die Vollstreckung für endgültig uneinbringbar, wenn der mit der Zwangsvollstreckung beauftragte Konzessionär des Dienstes für die Abgabeneinhebung innerhalb der von den Artikeln 19 und 20 des gesetzesvertretenden Dekretes vom 13. April 1999, Nr. 112, vorgesehenen Fristen und nach den darin vorgesehenen Verfahrensweisen die diesbezügliche Mitteilung verfasst hat und der Direktor der Abteilung Finanzen und Haushalt die Entlastung genehmigt hat.

(4)Bei fällig gewordenen Schulden und Guthaben des Landes ist die Landesabteilung Finanzen und Haushalt ermächtigt, die Zahlungen und die Einhebungen gegenüber ein und demselben privaten oder öffentlichen Rechtsträger – Staat und Region Trentino-Südtirol ausgenommen – auszugleichen, auch mittels Aussetzung der Zahlungen, um damit die Aufrechnung zu ermöglichen. Die Bestimmungen von Artikel 48/bis des Dekretes des Präsidenten der Republik vom 29. September 1973, Nr. 602, bleiben aufrecht.66)

(4/bis) Bei fällig gewordenen Schulden und Guthaben der Hilfskörperschaften des Landes ist der jeweilige Direktor ermächtigt, die Zahlungen und die Einhebungen gegenüber ein und demselben privaten oder öffentlichen Rechtsträger, mit Ausnahme des Landes, auszugleichen, im Rahmen und entsprechend den Modalitäten gemäß Absatz 4. 67)

(5)68)

65)
Absatz 1 wurde ersetzt durch Art. 24 des L.G. vom 23. Dezember 2005, Nr. 13.
66)
Absatz 4 wurde ersetzt durch Art. 8 Absatz 1 des L.G. vom 20. Dezember 2006, Nr. 15, aufgehoben durch Art. 19 Absatz 2 des L.G. vom 21. Dezember 2007, Nr. 14, und später wieder hinzugefügt durch Art. 34 Absatz 6 des L.G. vom 9. April 2009, Nr. 1.
67)
Art. 44 Absatz 4/bis wurde eingefügt durch Art. 11 Absatz 1 des L.G. vom 20. Dezember 2017, Nr. 22.
68)
Absatz 5 wurde aufgehoben durch Art. 8 Absatz 2 des L.G. vom 20. Dezember 2006, Nr. 15.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionA
ActionActionB
ActionActionC
ActionActionD
ActionActiona) Landesgesetz vom 29. Jänner 2002, Nr. 1
ActionActionMehrjähriger Haushalt und Ausgabengesetze 
ActionActionJährliche Haushaltsvoranschlag und Gebarungsplan
ActionActionGebarung der Einnahmen
ActionAction Art. 35  
ActionAction Art. 36 (Feststellung der Einnahmen)
ActionAction Art. 37 (Einhebung der Einnahmen)  
ActionAction Art. 38  
ActionAction Art. 39 (Zusätzliche Bestimmungen für die Einhebungsberechtigten)
ActionAction Art. 40 (Verwaltungsgerichtliche Rechnungslegung der Einnahmen)
ActionAction Art. 41 (Einzahlung und verwaltungsmäßige Abrechnung der Einnahmen, die von Einhebungsberechtigten eingehoben werden)
ActionAction Art. 42  
ActionAction Art. 43 (Beschleunigung beim Eingang der Einnahmen)
ActionAction Art. 44 (Bestimmungen für die zwangsweise Eintreibung)     
ActionActionArt. 44/bis (Südtiroler Einzugsdienste AG)    
ActionAction Art. 45 (Verzicht auf die Einhebung von Einnahmen des Landes von geringem Ausmaß)
ActionAction Art. 46  
ActionActionGebarung der Ausgaben
ActionActionAllgemeine Rechnungslegung
ActionActionRechnungswesen der Landesanstalten und der Gebarungen außerhalb des Haushaltes sowie allgemeine Bestimmungen
ActionActionRechnungsprüferkollegium 
ActionActionÜbergangs- und Schlussbestimmungen
ActionActionb) Dekret des Landeshauptmanns vom 19. April 2017, Nr. 16
ActionActionc) Dekret des Landeshauptmanns vom 7. Dezember 2018, Nr. 35
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 2. Dezember 2019, Nr. 30
ActionActionE
ActionActionF
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis