In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

c) Landesgesetz vom 14. Dezember 1999, Nr. 101)
Dringende Massnahmen im Bereich der Landwirtschaft

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Beibl. Nr. 2 zum A.Bl. vom 28. Dezember 1999, Nr. 57.

Art. 5/sexies (Hausschlachtungen)  delibera sentenza

(1) Wenn die epidemiologische Situation bezüglich der durch das Fleisch übertragbaren Krankheiten nicht besonderer Maßnahmen bedarf und die von den geltenden Bestimmungen für den Tierhalter vorgesehene Pflicht der Registrierung ordnungsgemäß durchgeführt wird, kann die Hausschlachtung der schlachtbaren Tiere, mit Ausnahme der Tiere, welche aufgrund ihres Alters einem Test auf übertragbare spongiforme Enzephalopatie (TSE) oder anderen verpflichtenden diagnostischen Prüfungen zu unterziehen sind und für die somit die Pflicht der Schlachtung beim Schlachthof aufrecht bleibt, in Abweichung von den in Artikel 13 des königlichen Dekrets vom 20. Dezember 1928, Nr. 3298, enthaltenen Vorschriften durchgeführt werden, wobei auf jeden Fall die jährliche Obergrenze von zwei Großvieheinheiten (GVE) einzuhalten ist. Der Tierhalter muss die erfolgte Schlachtung der Tiere gemäß den von den geltenden Bestimmungen vorgesehenen Vorschriften dem tierärztlichen Dienst des Sanitätsbetriebes melden.11)

(2) Das in der Hausschlachtung gewonnene Fleisch darf nur für den Familienverbrauch bestimmt sein und darf weder in den Handel gebracht noch öffentlich verabreicht werden.

(3) Die direkt im landwirtschaftlichen Betrieb anfallenden Schlachtabfälle, Kadaver und Tierkörper sowie das daraus gewonnene, im Sinne der geltenden Bestimmungen für den menschlichen Verzehr nicht geeignete Material können vom landwirtschaftlichen Unternehmer ohne weitere Genehmigungspflichten zwecks Vernichtung zur nächstgelegenen ermächtigten Struktur transportiert werden, sofern der Transport so stattfindet, dass das Austreten und der Verlust von organischer Flüssigkeit aus dem Transportmittel vermieden wird.

(4) Für die Verletzung der Vorschriften gemäß den Absätzen 1, 2 und 3 wird eine Verwaltungsstrafe von Euro 260,00 bis Euro 2.600,00 verhängt.

(5) Die Aufsicht über die Einhaltung der Vorschriften, welche im gegenständlichen Artikel enthalten sind, obliegt dem tierärztlichen Dienst der Sanitätsbetriebe.12)

massimeCorte costituzionale - Sentenza N. 304 del 22.07.2005 - Condono edilizio - Cessazione della materia del contendere. Smaltimento di sottoprodotti animali non idonei al consumo umano
11)
Art. 5/sexies Absatz 1 wurde so ersetzt durch Art. 21 Absatz 1 des L.G. vom 10. Juni 2008, Nr. 4.
12)
Art. 5/sexies wurde eingefügt durch Art. 38 des L.G. vom 8. April 2004, Nr. 1.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionA Geschlossene Höfe
ActionActionB Förderung der Landwirtschaft
ActionActionC Bonifizierung und Flurbereinigung
ActionActionD Agentur Landesdomäne, Versuchszentrum Laimburg und Pflanzenschutz
ActionActionE Tierzucht
ActionActionF Nahrungsmittelhygiene
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 24. Oktober 1978, Nr. 55
ActionActionb) Landesgesetz vom 30. März 1988, Nr. 12
ActionActionc) Landesgesetz vom 14. Dezember 1999, Nr. 10
ActionAction Art. 1 (Regelung über den Anbau, das Sammeln und die Vermarktung der landwirtschaftlichen Produkte)   
ActionAction Art. 1/bis (Kontrolle landwirtschaftlicher Produkte und ihrer Derivate)
ActionActionArt. 1/ter (Eintragung in das Handelsregister)
ActionAction Art. 2 (Verkauf von Fleisch)
ActionAction Art. 2/bis (Herstellung und Verkauf von Brot)
ActionAction Art. 3 (Arbeitsstätten für die Sammlung, Behandlung und Umwandlung von Milch und Milchprodukten)
ActionAction Art. 4 (Beiträge zur Sicherung des Qualitäts- und Hygienestandards von Milch und Milchprodukten)   
ActionAction Art. 5 (Maßnahmen zu Gunsten der Viehwirtschaft)   
ActionAction Art. 5/bis (Errichtung des Landesverzeichnisses der landwirtschaftlichen Unternehmen)
ActionAction Art. 5/ter  
ActionAction Art. 5/quater (Qualitätsprogramme und Rückverfolgbarkeit der landwirtschaftlichen Produkte und des Fleisches)   
ActionAction Art. 5/quinquies (Integrierter Anbau)
ActionAction Art. 5/sexies (Hausschlachtungen)
ActionAction Art. 5/septies (Erzeugergemeinschaften)
ActionAction Art. 5/octies (Betriebseinheit)
ActionActionArt. 5/nonies (Kompostierungsanlagen)
ActionAction Art. 6
ActionAction Art. 7
ActionAction Art. 8
ActionAction Art. 9
ActionAction Art. 10
ActionAction Art. 11
ActionAction Art. 12 (Finanzbestimmung)
ActionAction Art. 13 (Aufhebung und Änderung von Bestimmungen)
ActionActiond) Landesgesetz vom 22. Jänner 2001, Nr. 1
ActionActione) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 4. Juli 2001, Nr. 38 —
ActionActionf) LANDESGESETZ vom 20. Jänner 2003, Nr. 3 —
ActionActiong) Dekret des Landeshauptmanns vom 7. April 2003, Nr. 10
ActionActionh) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 12. Mai 2003, Nr. 18
ActionActioni) Landesgesetz vom 16. November 2006, Nr. 13
ActionActionj) Dekret des Landeshauptmanns vom 9. März 2007, Nr. 22
ActionActionk) Landesgesetz vom 16. Juni 2010 , Nr. 8
ActionActionl) Dekret des Landeshauptmanns vom 2. April 2012, Nr. 10
ActionActionm) Dekret des Landeshauptmanns vom 13. Februar 2013, Nr. 6
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis