In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

d) Landesgesetz vom 11. August 1998, Nr. 91)
Finanzbestimmungen in Zusammenhang mit dem Nachtragshaushalt des Landes Südtirol für das Finanzjahr 1998 und für den Dreijahreshaushalt 1998-2000 und andere Gesetzesbestimmungen
2

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Beibl. Nr. 1 zum A.Bl. vom 1. September 1998, Nr. 36.

Art. 8/bis (Erleichterungen)

(1)Die Kraftfahrzeuge und die Krafträder, ausgenommen jene zur gewerblichen Nutzung, sind ab dem Jahr, in welchem 20 Jahre seit ihrer Herstellung vergangen sind, der Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer des Landes laut Artikel 8 im verringerten Ausmaß von 50 Prozent unterworfen. 19) 20)

(2)Die Kraftfahrzeuge und die Krafträder, ausgenommen jene zur gewerblichen Nutzung, sind ab dem Jahr, in welchem 30 Jahre seit ihrer Herstellung vergangen sind, von der Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer des Landes befreit. Werden sie auf öffentlichen Straßen verwendet, sind sie der Zahlung einer jährlichen pauschalen Verkehrssteuer im Ausmaß, welches vom Artikel 63 Absatz 4 des Gesetzes vom 21. November 2000, Nr. 342, in geltender Fassung festgelegt ist, unterworfen. 21) 20)

(3)Vorbehaltlich eines Gegenbeweises wird als Herstellungsjahr der Fahrzeuge laut Absatz 1 und 2 das Jahr der erstmaligen Zulassung in Italien oder in einem anderen Staat angesehen. 22)23) 20)

(3/bis) Auf die Fahrzeuge laut Artikel 63 Absatz 1/bis des Gesetzes vom 21. November 2000, Nr. 342, in geltender Fassung, wird der in Absatz 1 festgelegte Tarif ohne weitere Abzüge angewandt, unbeschadet der Anwendung von nachfolgenden vorteilhafteren Tarifbestimmungen. 24)

(4)25)

(5)  Die auch nicht adaptierten Kraftfahrzeuge und Krafträder laut Artikel 8 Absatz 3 des Gesetzes vom 27. Dezember 1997, Nr. 449, in geltender Fassung, die auf Personen mit Down-Syndrom oder auf Familienangehörige, zu deren Lasten sie steuermäßig leben, eingetragen sind, sind unabhängig von der Zuerkennung des Begleitgeldes von der Bezahlung der Kraftfahrzeugsteuer befreit. 26)

(6)  Die Kraftfahrzeuge, die für den Transport oder die selbstständige Fortbewegung von Menschen mit Behinderungen laut Artikel 3 des Gesetzes vom 5. Februar 1992, Nr. 104, in geltender Fassung, mit bleibender verringerter oder eingeschränkter Bewegungsfähigkeit angepasst wurden, sind von der Zahlung der Landeskraftfahrzeugsteuer befreit, sofern der/die Steuerpflichtige im Sinne der geltenden Bestimmungen in das Einheitsregister des Dritten Sektors eingetragen ist oder eine ehrenamtlich tätige Organisation oder eine Organisation zur Förderung des Gemeinwesens laut Landesgesetz vom 1. Juli 1993, Nr. 11, in geltender Fassung, oder eine gemeinnützige Organisation ohne Gewinnabsichten (ONLUS) oder ein öffentlicher Betrieb für Pflege- und Betreuungsdienste laut Regionalgesetz vom 21. September 2005, Nr. 7, in geltender Fassung, oder eine Sozialgenossenschaft laut Gesetz vom 8. November 1991, Nr. 381, in geltender Fassung, oder ein Verein oder eine Einrichtung ohne Gewinnabsichten ist. Die Befreiung wird unter der Bedingung gewährt, dass das Fahrzeug ausschließlich für die Tätigkeit zum Transport oder zur Förderung der selbstständigen Fortbewegung der behinderten Personen bestimmt ist, dass diese Tätigkeit in der diesbezüglichen Satzung ausdrücklich vorgesehen ist und unter der Bedingung, dass die beim Fahrzeug vorgenommenen Anpassungen aus dem Kraftfahrzeugschein ersichtlich sind. Die Befreiung ist wirksam ab dem Steuerzeitraum, welcher am Datum der Einreichung des diesbezüglichen Antrages an die zuständige Struktur des Landes läuft. 27)

19)
Art. 8/bis Absatz 1  wurde zuerst geändert durch Art. 2 Absatz 6 des L.G. vom 23. Dezember 2010, Nr. 15, und später so ersetzt durch Art. 1 Absatz 1 des L.G. vom 25. September 2015, Nr. 11.
20)
Im Sinne von Art. 1 Absatz 2 des L.G. vom 25. September 2015, finden diese Bestimmungen Anwendung ab 1. Jänner 2016.
21)
Art. 8/bis Absatz 2 wurde so ersetzt durch Art. 1 Absatz 1 des L.G. vom 25. September 2015, Nr. 11.
22)
Art. 8/bis wurde eingefügt durch Art. 2 des L.G. vom 9. Jänner 2003, Nr. 1.
23)
Art. 8/bis Absatz 3 wurde zuerst durch Art. 1 Absatz 3 des L.G. vom 8. April 2004, Nr. 1, und später durch Art. 1 Absatz 1 des L.G. vom 25. September 2015, Nr. 11, so ersetzt.
24)
Art. 8/bis Absatz 3/bis wurde eingefügt durch Art. 11 Absatz 2 des L.G. vom 29. April 2019, Nr. 2.
25)
Art. 8/bis Absatz 4 wurde hinzugefügt durch Art. 2 Absatz 7 des L.G. vom 23. Dezember 2010, Nr. 15, und später aufgehoben durch Art. 23 Absatz 1 Buchstabe a) des L.G. vom 23. September 2015, Nr. 11.
26)
Art. 8/bis Absatz 5 wurde hinzugefügt durch Art. 1 Absatz 4 des L.G. vom 7. April 2014, Nr. 1.
27)
Art. 8/bis Absatz 6 wurde hinzugefügt durch Art. 1 Absatz 1 des L.G. vom 23. Dezember 2014, Nr. 11, und später so geändert durch Art. 1 Absatz 1 des L.G. vom 19. Dezember 2019, Nr. 15.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionA Beteiligungen des Landes
ActionActionB Landessteuern
ActionActiona) Landesgesetz vom 16. Dezember 1994, Nr. 12
ActionActionb) Landesgesetz vom 13. März 1995, Nr. 5
ActionActionc) Landesgesetz vom 13. Februar 1997, Nr. 3
ActionActiond) Landesgesetz vom 11. August 1998, Nr. 9
ActionActionLandesabgabe für das Recht auf Universitätsstudium
ActionActionKraftfahrzeugsteuer des Landes
ActionAction Art. 7 (Einrichtung der Steuer)
ActionAction Art. 7/bis  
ActionAction Art. 7/ter (Steuererleichterungen für Kraftfahrzeuge mit Partikelfilter)
ActionAction Art. 7/quater (Erleichterungen für umweltfreundliche Fahrzeuge )
ActionAction Art. 8 (Festsetzung der Steuer)  
ActionAction Art. 8/bis (Erleichterungen)
ActionAction Art. 8/ter (Besteuerung der Anhängerlast)
ActionAction Art. 8/quater (Befreiung der Anhänger von der Besteuerung)
ActionAction Art. 8/quinquies (Kleinmotorräder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge)
ActionActionArt. 8/sexies (Erste Zahlung der Steuer)
ActionActionArt. 8/septies (Sammelzahlung)
ActionAction Art. 9 (Verweis auf andere Gesetze)
ActionAction Art. 10 (Durchführungsverordnung)
ActionAction Art. 11 (Übertragung der Gebarung an Dritte)
ActionActionArt. 11/bis (Entgelt für den Einbringungsdienst)
ActionActionArt. 11/ter (Einzahlung der festen Gebühr durch die Vertragshändler)
ActionActionLandessteuer auf die Formalitäten betreffend die Umschreibung, die Eintragung und die Anmerkung der Fahrzeuge in das öffentliche Automobilregister (PRA)
ActionAction(Andere Bestimmungen über Steuern und Abgaben)
ActionActionBestimmungen im Bereich der Ausgaben
ActionActionAndere Bestimmungen
ActionActionAnlagen A und B
ActionActione) Dekret des Landeshauptmanns vom 4. April 2002, Nr. 10 —
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 25. August 2005, Nr. 39
ActionActiong) Dekret des Landeshauptmanns vom 29. Juni 2011 , Nr. 24
ActionActionh) Dekret des Landeshauptmanns vom 1. Februar 2013, Nr. 4
ActionActioni) Dekret des Landeshauptmanns vom 4. Januar 2018, Nr. 1
ActionActionj) Dekret des Landeshauptmanns vom 19. Dezember 2019, Nr. 37
ActionActionk) Dekret des Landeshauptmanns vom 1. Oktober 2020, Nr. 39
ActionActionC Lokalfinanzen
ActionActionD Landeshaushalt
ActionActionE - Außeretatmäßige Verbindlichkeit
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis