In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

d) Landesgesetz vom 11. August 1998, Nr. 91)
Finanzbestimmungen in Zusammenhang mit dem Nachtragshaushalt des Landes Südtirol für das Finanzjahr 1998 und für den Dreijahreshaushalt 1998-2000 und andere Gesetzesbestimmungen
2

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Beibl. Nr. 1 zum A.Bl. vom 1. September 1998, Nr. 36.

Art. 8 (Festsetzung der Steuer)   delibera sentenza

(1) Für das Jahr 1999 wird das einheitliche staatliche Gebührenverzeichnis, genehmigt gemäß Artikel 17 Absatz 16 des Gesetzes vom 27. Dezember 1997, Nr. 449, angewandt.

(2) Die Landesregierung ist ermächtigt, innerhalb 31. Dezember eines jeden Jahres mit Beschluss, der im Amtsblatt der Region zu veröffentlichen ist, Tarifänderungen zu Lasten der Einzahlungen, die ab 1. Jänner des nachfolgenden Jahres zu tätigen sind, innerhalb der von den staatlichen Bestimmungen vorgesehenen Grenzen, auch mit der Einführung von verschiedenen Tarifen für einzelne Fahrzeugklassen, einzuführen. 14)

(3) Ist innerhalb der für die Steuerzahlung vorgesehenen Frist und nach dem 1. Jänner 2005 ein Besitzverlust des Fahrzeugs wegen Diebstahls oder eine Abmeldung desselben aus dem öffentlichen Kraftfahrzeugregister wegen Ausfuhr ins Ausland oder Verschrottung erfolgt, ist die Steuer nicht zu zahlen, sofern der Besitzverlust bzw. die Abmeldung im öffentlichen Kraftfahrzeugregister vermerkt worden ist.15)

(4)  Bei Fahrzeugdiebstahl oder -abmeldung aus dem öffentlichen Kraftfahrzeugregister wegen Ausfuhr oder Verschrottung besteht Anrecht auf Rückerstattung der Kraftfahrzeugsteuer im Ausmaß der vollen Folgemonate auf den Monat, in dem sich die Besitzunterbrechung ereignet hat, sofern es mindestens vier sind. Mit Durchführungsverordnung laut Artikel 10 dieses Gesetzes sind die Voraussetzungen, die Anspruchsberechtigten, die Modalitäten und die Regeln für die Festsetzung des Ausmaßes der Rückerstattung festgelegt sowie der effektive Zeitpunkt, ab dem dieses Recht in Anspruch genommen werden kann. 16)

(5)  Die Maßnahme des Einhebungsbeauftragten, die die verwaltungsmäßige Sperre von eingetragenen beweglichen Gütern im Sinne von Artikel 86 des Dekretes des Präsidenten der Republik vom 29. September 1973, Nr. 602, anordnet, setzt die Pflicht zur Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer für die folgenden Steuerzeiträume nicht aus. 17)

(6)  Die Kraftfahrzeuge, zu deren Lasten im öffentlichen Kraftfahrzeugregister das Konkursurteil laut königlichem Dekret vom 16. März 1942, Nr. 267, in geltender Fassung, oder das Dekret zur Festsetzung der ersten Verhandlung im Sinne von Artikel 10 des Gesetzes vom 27. Januar 2012, Nr. 3, in geltender Fassung, oder das Dekret zur Zwangsauflösung oder Zwangsliquidation im Verwaltungswege der Genossenschaften oder der auf Gegenseitigkeit ausgerichteten Körperschaften eingetragen wurde, sind ab dem Datum des Urteils oder der obgenannten Dekrete und bis zum Abschluss des diesbezüglichen Verfahrens, oder bis zum Verkauf oder bis zur Abmeldung der Fahrzeuge von der Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer befreit. 18)

massimeBeschluss vom 30. Oktober 2018, Nr. 1102 - Landeskraftfahrzeugsteuer - Tarifreduzierung ab 2019 für Personenkraftwagen Euro 6 und höher und für die Personenkraftwagen mit umweltfreundlichem Antrieb
massimeBeschluss vom 29. Oktober 2012, Nr. 1613 - Kraftfahrzeugsteuer des Landes: Tarife ab 1. Januar 2013
massimeBeschluss vom 12. Dezember 2011, Nr. 1906 - Kraftfahrzeugsteuer des Landes: Bestätigung für das Jahr 2012 der Reduzierung von 10% im Vergleich zu den nationalen Tarifen
massimeBeschluss Nr. 4786 vom 28.12.2001 - Tarif in Euro der Landesabgaben
14)
Art. 8 Absatz 2 wurde  zuerst ersetzt durch Art. 1 Absatz 2 des L.G. vom 8. April 2004, Nr. 1, und später so geändert durch Art. 11 Absatz 1 des L.G. vom 29. April 2019, Nr. 2.
15)
Absatz 3 wurde angefügt durch Art. 9 des L.G. vom 23. Juli 2004, Nr. 4.
16)
Art. 8 Absatz 4 wurde angefügt durch Art. 1 Absatz 1 des L.G. vom 22. Dezember 2009, Nr. 11, und später so ersetzt durch Art. 2 Absatz 4 des L.G. vom 23. Dezember 2010, Nr. 15
17)
Art. 8 Absatz 5 wurde hinzugefügt durch Art. 2 Absatz 5 des L.G. vom 23. Dezember 2010, Nr. 15.
18)
Art. 8 Absatz 6 wurde hinzugefügt durch Art. 1 Absatz 1 des L.G. vom 20. Dezember 2017, Nr. 23.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionA Beteiligungen des Landes
ActionActionB Landessteuern
ActionActiona) Landesgesetz vom 16. Dezember 1994, Nr. 12
ActionActionb) Landesgesetz vom 13. März 1995, Nr. 5
ActionActionc) Landesgesetz vom 13. Februar 1997, Nr. 3
ActionActiond) Landesgesetz vom 11. August 1998, Nr. 9
ActionActionLandesabgabe für das Recht auf Universitätsstudium
ActionActionKraftfahrzeugsteuer des Landes
ActionAction Art. 7 (Einrichtung der Steuer)
ActionAction Art. 7/bis  
ActionAction Art. 7/ter (Steuererleichterungen für Kraftfahrzeuge mit Partikelfilter)
ActionAction Art. 7/quater (Erleichterungen für umweltfreundliche Fahrzeuge )
ActionAction Art. 8 (Festsetzung der Steuer)  
ActionAction Art. 8/bis (Erleichterungen)
ActionAction Art. 8/ter (Besteuerung der Anhängerlast)
ActionAction Art. 8/quater (Befreiung der Anhänger von der Besteuerung)
ActionAction Art. 8/quinquies (Kleinmotorräder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge)
ActionActionArt. 8/sexies (Erste Zahlung der Steuer)
ActionActionArt. 8/septies (Sammelzahlung)
ActionAction Art. 9 (Verweis auf andere Gesetze)
ActionAction Art. 10 (Durchführungsverordnung)
ActionAction Art. 11 (Übertragung der Gebarung an Dritte)
ActionActionArt. 11/bis (Entgelt für den Einbringungsdienst)
ActionActionArt. 11/ter (Einzahlung der festen Gebühr durch die Vertragshändler)
ActionActionLandessteuer auf die Formalitäten betreffend die Umschreibung, die Eintragung und die Anmerkung der Fahrzeuge in das öffentliche Automobilregister (PRA)
ActionAction(Andere Bestimmungen über Steuern und Abgaben)
ActionActionBestimmungen im Bereich der Ausgaben
ActionActionAndere Bestimmungen
ActionActionAnlagen A und B
ActionActione) Dekret des Landeshauptmanns vom 4. April 2002, Nr. 10 —
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 25. August 2005, Nr. 39
ActionActiong) Dekret des Landeshauptmanns vom 29. Juni 2011 , Nr. 24
ActionActionh) Dekret des Landeshauptmanns vom 1. Februar 2013, Nr. 4
ActionActioni) Dekret des Landeshauptmanns vom 4. Januar 2018, Nr. 1
ActionActionj) Dekret des Landeshauptmanns vom 19. Dezember 2019, Nr. 37
ActionActionk) Dekret des Landeshauptmanns vom 1. Oktober 2020, Nr. 39
ActionActionC Lokalfinanzen
ActionActionD Landeshaushalt
ActionActionE - Außeretatmäßige Verbindlichkeit
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis