In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

a) Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 131)2)
Landesraumordnungsgesetz

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Beibl. Nr. 1 zum A.Bl. vom 16. September 1997, Nr. 44.
2)
Siehe auch Art. 3 Absatz 1 des D.LH. vom 18. September 2012, Nr. 31.

Art. 125 (Bestimmungen in Gemeinden ohne rechtsgültigen urbanistischen Leitplan)  delibera sentenza

(1) In den Gemeinden ohne rechtswirksamen Bauleitplan ist die Bautätigkeit zu Wohnsiedlungszwecken folgenden Beschränkungen unterworfen:

  1. der gesamte umbaute Raum eines jeden Gebäudes in der geschlossenen Ortschaft darf das Ausmaß von 1,5 m³ je m² bebaubarer Fläche nicht übersteigen. Die Abgrenzung der geschlossenen Ortschaft wird innerhalb von 60 Tagen ab 22. April 1970 (Tag des Inkrafttretens des Landesgesetzes vom 26. März 1970, Nr. 6) mit Beschluß des Gemeinderates, nach Anhören des Landesrates für Urbanistik, festgelegt. In den Teilen des Gemeindegebietes, die im Kataster als Landwirtschaftsgebiet ausgewiesen sind, und bei Fehlen der Abgrenzung auch in den Wohnsiedlungen werden die Bestimmungen dieses Gesetzes über die landwirtschaftliche Grünzone angewandt; im übrigen Gemeindegebiet ist jegliche Bebauung zu Wohnzwecken verboten;
  2. die Gebäude dürfen nicht mehr als drei Stockwerke haben;
  3. die Höhe eines jeden Gebäudes darf nicht größer sein als die Breite der öffentlichen oder privaten Flächen, an denen das Gebäude liegt, und der Abstand zu den benachbarten Gebäuden darf nicht geringer sein als die Höhe der Front des zu errichtenden Gebäudes.

Die bebaute Fläche der Gebäude und der Anlagen zu Produktionszwecken darf ein Drittel der Eigentumsfläche nicht überschreiten.

(2) Falls die zusammenhängend bebauten Ortsteile geschichtliche oder künstlerische Bedeutung besitzen oder Merkmale von besonders wertvollem städtebaulichem Gepräge aufweisen, so sind ausschließlich Konsolidierungs- oder Restaurierungsarbeiten ohne Änderung des umbauten Raumes zulässig. Die freien Flächen dürfen bis zur Genehmigung des urbanistischen Leitplanes nicht bebaut werden.

(3) Ab gänzlicher oder teilweiser Genehmigung des Planentwurfes durch die Landesregierung finden die Beschränkungen dieses Artikels für die genehmigten Teile des Planes keine Anwendung, und die Gemeinden können den Plan gänzlich oder teilweise anwenden.

massimeT.A.R. di Bolzano - Sentenza N. 157 del 18.06.2001 - Perimetrazione centro abitato - norma regolamentare - differenza tra "centro abitato" e "centro edificato"
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionA
ActionActionB
ActionActionC
ActionActionD
ActionActionE
ActionActionF
ActionActionG
ActionActionH
ActionActionI
ActionActionJ
ActionActionK
ActionActionL
ActionActiona) Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 13
ActionActionAllgemeine Bestimmungen
ActionActionLandesentwicklungs- und Raumordnungsplan
ActionActionGemeindebauleitplan
ActionActionWohnbauzonen
ActionActionGewerbegebiete
ActionActionWiedergewinnungszonen
ActionActionBaukonzession
ActionActionÜberwachung der Bautätigkeit
ActionActionLandwirtschaftliches Grün, alpines Grünland, Waldgebiet
ActionActionVerschiedene Bestimmungen
ActionActionArt. 115 (Gemeindebaukommission)
ActionActionArt. 116 (Gemeindebauordnungen)
ActionActionArt. 117
ActionActionArt. 118 (Nicht entschädigungspflichtige Lasten und Bindungen)
ActionActionArt. 119 (Entschädigung für belastete Grundstücke)
ActionActionArt. 120 (Bauliche Neuordnung zu Lasten Privater - Zwangsverfahren)
ActionActionArt. 121 (Grenzberichtigungen)
ActionActionArt. 122 (Projektierungsbegrenzungen für die Freiberufler)
ActionActionArt. 123 (Parkplätze)  
ActionActionArt. 124 (Parkplätze für bestehende Gebäude)
ActionActionArt. 125 (Bestimmungen in Gemeinden ohne rechtsgültigen urbanistischen Leitplan)
ActionActionArt. 126 (Die urbanistischen Standards) 
ActionActionArt. 126/bis (Authentische Auslegung des Artikels 126) 
ActionActionArt. 127 (Umsetzung der Richtlinien 2010/31/EU und 2009/28/EG und Maßnahmen an Gebäuden)    
ActionActionArt. 127/bis (Authentische Auslegung des Artikels 127) 
ActionActionArt. 128 (Erweiterung bestehender Beherbergungsbetriebe)
ActionActionArt. 128/bis  
ActionActionArt. 128/ter (Private Vermietung von Gästezimmern und Ferienwohnungen)
ActionActionArt. 128/quater (Maßnahmen zur Bewältigung der Wirtschafts- und Finanzkrise)
ActionActionArt. 128/quinquies
ActionActionArt. 129 (Erhaltung historischer Gasthöfe)
ActionActionArt. 130 (Koordinierung der Bestimmungen über Steinbrüche, Gruben und Torfstiche mit der Raumordnung)
ActionActionArt. 131 (Ausstellung der Bewohnbarkeitserklärung)
ActionActionArt. 132 (Baubeginnmeldung und Ermächtigung)
ActionActionArt. 133 (Übergangsbestimmung)  
ActionActionArt. 134 (Aufhebung von Bestimmungen)
ActionActionTabelle A
ActionActionTabelle B
ActionActionb) Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Mai 2015, Nr. 12
ActionActionc) Dekret des Landeshauptmanns vom 16. November 2015, Nr. 28
ActionActiond) Landesgesetz vom 10. Juli 2018, Nr. 9
ActionActione) Dekret des Landeshauptmanns vom 22. November 2018, Nr. 30
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 22. November 2018, Nr. 31
ActionActionM
ActionActionN
ActionActionO
ActionActionP
ActionActionQ
ActionActionR
ActionActionS
ActionActionT
ActionActionU
ActionActionV
ActionActionW
ActionActionX
ActionActionY
ActionActionZ
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis