In vigore al

RICERCA:

Aufgrund von Wartungsarbeiten steht der Dienst am 24. Oktober 2019 von 00:00 Uhr bis 02:00 Uhr nicht zur Verfügung.

Il giorno 24 ottobre 2019 il servizio non sará disponibile dalle ore 00:00 alle ore 02:00 per manutenzione.

Ultima edizione

a) Landesgesetz vom 21. Jänner 1987, Nr. 21)
Verwaltung des Vermögens des Landes Südtirol

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Ord. Beibl. zum A.Bl. vom 27. Jänner 1987, Nr. 6.

Art. 15 (Erwerb noch nicht fertiggestellter Bauten)

(1) Die Landesregierung kann noch nicht fertiggestellte Bauten samt Zubehör zu einem Preis, der aufgrund eines detaillierten Planes und eines Gutachtens über die Kosten festgelegt wird, erwerben, sofern in diesen Bauten Ämter oder andere Einrichtungen der Landesverwaltung untergebracht werden sollen. In diesem Falle müssen das technische und wirtschaftliche Gutachten laut Landesgesetz vom 21. Oktober 1992, Nr. 38 eingeholt und die Übereinstimmung des Baues mit den urbanistischen Planungsinstrumenten des betreffenden Gebietes festgestellt werden. 12)

(2) Die Zahlung des vereinbarten Kaufpreises wird folgendermaßen vorgenommen:

  • a)  nach der Einverleibung des Eigentumsrechtes am Grundstück im Grundbuch wird ein dem Wert des Grundstückes und dem Baufortschritt entsprechender Betrag gezahlt,
  • b)  entsprechend dem Baufortschritt können Zahlungen bis zu insgesamt 90 Prozent des vereinbarten Preises vorgenommen werden,
  • c)  der Restbetrag wird gezahlt, nachdem
    • -  die Landesverwaltung die Bescheinigung über die ordnungsgemäße Durchführung der Bauarbeiten angenommen hat,
    • -  die Benutzbarkeits- oder die Bewohnbarkeitserklärung vorliegen und
    • -  das Eigentumsrecht an der Liegenschaft grundbücherlich einverleibt wurde.

(3)13)

(4) Der Verkäufer hat für den noch nicht fertiggestellten Teil des Gebäudes geeignete Sicherstellungen zu leisten.

(5) Um eine fachgerechte Ausführung der Bauarbeiten zu garantieren, hat die Landesverwaltung einen Techniker zu ernennen, der die Qualität der Arbeiten und die Übereinstimmung mit dem Projekt sowie den Baufortschritt zu überwachen hat, damit eventuelle Anzahlungen laut Absatz 2 geleistet werden können.14)

12)
Absatz 1 wurde ersetzt durch Art. 2 des L.G. vom 19. Februar 1996, Nr. 4;siehe Art. 19 des L.G. vom 13. März 1995, Nr. 5, ersetzt durch Art. 133 des L.G. vom 17. Dezember 1998, Nr. 13:
Art. 19. (Bauten von öffentlichem Interesse)

(1) In den Zonen, die von den Bauleitplänen der Gemeinden für Bauwerke und Anlagen von öffentlichem Belang bestimmt sind, besteht weiterhin die Befugnis des entgeltlichen Erwerbs von bestehenden Gebäuden oder solchen, die vom Eigentümer der Liegenschaft zu errichten oder, einschließlich der Erweiterung, umzubauen sind, sowie der entsprechenden Zubehörsflächen, und zwar auch in Abweichung von den geltenden Bestimmungen über die Enteignung zu gemeinnützigen Zwecken und von Artikel 16 des Landesgesetzes vom 31. August 1997, Nr. 13.

13)
Aufgehoben durch Art. 2 des L.G. vom 19. Februar 1996, Nr. 4.
14)
Art. 15 wurde zuerst durch Art. 5 Absatz 1 des Landesgesetzes vom 9. April 2009, Nr. 1, und dann durch Art. 10 Absatz 1 des L.G. vom 16. Oktober 2009, Nr. 7, so ersetzt.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionA Veräußerung von Vermögensgütern
ActionActionB Vermögensverwaltung
ActionActiona) Landesgesetz vom 21. Jänner 1987, Nr. 2
ActionAction Art. 1 (Sachen der öffentlichen Hand und Vermögensgüter - Zuständigkeit für die Verwaltung derselben)
ActionAction Art. 2 (Inventare [Allgemeines])
ActionAction Art. 3 (Inventar der Sachen der öffentlichen Hand)
ActionAction Art. 4 (Einteilung der Vermögensgüter)
ActionAction Art. 5 (Inventar der unbeweglichen Vermögensgüter)     
ActionAction Art. 6 (Inventar der beweglichen Vermögensgüter)
ActionAction Art. 7 (Die Verwahrer und ihre Pflichten)  
ActionAction Art. 8 (Überwachung der Verwahrer)
ActionAction Art. 9 (Verwahrung der Sachen und Aufsicht darüber)
ActionAction Art. 10 (Versicherung der Sachen)
ActionAction Art. 11 (Verpachtung, Vermietung, Zurverfügungstellung oder Verleih von Vermögensgütern)  
ActionActionArt. 11/bis (Überlassung von Kulturgütern)
ActionAction Art. 12 (Verpachtung oder Zurverfügungstellung von Liegenschaften mit landwirtschaftlicher Zweckbestimmung)
ActionAction Art. 13 (Zurverfügungstellung von Liegenschaften)
ActionActionArt. 13/bis (Reduzierung des Mietzinses) 
ActionAction Art. 14 (Schätzung der Liegenschaften, die erworben oder veräußert werden sollen)
ActionAction Art. 15 (Erwerb noch nicht fertiggestellter Bauten)
ActionAction Art. 16 (Bedingungen für den Verkauf von Liegenschaften)
ActionAction Art. 17 (Veräußerung von Liegenschaften mit landwirtschaftlicher Zweckbestimmung)  
ActionAction Art. 18 (Tausch von Liegenschaften)
ActionAction Art. 19 
ActionAction Art. 20 (Unentgeltliche Abtretung von Liegenschaften an Gemeinden und andere juristische Personen)
ActionAction Art. 20/bis (Ausbildungs- und Technologiezentrum für holzverarbeitende Berufe)
ActionAction Art. 20/ter (Abtretung von Liegenschaften, die vom Staat oder von staatlichen Verwaltungen übertragen wurden)   
ActionActionArt. 20/quater (Unentgeltliche Abtretung von Liegenschaften)
ActionAction Art. 21 (Veräußerung außer Gebrauch gesetzter beweglicher Sachen)  
ActionAction Art. 21/bis (Bestimmungen über Finanzanlagen des Landes für Beteiligungen an Gesellschaften)
ActionAction Art. 22
ActionAction Art. 23 (Vermögensrechtliches Rechnungswesen)
ActionAction Art. 24 (Aufhebung des Veräußerungsverbotes)
ActionAction Art. 25 (Übertragung von Befugnissen)
ActionAction Art. 26 (Aufhebung von Rechtsvorschriften)
ActionAction Art. 27
ActionActionb) Dekret des Landeshauptmanns vom 23. Jänner 1998, Nr. 3
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis