In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

a) Landesgesetz vom 10. November 1978, Nr. 671)
Bestimmungen über die Erkundung, das Schürfen und die Ermächtigung zur Gewinnung von mineralischen Rohstoffen

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Ord. Beibl. Nr. 2 zum A.Bl. vom 2. Mai 1979, Nr. 22.

Art. 48 (Zahlung der jährlichen Gebühr)

(1) Die Inhaber einer Erkundungs- oder Schürferlaubnis oder Abbauermächtigung müssen der Landesverwaltung für jedes Jahr oder jeden Teil eines Jahres eine Gebühr bezahlen, die sich auf die gesamte Fläche bezieht und je Hektar oder Teil eines Hektars wie folgt festgesetzt wird:

  1. Erkundung 0,50 Euro für alle Rohstoffe;12)
  2. Schürfen 1 Euro für alle Rohstoffe; 12)
  3. Abbauermächtigung 10,00 Euro für alle Rohstoffe.12)

(2) Für die Rohstoffe gemäß Artikel 1 Buchstabe b) muß der Abbauberechtigte außerdem als Ersatz für die Beteiligung am Gewinn gemäß Artikel 25 Buchstabe n) eine jährliche Gebühr - in Naturalien oder in Geld oder teils in Naturalien und teils in Geld - bezahlen; diese Gebühr stellt einen Anteil der geförderten Menge dar und wird auf Grund der Tagesproduktion je Bohrloch, bezogen auf den Jahresdurchschnitt, folgenderweise berechnet:

  1. von 0 bis 4 t pro Tag: 2,5% auf die gesamte Produktion,
  2. über 4 bis zu 8 t pro Tag: 2,5% auf die ersten 4 t und 5% auf die Menge darüber,
  3. über 8 und bis zu 16 t pro Tag: wie oben auf die ersten 8 t und 14% auf die Menge darüber,
  4. über 16 und bis zu 32 t pro Tag: wie oben auf die ersten 16 t und 16% auf die Menge darüber,
  5. über 32 und bis zu 64 t pro Tag: wie oben auf die ersten 32 t und 18% auf die Menge darüber,
  6. über 64 und bis zu 128 t pro Tag: wie oben auf die ersten 64 t und 20% auf die Menge darüber,
  7. über 128 und bis zu 256 t pro Tag: wie oben auf die ersten 128 t und 21% auf die Menge darüber,
  8. über 256 t pro Tag: wie oben auf die ersten 256 t und 22% auf die Menge darüber.

(3) Der Wert des Anteils der geförderten Menge wird, wenn er in Geld bezahlt wird, auf Grund der geltenden Marktpreise ab Bergwerk oder ab Bohrloch festgesetzt, vorbehaltlich der notwendigen Ausgleiche in bezug auf Beschaffenheit und Qualität des Produktes.

(4) Für Erdgas werden die gleichen Anteile angewendet, wobei 1 t Erdöl 1.200 m³ Gas gleichgesetzt wird.

(5) Die jährliche Festsetzung der Gebühr erfolgt durch den zuständigen Landesrat nach Anhören des Landesamtes für Bergbau.

(6) Gegen diese Festsetzung kann der Abbauberechtigte innerhalb der Frist von 30 Tagen nach Mitteilung Rekurs an den Landesausschuß einreichen.13)

12)
Die Buchstaben a), b) und c) wurden so ersetzt durch Art. 4 Absatz 1 des L.G. vom 19. Juli 2013, Nr. 11.
13)
Absatz 6 wurde geändert durch Art. 20 des L.G. vom 19. Februar 2001, Nr. 4.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionA
ActionActionB
ActionActiona) Landesgesetz vom 10. November 1978, Nr. 67 
ActionActionEinstufung der mineralischen Rohstoffe
ActionActionDie Erkundung von mineralischen Rohstoffen
ActionActionDas Schürfen
ActionActionDie Abbauermächtigung
ActionActionAllgemeine Bestimmungen
ActionActionArt. 46 (Widerruf der Erkundungserlaubnis, der Schürferlaubnis und der Abbauermächtigung)
ActionActionArt. 47 (Bezahlung der Schäden)
ActionActionArt. 48 (Zahlung der jährlichen Gebühr)
ActionActionArt. 49 (Statistische Daten)
ActionActionArt. 50 (Anlagen von öffentlichem Interesse)
ActionActionArt. 51 (Geologische und mineralogische Erhebungen)
ActionActionArt. 52 (Kaution für besondere Vorschriften)
ActionActionArt. 53 (Register der Bergbauakte)
ActionActionArt. 54 (Maßnahmen, die im Register der Bergbauakte einzutragen sind)
ActionActionArt. 55 (Abschriften und Auszüge aus dem Bergbauregister)
ActionActionVerwaltungsstrafen und Aufsichtsbehörden
ActionActionSchluß- und Übergangsbestimmungen
ActionActionC
ActionActionD
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis