In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

e) Landesgesetz vom 11. Jänner 1974, Nr. 11)
Maßnahmen zu Gunsten der Landwirtschaft

Visualizza documento intero
1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 29. Jänner 1974, Nr. 5.

Art. 2  delibera sentenza

(1) Die Provinz kann Inhabern entwicklungsfähiger landwirtschaftlicher Betriebe für Investitionen produktiver Art Zinsenbeiträge für Darlehen, welche bei konventionierten Kreditinstituten aufgenommen werden, oder Kapitalbeiträge gewähren.

(2) Zinsenbeiträge können bis zu jener Höhe gewährt werden, in welcher zu Lasten des Begünstigten mindestens noch 3% verbleiben. Wenn der Beitrag in Form eines Kapitalbeitrages gewährt wird, so müssen zu Lasten des Interessierten wenigstens 35% der Ausgabe verbleiben.3)

(3) In Gebieten, die im Sinne des Gesetzes Nr. 991 vom 25. Juli 1952 als Berggebiet klassifiziert sind, können Zinsenbeiträge bis zu jener Höhe gegeben werden, in welcher zu Lasten des Begünstigten mindestens noch 2% verbleiben.

(4) Die Provinz kann außerdem Inhabern landwirtschaftlicher Betriebe Kapitalbeiträge oder entsprechende Zinsenbeiträge für den Bau, die Erweiterung, den Umbau, die Sanierung und den Kauf von landwirtschaftlichen Betriebsgebäuden bis zum Höchstausmaß von 50% der anerkannten Ausgabe sowie für Bodenverbesserungs-Arbeiten bis zum Höchstausmaß von 70% der anerkannten Ausgabe gewähren.4)

(5) Für den Bau, die Erweiterung, den Umbau, die Sanierung und den Kauf von landwirtschaftlichen Wohngebäuden kann die Provinz Kapitalbeiträge bis zum Höchstausmaß von 75% der anerkannten Ausgabe oder Zinsenbeiträge bei den Kreditgeschäften gewähren, in denen der Mindestzinssatz zu Lasten des Begünstigten nicht geringer als jener sein darf, der von der Zentralverwaltung in Durchführung von Artikel 3 des Gesetzes vom 22. Juli 1975, Nr. 382, festgelegt wird, wenn der Inhaber des landwirtschaftlichen Betriebes einen landwirtschaftlichen Meliorierungskredit aufgenommen hat.5)

massimeBeschluss Nr. 3963 vom 26.11.2007 - Festlegung der auf territorialer Ebene anzuwendenden "anderweitigen Verpflichtungen" (Cross Compliance). Widerruf des eigenen Beschlusses vom 26. Februar 2007, Nr. 570
3)

Absatz 2 wurde geändert durch Art. 14 des L.G. vom 3. August 1983, Nr. 26, und durch Art. 1 des L.G. vom 14. November 1984, Nr. 16.

4)

Absatz 4 wurde ersetzt durch Art. 2 des L.G. vom 31. August 1974, Nr. 11und später geändert durch Art. 1 des L.G. vom 14. November 1984, Nr. 16.

5)

Absatz 5 wurde angefügt durch Art. 1 des L.G. vom 14. November 1984, Nr. 16.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionA Geschlossene Höfe
ActionActionB Förderung der Landwirtschaft
ActionActiona) Landesgesetz vom 20. Februar 1970, Nr. 4
ActionActionb) Landesgesetz vom 29. August 1972, Nr. 24
ActionActionc) Landesgesetz vom 23. August 1973, Nr. 30
ActionActiond) Landesgesetz vom 29. November 1973, Nr. 83 —
ActionActione) Landesgesetz vom 11. Jänner 1974, Nr. 1
ActionActionArt. 1
ActionActionArt. 2
ActionActionArt. 2/bis
ActionActionArt. 3
ActionActionArt. 4
ActionActionArt. 4/bis
ActionActionArt. 4/ter (Zusatzprämien im Bereich des Weinbaus)
ActionActionArt. 4/quater (Verwendung der Einnahmen für die Zuteilung von Rebpflanzungsrechten)
ActionActionArt. 5-6
ActionActionArt. 7 (Übergangsbestimmung)
ActionActionf) Landesgesetz vom 11. November 1974, Nr. 20 —
ActionActiong) Landesgesetz vom 11. Jänner 1975, Nr. 2
ActionActionh) Landesgesetz vom 31. Dezember 1976, Nr. 58
ActionActioni) Landesgesetz vom 22. Mai 1980, Nr. 12
ActionActionj) Landesgesetz vom 7. Juli 1980, Nr. 24
ActionActionk) Landesgesetz vom 3. November 1981, Nr. 29
ActionActionl) Landesgesetz vom 16. April 1985, Nr. 8
ActionActionm) Dekret des Landeshauptmanns vom 16. April 1986, Nr. 7 —
ActionActionn) Landesgesetz vom 10. Dezember 1987, Nr. 31
ActionActiono) Landesgesetz vom 24. Februar 1993, Nr. 5
ActionActionp) Landesgesetz vom 19. November 1993, Nr. 23 —
ActionActionq) Landesgesetz vom 14. August 1996, n. 18
ActionActionr) Landesgesetz vom 14. Dezember 1998, Nr. 11
ActionActions) Landesgesetz vom 9. August 1999, Nr. 7
ActionActiont) Landesgesetz vom 22. Juni 2018, Nr. 8
ActionActionC Bonifizierung und Flurbereinigung
ActionActionD Agentur Landesdomäne, Versuchszentrum Laimburg und Pflanzenschutz
ActionActionE Tierzucht
ActionActionF Nahrungsmittelhygiene
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis