In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

c) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 13. November 2006, Nr. 611)
Durchführungsverordnung über den Bau und Betrieb von Seilbahnanlagen im öffentlichen Dienst

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im A.Bl. vom 19. Dezember 2006, Nr. 51.

Art. 24 (Generalrevisionen der Anlagen)

(1)Die Anlagen sind einer Generalrevision zu unterziehen, und zwar innerhalb der unten angeführten Fristen, die ab der erstmaligen Inbetriebnahme oder ab der Abnahme nach der letzten Generalrevision berechnet werden:

  1. Zweiseilpendelbahnen und Standseilbahnen: alle 20 Jahre, in der Folge alle 10 Jahre ab der Abnahme nach der dritten Generalrevision,
  2. Zweiseil- und Einseilumlaufbahnen mit kuppelbaren Fahrzeugen: 20 Jahre ab der erstmaligen Inbetriebnahme der Anlage, alle 10 Jahre ab der Abnahme nach der letzten Generalrevision,
  3. Einseilumlaufbahnen mit festgeklemmten Fahrzeugen: 20 Jahre ab der erstmaligen Inbetriebnahme der Anlage, 15 Jahre ab der Abnahme nach der ersten Generalrevision; in der Folge alle 10 Jahre ab der Abnahme nach der letzten Generalrevision,
  4. Schlepplifte: 15 Jahre ab der erstmaligen Inbetriebnahme der Anlage und ab der Abnahme nach der ersten Generalrevision; in der Folge alle 10 Jahre ab der Abnahme nach der letzten Generalrevision,
  5. Schrägaufzüge und vergleichbare Anlagen: alle 10 Jahre,
  6. Anlagen, die gemäß Richtlinie 2000/9/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. März 2000 über Seilbahnen für den Personenverkehr gebaut worden sind: alle 20 Jahre. 15)

(2) Bei Anlagen, die eine Verbindung zu anderen in Betrieb stehenden Anlagen bilden, muss die Generalrevision vor Beginn der Betriebssaison, in der die Generalrevision fällig ist, abgeschlossen sein.

(3)Der Konzessionsinhaber muss für die Genehmigung der Generalrevision der Anlage durch das Amt mindestens sechs Monate vor dem Zeitpunkt, zu welchem die Generalrevision durchzuführen ist, einen umfassenden Bericht über die vorgesehenen Prüfungen und Revisionsarbeiten einreichen, die geeignet sind, die Weiterführung des Betriebes für einen weiteren Zeitraum zu gewährleisten, auch unter Berücksichtigung des Alters der Bauteile der Anlage, die eventuell schon vorher ausgetauscht oder kontrolliert worden sind. Dieser Zeitraum kann in begründeten Fällen kürzer sein als in Absatz 1 vorgesehen. Der von einem fachkundigen Ingenieur oder einer fachkundigen Ingenieurin, der bzw. die im Berufsverzeichnis eingetragen ist, oder vom verantwortlichen Techniker der Anlage unterzeichnete Bericht muss die durchzuführenden Kontrollen, Prüfungen und Proben hinsichtlich mindestens folgender Bauteile berücksichtigen, wobei auch auf die Instandhaltungsanweisungen der Herstellerfirmen Bezug genommen werden muss:

  1. Stations- und Streckenbauten,
  2. alle mechanischen Vorrichtungen, einschließlich der Fahrzeuge, in der Regel nach ihrer Zerlegung,
  3. Konstruktionselemente, mechanische Bauteile und die entsprechenden Schweißverbindungen laut Artikel 23 Absatz 1,
  4. alle elektrischen und elektronischen Einrichtungen mit den entsprechenden Verkabelungen sowie die Erdungsleitungen. 16)

(4) Auf der Grundlage der Ergebnisse der Kontrollen laut Absatz 3 müssen, vorzugsweise von Seiten der Herstellerfirma oder von fachkundigen Firmen, die notwendigen Maßnahmen getroffen werden, um weiterhin einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

(5) Nach Abschluss der Generalrevision erstellt der Bauleiter oder die Bauleiterin einen Bericht über die durchgeführten Arbeiten und Überprüfungen mit Angabe der entsprechenden Ergebnisse. Dieser Bericht ist von ihm bzw. ihr mit einer Erklärung zu ergänzen, woraus hervorgeht, dass für einen weiteren Zeitraum ein effizienter und sicherer Betrieb der Anlage gewährleistet ist. Nach positiver Begutachtung des Revisionsberichtes erlaubt das Amt, sofern nötig, die Verlängerung des öffentlichen Betriebes in Erwartung der durchzuführenden funktionellen Abnahme der Anlage laut Artikel 25 des Gesetzes.

15)
Art. 24 Absatz 1 wurde so ersetzt durch Art. 1 Absatz 3 des D.LH. vom 26. Jänner 2018, Nr. 2.
16)
Art. 24 Absatz 3 wurde so ersetzt durch Art. 1 Absatz 4 des D.LH. vom 26. Jänner 2018, Nr. 2.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionA Bestimmungen über den Betrieb von Seilbahnanlagen
ActionActiona) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 8. Mai 2001, Nr. 21
ActionActionb) Landesgesetz vom 30. Jänner 2006, Nr. 1
ActionActionc) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 13. November 2006, Nr. 61
ActionActionArt. 1 (Anwendungsbereich)
ActionActionArt. 2 (Begriffsbestimmungen)
ActionActionArt. 3 (Merkmale der Fahrzeuge)
ActionActionArt. 4 (Antrag und Unterlagen)
ActionActionArt. 5 (Konkurrenzverfahren)
ActionActionArt. 6 (Änderung der Konzession)
ActionActionArt. 7 (Erneuerung der Konzession)
ActionActionArt. 8 (Abtretung der Seilbahnlinie)
ActionActionArt. 9 (Entschädigung für den Widerruf der Konzession)
ActionActionArt. 10 (Liniensystem)
ActionActionArt. 11 (Vorprojekt)
ActionActionArt. 12 (Definitives Seilbahnprojekt)
ActionActionArt. 13 (Seilbahnausführungsprojekt)
ActionActionArt. 14 (Sicherheitsanalyse und Sicherheitsbericht)
ActionActionArt. 15 (Nichtbestehen von Erdrutsch- und Lawinengefahr)
ActionActionArt. 16 (Bericht über den Zweck der Anlage)
ActionActionArt. 17 (Höhe der Kaution)
ActionActionArt. 18 (Gesuch um Abnahme)
ActionActionArt. 19 (Fahrpreise, Fahrpläne und Versicherungen)
ActionActionArt. 20 (Aufsichts- und Abnahmespesen)
ActionActionArt. 21 (Betriebsvorschriften)
ActionActionArt. 22 (Überwachung der Anlagen)
ActionActionArt. 23 (Besondere Revisionen der Anlagen)
ActionActionArt. 24 (Generalrevisionen der Anlagen)
ActionActionArt. 25 (Erkennungsabzeichen)
ActionActionArt. 25/bis (Dienstleistungsverträge)
ActionActionArt. 25/ter (Verzeichnis der Dorflifte und Seilbahnanlagen in den Kleinstskigebieten)  
ActionActionArt. 25/quater (Übergangsbestimmung)
ActionActionArt. 25/quinquies (Übergangsbestimmung)
ActionActionArt. 26 (In-Kraft-Treten)
ActionActionArt. 27 (Aufhebung)
ActionActionBeilage A (Artikel 9 und 20)
ActionActionBeilage B (Artikel 19)
ActionActionMindesthaftpflichtversicherungssätze für Seilbahnen
ActionActionBeitrag für Aufsichtsspesen
ActionActionHonorare für die Abnahme von Seilbahnanlagen
ActionActionErkennungsabzeichen für Seilbahnbedienstete in Kontakt mit dem Publikum
ActionAction(Artikel 25/ter) 
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 28. Dezember 2017, Nr. 46
ActionActione) Dekret des Landeshauptmanns vom 26. Januar 2018, Nr. 2
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 12. November 2020, Nr. 41
ActionActiong) Dekret des Landeshauptmanns vom 27. November 2020, Nr. 45
ActionActioni) Dekret des Landeshauptmanns vom 28. Mai 2021, Nr. 19
ActionActionB Maßnahmen für den Bau und den Betrieb von Seilbahnanlagen
ActionActionC Maßnahmen für den Personenbeförderungsdienst auf Straßen
ActionActionD Verschiedene Bestimmungen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis