In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

c) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 13. November 2006, Nr. 611)
Durchführungsverordnung über den Bau und Betrieb von Seilbahnanlagen im öffentlichen Dienst

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im A.Bl. vom 19. Dezember 2006, Nr. 51.

Art. 14 (Sicherheitsanalyse und Sicherheitsbericht)

(1) Die Sicherheitsanalyse und der Sicherheitsbericht laut Artikel 46 des Gesetzes müssen den in Anhang III des Gesetzes angegebenen Anforderungen entsprechen.

(2) Es können mehrere Sicherheitsanalysen, die sich auf verschiedene spezielle Bereiche der Anlage beziehen und von den verschiedenen fachbezogenen Projektanten oder Projektantinnen verfasst werden, eingereicht werden.

(3) Die Sicherheitsanalyse berücksichtigt alle sicherheitsrelevanten Aspekte des Systems und seiner Umgebung im Rahmen der Planung, Ausführung und Inbetriebnahme; dabei werden anhand der bisherigen Erfahrung alle Risiken ermittelt, die während des Betriebes auftreten können, wobei alle vorgesehenen möglichen Betriebsmodalitäten berücksichtigt werden.

(4) Die Sicherheitsanalyse umfasst nicht nur die Merkmale der Anlage, sondern auch die Infrastruktur und, falls nicht schon im Teilsystem eingebunden, alle Schnittstellen, die sich aus dem Zusammenspiel zwischen den drei Anlagenbestandteilen Infrastruktur, Teilsysteme und Sicherheitsbauteile ergeben. Die Sicherheitsanalyse muss wenigstens folgende äußere Einflüsse, die den Seilbahnbetrieb behindern, einschränken oder verhindern können, berücksichtigen:

  • a)  Lawinen, Steinschlag, Muren, Überschwemmungen, Umsturz von Bäumen und Ähnliches,
  • b)  geologische und geotechnische Situation der gesamten Trasse und Beschaffenheit des betreffenden Bodens,
  • c)  Brand,
  • d)  Kreuzungen und Parallelführungen mit: Gebäuden, Elektro- und Telefonleitungen, Straßen, Gewässern, Kanälen, Eisenbahnen, Seilbahnen, Druckleitungen für Flüssigkeiten oder Gasleitungen und Ähnliches,
  • e)  meteorologische Einwirkungen wie Wind, Eis, Schnee, Nebel, Gewitter, Hitze, Kälte und Ähnliches,
  • f)  Erdbeben,
  • g)  Blitzschlag,
  • h)  Luftfahrthindernis.

(5) Aufgrund der Sicherheitsanalyse wird ein Sicherheitsbericht erstellt, in dem die geeigneten Maßnahmen zur Behebung der festgestellten Risiken angeführt werden müssen; der Bericht muss die Liste der Sicherheitsbauteile und der bei der Anlage verwendeten Teilsysteme enthalten.

(6) Der Sicherheitsbericht muss gemäß Artikel 46 Absatz 3 des Gesetzes von einem Seilbahnexperten oder einer Seilbahnexpertin, mit Zulassung zur Projektierung von Seilbahnanlagen, ausgearbeitet und unterzeichnet werden; dieser oder diese stellt vor Ort die sicherheitsrelevanten Aspekte des Systems und seiner Umgebung im Rahmen der Planung, Ausführung und Inbetriebnahme fest.

(7) Der Sicherheitsbericht muss weiters vom gesetzlichen Vertreter oder von der gesetzlichen Vertreterin der Herstellerfirma, die für den Einbau der Sicherheitsbauteile und der Teilsysteme verantwortlich ist, unterzeichnet sein.

(8) Sollten Abweichungen zu den speziellen technischen Bestimmungen über die Infrastruktur vorgesehen werden, müssen die Sicherheitsanalyse und der Sicherheitsbericht mittels einer detaillierten Analyse nachweisen, dass zumindest das selbe Sicherheitsniveau bezüglich Bau und Betrieb erreicht wird und dass die grundlegenden Anforderungen laut Anhang II des Gesetzes erfüllt werden.

(9) Die Sicherheitsanalyse und der Sicherheitsbericht müssen vor Baubeginn dem Bauleiter oder der Bauleiterin übergeben werden.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionA Bestimmungen über den Betrieb von Seilbahnanlagen
ActionActiona) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 8. Mai 2001, Nr. 21
ActionActionb) Landesgesetz vom 30. Jänner 2006, Nr. 1
ActionActionc) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 13. November 2006, Nr. 61
ActionActionArt. 1 (Anwendungsbereich)
ActionActionArt. 2 (Begriffsbestimmungen)
ActionActionArt. 3 (Merkmale der Fahrzeuge)
ActionActionArt. 4 (Antrag und Unterlagen)
ActionActionArt. 5 (Konkurrenzverfahren)
ActionActionArt. 6 (Änderung der Konzession)
ActionActionArt. 7 (Erneuerung der Konzession)
ActionActionArt. 8 (Abtretung der Seilbahnlinie)
ActionActionArt. 9 (Entschädigung für den Widerruf der Konzession)
ActionActionArt. 10 (Liniensystem)
ActionActionArt. 11 (Vorprojekt)
ActionActionArt. 12 (Definitives Seilbahnprojekt)
ActionActionArt. 13 (Seilbahnausführungsprojekt)
ActionActionArt. 14 (Sicherheitsanalyse und Sicherheitsbericht)
ActionActionArt. 15 (Nichtbestehen von Erdrutsch- und Lawinengefahr)
ActionActionArt. 16 (Bericht über den Zweck der Anlage)
ActionActionArt. 17 (Höhe der Kaution)
ActionActionArt. 18 (Gesuch um Abnahme)
ActionActionArt. 19 (Fahrpreise, Fahrpläne und Versicherungen)
ActionActionArt. 20 (Aufsichts- und Abnahmespesen)
ActionActionArt. 21 (Betriebsvorschriften)
ActionActionArt. 22 (Überwachung der Anlagen)
ActionActionArt. 23 (Besondere Revisionen der Anlagen)
ActionActionArt. 24 (Generalrevisionen der Anlagen)
ActionActionArt. 25 (Erkennungsabzeichen)
ActionActionArt. 25/bis (Dienstleistungsverträge)
ActionActionArt. 25/ter (Verzeichnis der Dorflifte und Seilbahnanlagen in den Kleinstskigebieten)  
ActionActionArt. 25/quater (Übergangsbestimmung)
ActionActionArt. 25/quinquies (Übergangsbestimmung)
ActionActionArt. 26 (In-Kraft-Treten)
ActionActionArt. 27 (Aufhebung)
ActionActionBeilage A (Artikel 9 und 20)
ActionActionBeilage B (Artikel 19)
ActionActionMindesthaftpflichtversicherungssätze für Seilbahnen
ActionActionBeitrag für Aufsichtsspesen
ActionActionHonorare für die Abnahme von Seilbahnanlagen
ActionActionErkennungsabzeichen für Seilbahnbedienstete in Kontakt mit dem Publikum
ActionAction(Artikel 25/ter)Verzeichnis der Dorflifte und Seilbahnanlagen in den Kleinstskigebieten 
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Dezember 2012, Nr. 45
ActionActione) Dekret des Landeshauptmanns vom 28. Dezember 2017, Nr. 46
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 26. Januar 2018, Nr. 2
ActionActionB Maßnahmen für den Bau und den Betrieb von Seilbahnanlagen
ActionActionC Maßnahmen für den Personenbeförderungsdienst auf Straßen
ActionActionD Verschiedene Bestimmungen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis