In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

p) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 22. Februar 2005, Nr. 61)
Verordnung über den Tagesbeitrag für die Hausbetreuung

Visualizza documento intero
1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 12. April 2005, Nr. 15.

Art. 2 (Anspruchsberechtigte)

(1) Anrecht auf den Tagesbeitrag haben:

  • a)  der Ehepartner bzw. die Ehepartnerin, der bzw. die Verwandte oder Verschwägerte bis zum vierten Grad, der bzw. die eine als pflegebedürftig erklärte Person zu Hause betreut oder für eine angemessene Betreuung sorgt,
  • b)  die Person, die mit der als pflegebedürftig erklärten Person wohnt, vorausgesetzt, dass sie mit dieser nicht in einem Angestelltenverhältnis oder Ähnlichem steht und die entsprechenden Betreuungspflichten direkt übernimmt oder für eine angemessene Betreuung sorgt,
  • c)  die Trägerschaft der Wohngemeinschaft oder die natürliche Person, die die Betreuungspflichten direkt übernimmt oder für eine angemessene Betreuung der schwer pflegebedürftigen Person sorgt, die:

(2) Das Zusammenwohnen mit der betreuten Person gemäß Absatz 1 Buchstabe b) muss aus dem Familienstandsbogen oder aus einer Ersatzerklärung hervorgehen.

(3) Als pflegebedürftig im Sinne dieser Verordnung gelten die beim Landesgesundheitsdienst eingetragenen Personen mit Wohnsitz und Domizil in Südtirol, die aufgrund einer chronischen oder einer länger andauernden Krankheit einen hohen Selbständigkeitsverlust aufweisen und deshalb auf die ständige Hilfe und Pflege Dritter angewiesen sind.

(4) Unter "zu Hause" im Sinne von Absatz 1 versteht man in der Regel die Wohnung der antragstellenden oder der betreuten Person.

(5) Der bzw. die Verantwortliche des Dienstes für Basismedizin des gebietsmäßig zuständigen Sanitätsbetriebes erklärt, ohne eine Erhebung im Sinne von Artikel 4 durchzuführen, nachstehende Personen als pflegebedürftig:

  • a)  Personen, die höchstens vierzehn Jahre alt sind, zu Hause gepflegt werden und deren Zustand und die Notwendigkeit einer besonderen Betreuung vom leitenden Arzt bzw. von der leitenden Ärztin einer Krankenhausabteilung auf Grund ihres Krankheitsbildes und der fehlenden Aussicht auf Besserung bestätigt werden,
  • b)  Terminalpatienten bzw. -patientinnen, die zu Hause gepflegt werden, wobei die Schwere ihres Falles und die Notwendigkeit einer besonderen Betreuung vom leitenden Arzt bzw. von der leitenden Ärztin einer Krankenhausabteilung bestätigt werden,
  • c)  Personen laut Artikel 21 Absatz 1/quinquies des Landesgesetzes vom 18. August 1988, Nr. 33, die an Psychosen oder unter schweren Persönlichkeitsstörungen leiden, denen der bzw. die Verantwortliche des psychiatrischen Dienstes des Sanitätsbetriebes ein Gutachten betreffend die Möglichkeit, eine Hausbetreuung rund um die Uhr in Anspruch zu nehmen, ausstellt sowie ein entsprechendes therapeutisches Betreuungsprojekt erstellt.

(6) Den in Absatz 5 genannten Personen wird ein Tagesbeitrag gezahlt, welcher der Mindestpunktezahl der Pflegebedürftigkeit gemäß Anlage A zur gegenständlichen Verordnung entspricht.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionA Gesundheitsdienst
ActionActionB Gesundheitsvorsorge-Krankenvorsorge
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 15. September 1973, Nr. 54
ActionActionb) Landesgesetz vom 27. September 1973, Nr. 57
ActionActionc) Landesgesetz vom 17. September 1973, Nr. 60
ActionActiond) DEKRET DES PRÄSIDENTEN DES LANDESAUSSCHUSSES vom 30. Mai 1974, Nr. 41
ActionActione) DEKRET DES PRÄSIDENTEN DES LANDESAUSSCHUSSES vom 21. September 1976, Nr. 49
ActionActionf) LANDESGESETZ vom 10. Dezember 1976, Nr. 53
ActionActiong) LANDESGESETZ vom 15. Jänner 1977, Nr. 2 —
ActionActionh) LANDESGESETZ vom 26. Juli 1978, Nr. 45
ActionActioni) LANDESGESETZ vom 1. Dezember 1978, Nr. 62
ActionActionj) LANDESGESETZ vom 7. Dezember 1982, Nr. 39
ActionActionk) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 28. April 1988, Nr. 11
ActionActionl) Landesgesetz vom 11. Mai 1988, Nr. 16 
ActionActionm) LANDESGESETZ vom 7. Mai 1991, Nr. 14 —
ActionActionn) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 25. Februar 1992, Nr. 7
ActionActiono) Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Mai 1992, Nr. 19
ActionActionp) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 22. Februar 2005, Nr. 6
ActionActionArt. 1 (Anwendungsbereich)
ActionActionArt. 2 (Anspruchsberechtigte)
ActionActionArt. 3 (Antrag)
ActionActionArt. 4 (Erhebung des Pflegebedürftigkeitsgrades)
ActionActionArt. 5 (Beitragszuerkennung)
ActionActionArt. 6 (Auszahlung)
ActionActionArt. 7 (Kontrollen und Berichtigungen)
ActionActionArt. 8 (Sanktionen und Rekurse)
ActionActionArt. 9 (Aufhebung)
ActionActionAnlage A
ActionActionAnlage B
ActionActionq) Landesgesetz vom 11. Oktober 2012, Nr. 16
ActionActionr) Landesgesetz vom 13. Mai 2015, Nr. 4
ActionActionC Hygiene
ActionActionD Landesgesundheitsplan
ActionActionE Psychische Gesundheit
ActionActionF Arbeitsverträge
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis