In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

a) Dekret des Landeshauptmanns vom 25. Februar 2000, Nr. 71)
Zulassung und Führen von Fahrzeugen und Booten des Feuerwehrdienstes, des Landesforstdienstes und des Zivilschutzes

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Beibl. Nr. 2 zum A.Bl. vom 11. April 2000, Nr. 16.

Art. 9 (Endgültiger Entzug oder Rückstufung des Dienstführerscheins)

(1) Auf einen Hinweis des Leiters des jeweiligen Dienstes hin verfügt der Direktor der Landesabteilung Brand- und Zivilschutz den endgültigen Entzug des Dienstführerscheins, wenn der Inhaber aus dem aktiven Dienst ausscheidet oder die vorgeschriebenen körperlichen oder geistigen Voraussetzungen nachweislich nicht mehr besitzt. Im letztgenannten Fall ist vor dem Entzug eine ärztliche Untersuchung im Sinne von Artikel 3 vorzunehmen.

(2) Beim endgültigen Entzug muss der Inhaber den Dienstführerschein umgehend dem Leiter des jeweiligen Dienstes übergeben, der ihn unverzüglich dem Direktor des Landesamtes für den Feuerwehrdienst übermittelt; dieser veranlasst die Vernichtung des Führerscheins und verfasst ein Vernichtungsprotokoll.

(3) Wurde gemäß dem gesetzesvertretenden Dekret vom 30. April 1992, Nr. 285, der Zivilführerschein oder gemäß Artikel 41 des Ministerialdekrets vom 29. Juli 2008, Nr. 146, der Zivilführerschein für Boote endgültig entzogen, so verfügt der Direktor der Landesabteilung Brand- und Zivilschutz von Amts wegen den endgültigen Entzug des Dienstführerscheins oder des Dienstführerscheins für Boote. Zu diesem Zweck muss der Inhaber des Dienstführerscheins dem Leiter des jeweiligen Dienstes den Entzug des Zivilführerscheins unverzüglich mitteilen und den Dienstführerschein übergeben. 23)

(4) Sind die Gründe, die zum endgültigen Entzug des Dienstführerscheins geführt haben, nicht mehr gegeben, so kann der Betreffende einen neuen Führerschein erwerben, sofern er alle Voraussetzungen besitzt, die für den Ersterwerb vorgeschrieben sind.

(5) Der Inhaber des Dienstführerscheins muss die allfällige Rückstufung des Zivilführerscheins dem Leiter des jeweiligen Dienstes unverzüglich mitteilen, damit dieser das Landesamt für den Feuerwehrdienst umgehend darüber in Kenntnis setzen kann.

23)
Art. 9 Absatz 3 wurde so geändert durch Art. 4 Absatz 1 des D.LH. vom 9. November 2015, Nr. 27.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionA Brandverhütung
ActionActionB Feuerwehr und Bevölkerungsschutz
ActionActiona) Dekret des Landeshauptmanns vom 25. Februar 2000, Nr. 7
ActionActionArt. 1 (Zuständigkeiten)
ActionActionArt. 2 (Dienstführerschein)
ActionActionArt. 3 (Feststellung der körperlichen und geistigen Voraussetzungen)
ActionActionArt. 4 (Überprüfung der Gültigkeit des Dienstführerscheins)
ActionActionArt. 5 (Ausbildungskurs)
ActionActionArt. 6 (Prüfungen und Eignungsnachweis)
ActionActionArt. 7 (Prüfungskommission)
ActionActionArt. 8 (Vorläufiger Entzug des Dienstführerscheins)
ActionActionArt. 9 (Endgültiger Entzug oder Rückstufung des Dienstführerscheins)
ActionActionArt. 10 (Ausstellung des Dienstführerscheins an Inhaber von Zivilführerscheinen)
ActionActionArt. 11 (Zulassung von Fahrzeugen)
ActionActionArt. 12 (Kraftfahrzeugregister)
ActionActionArt. 13 (Regelmäßige Überprüfungen)
ActionActionArt. 14 (Dienstführerscheine und Kenntafeln)
ActionActionArt. 14/bis
ActionActionArt. 14/ter (Übergangsbestimmung)
ActionActionArt. 15 (Aufhebung einer Rechtsvorschrift)
ActionActionANHANG A  
ActionActionANHANG B
ActionActionANHANG C
ActionActionANHANG D
ActionActionANHANG E
ActionActionANHANG F
ActionActionANHANG G
ActionActionANHANG H
ActionActionb) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 7. Dezember 2000, Nr. 49
ActionActionc) Landesgesetz vom 18. Dezember 2002, Nr. 15
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 11. September 2003, Nr. 36
ActionActione) Dekret des Landeshauptmanns vom 21. Juli 2009 , Nr. 33
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 27. September 2010 , Nr. 31
ActionActiong) Landesgesetz vom 15. Mai 2013, Nr. 7
ActionActionh) Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Dezember 2014, Nr. 31
ActionActioni) Dekret des Landeshauptmanns vom 4. Dezember 2015, Nr. 32
ActionActionj) Dekret des Landeshauptmanns vom 21. Februar 2017, Nr. 4
ActionActionk) Dekret des Landeshauptmanns vom 18. Juli 2019, Nr. 19
ActionActionl) Dekret des Direktors der Agentur für Bevölkerungsschutz vom 12. September 2019, Nr. 97
ActionActionC Katastrophenhilfe
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis