In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

p) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 28. Juni 1999, Nr. 341)
Verordnung über die Versetzung der Behindertenerzieher und -betreuer auf Planstelle

Visualizza documento intero
1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 10. August 1999, Nr. 36.

Art. 2 (Versetzungsrangordnung)

(1) Die Behindertenerzieher und -betreuer auf Planstelle werden zwecks Versetzung sowohl auf Antrag als auch von Amts wegen in eine landesweite Rangordnung eingetragen, welche nach Sprachgruppen und Berufsbildern getrennt erstellt wird.

(2) Die Eintragung von Amts wegen erfolgt in folgenden Fällen:

  • a)  bei Stellenverlust,
  • b)  bei unüberwindbaren Schwierigkeiten in den zwischenmenschlichen Beziehungen am Arbeitsplatz.

(3) Die Eintragung auf Antrag des Betroffenen kann nach mindestens dreijähriger Erziehungsarbeit an ein und demselben Kind oder Schüler oder Dienstsitz erfolgen, sofern der Antrag um Versetzung bei der Personalabteilung bis 12.00 Uhr des 31. Juli des jeweiligen Jahres eingereicht oder bis zu diesem Datum eingeschrieben abgeschickt wird.

(4) Wer einem betreuten Kind oder Schüler zwecks Wahrung der mindestens dreijährigen erzieherischen Kontinuität in ein angrenzendes Gemeindegebiet folgt und wer nach Ablauf der dreijährigen erzieherischen Kontinuität mit dem gleichen Kind oder Schüler weitermachen oder die gleiche Dienststelle beibehalten möchte, braucht nicht um Eintragung in die Versetzungsrangordnung anzusuchen, sondern reicht nur ein entsprechendes Gesuch bis zu dem unter Absatz 3 angeführten Termin ein.

(5) Die Versetzungsrangordnung wird vom Direktor der Personalabteilung genehmigt und mindestens zehn Tage vor dem Datum, an welchem die Stellenwahl stattfindet, an der Amtstafel der Personalabteilung und den Amtssitzen der betroffenen Schulämter veröffentlicht. Die Rangordnung ist unmittelbar anwendbar.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionA Führungsstruktur
ActionActionB Sonderregelung über einzelne Fachdienste
ActionActionC Aufnahme in den Landesdienst und Berufsbilder
ActionActionD Allgemeine dienstrechtliche Bestimmungen über den Landesdienst
ActionAction Landesgesetz vom 3. Juli 1959, Nr. 6
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 27. November 1967, Nr. 15
ActionActionb) LANDESGESETZ vom 10. Jänner 1973, Nr. 3
ActionActionc) LANDESGESETZ vom 28. Mai 1976, Nr. 21
ActionActiond) Landesgesetz vom 17. August 1976, Nr. 36
ActionActione) LANDESGESETZ vom 7. August 1978, Nr. 34 —
ActionActionf) LANDESGESETZ vom 21. Mai 1981, Nr. 11 —
ActionActiong) LANDESGESETZ vom 7. Dezember 1988, Nr. 54 —
ActionActionh) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 23. Dezember 1988, Nr. 37 —
ActionActioni) LANDESGESETZ vom 3. Oktober 1991, Nr. 27
ActionActionj) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 30. Juni 1992, Nr. 23 —
ActionActionk) Landesgesetz vom 16. Oktober 1992, Nr. 36
ActionActionl) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 14. April 1994, Nr. 9
ActionActionm) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 28. Juni 1995, Nr. 31
ActionActionn) Dekret des Landeshauptmanns vom 27. November 1995, Nr. 57
ActionActiono) BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 7. Oktober 1996, Nr. 4817
ActionActionp) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 28. Juni 1999, Nr. 34
ActionActionArt. 1 (Zielsetzung)
ActionActionArt. 2 (Versetzungsrangordnung)
ActionActionArt. 3 (Kriterien, nach denen die Rangordnung erstellt wird)
ActionActionArt. 4 (Verfügbare Stellen)
ActionActionArt. 5 (Durchführung der Versetzungen)
ActionActionArt. 6 (Aufhebung von Bestimmungen)
ActionActionArt. 7 (Dringlichkeitsklausel)
ActionActionBewertungskriterien für die Erstellung der Rangordnung gemäß Artikel 3
ActionActionq) Dekret des Landeshauptmanns vom 23. März 2001, Nr. 11
ActionActionr) Landesgesetz vom 9. November 2001, Nr. 16
ActionActions) Landesgesetz vom 19. Mai 2015, Nr. 6
ActionActiont) Dekret des Landeshauptmanns vom 15. Januar 2016, Nr. 3
ActionActionv) Landesgesetz vom 9. Februar 2018, Nr. 1
ActionActionw) Dekret des Landeshauptmanns vom 18. Oktober 2018, Nr. 27
ActionActionE Kollektivverträge
ActionActionF Plansoll und Stellenpläne
ActionActionG Dienstkleidung
ActionActionH Dienstaustritt und Ruhestandsbehandlung
ActionActionI Übernahme von Personal anderer Körperschaften
ActionActionJ Landesregierung
ActionActionK Landtag
ActionActionL Verwaltungsverfahren
ActionActionM Volksabstimmung und Wahl des Landtages
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis