In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

a) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 14. April 1997, Nr. 111)
Verordnung über die Dienstkleidung des Landespersonals

Visualizza documento intero

Arbeitskleidung:

A) Bedienstete, welche dem Dienst im Freien zugeteilt sind:

  • a)  1 dicke Windjacke mittlerer Länge - Verwendungszeit: mindestens 2 Jahre
  • b)  1 dünne Windjacke - Verwendungszeit: mindestens 2 Jahre
  • c)  1 Paar leichte Bergschuhe - Verwendungszeit: mindestens 1 Jahr
  • d)  1 Paar schwere Bergschuhe - Verwendungszeit: mindestens 2 Jahre
  • e)  1 Paar Winterhandschuhe - Verwendungszeit: mindestens 1 Jahr
  • f)  1 langer Kunststoff-Regenschutz mit Kapuze - Verwendungszeit: mindestens 3 Jahre
  • g)  1 Paar Stiefel - Verwendungszeit: mindestens 1 Jahr
  • h)  3 Arbeitsanzüge - Verwendungszeit: mindestens 1 Jahr

Die unter den Buchstaben a) und b) vorgesehene dicke Windjacke und dünne Windjacke können für das Straßenwärterpersonal als einziges Kleidungsstück zugewiesen werden, und zwar mit ausziehbarem und getrennt tragbarem Schutzjackett.

Auf Wunsch kann auch eine Kopfbedeckung für den Sommer und für Regen zugewiesen werden.

Die Bekleidung der Straßenwärter ist orange und weist Reflexstreifen auf.

In jedem Straßenbauhof werden Kunststoffhosen für Einsätze bei Regen und spezielle Schutzanzüge zur Verfügung gestellt.

B) Bedienstete, die Arbeiten im Inneren eines Gebäudes nachgehen

  • a)  3 Arbeitsanzüge oder Kittel - Verwendungszeit: mindestens 2 Jahre

Bediensteten, die sowohl im Inneren der Gebäude als auch im Freien den Dienst versehen, kann, soweit notwendig, zum Teil auch die Arbeitskleidung laut Buchstabe A) zugewiesen werden.

Bedienstete, die Diensten mit spezifischen Gefahren körperlicher Verletzungen zugeteilt sind:

außer der Bekleidung unter den Buchstaben A) und B), je nach Bedarf:

  • a)  2 Paar Schutzhandschuhe - Verwendungszeit: mindestens 2 Jahre
  • b)  1 Paar Sicherheitsschuhe - Verwendungszeit: mindestens 2 Jahre
  • c)  1 Schutzhelm - Verwendungszeit: mindestens 2 Jahre
  • d)  1 Paar Gummistiefel - Verwendungszeit: mindestens 3 Jahre
1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 6. Mai 1997, Nr. 21.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionA Führungsstruktur
ActionActionB Sonderregelung über einzelne Fachdienste
ActionActionC Aufnahme in den Landesdienst und Berufsbilder
ActionActionD Allgemeine dienstrechtliche Bestimmungen über den Landesdienst
ActionActionE Kollektivverträge
ActionActionF Plansoll und Stellenpläne
ActionActionG Dienstkleidung
ActionActiona) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 14. April 1997, Nr. 11
ActionActionArt. 1 (Zuweisung der Dienstkleidung)
ActionActionArt. 2 (Tragen der Uniform und Amtskleidung)
ActionActionArt. 3 (Tragen der Arbeits- und Schutzkleidung)
ActionActionArt. 4 (Neu aufgenommenes Personal)
ActionActionArt. 5 (Pflichten des Personals)
ActionActionArt. 6 (Ankauf und Verwaltung der Dienstkleidung)
ActionActionArt. 7 (Austausch der Dienstkleidung)
ActionActionArt. 8 (Beschwerden)
ActionActionArt. 9 (Rückgabe der Dienstkleidung)
ActionActionArt. 10 (Aufhebung von Bestimmungen)
ActionActionzur Verordnung über die Dienstkleidung des Landespersonals
ActionActionI. REINIGUNGSPERSONAL
ActionActionII. GASTGEWERBEPERSONAL
ActionActionIII. SCHULPERSONAL
ActionActionIV. AMTSWARTE UND HAUSMEISTER
ActionActionV. FAHRER
ActionActionVI. ARBEITER, STRASSENWÄRTER, FACHARBEITER, SPEZIALISIERTE STRASSENWÄRTER
ActionActionVII. TECHNISCHES PERSONAL
ActionActionVIII. BEDIENSTETE, DIE DIENSTEN IM BEREICH ZIVILSCHUTZ ZUGETEILT SIND UND ZWAR:
ActionActionH Dienstaustritt und Ruhestandsbehandlung
ActionActionI Übernahme von Personal anderer Körperschaften
ActionActionJ Landesregierung
ActionActionK Landtag
ActionActionL Verwaltungsverfahren
ActionActionM Volksabstimmung und Wahl des Landtages
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis