In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

g) Dekret des Landeshauptmanns vom 21. November 1994, Nr. 551)
Durchführungsverordnung zum Landesgesetz vom 19. Juli 1994, Nr. 3, "Ordnung der Skischulen und des Skilehrerberufs"

Visualizza documento intero
1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 17. Jänner 1995, Nr. 3.

Art. 2 (Eignungsprüfung und Vorbereitungskurse)

(1) Die Eignungsprüfung verfolgt den Zweck, die für die Skilehrerausbildung erforderlichen fachlichen und motorischen Fähigkeiten und allgemeinen Voraussetzungen des Kandidaten festzustellen. Zur Prüfung zugelassen sind alle, die im Besitze der Voraussetzungen gemäß den Buchstaben a), b), c), d) und e) des ersten Absatzes von Artikel 5 des Gesetzes sind.

(2) Die Eignungsbewertung des Kandidaten durch die Prüfungskommission erfolgt aufgrund folgender Kriterien:

  • a)  Beurteilung der allgemeinen Eignung für den Skilehrerberuf durch die Prüfungskommission,
  • b)  praktische Prüfung über Alpinskilauf oder Skilanglauf.

(3) Die praktische Prüfung über Alpinskilauf umfaßt folgendes:

  • a)  Riesentorlauf,
  • b)  freie Abfahrt: sportlicher Skilauf,
  • c)  geschnittene Parallelschwünge.

(4) Die praktische Prüfung über Langlauf umfaßt folgende Disziplinen:

  • a)  freier Lauf (klassische Technik),
  • b)  freier Lauf nach der Skating-Methode,
  • c)  Diagonalschritt mit Anstieg,
  • d)  Schlittschuhschritt mit Stockabstoß.

(5) Der Kandidat wird für geeignet erklärt, wenn sowohl das von der Kommission abgegebene Urteil über die allgemeine Eignung als auch über die technischen Fähigkeiten für die Tätigkeit als Skilehrer positiv ist. Wird der Kandidat für geeignet erklärt, so ist er zur Ausbildung zugelassen. Die Gültigkeit der Eignungsprüfung ist auf die zwei folgenden ersten Ausbildungsabschnitte für Alpinskilehrer bzw. Ausbildungskurse für Langlaufskilehrer beschränkt.

(6) Kandidaten, die National-Kadern für alpinen Skilauf, Skilanglauf und Biathlon angehören, sind von der jeweiligen Eignungsprüfung befreit.

(7) Es können Kurse zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung, die die Gegenstände gemäß den Absätzen 3 und 4 zum Inhalt haben, organisiert werden.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionA Freizeitgestaltung
ActionActionB Sport
ActionActiona) Landesgesetz vom 9. August 1977, Nr. 32
ActionActionb) Dekret des Landeshauptmanns vom 26. August 1982, Nr. 16
ActionActionc) Landesgesetz vom 25. November 1987, Nr. 29 —
ActionActiond) Landesgesetz vom 17. August 1989, Nr. 5 —
ActionActione) Landesgesetz vom 16. Oktober 1990, Nr. 19 —
ActionActionf) Landesgesetz vom 19. Juli 1994, Nr. 3
ActionActiong) Dekret des Landeshauptmanns vom 21. November 1994, Nr. 55
ActionActionArt. 1 (Ausschreibung, Organisation und Abhaltung der Kurse)
ActionActionArt. 2 (Eignungsprüfung und Vorbereitungskurse)
ActionActionArt. 3 (Ausbildungskurse)
ActionActionArt. 4 (Erster Ausbildungsabschnitt: Skischulassistent)
ActionActionArt. 5 (Prüfung zum Skischulassistenten)
ActionActionArt. 6 (Zweiter Ausbildungsabschnitt: Alpinskilehrer)
ActionActionArt. 7 (Prüfung zum Alpinskilehrer)
ActionActionArt. 8 (Ausbildungskurs zum Langlaufskilehrer)
ActionActionArt. 9 (Prüfung zum Langlaufskilehrer)
ActionActionArt. 10 (Qualifizierungs- und Spezialisierungskurse)
ActionActionArt. 11 (Anerkennung von Qualifikationen und Spezialisierungen)
ActionActionArt. 12 (Allgemeine Prüfungsordnung)
ActionActionArt. 13 (Fortbildungskurse)
ActionActionArt. 14 (Zulassungsgesuche)
ActionActionArt. 15 (Erkennungsausweis und amtliches Abzeichen)
ActionActionArt. 16 (Berufliche Pflichten der Skilehrer)
ActionActionArt. 17 (Einschreibestelle)
ActionActionh) Dekret des Landeshauptmanns vom 5. Februar 2001, Nr. 4
ActionActioni) Landesgesetz vom 19. Februar 2001, Nr. 5
ActionActionj) Landesgesetz vom 23. November 2010 , Nr. 14
ActionActionk) Dekret des Landeshauptmanns vom 12. Januar 2012, Nr. 3
ActionActionl) Landesgesetz vom 13. März 2013, Nr. 2
ActionActionm) Dekret des Landeshauptmanns vom 3. Januar 2014, Nr. 1
ActionActionn) Landesgesetz vom 12. November 2019, Nr. 11
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis