In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

b) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 3. November 1994, Nr. 511)
Durchführungsverordnung zum Landesgesetz vom 20. Mai 1992, Nr. 15, betreffend Initiativen des Landes im Bereich des Verbraucherschutzes

Visualizza documento intero
1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 13. Dezember 1994, Nr. 56.

Art. 8 (Kostenbeitrag der Parteien)

(1) Die Parteien beteiligen sich an den Verfahrenskosten, indem sie für jedes einzelne Schlichtungsverfahren einen Kostenbeitrag entrichten.

(2) Für alle Verfahren ist ein einheitlicher Kostenbeitrag von 100.000 Lire pro Partei festgesetzt, wobei für Verfahren, die mit der Schlichtung enden, nur die vorgenannten Beträge geschuldet sind.

(3) Die genannten Geldbeträge werden alljährlich der Änderung der Lebenshaltungskosten gemäß dem gesamtstaatlichen Index der Verbraucherpreise für Haushalte von Arbeitern und Angestellten angepaßt.

(4) Bei Scheitern des Vermittlungsversuches und Fortführung des Verfahrens werden die zusätzlichen Kosten gemäß der Tabelle laut Anhang A zu dieser Verordnung im Schiedsspruch bestimmt und die Partei oder die Parteien bezeichnet, die diese zu tragen haben. Die Parteien können beim Schiedsrat gegen die Festlegung der Verfahrenskosten Beschwerde einbringen.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionA Wirtschaftsförderung im allgemeinen
ActionActionB Verbraucherschutz
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 20. Mai 1992, Nr. 15
ActionActionb) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 3. November 1994, Nr. 51
ActionActionArt. 1 (Verzeichnis der Präsidenten der Schlichtungsstelle)
ActionActionArt. 2 (Voraussetzungen für die Eintragung in das Verzeichnis der Präsidenten der Schlichtungsstelle)
ActionActionArt. 3 (Auslosung des Präsidenten der Schlichtungsstelle sowie Bestellung der weiteren Mitglieder der Schlichtungsstelle)
ActionActionArt. 4 (Mitteilungen an die Schlichtungsstelle und an die Parteien)
ActionActionArt. 5 (Befangenheit der Mitglieder der Schlichtungsstelle)
ActionActionArt. 6 (Befugnisse des Präsidenten und Funktionsweise der Schlichtungsstelle)
ActionActionArt. 7 (Verfahrenssprache)
ActionActionArt. 8 (Kostenbeitrag der Parteien)
ActionActionArt. 9 (Entschädigung der Schlichter)
ActionActionANLAGE A
ActionActionC Verschiedene Bestimmungen
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis