In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

f) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 9. Februar 1990, Nr. 51)
Durchführungsverordnung zu Artikel 40/bis des Landesgesetzes vom 30. Oktober 1973, Nr. 77, "Sozialhilfevorkehrungen für Betagte", in geltender Fassung: Sozialhilfe für Ausländer, welche in Altersheimen leben

1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 20. März 1990, Nr. 14.

Art. 1   2)

2)

Die Artikel 1, 4 und 5 wurden aufgehoben durch Art. 49 des D.LH. vom 11. August 2000, Nr. 30.

Art. 2 (Zuständigkeit, Gesuchstellung)

(1) Zuständig für die Gewährung des Beitrages ist die Grundfürsorgekörperschaft, in deren Zuständigkeitsbereich das Altersheim, in welchem der Antragsteller untergebracht ist, seinen Sitz hat.

(2) Das Gesuch wird bei der zuständigen Körperschaft unter Verwendung eines von derselben bereitgestellten Formblattes eingereicht.

(3) Dem Gesuch sind folgende Unterlagen beizulegen:

  • a)  eine laut Artikel 3 des Gesetzes vom 4. Jänner 1968, Nr. 15, abgegebene Erklärung, in welcher der Antragsteller folgendes angibt:
    • 1.  die Staatszugehörigkeit bzw. die Staatenlosigkeit,
    • 2.  die Wohnsitzgemeinde und die Dauer des Aufenthaltes in einer Gemeinde Südtirols,
    • 3.  die Zusammensetzung der Familie laut Familienstandsbogen,
    • 4.  die Höhe des Einkommens, der Ersparnisse und andere Vermögenseinkünfte,
  • b)  Erklärung der unterhaltspflichtigen Verwandten nach Artikel 1, Absatz 2, versehen mit Unterlagen, aus denen die Zusammensetzung seiner Familie und die Einkommenssituation hervorgehen,
  • c)  Unterlagen zur Begründung des in der Erklärung angeführten Unterstützungsbedarfes.

Art. 3 (Aufnahme, Gesuchserneuerung)

(1) Die Aufnahme in das Altersheim erfolgt, nachdem die zuständige Körperschaft mit Bescheid festgestellt hat, daß die in Artikel 1 vorgesehenen Voraussetzungen für die Gewährung eines Beitrages gegeben sind.

(2) Das Gesuch wird jedes Jahr bis zum 31. Dezember erneuert; neue Unterlagen müssen nur dann beigelegt werden, wenn die Artikel 2, Absatz 2, vorgesehenen Voraussetzungen sich geändert haben.

Art. 4-5.   2)

2)

Die Artikel 1, 4 und 5 wurden aufgehoben durch Art. 49 des D.LH. vom 11. August 2000, Nr. 30.

Art. 6 (Verfahren, Einsprüche)

(1) Was die Verfahrensweise und die Einsprüche betrifft, werden der 2. und 3. Abschnitt des Dekretes des Landeshauptmanns vom 4. März 1980, Nr. 7, betreffend die Verordnung über die Grundfürsorge in der Provinz Bozen angewandt.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionA Betagtenfürsorge
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 23. Dezember 1972, Nr. 47
ActionActionb) Landesgesetz vom 30. Oktober 1973, Nr. 77
ActionActionc) Dekret des Präsidenten des Landesausschusses vom 6. März 1974, Nr. 17
ActionActiond) LANDESGESETZ vom 12. August 1977, Nr. 34
ActionActione) LANDESGESETZ vom 9. November 1979, Nr. 16
ActionActionf) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 9. Februar 1990, Nr. 5
ActionActionArt. 1   
ActionActionArt. 2 (Zuständigkeit, Gesuchstellung)
ActionActionArt. 3 (Aufnahme, Gesuchserneuerung)
ActionActionArt. 4-5.   
ActionActionArt. 6 (Verfahren, Einsprüche)
ActionActiong) LANDESGESETZ vom 7. Juli 1992, Nr. 26
ActionActionh) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 24. November 1997, Nr. 38 —
ActionActioni) Dekret des Landeshauptmanns vom 20. Juni 2007, Nr. 39 
ActionActionj) Dekret des Landeshauptmanns vom 8. November 2011, Nr. 40
ActionActionB Familienberatungsdienst
ActionActionC Kinderhorte - Tagesmütterdienst
ActionActionD Familie, Frau und Jugend
ActionActionE Maßnahmen für Menschen mit Behinderung
ActionActionF Maßnahmen im Bereich der Abhängigkeiten
ActionActionG Maßnahmen zugunsten der Zivilinvaliden und pflegebedürftigen Menschen
ActionActionH Wirtschaftliche Grundfürsorge
ActionActionI Entwicklungszusammenarbeit
ActionActionJ Sozialdienste
ActionActionK Ergänzungsvorsorge
ActionActionL Ehrenamtliche Tätigkeit
ActionActionM Heimatferne
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis