In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

e) Dekret des Landeshauptmanns vom 13. Dezember 1990, Nr. 331)
Verordnung über die Verabreichung von Speisen und Getränken an den Landesberufsschulen für das Gastgewerbe

1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 5. Februar 1991, Nr. 6.

Art. 1  delibera sentenza

(1) Die Zubereitung, die Herstellung, die Verteilung und die Verabreichung von Speisen und Getränken sind Teil des Lehr- und Ausbildungsprogrammes der Landesberufsschulen für das Gastgewerbe.

(2) Im Rahmen dieser Programme und soweit Speisen und Getränke verfügbar sind, sind folgende Personen zum kostenlosen Verzehr berechtigt:

  • a)  die Teilnehmer an Lehrabschlußprüfungen, an Befähigungsprüfungen und an Meisterprüfungen (Prüflinge und ihre Familienangehörigen, Prüfer und Beobachter),
  • b)  die Gäste, die zu besonderen Anlässen oder Veranstaltungen der Schule wie Weihnachtsfeier, Diplomverleihung, gastronomische Spezialitätentage, Wettbewerbe für Schüler geladen sind,
  • c)  Schülergruppen und ihre Begleitpersonen, die zum Zweck der Berufsfindung die Schule besuchen,
  • d)  Fachleute und Referenten, die von der Schule zum Unterrichten oder Vortragen bei Kursen oder im Rahmen der Lehr- und Ausbildungstätigkeit oder der Unterrichtsplanung beauftragt werden,
  • e)  weitere Personen, die aus dienstlichen Gründen, aus Arbeitsgründen oder als Berater an der Schule anwesend sind.

(3) Im Rahmen des Lehr- und Ausbildungsprogrammes und im Einvernehmen mit der Direktion der Schule können zum Verzehr von Mahlzeiten, zum Selbstkostenpreis der verabreichten Speisen und Getränke, zugelassen werden:

  • a)  die Berufsschulinspektoren, -direktoren und -lehrer,
  • b)  die Absolventen der Schulen und die Teilnehmer an Führungen an der Schule zum Zweck der Berufsausbildung und der Weiterbildung,
  • c)  die Teilnehmer an offiziellen Essen oder an Werbeveranstaltungen oder Empfängen, die von Mitgliedern der Landesregierung veranlaßt werden und die zu Lasten der Verwaltung sind.

(4) Im Rahmen der Lehr- und Ausbildungsprogramme und im Einvernehmen mit der Direktion der Schule können an Dritte Speisen und Getränke gegen Bezahlung eines mit der Direktion der Schule zu vereinbarenden Preises verabreicht werden, der nicht unter dem Selbstkostenpreis der verwendeten Lebensmittel und Getränke liegt und, je nach Höhe der allgemeinen Spesen, zwischen 30% und 100% angehoben wird.

(5) Die Kostenbefreiungen und die Preise für die Verpflegung zugunsten der Personen, die im Artikel 3 der genehmigten Durchführungsverordnung mit Dekret des Präsidenten des Landesausschusses vom 20. Februar 1974, Nr. 15, angeführt sind, bleiben aufrecht.

massimeBeschluss Nr. 799 vom 11.03.2002 - Festsetzung der Preise für Unterkunft und Verpflegung an den Berufs- und Fachschulen des Landes und den angeschlossenen Heimen
indice
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionA Ordnung der Berufsbildung
ActionActiona) Landesgesetz vom 7. Oktober 1955, Nr. 3
ActionActionb) Landesgesetz vom 27. November 1967, Nr. 15
ActionActionc) Landesgesetz vom 10. August 1977, Nr. 29
ActionActiond) Landesgesetz vom 15. Juli 1981, Nr. 20
ActionActione) Dekret des Landeshauptmanns vom 13. Dezember 1990, Nr. 33
ActionActionArt. 1
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 14. Dezember 1990, Nr. 34
ActionActiong) Landesgesetz vom 12. November 1992, Nr. 40
ActionActionh) Dekret des Landeshauptmanns vom 9. September 1993, Nr. 35
ActionActioni) Dekret des Landeshauptmanns vom 22. Dezember 1994, Nr. 63
ActionActionj) Dekret des Landeshauptmanns vom 25. November 1996, Nr. 45
ActionActionk) Dekret des Landeshauptmanns vom 15. März 1999, Nr. 11
ActionActionl) Dekret des Landeshauptmanns vom 31. Juli 2006, Nr. 38 —
ActionActionm) Landesgesetz vom 14. März 2008, Nr. 2
ActionActionn) Dekret des Landeshauptmanns vom 10. September 2013, Nr. 25
ActionActiono) Dekret des Landeshauptmanns vom 16. August 2018, Nr. 22
ActionActionp) Dekret des Landeshauptmanns vom 4. September 2018, Nr. 23
ActionActionB Aus- und Weiterbildung im Gesundheitsbereich
ActionActionC Lehrgänge im Sozialbereich
ActionActionD Anerkennung von Befähigungsnachweisen
ActionActionE Förderung der Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis