In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

c) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 9. November 1981, Nr. 401)
Durchführungsverordnung zum Landesgesetz vom 21. August 1978, Nr. 46, betreffend die Ermittlung des Gesundheitszustandes und die Versorgung der Zivilinvaliden, Zivilblinden und Taubstummen mit Prothesen

Visualizza documento intero
1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 2. Februar 1982, Nr. 6.

Art. 15 (Prothesen und Hilfsmittel besonderer Art, die nicht bewilligt werden können)

(1) Nicht zulässig ist die Lieferung von:

  • a)  Hilfsmitteln besonderer Art, die dem Behinderten dazu dienen, Schwierigkeiten zu überwinden, die nicht mit seiner unmittelbaren physischen Umwelt zusammenhängen, sondern ihm lediglich als Folgeerscheinungen von Funktionsstörungen in seinen zwischenmenschlichen Beziehungen, im gesellschaftlichen und Berufsleben begegnen (Blindenhunde, Blindenschrift- Schreibmaschinen, zusätzliche Bedienungseinrichtungen für Kraftfahrzeuge u.ä.)
  • b)  speziellen orthopädischen Mitteln und Hilfsmitteln, mit besonderen technischen, qualitativen oder ästetischen Eigenschaften, die im Prothesenverzeichnis nicht enthalten sind und in funktioneller Hinsicht auch nicht als notwendig erachtet werden. Die Lieferung solcher Mittel ist jedoch zulässig, und zwar durch direkte Übernahme oder Vergütung der Ausgaben in der Höhe des Tarifes, der für das gleiche oder ein gleichartiges Mittel laut Tarifverzeichnis festgelegt ist; der Differenzbetrag geht zu Lasten des Betroffenen. 6)

(2) Weiters dürfen solche Hilfsmittel besonderer Art nicht bewilligt werden, die ihrer Art entsprechend notwendigerweise zur normalen Ausstattung von Rehabilitationseinrichtungen gehören und die dazu dienen, häufig auftretenden Anforderungen gerecht zu werden, oder die durch entsprechende technische Änderungen den Bedürfnissen verschiedener Personen angepaßt werden können.

(3) Die vorhin genannten Hilfsmittel besonderer Art können nur dann bewilligt werdern, wenn sie für den streng persönlichen Bedarf von Invaliden bestimmt sind, die infolge ihrer schweren Behinderung eine ständige Betreuung am Wohnsitz brauchen.

6)

Absatz 1 wurde ersetzt durch D.LH. vom 30. Jänner 1984, Nr. 3.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionA Betagtenfürsorge
ActionActionB Familienberatungsdienst
ActionActionC Kinderhorte - Tagesmütterdienst
ActionActionD Familie, Frau und Jugend
ActionActionE Maßnahmen für Menschen mit Behinderung
ActionActionF Maßnahmen im Bereich der Abhängigkeiten
ActionActionG Maßnahmen zugunsten der Zivilinvaliden und pflegebedürftigen Menschen
ActionActiona) Landesgesetz vom 21. August 1978, Nr. 46
ActionActionb) LANDESGESETZ vom 1. August 1980, Nr. 29
ActionActionc) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 9. November 1981, Nr. 40
ActionActionErmittlung des Gesundheitszustandes
ActionActionVersorgung mit Prothesen
ActionActionArt. 4
ActionActionArt. 5 (Zweck der Versorgung mit Prothesen)
ActionActionArt. 6 (Prothesen und orthopädische Schuhe, orthopädische und therapeutische Hilfsmittel, Hilfsmittel besonderer Art)
ActionActionArt. 7
ActionActionArt. 8 (Verordnung)
ActionActionArt. 9 (Allgemeine Lieferbedingungen)
ActionActionArt. 10 (Lieferung von orthopädischem Schuhwerk)
ActionActionArt. 11 (Lieferung von Hörgeräten)
ActionActionArt. 12 (Lieferung von optischen Prothesen)
ActionActionArt. 13 (Lieferung von Laryngophonen)
ActionActionArt. 14 (Lieferung von Rollstühlen)
ActionActionArt. 15 (Prothesen und Hilfsmittel besonderer Art, die nicht bewilligt werden können)
ActionActionArt. 16 (Nochmalige Lieferung von Prothesen)
ActionActionArt. 17 (Reparatur und Instandhaltung der Prothesen)
ActionActionArt. 18 (Lieferung von Prothesen durch ausländische Firmen)
ActionActionArt. 19 (Übernahme)
ActionActionArt. 20 (Schlußbestimmungen)
ActionActiond) LANDESGESETZ vom 25. Oktober 1989, Nr. 9
ActionActione) Landesgesetz vom 12. Oktober 2007, Nr. 9
ActionActionf) Landesgesetz vom 16. Juli 2018, Nr. 12
ActionActionH Wirtschaftliche Grundfürsorge
ActionActionI Entwicklungszusammenarbeit
ActionActionJ Sozialdienste
ActionActionK Ergänzungsvorsorge
ActionActionL Ehrenamtliche Tätigkeit
ActionActionM Heimatferne
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis