In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

c) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 12. Mai 1993, Nr. 41)
Geschäftsordnung des Südtiroler Landtages

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im ordentlichen Beiblatt Nr. 1 zum Amtsblatt vom 1. Juni 1993, Nr. 25.

Art. 97/sexies (Zusatzartikel) 115)

(1) Änderungsanträge, welche auf die Einfügung von Zusatzartikeln in den Text des Gesetzentwurfs abzielen - in der Folge Zusatzartikel genannt -, sind - mit Ausnahme der im Absatz 2 geregelten Fälle - im zuständigen Gesetzgebungsausschuss einzubringen und zu behandeln. Um dies zu gewährleisten, können in Abweichung von Artikel 42 Absatz 5 Zusatzartikel nicht nur von den Ausschussmitgliedern und von der Landesregierung, sondern auch von Landtagsabgeordneten jener Fraktionen, die im betreffenden Ausschuss nicht vertreten sind, eingebracht werden. Die von letzteren eingebrachten Zusatzartikel müssen dem/der Ausschussvorsitzenden jedenfalls vor Beginn der Artikeldebatte über den betreffenden Gesetzentwurf vorgelegt werden. Damit die Einbringung allfälliger Zusatzartikel rechtzeitig erfolgen kann, werden die Einberufungen der Sitzungen der Gesetzgebungsausschüsse gemeinsam mit der Tagesordnung auch jenen Landtagsabgeordneten zur Kenntnis zugestellt, die einer im entsprechenden Ausschuss nicht vertretenen Fraktion angehören.

(2) Während der Behandlung eines Gesetzentwurfs im Plenum ist die Einbringung - seitens der Landesregierung und der Landtagsabgeordneten - und die Behandlung von Zusatzanträgen nur dann zulässig, falls sie sich als direkte Folge des vom Gesetzgebungsausschuss genehmigten Textes des Gesetzentwurfs als notwendig erweisen oder in direktem Zusammenhang mit letzterem oder anderen vom Landtag während der Behandlung des Gesetzentwurfs im Plenum gefassten Beschlüssen stehen, und unter der Bedingung, dass es gemäß den Kriterien laut Artikel 86 Absätze 3 und 4 zweckmäßig ist, die erforderliche Anpassung des Textes mit einem Zusatzartikel und nicht mit einem Zusatzantrag zum betreffenden Artikel vorzunehmen.

(3) Für die Einbringung von allfälligen Zusatzartikeln und allfälligen Änderungsanträgen zu denselben gelten die Fristen laut Artikel 97/bis Absätze 1, 2 und 3, je nachdem, ob die Zusatzartikel als direkte Folge des vom Gesetzgebungsausschuss genehmigten Textes des Gesetzentwurfs eingebracht wurden oder in direktem Zusammenhang mit letzterem oder anderen vom Landtag während der Behandlung des Gesetzentwurfs im Plenum gefassten Beschlüssen stehen.

(4)  Vor der Übersetzung des Zusatzartikels entscheidet der Präsident/die Präsidentin über die Zulässigkeit desselben, wobei er/sie seine/ihre Entscheidung kurz, aber ausreichend begründet. Entscheidet sich der Präsident/die Präsidentin für die Unzulässigkeit des Zusatzartikels, wird dieser den Abgeordneten unübersetzt verteilt. Falls der Einbringer/die Einbringerin des Zusatzartikels auf die Behandlung desselben besteht und der Präsident/die Präsidentin es für zweckmäßig erachtet, den Landtag mit der Angelegenheit zu befassen, oder der Antrag des Einbringers/der Einbringerin von weiteren sieben Abgeordneten unterstützt wird, überantwortet der Präsident/die Präsidentin die Entscheidung dem Landtag, der ohne Diskussion durch Erheben der Hand entscheidet. 116)

(5) Die Behandlung der Zusatzartikel und der allfälligen dazu eingebrachten Änderungsanträge und Änderungsanträge zu denselben und die Abstimmung darüber erfolgt anhand des Verfahrens gemäß Art. 97/quater. Diesbezüglich ist ein Zusatzartikel einem Artikel des in Behandlung stehenden Gesetzentwurfs gleichgestellt.

115)
Art. 97/sexies wurde eingefügt durch Art. 10 der Anlage zum Beschluss des Südtiroler Landtages vom 11. Dezember 2001, Nr. 7, und dann so geändert durch Art. 14 der Anlage zum Beschluss des Südtiroler Landtages vom 26. Juni 2012, Nr. 8.
116)
Art. 97/sexies Absatz 4 wurde so ersetzt durch Art. 14 der Anlage zum Beschluss des Südtiroler Landtages vom 26. Juni 2012, Nr. 8.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionA Führungsstruktur
ActionActionB Sonderregelung über einzelne Fachdienste
ActionActionC Aufnahme in den Landesdienst und Berufsbilder
ActionActionD Allgemeine dienstrechtliche Bestimmungen über den Landesdienst
ActionActionE Kollektivverträge
ActionActionF Plansoll und Stellenpläne
ActionActionG Dienstkleidung
ActionActionH Dienstaustritt und Ruhestandsbehandlung
ActionActionI Übernahme von Personal anderer Körperschaften
ActionActionJ Landesregierung
ActionActionK Landtag
ActionActiona) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 19. Dezember 1979, Nr. 12
ActionActionb) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 15. November 1989, Nr. 9
ActionActionc) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 12. Mai 1993, Nr. 4
ActionActionEINLEITENDE BESTIMMUNGEN
ActionActionDIE ORGANE DES LANDTAGES
ActionActionHAUSHALT DES LANDTAGES
ActionActionREGELUNG DES WAHLBESTÄTIGUNGSVERFAHRENS UND DES VERFAHRENS FÜR DEN AMTSVERFALL
ActionActionDIE GESETZGEBUNGSAUSSCHÜSSE
ActionActionSITZUNGSORDNUNG DES LANDTAGES
ActionActionABSTIMMUNGEN, BESCHLUSSFÄHIGKEIT UND BESCHLÜSSE DES LANDTAGES
ActionActionVERFAHREN FÜR DIE VORLAGE UND DIE BEHANDLUNG VON GESETZENTWÜRFEN
ActionActionArt. 86 (Gesetzesinitiative)
ActionActionArt. 87 (Vorlage von Gesetzentwürfen)
ActionActionArt. 87/bis (Überprüfung in den Gesetzgebungsausschüssen der Gesetzentwürfe, welche die Änderung und/oder Anpassung von Landesgesetzen in verschiedenen Bereichen zum Inhalt haben)
ActionActionArt. 88 (Wiedervorlage abgewiesener Gesetzentwürfe)
ActionActionArt. 89 (Zurückziehung von Gesetzentwürfen)
ActionActionArt. 90 (Verlesung der Berichte)
ActionActionArt. 91 (Eröffnung und Schluss der Generaldebatte)
ActionActionArt. 92 (Tagesordnungen)
ActionActionArt. 93 (Durchführung der Tagesordnungen)
ActionActionArt. 94 (Übergang zur Artikeldebatte)
ActionActionArt. 95 (Artikeldebatte)
ActionActionArt. 96
ActionActionArt. 97 (Änderungsanträge)
ActionActionArt. 97/bis (Fristen für die Einbringung von Änderungsanträgen und Änderungsanträgen zu Änderungsanträgen)
ActionActionArt. 97/ter (Unzulässigkeit von Änderungsanträgen und Änderungsanträgen zu Änderungsanträgen)
ActionActionArt. 97/quater (Behandlung der Artikel, Änderungsanträge und Änderungsanträge zu Änderungsanträgen und Abstimmung über dieselben)
ActionActionArt. 97/quinquies
ActionActionArt. 97/sexies (Zusatzartikel)
ActionActionArt. 98
ActionActionArt. 99
ActionActionArt. 100 (Gesetzentwürfe mit einem einzigen Artikel)
ActionActionArt. 101 (Behandlung des Finanz- und des Haushaltsgesetzentwurfes)
ActionActionArt. 102 (Behandlung des Gesetzentwurfes über die allgemeine Rechnungslegung)
ActionActionArt. 103 (Stimmabgabeerklärungen)
ActionActionArt. 104 (Schlussabstimmung)
ActionActionArt. 105 (Nach Sprachgruppen getrennte Abstimmung)
ActionActionArt. 106 (Sprachliche und formelle Korrekturen)
ActionActionArt. 107
ActionActionArt. 108 (Einheitstexte)
ActionActionÄNDERUNGEN DES AUTONOMIESTATUTES
ActionActionBERICHTE UND ANHÖRUNGEN
ActionActionKONTROLLFUNKTIONEN
ActionActionGEBRAUCH DER DEUTSCHEN UND DER ITALIENISCHEN SPRACHE
ActionActionÜBERGANGS- UND SCHLUSSBESTIMMUNGEN
ActionActiond) Landesgesetz vom 26. Juni 2009 , Nr. 3
ActionActione) Landesgesetz vom 4. Februar 2010 , Nr. 3
ActionActionf) Landesgesetz vom 19. September 2011, Nr. 10
ActionActiong) Landesgesetz vom 23. April 2015, Nr. 3
ActionActionh) Landesgesetz vom 12. Dezember 2016, Nr. 26
ActionActioni) Landesgesetz vom 19. Mai 2017, Nr. 5
ActionActionj) Landesgesetz vom 9. Oktober 2020, Nr. 11
ActionActionL Verwaltungsverfahren
ActionActionM Volksabstimmung und Wahl des Landtages
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis