In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

b) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 15. November 1989, Nr. 91)
Planstellen- und Personalordnung des Südtiroler Landtages

Visualizza documento intero
1)

Kundgemacht im A.Bl. vom 12. Dezember 1989, Nr. 53.

Art. 1/bis

(1) Gemäß Artikel 1 der Planstellen- und Personalordnung des Südtiroler Landtages und unbeschadet der Bestimmungen gemäß nachfolgendem Artikel 2, werden die vom Landesgesetz vom 13. März 1990, Nr. 6, für die Bediensteten der Landesverwaltung vorgesehenen Tarifabkommen auch auf die Bediensteten des Landtages angewandt. Sie werden mit Beschluß des Präsidiums übernommen.

(2) Um die erforderliche organisatorische und funktionelle Autonomie des Landtages zu gewährleisten, kann zwischen der Landtagsverwaltung und dem Landtagspersonal ein spezifisches Bereichsabkommen abgeschlossen werden, wobei die im Rahmen- und bereichsübergreifenden Abkommen festgelegten Prinzipien und Richtwerte einzuhalten sind.

(3) Mit dem Abkommen laut Absatz 2 können folgende Aspekte der Arbeitsorganisation und des Dienstverhältnisses geregelt werden:

  • a)  die Arbeitsverteilung und andere Maßnahmen, die dazu geeignet sind, die Effizienz der Dienstleistungen zu gewährleisten;
  • b)  die Aufteilung des wöchentlichen Stundenplans und das Verfahren zur Kontrolle der Einhaltung der Arbeitszeit;
  • c)  Aus- und Weiterbildung des Personals;
  • d)  die Festlegung und die Abänderung der Berufsbilder, ihre Zuordnung zu den Funktionsebenen sowie die Festlegung der Voraussetzungen für die vertikale und horizontale Mobilität;
  • e)  die Festlegung besonderer Zulagen oder Vergütungen für Aufgaben, höhere Verantwortung, größere Risiken oder erhöhte Arbeitsbelastung, die durch die normalen Gehälter nicht abgedeckt sind.

(4) Die Verhandlungen über die Ausarbeitung des Abkommens werden von Delegationen geführt, die für die Landtagsverwaltung aus dem Landtagspräsidenten und aus einem anderen vom Landtagspräsidium namhaft gemachten Präsidiumsmitglied sowie für das Landtagspersonal aus den Vertretern der gemäß Artikel 6, Absatz 2 des Landesgesetzes vom 13. März 1990, Nr. 6, repräsentativsten Gewerkschaften der Landtagsbediensteten und aus zwei vom Personal in geheimer Wahl bestimmten Bediensteten bestehen.

(5) Sobald eine Einigung über das Abkommen erzielt worden ist, ermächtigt das Präsidium den Landtagspräsidenten zur Unterzeichnung desselben; auf Personalseite muß es von den Gewerkschaftsvertretern gemäß Absatz 4 unterzeichnet werden.

(6) Spricht sich das Präsidium gegen den Entwurf aus, arbeitet die Delegation binnen 30 Tagen einen neuen Vorschlag aus, für den ebenso die Vorgangsweise gemäß vorhergehendem Absatz 5 gilt.

(7) Innerhalb von 30 Tagen ab Unterzeichnung des Abkommens werden dessen Bestimmungen mit Dekret des Landtagspräsidenten in Kraft gesetzt; das Dekret ist im Amtsblatt der Region zu veröffentlichen.

(8) Das oben beschriebene Bereichsabkommen hat die gleiche Vertragsdauer wie die Gewerkschaftsabkommen laut Absatz 1; bei Fälligkeit des Abkommens werden die entsprechenden Bestimmungen solange angewandt, bis das neue Ankommen in Kraft getreten ist. 2)

2)

Art. 1/bis wurde eingefügt durch B.LT. vom 9. März 1993, Nr. 3.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionA Führungsstruktur
ActionActionB Sonderregelung über einzelne Fachdienste
ActionActionC Aufnahme in den Landesdienst und Berufsbilder
ActionActionD Allgemeine dienstrechtliche Bestimmungen über den Landesdienst
ActionActionE Kollektivverträge
ActionActionF Plansoll und Stellenpläne
ActionActionG Dienstkleidung
ActionActionH Dienstaustritt und Ruhestandsbehandlung
ActionActionI Übernahme von Personal anderer Körperschaften
ActionActionJ Landesregierung
ActionActionK Landtag
ActionActiona) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 19. Dezember 1979, Nr. 12
ActionActionb) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 15. November 1989, Nr. 9
ActionActionArt. 1
ActionActionArt. 1/bis
ActionActionArt. 2
ActionActionArt. 3
ActionActionArt. 4
ActionActionArt. 5
ActionActionArt. 6
ActionActionArt. 7
ActionActionArt. 8
ActionActionArt. 9 (Anzahl der Stellen innerhalb der Funktionsebenen und Berufsbilder)
ActionActionArt. 10 Mobilität des Personals zwischen der Südtiroler Landesverwaltung und dem Südtiroler Landtag: Anerkennung der Dienstzeit)
ActionActionc) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 12. Mai 1993, Nr. 4
ActionActiond) Landesgesetz vom 26. Juni 2009 , Nr. 3
ActionActione) Landesgesetz vom 4. Februar 2010 , Nr. 3
ActionActionf) Landesgesetz vom 19. September 2011, Nr. 10
ActionActiong) Landesgesetz vom 23. April 2015, Nr. 3
ActionActionh) Landesgesetz vom 12. Dezember 2016, Nr. 26
ActionActioni) Landesgesetz vom 19. Mai 2017, Nr. 5
ActionActionj) Landesgesetz vom 9. Oktober 2020, Nr. 11
ActionActionL Verwaltungsverfahren
ActionActionM Volksabstimmung und Wahl des Landtages
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis