In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss Nr. 2828 vom 10.08.2008
Neufestlegung der Gebühren für die Überprüfung der Druckanlagen und Dampfkessel. Widerruf des Beschlusses nr. 2384 vom 07.07.2008

Anlage A

Überprüfungen von Dampfkesseln und Druckbehältern

Vorschriftsgemäße außerordentliche Kontrollen und Überprüfungen

Als vorschriftsgemäße außerordentliche Kontrollen und Überprüfungen gelten alle ordnungsgemäßen Inspektionen (Überprüfungen der Funktionstüchtigkeit, Unversehrtheitskontrollen), welche zusätzlich zu den normalen Überprüfungen durchgeführt werden, da sie von der Verordnung vorgesehen sind oder vom Benutzer beantragt werden.

Die in diesem Tarif festgelegten Gebühren sind für jedes überprüfte Gerät zu entrichten, und zwar für vorschriftsgemäße außerordentliche Überprüfungen oder für Reparaturen. Die Gebühren gelten für sämtliche in einem Arbeitstag erbrachten Leistungen; werden mehrere Arbeitstage benötigt, wird die  jeweilige Gebühr entsprechend erhöht.

 

Dampf- oder Gasdruckbehälter                         (Liter x bar)

bis 1.000

85,10

über 1000 bis 8000

110,00

über 8.000 bis 27.000

137,00

über 27.000 bis 64.000

166,10

über 64.000 bis 125.000

206,60

über 125.000 bis 216.000

262,60

über 216.000 bis 343.000

340,50

über 343.000 bis 512.000

438,00

über 512.000 bis 729.000

566,70

über 729.000 bis 1.000.000

721,40

über 1.000.000 bis 1.331.000

922,80

über 1.331.000 bis 1.728.000

1.137,60

über 1.728.000 bis 2.197.000

1.400,30

über 2.197.000 bis 2.744.000

1.712,70

über 2.774.000 bis 3.375.000

2.064,60

über 3.375.000 bis 4.096.000

2.476,60

über 4.096.000 bis 4.913.000

2.823,80

über 4.913.000 bis 5.832.000

3.455,50

über 5.832.000

4.034,70


Als Fassungsvermögen gilt das auf dem Matrikelbuch angegebene Gesamtvolumen.

Für Behälter mit mehreren Kammern und verschiedenen Drücken wird der Höchstdruck mit dem Gesamtvolumen multipliziert.

Die Heißwasserbehälter werden den Dampf-  und Gasdruckbehältern gleichgestellt.

 

Dampfkessel

Heizfläche bis 300 m²

432,80

Heizfläche über 300 m²

bis 12 t/h

432,80

über 12 bis 22 t/h

510,70

über 22 bis 37 t/h

603,10

über 37 bis 60 t/h

741,10

über 60 bis 90 t/h

907,20

über 90 bis 132 t/h

1.133,50

über 132 bis 186 t/h

1.421,00

über 186 bis 255 t/h

1.781,20

über 255 bis 342 t/h

2.233,80

über 342 bis 448 t/h

2.780,80

über 448 bis 579 t/h

3.455,50

über 579 bis 735 t/h

4.253,70

über 735 bis 921 t/h

5.204,50

über 921 bis 1141 t/h

6.325,80

über 1141 bis 1397 t/h

7.629,30

über 1397 t/h

9.146,90


Als Heizfläche versteht man jene, die in Art. 15 des königlichen Dekrets vom 12. Mai 1927, Nr. 824, definiert ist.

In die Berechnung der Heizfläche wird die Fläche eventueller Überhitzer oder Speisewasservorwärmer, welche fester Bestandteil des Kessels sind, nicht miteinbezogen; ist jedoch ein Verdampfer  vorhanden, so wird seine Fläche zu jener des Kessels hinzugerechnet.

Falls es sich um Kessel handelt, welche nach der Dampfleistung (t/h Dampf) bewertet werden, wird die im Matrikelbuch angegebene Dampfleistung (ständige Höchstleistung) in Betracht gezogen.

Für Heißwasserkessel, welche je nach Leistung in kcal/h ermittelt werden, gilt die Gleichwertigkeit von 600000 kcal/h je t/h Dampf.

Für elektrische Dampferzeuger wird die Heizfläche in m2 einem Zwanzigstel der maximalen Leistung in kW gleichgestellt (Art. 15 des kgl. D. vom 12. Mai 1927, Nr. 824).

 
Anlage B

Vorschriftsgemäße Kontrollen und periodische Überprüfungen

Dampf- oder Gasdruckbehälter                         (Liter x bar)

bis 512.000

61,20

über 512.000 bis 729.000

73,70

über 729.000 bis 1.000.000

93,40

über 1.000.000 bis 1.331.000

113,10

über 1.331.000 bis 1.728.000

142,20

über 1.728.000 bis 2.197.000

174,40

über 2.197.000 bis 2.744.000

202,40

über 2.744.000 bis 3.375.000

251,20

über 3.375.000 bis 4.096.000

300,00

über 4.096.000 bis 4.913.000

352,90

über 4.913.000 bis 5.832.000

413,10

über 5.832.000

481,60


Als Fassungsvermögen gilt das auf dem Matrikelbuch angegebene Gesamtvolumen.

Für Behälter mit mehreren Kammern und verschiedenen Drücken wird der Höchstdruck mit dem Gesamtvolumen multipliziert.

Die Heißwasserbehälter werden den Dampf-  und Gasdruckbehältern gleichgestellt.

 

Dampfkessel

Heizfläche bis 300  m²

133,90

Heizfläche über 300  m²

bis 12 t/h

133,90

über 12 bis 22 t/h

157,80

über 22 bis 37 t/h

194,10

über 37 bis 60 t/h

239,80

über 60 bis 90 t/h

300,00

über 90 bis 132 t/h

385,10

über 132 bis 186 t/h

489,90

über 186 bis 255 t/h

618,60

über 255 bis 342 t/h

704,80

über 342 bis 448 t/h

987,10

über 448 bis 579 t/h

1.230,00

über 579 bis 735 t/h

1.521,70

über 735 bis 921 t/h

1.869,40

über 921 bis 1141 t/h

2.282,60

über 1141 bis 1397 t/h

2.760,00

über 1397 t/h

3.314,30


Als Heizfläche versteht man jene, die in Art. 15 des kgl. D. vom 12. Mai 1927, Nr. 824, definiert ist.

In die Berechnung der Heizfläche wird die Fläche eventueller Überhitzer oder Speisewasservorwärmer, welche fester Bestandteil des Kessels sind, nicht miteinbezogen; ist jedoch ein Verdampfer vorhanden, so wird seine Fläche zu jener des Kessels hinzugerechnet.

Falls es sich um Kessel handelt, welche nach der Dampfleistung (t/h Dampf) bewertet werden, wird die im Matrikelbuch angegebene Dampfleistung (ständige Höchstlast/Höchstleistung) in Betracht gezogen.

Für Heißwasserkessel, welche je nach Leistung in kcal/h ermittelt werden, gilt die Gleichwertigkeit von 600000 kcal/h je t/h Dampf.

Für elektrische Dampferzeuger wird die Heizfläche in  m² einem Zwanzigstel der maximalen Leistung in kW gleichgestellt (Art. 15 des kgl. D. vom 12. Mai 1927, Nr. 824).

 
Anlage C

Verschiedene Überprüfungen und Nachforschungen

Für verschiedene Überprüfungen und Nachforschungen, welche eventuell von den technischen Bestimmungen zur Anwendung des MD vom 1. Dezember 2004, Nr. 329, vorgesehen sind, ist folgender Stundentarif zu entrichten:

61,20

Lokalaugenscheine für:

Feststellung der Verschrottung

Nutzungsänderung

Feststellung des Stillstands

Feststellung der Einhaltung anderer Verordnungsbestimmungen

Freistellung

61,20

Für jedes Gerät oder jede Anlage, die im Zuge eines Lokalaugenscheines der angekündigten Überprüfung bzw. Kontrolle  durch Verschulden des Benutzers nicht unterzogen werden konnte, ist folgender Stundentarif zu entrichten:

61,20

Für Überprüfungen und Kontrollen auf der Prüfbank von Sicherheits- und Kontrolleinrichtungen ist folgender Stundentarif zu entrichten:

61,20

Maßgebend ist jene Zeit, welche der Techniker der Landesverwaltung im Labor, in der Werkstatt oder beim Benutzer effektiv verweilt, einschließlich des eventuellen Aufwands für die Montage bzw. Demontage von Geräten und Einrichtungen.

Andere Leistungen

Ausstellung eines Duplikats des Matrikelbuchs oder des Erstabnahmeprotokolls:

82,00

Für Lokalaugenscheine und außerordentliche Kontrollen, welche nicht in den genannten Punkten vorgesehen sind, ist für jede Stunde effektiven Dienstes folgender Stundentarif zu entrichten:

61,20

indice
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction Beschluss Nr. 31 vom 07.01.2008
ActionAction Beschluss Nr. 53 vom 21.01.2008
ActionAction Beschluss Nr. 229 vom 28.01.2008
ActionAction Beschluss Nr. 247 vom 28.01.2008
ActionAction Beschluss Nr. 307 vom 04.02.2008
ActionAction Beschluss Nr. 333 vom 04.02.2008
ActionAction Beschluss Nr. 384 vom 11.02.2008
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2008, Nr. 409
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2008, Nr. 417
ActionAction Beschluss Nr. 475 vom 18.02.2008
ActionAction Beschluss Nr. 485 vom 18.02.2008
ActionAction Beschluss Nr. 486 vom 18.02.2008
ActionAction Beschluss Nr. 703 vom 03.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 723 vom 10.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 733 vom 10.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 734 vom 10.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 759 vom 10.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 864 vom 17.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 987 vom 25.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1022 vom 31.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1069 vom 31.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1187 vom 14.04.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1216 vom 14.04.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1247 vom 14.04.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1283 vom 21.04.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1378 vom 28.04.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1589 vom 13.05.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1677 vom 19.05.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1855 vom 03.06.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1863 vom 03.06.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1872 vom 03.06.2008
ActionAction Beschluss vom 9. Juni 2008, Nr. 1957
ActionAction Beschluss Nr. 2046 vom 16.06.2008
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2008, Nr. 2112
ActionAction Beschluss Nr. 2151 vom 16.06.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2180 vom 23.06.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2300 vom 30.06.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2320 vom 30.06.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2417 vom 07.07.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2452 vom 07.07.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2496 vom 14.07.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2769 vom 28.07.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2828 vom 10.08.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3128 vom 01.09.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3295 vom 15.09.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3346 vom 15.09.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3393 vom 22.09.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3566 vom 06.10.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3626 vom 06.10.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3851 vom 20.10.2008
ActionAction Beschluss vom 3. November 2008, Nr. 3990
ActionAction Beschluss vom 10. November 2008, Nr. 4108
ActionAction Beschluss Nr. 4136 vom 10.11.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4172 vom 10.11.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4213 vom 10.11.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4251 vom 17.11.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4508 vom 01.12.2008
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2008, Nr. 4617
ActionAction Beschluss Nr. 4678 vom 09.12.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4688 vom 09.12.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4709 vom 15.12.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4722 vom 15.12.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4732 vom 15.12.2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis