In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 11. Februar 2008, Nr. 409
Ermächtigung und Regelung für die Benutzung der halbautomatischen Defibrillatoren außerhalb des Krankenhauses

Anlage

Benutzung der halbautomatischen Defibrillatoren außerhalb des Krankenhauses
Der Südtiroler Sanitätsbetrieb ermächtigt die Verwendung des halbautomatischen Defibrillators außerhalb des Krankenhauses in Berücksichtigung der nachfolgenden Kriterien

1) die Einrichtungen und öffentlichen sowie privaten Organisationen, die daran interessiert sind, halbautomatische Defibrillatoren zu verwenden, müssen einen entsprechenden Antrag an die Sanitätsdirektion des Südtiroler Sanitätsbetriebes richten und das hierfür vorgesehene Formblatt ausfüllen, welches vom Landesnotfalldienst, Landesnotrufzentrale „118“, bereitgestellt wird.

2) Mögliche externe Anbieter für die Ausbildung zur Verwendung von halbautomatischen Defibrillatoren außerhalb des Krankenhauses müssen vom Südtiroler Sanitätsbetrieb akkreditiert werden. Im Antrag zur Akkreditierung müssen folgende Kriterien berücksichtigt werden:

Ausbildungsrichtlinien nach aktualisierten „ILCOR – Richtlinien“;

die Anbieter müssen von Dachorganisationen (IRC, ERC, AHA) zur Ausbildung und Zertifizierung ermächtigt sein.

3) Die Landesnotrufzentrale „118“, oder die beim Südtiroler Sanitätsbetrieb akkreditierten Strukturen wie in Punkt 2 angeführt, organisieren und führen die Ausbildung durch.

4) Es wird unterstrichen, dass die Benutzung der halbautomatischen Defibrillatoren außerhalb des Krankenhauses auch dem nicht ärztlichen Sanitätspersonal, sowie Laien, die eine spezifische Ausbildung in der cardio-polmonaren Reanimation (BLS-D) erhalten haben, erlaubt wird. Die Ermächtigung für die Benutzung des Defibrillators wird durch den ärztlichen Leiter der Landesnotrufzentrale „118“, nach positiver Beurteilung der Kursinhalte und der Kursergebnisse erteilt.

5) Da die Landesnotrufzentrale auch die Aufsichtspflicht über die territoriale Notfallversorgung hat, werden die Einhaltung der Kriterien und die Inhalte der Kurse von dieser überprüft.

6) Die Ermächtigung zur Verwendung des halbautomatischen Defibrillators ist auf 12 Monate befristet und kann in den 3 Monaten vor und nach dem Ablauf verlängert werden.

7) Der Südtiroler Sanitätsbetrieb erstellt durch die Landesnotrufzentrale „118“, in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsassessorat Kriterien für die Verteilung und Anwendung der Frühdefibrillations-Projekte auf dem Territorium. Ebenso zeichnet die Landesnotrufzentrale für die Handhabung und Sammlung der Daten sowie für die Qualitätskontrolle verantwortlich.

8) Bei der Landesnotrufzentrale „118 liegt eine auf den aktuellen Stand gebrachte Liste der ermächtigten Personen auf, die auf dem Territorium die halbautomatischen Defibrillatoren benutzen dürfen. Zusätzlich muss eine Liste der verwendeten Geräte mit Angabe des Modells, der „ID–Nr“. und den Verantwortlichen für die Wartung in der Landesnotrufzentrale ausgearbeitet werden.

9) Die Benutzereinrichtung zeichnet für die Gesetzmäßigkeit der Geräte, die Funktionstüchtigkeit, die Wartung und die ständige Überwachung derselben verantwortlich.

10) Es können durch den zuständigen Dienst für Medizintechnik Kontrollen in Bezug auf die Wartung sowie die Funktionstüchtigkeit der Geräte erfolgen.

11) Jede, durch einen halbautomatischen Defibrillator durchgeführte Defibrillation muss umgehend der Landesnotrufzentrale „118 mitgeteilt werden. Der Vorgang der Defribillation muss dokumentiert und als Druck oder in elektronischer Form weitergeleitet werden.

Definition der Kurse:

Kurs A:

gerichtet an Laien, welche im Besitz einer gültigen „BLS-Zertifizierung sind.

Dauer des Kurses: 4 Stunden

Ablauf des Kurses:

praktische Übungen „BLS“, theoretischer Unterricht in Bezug auf „AED“, praktische Übungen mit „AED“, abschließender Test, der von der Landesnotrufzentrale „118 ausgearbeitet ist.

Das Nicht-Bestehen verlangt den Besuch eines vollständigen Kurses B nach mindestens einem Monat, nach dem nicht bestandenen Kurs.

Kurs B:

gerichtet an Laien, welche nicht im Besitz einer gültigen „BLS- Zertifizierung sind.

Dauer des Kurses: 8 Stunden

Ablauf des Kurses:

theoretischer „BLS-Unterricht“, praktische „BLS-Übungen“, theoretischer Unterricht in Bezug auf „AED“, praktische Übungen mit „AED“, abschließender Test, der von der Landesnotrufzentrale „118 ausgearbeitet ist.

Das Nicht-Bestehen verlangt den Besuch eines vollständigen Kurses B nach mindestens einem Monat, nach dem nicht bestandenen Kurs.

 

indice
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction Beschluss Nr. 31 vom 07.01.2008
ActionAction Beschluss Nr. 53 vom 21.01.2008
ActionAction Beschluss Nr. 229 vom 28.01.2008
ActionAction Beschluss Nr. 247 vom 28.01.2008
ActionAction Beschluss Nr. 307 vom 04.02.2008
ActionAction Beschluss Nr. 333 vom 04.02.2008
ActionAction Beschluss Nr. 384 vom 11.02.2008
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2008, Nr. 409
ActionActionAnlage
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2008, Nr. 417
ActionAction Beschluss Nr. 475 vom 18.02.2008
ActionAction Beschluss Nr. 485 vom 18.02.2008
ActionAction Beschluss Nr. 486 vom 18.02.2008
ActionAction Beschluss Nr. 703 vom 03.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 723 vom 10.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 733 vom 10.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 734 vom 10.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 759 vom 10.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 864 vom 17.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 987 vom 25.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1022 vom 31.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1069 vom 31.03.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1187 vom 14.04.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1216 vom 14.04.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1247 vom 14.04.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1283 vom 21.04.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1378 vom 28.04.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1589 vom 13.05.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1677 vom 19.05.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1855 vom 03.06.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1863 vom 03.06.2008
ActionAction Beschluss Nr. 1872 vom 03.06.2008
ActionAction Beschluss vom 9. Juni 2008, Nr. 1957
ActionAction Beschluss Nr. 2046 vom 16.06.2008
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2008, Nr. 2112
ActionAction Beschluss Nr. 2151 vom 16.06.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2180 vom 23.06.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2300 vom 30.06.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2320 vom 30.06.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2417 vom 07.07.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2452 vom 07.07.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2496 vom 14.07.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2769 vom 28.07.2008
ActionAction Beschluss Nr. 2828 vom 10.08.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3128 vom 01.09.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3295 vom 15.09.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3346 vom 15.09.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3393 vom 22.09.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3566 vom 06.10.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3626 vom 06.10.2008
ActionAction Beschluss Nr. 3851 vom 20.10.2008
ActionAction Beschluss vom 3. November 2008, Nr. 3990
ActionAction Beschluss vom 10. November 2008, Nr. 4108
ActionAction Beschluss Nr. 4136 vom 10.11.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4172 vom 10.11.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4213 vom 10.11.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4251 vom 17.11.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4508 vom 01.12.2008
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2008, Nr. 4617
ActionAction Beschluss Nr. 4678 vom 09.12.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4688 vom 09.12.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4709 vom 15.12.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4722 vom 15.12.2008
ActionAction Beschluss Nr. 4732 vom 15.12.2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis