In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 20. April 2021, Nr. 352
Richtlinien für die Gewährung von Beihilfen für eine Bewirtschaftung, die den Wiesenbrüter schützt

...omissis...

1. Die „Richtlinien für die Gewährung von Beihilfen für eine Bewirtschaftung, die den Wiesenbrüter schützt“ laut Anhang A, der Bestandteil dieses Beschlusses ist, zu genehmigen.

2. Für das Jahr 2021 können die Anträge auf Gewährung und Auszahlung der Beihilfe ab dem Tag nach Genehmigung dieser Richtlinien bis zum 31. Mai 2021 beim zuständigen Amt eingereicht werden.

Dieser Beschluss wird gemäß Artikel 2 Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 28 Absatz 2 des Landesgesetzes vom 22. Oktober 1993, Nr. 17, in geltender Fassung, im Amtsblatt der Region veröffentlicht.

Anhang A

Richtlinien für die Gewährung von Beihilfen für eine Bewirtschaftung, die den Wiesenbrüter schützt

Art. 1
Anwendungsbereich

1. Diese Richtlinien regeln im Sinne von Artikel 4 Absatz 1 Buchstabe f) des Landesgesetzes vom 14. Dezember 1998, Nr. 11, in geltender Fassung, die Modalitäten für die Gewährung von Beihilfen für den Schutz und die Verbesserung der Umwelt im Rahmen des Projektes „Wiesenbrüter Malser Haide“, insbesondere für eine Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Flächen, die den Wiesenbrüter schützt.

2. Die Beihilfen werden im Sinne der Verordnung (EU) Nr. 1408/2013 der Kommission vom 18. Dezember 2013, in geltender Fassung, über die Anwendung der Artikel 107 und 108 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union auf De-Minimis-Beihilfen im Agrarsektor, gewährt. Diese Verordnung sieht vor, dass Unternehmen, die in der Primärerzeugung landwirtschaftlicher Erzeugnisse tätig sind, über einen Zeitraum von drei Haushaltsjahren bis zu 25.000 Euro De-Minimis-Beihilfen gewährt werden können. Dieser Gesamtbetrag ist derzeit mit Ministerialdekret vom 19. Mai 2020 festgelegt worden.

Art. 2
Anspruchsberechtigte und Voraussetzungen

1. Begünstigte der Beihilfen laut Artikel 1 Absatz 1 sind in der Primärproduktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse tätige Kleinstunternehmen, welche die Kulturart „Wiese“, einschließlich deren Unterkategorien, im geografisch abgegrenzten Gebiet gemäß Artikel 3 auf der Malser Haide in der Provinz Bozen unter Einhaltung der Verpflichtungen laut Artikel 4 bewirtschaften. Für diese Richtlinien gelten die entsprechenden Angaben des Landesverzeichnisses der landwirtschaftlichen Unternehmen gemäß Dekret des Landeshauptmannes vom 9. März 2007, Nr. 22, in geltender Fassung.

Art. 3
Projektgebiet

1. Das Projektgebiet „Wiesenbrüter Malser Haide“ hat eine Gesamtausdehnung von rund 1.500 Hektar und erstreckt sich von Glurns auf einer Meereshöhe von rund 950 Meter über die Talsohle bis zum Haidersee und bis zum Weiler Plawenn auf einer Meereshöhe von rund 1800 Meter.

2. Das Projektgebiet ist in drei Unterzonen unterteilt: die untere Zone (1) erstreckt sich bis auf eine Meereshöhe von rund 1200 Meter, die mittlere Zone (2 bis auf eine Meereshöhe von rund 1450 Meter und darüber befindet sich die obere Zone (3).

3. Das Projektgebiet mit den drei Unterzonen ist im Orthofoto laut Anlage 1 abgegrenzt.

Art. 4
Verpflichtungen

1. Der/Die Antragstellende muss bei der Bewirtschaftung der vom Beihilfeantrag betroffenen Kulturflächen folgende Verpflichtungen einhalten:

a) am Vorhaben 10.1.1 „Grünland“ der Agrarumweltmaßnahme 10 - oder an der Maßnahme 11 - Ökologische/biologische Landwirtschaft im Rahmen des Entwicklungsprogrammes für den ländlichen Raum der Autonomen Provinz Bozen teilnehmen,

b) die betroffenen Flächen weder planieren noch entwässern,

c) bestehende Strukturen wie Lesesteinhaufen, Trockenmauern und Hecken erhalten; zugelassen sind ausschließlich die ordentlichen Pflegemaßnahmen,

d) den Schnittzeitpunkt je nach Unterzone einhalten, und zwar frühestens ab dem

- 25. Juni in der unteren Zone (1)

- 1. Juli in der mittleren Zone (2) und

- 8. Juli in der oberen Zone (3).

e) den Zeitpunkt des Schnitts auf der betroffenen Parzelle im Register laut Anlage 2 eintragen,

f) jederzeit und unaufgefordert den Kontrollorganen uneingeschränkt Zugang zu den bebauten Flächen gewähren und die angeforderten Unterlagen für Kontrollzwecke aushändigen.

2. Sollten besondere klimatische Situationen eine Änderung des frühestens möglichen Schnittzeitpunktes erforderlich machen, so wird das den Antragstellenden mindestens 30 Tage vor dem möglichen Schnittzeitpunkt vom Amt für Viehzucht der Landesabteilung Landwirtschaft mitgeteilt.

Art. 5
Art und Höhe der Beihilfe

1. Die Beihilfe wird in Form einer Flächenprämie gewährt und beträgt jährlich 600,00 Euro pro Hektar.

2. Die Beihilfe wird nicht gewährt, wenn der Betrag niedriger als 200,00 Euro ist.

3. Die Beihilfe wird ausschließlich für ganze Grundparzellen mit der Kulturart „Wiese“, einschließlich deren Unterkategorien, gewährt.

4. Die Gesamtsumme der dem/der Antragstellenden gewährten „De-minimis“-Beihilfen darf in einem Zeitraum von drei Steuerjahren 25.000,00 Euro nicht überschreiten.

Art. 6
Antragstellung

1. Der Antrag auf Gewährung und Auszahlung, verfasst auf dem dafür vorgesehenen Vordruck, muss zwischen 1. Jänner und 31. März des Jahres, in welchem die Teilnahme am Projekt „Wiesenbrüter Malser Haide“ beabsichtigt ist, beim Amt für Viehzucht der Landesabteilung Landwirtschaft eingereicht werden.

Art. 7
Kriterien für die vorrangige Behandlung und Punkteschema

1. Reichen die Finanzmittel nicht aus, erfolgt die Gewährung der Beihilfe aufgrund einer Rangordnung, erstellt nach Zuteilung einer Gesamtpunktezahl; letztere ergibt sich aus der Summe der folgendermaßen zugewiesenen Punkte:

a) Bewirtschaftung der Flächen nach den Kriterien des biologischen Landbaues: 10 Punkte,

b) Ausmaß der betroffenen Flächen über 0,5 ha: 10 Punkte,

c) Eigenschaft als Junglandwirt / als Junglandwirtin im Sinne der einschlägigen Bestimmungen: 6 Punkte.

2. Die jährliche Rangordnung der zugelassenen Anträge läuft aus, sobald die verfügbaren Finanzmittel erschöpft sind.

Art. 8
Bearbeitung der Anträge und Auszahlung der Beihilfe

1. Das Amt für Viehzucht der Landesabteilung Landwirtschaft überprüft, ob die Anträge zulässig sind und ob sie ordnungsgemäß vorgelegt wurden; zudem kontrolliert es die in den Anträgen enthaltenen Angaben und Erklärungen. Das Amt überprüft außerdem, ob durch die Beihilfegewährung der Gesamtbetrag laut Artikel 1 Absatz 2 nicht überschritten wird und ob die Gewährungsvoraussetzungen erfüllt sind. Für die Überprüfung der Gewährungsvoraussetzungen kann das Amt für Viehzucht auch auf die Mitarbeit der Landesabteilung Forstwirtschaft zurückgreifen.

Art. 9
Stichprobenkontrollen

1. Im Sinne von Artikel 2 Absatz 3 des Landesgesetzes vom 22. Oktober 1993, Nr. 17, in geltender Fassung, werden jährlich Stichprobenkontrollen bei mindestens sechs Prozent der geförderten Beihilfeanträge durchgeführt.

2. Die zu kontrollierenden Anträge werden jährlich durch Auslosung von einer Kommission ermittelt, bestehend aus dem Direktor/der Direktorin der Landesabteilung Landwirtschaft oder einer von ihm/ihr delegierten Person, dem Direktor/der Direktorin des Landesamtes für Viehzucht sowie einem Sachbearbeiter/einer Sachbearbeiterin. Über die Auslosung und deren Ergebnis wird eine Niederschrift verfasst.

3. Beamte und Beamtinnen der Landesabteilungen Landwirtschaft oder Forstwirtschaft führen die Verwaltungs- und die Vor-Ort-Kontrollen durch und verfassen das entsprechende Erhebungsprotokoll.

4. Bei diesen Kontrollen wird überprüft, ob sämtliche Vorgaben eingehalten wurden und ob die im Antrag angeführten Erklärungen der Wahrheit entsprechen.

5. Bei Regelwidrigkeiten werden die in den geltenden Bestimmungen vorgesehenen Sanktionen verhängt.

Art. 10
Widerruf

1. Wird das Fehlen der Gewährungsvoraussetzungen festgestellt, so wird die eventuell gewährte Beihilfe zur Gänze widerrufen. Wurde die Beihilfe bereits ausgezahlt, so muss das begünstigte Unternehmen den Betrag zuzüglich der ab dem Auszahlungsdatum laufenden gesetzlichen Zinsen rückerstatten.

2. Im Fall falscher oder unwahrer Erklärungen im Beihilfeantrag oder in jedem sonstigen vorgelegten Akt oder Dokument oder im Fall unterlassener Informationen gelten die Bestimmungen laut Artikel 2/bis und Artikel 5 Absatz 6 des Landesgesetzes vom 22. Oktober 1993, Nr. 17, in geltender Fassung.

Art. 11
Mehrfachförderung

1. Die Beihilfe ist kumulierbar mit den Flächenprämien des Entwicklungsprogrammes für den ländlichen Raum der Autonomen Provinz Bozen.

 

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2022
ActionAction2021
ActionAction Beschluss vom 19. Januar 2021, Nr. 15
ActionAction Beschluss vom 19. Januar 2021, Nr. 18
ActionAction Beschluss vom 19. Januar 2021, Nr. 31
ActionAction Beschluss vom 26. Januar 2021, Nr. 39
ActionAction Beschluss vom 26. Januar 2021, Nr. 43
ActionAction Beschluss vom 26. Januar 2021, Nr. 48
ActionAction Beschluss vom 26. Januar 2021, Nr. 49
ActionAction Beschluss vom 26. Januar 2021, Nr. 61
ActionAction Beschluss vom 2. Februar 2021, Nr. 69
ActionAction Beschluss vom 2. Februar 2021, Nr. 71
ActionAction Beschluss vom 2. Februar 2021, Nr. 73
ActionAction Beschluss vom 9. Februar 2021, Nr. 102
ActionAction Beschluss vom 9. Februar 2021, Nr. 111
ActionAction Beschluss vom 16. Februar 2021, Nr. 157
ActionAction Beschluss vom 24. Februar 2021, Nr. 159
ActionAction Beschluss vom 24. Februar 2021, Nr. 167
ActionAction Beschluss vom 24. Februar 2021, Nr. 175
ActionAction Beschluss vom 24. Februar 2021, Nr. 177
ActionAction Beschluss vom 2. März 2021, Nr. 186
ActionAction Beschluss vom 2. März 2021, Nr. 189
ActionAction Beschluss vom 2. März 2021, Nr. 190
ActionAction Beschluss vom 2. März 2021, Nr. 194
ActionAction Beschluss vom 9. März 2021, Nr. 205
ActionAction Beschluss vom 9. März 2021, Nr. 211
ActionAction Beschluss vom 9. März 2021, Nr. 212
ActionAction Beschluss vom 9. März 2021, Nr. 213
ActionAction Beschluss vom 9. März 2021, Nr. 225
ActionAction Beschluss vom 9. März 2021, Nr. 227
ActionAction Beschluss vom 9. März 2021, Nr. 228
ActionAction Beschluss vom 16. März 2021, Nr. 237
ActionAction Beschluss vom 16. März 2021, Nr. 245
ActionAction Beschluss vom 16. März 2021, Nr. 247
ActionAction Beschluss vom 16. März 2021, Nr. 259
ActionAction Beschluss vom 16. März 2021, Nr. 264
ActionAction Beschluss vom 23. März 2021, Nr. 269
ActionAction Beschluss vom 23. März 2021, Nr. 277
ActionAction Beschluss vom 30. März 2021, Nr. 282
ActionAction Beschluss vom 30. März 2021, Nr. 284
ActionAction Beschluss vom 30. März 2021, Nr. 289
ActionAction Beschluss vom 30. März 2021, Nr. 301
ActionAction Beschluss vom 30. März 2021, Nr. 307
ActionAction Beschluss vom 13. April 2021, Nr. 313
ActionAction Beschluss vom 13. April 2021, Nr. 334
ActionAction Beschluss vom 20. April 2021, Nr. 349
ActionAction Beschluss vom 20. April 2021, Nr. 352
ActionActionAnhang A
ActionAction Beschluss vom 20. April 2021, Nr. 353
ActionAction Beschluss vom 27. April 2021, Nr. 359
ActionAction Beschluss vom 27. April 2021, Nr. 370
ActionAction Beschluss vom 27. April 2021, Nr. 373
ActionAction Beschluss vom 4. Mai 2021, Nr. 389
ActionAction Beschluss vom 11. Mai 2021, Nr. 408
ActionAction Beschluss vom 11. Mai 2021, Nr. 410
ActionAction Beschluss vom 11. Mai 2021, Nr. 412
ActionAction Beschluss vom 11. Mai 2021, Nr. 413
ActionAction Beschluss vom 18. Mai 2021, Nr. 430
ActionAction Beschluss vom 25. Mai 2021, Nr. 448
ActionAction Beschluss vom 25. Mai 2021, Nr. 452
ActionAction Beschluss vom 25. Mai 2021, Nr. 465
ActionAction Beschluss vom 1. Juni 2021, Nr. 469
ActionAction Beschluss vom 1. Juni 2021, Nr. 472
ActionAction Beschluss vom 1. Juni 2021, Nr. 483
ActionAction Beschluss vom 8. Juni 2021, Nr. 493
ActionAction Beschluss vom 8. Juni 2021, Nr. 494
ActionAction Beschluss vom 15. Juni 2021, Nr. 519
ActionAction Beschluss vom 15. Juni 2021, Nr. 527
ActionAction Beschluss vom 15. Juni 2021, Nr. 529
ActionAction Beschluss vom 22. Juni 2021, Nr. 535
ActionAction Beschluss vom 22. Juni 2021, Nr. 538
ActionAction Beschluss vom 22. Juni 2021, Nr. 541
ActionAction Beschluss vom 29. Juni 2021, Nr. 554
ActionAction Beschluss vom 29. Juni 2021, Nr. 567
ActionAction Beschluss vom 6. Juli 2021, Nr. 575
ActionAction Beschluss vom 13. Juli 2021, Nr. 604
ActionAction Beschluss vom 20. Juli 2021, Nr. 645
ActionAction Beschluss vom 20. Juli 2021, Nr. 646
ActionAction Beschluss vom 27. Juli 2021, Nr. 665
ActionAction Beschluss vom 2. August 2021, Nr. 667
ActionAction Beschluss vom 10. August 2021, Nr. 679
ActionAction Beschluss vom 10. August 2021, Nr. 680
ActionAction Beschluss vom 10. August 2021, Nr. 682
ActionAction Beschluss vom 10. August 2021, Nr. 689
ActionAction Beschluss vom 10. August 2021, Nr. 693
ActionAction Beschluss vom 10. August 2021, Nr. 694
ActionAction Beschluss vom 10. August 2021, Nr. 696
ActionAction Beschluss vom 24. August 2021, Nr. 716
ActionAction Beschluss vom 24. August 2021, Nr. 741
ActionAction Beschluss vom 24. August 2021, Nr. 743
ActionAction Beschluss vom 24. August 2021, Nr. 744
ActionAction Beschluss vom 31. August 2021, Nr. 753
ActionAction Beschluss vom 14. September 2021, Nr. 785
ActionAction Beschluss vom 14. September 2021, Nr. 787
ActionAction Beschluss vom 14. September 2021, Nr. 791
ActionAction Beschluss vom 14. September 2021, Nr. 797
ActionAction Beschluss vom 14. September 2021, Nr. 799
ActionAction Beschluss vom 14. September 2021, Nr. 800
ActionAction Beschluss vom 14. September 2021, Nr. 802
ActionAction Beschluss vom 21. September 2021, Nr. 806
ActionAction Beschluss vom 28. September 2021, Nr. 822
ActionAction Beschluss vom 28. September 2021, Nr. 824
ActionAction Beschluss vom 28. September 2021, Nr. 825
ActionAction Beschluss vom 5. Oktober 2021, Nr. 857
ActionAction Beschluss vom 12. Oktober 2021, Nr. 870
ActionAction Beschluss vom 12. Oktober 2021, Nr. 874
ActionAction Beschluss vom 12. Oktober 2021, Nr. 875
ActionAction Beschluss vom 26. Oktober 2021, Nr. 917
ActionAction Beschluss vom 2. November 2021, Nr. 925
ActionAction Beschluss vom 2. November 2021, Nr. 939
ActionAction Beschluss vom 9. November 2021, Nr. 947
ActionAction Beschluss vom 16. November 2021, Nr. 959
ActionAction Beschluss vom 16. November 2021, Nr. 961
ActionAction Beschluss vom 16. November 2021, Nr. 962
ActionAction Beschluss vom 16. November 2021, Nr. 963
ActionAction Beschluss vom 16. November 2021, Nr. 964
ActionAction Beschluss vom 16. November 2021, Nr. 966
ActionAction Beschluss vom 23. November 2021, Nr. 970
ActionAction Beschluss vom 23. November 2021, Nr. 975
ActionAction Beschluss vom 23. November 2021, Nr. 977
ActionAction Beschluss vom 23. November 2021, Nr. 989
ActionAction Beschluss vom 23. November 2021, Nr. 1009
ActionAction Beschluss vom 30. November 2021, Nr. 1018
ActionAction Beschluss vom 30. November 2021, Nr. 1020
ActionAction Beschluss vom 7. Dezember 2021, Nr. 1049
ActionAction Beschluss vom 7. Dezember 2021, Nr. 1056
ActionAction Beschluss vom 7. Dezember 2021, Nr. 1061
ActionAction Beschluss vom 7. Dezember 2021, Nr. 1062
ActionAction Beschluss vom 14. Dezember 2021, Nr. 1083
ActionAction Beschluss vom 14. Dezember 2021, Nr. 1100
ActionAction Beschluss vom 21. Dezember 2021, Nr. 1119
ActionAction Beschluss vom 21. Dezember 2021, Nr. 1122
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2021, Nr. 1131
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2021, Nr. 1132
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2021, Nr. 1135
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2021, Nr. 1136
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2021, Nr. 1137
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2021, Nr. 1146
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2021, Nr. 1147
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2021, Nr. 1148
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2021, Nr. 1153
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2021, Nr. 1157
ActionAction2020
ActionAction2019
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis