In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

f''') Landesgesetz vom 17. März 2021, Nr. 31)
Änderungen zum Haushaltsvoranschlag der Autonomen Provinz Bozen 2021-2023 und andere Bestimmungen

1)
Kundgemacht im Sonderblatt zum Amtsblatt vom 18. März 2021, Nr. 11.

Art. 1  (Änderungen am Voranschlag der Einnahmen)

(1) Am Voranschlag der Einnahmen laut Artikel 1 des Landesgesetzes vom 22. Dezember 2020, Nr. 17, werden folgende Änderungen vorgenommen:

Jahr 2021 - Kompetenz

Titel - Typologie

Betrag

 

 

01-103

+528.220.667,61

02-101

-120.000,00

03-500

+6.174.496,19

04-300

+120.000,00

04-400

+19.685.000,00

05-300

+50.000.000,00

06-300

+200.000.000,00

 

Jahr 2021 - Kasse

Titel - Typologie

Betrag

 

 

01-103

+528.220.667,61

02-101

-120.000,00

03-500

+6.174.496,19

04-300

+120.000,00

04-400

+19.685.000,00

05-300

+50.000.000,00

06-300

+200.000.000,00

 

(2) Für das Haushaltsjahr 2021 wird eine Kreditaufnahme zur Finanzierung von Investitionsausgaben in Höhe von 102.000.000,00 Euro genehmigt. Der Betrag von 62.000.000,00 Euro ist für zusätzliche Kapitalanteile der Autonomen Provinz Bozen, im Zuge der Kapitalerhöhung der Inhouse Gesellschaft "NOI AG", bestimmt. Für das Haushaltsjahr 2022 wird eine Kreditaufnahme zur Finanzierung von Investitionsausgaben in Höhe von 75.000.000,00 Euro genehmigt. Diese sind für die Finanzierung der Umfahrungsstraße Percha vorgesehen. 2)

(3) Die in Absatz 2 genannte Verschuldung kann von der Landesregierung für eine maximale Tilgungsdauer von 20 Jahren aufgenommen werden. Die Belastung durch die Rückzahlung der Raten kann ab dem Haushaltsjahr 2021 beginnen. Der jährliche Zahlungsaufwand des Zinsanteils beträgt 1.020.000,00 Euro für das Haushaltsjahr 2021, 3.444.750,00 Euro für das Haushaltsjahr 2022 und 3.267.750,00 Euro für das Haushaltsjahr 2023. Diese Beträge belasten das Programm 01 „Zinsanteil Amortisation von Darlehen und Anleihen“ des Aufgabenbereichs 50. In Bezug auf den Kapitalanteil in Höhe von 2.550.000,00 Euro für das Haushaltsjahr 2021 und anschließend in Höhe von 8.850.000,00 Euro pro Jahr, wird das Programm 02 „Kapitalanteil Amortisation von Darlehen und Anleihen“ des Aufgabenbereiches 50 im Rahmen der Ausgabenvoranschläge des Haushalts 2021-2023 belastet. 3)

2)
Art. 1 Absatz 2 wurde so ersetzt durch Art. 7 Absatz 1 des L.G. vom 3. August 2021, Nr. 8.
3)
Art. 1 Absatz 3 wurde so ersetzt durch Art. 7 Absatz 2 des L.G. vom 3. August 2021, Nr. 8.

Art. 2  (Änderungen am Voranschlag der Ausgaben)

(1) Am Voranschlag der Ausgaben laut Artikel 2 des Landesgesetzes vom 22. Dezember 2020, Nr. 17, werden folgende Änderungen vorgenommen:

Jahr 2021 - Kompetenz

Bereich - Programm - Titel

Betrag

 

 

01-01-1

+20.000,00

01-02-1

-5.000,00

01-03-3

+174.263.090,53

01-06-2

+23.920.757,45

01-08-1

-87.250,00

01-08-2

+100.000,00

01-10-1

-1.121.500,00

01-11-1

+1.442.450,20

04-01-1

+13.500,00

04-01-2

-25.000,00

04-02-1

-123.054,66

04-02-2

+310.000,00

04-04-1

-576.522,32

04-06-1

+1.300.000,00

05-02-1

+111.449,36

05-02-2

-91.728,03

07-01-2

-200.000,00

09-02-2

+330.000,00

09-05-1

-450.000,00

09-05-2

+120.000,00

10-01-1

-15.000,00

10-02-1

+6.554.000,00

10-05-1

-2.500.000,00

10-05-2

+70.887.900,00

12-01-1

+102.000,00

12-02-1

+400.000,00

12-05-1

-753.120,86

12-05-2

+1.800.000,00

12-07-1

-225.000,00

12-08-1

-400.000,00

13-01-1

-529.072,19

13-05-2

-907.657,45

14-01-1

-152.650,00

14-01-2

+152.650,00

14-02-1

+855.000,00

14-02-2

+200.000,00

14-03-2

+728.120,86

15-02-1

-121.666,67

15-02-2

-25.000,00

16-01-1

+172.300,00

16-01-2

-355.905,69

17-01-1

+85.000,00

17-01-2

-85.000,00

18-01-1

-191.500,00

18-01-2

+95.750,00

18-01-3

+95.750,00

20-01-1

+509.353.887,46

20-02-1

+978.832,47

20-02-2

+781.969,54

20-03-1

+10.877.383,80

50-01-1

+1.970.000,00

50-02-4

+5.000.000,00

 

Jahr 2021 - Kasse

Titel - Typologie

Betrag

 

 

01-01-1

+20.000,00

01-02-1

+46.394.618,91

01-03-3

+174.263.090,53

01-06-1

+7.099.681,83

01-06-2

+69.596.791,13

01-08-1

+6.768.777,82

01-08-2

+100.000,00

01-10-1

-1.121.500,00

01-11-1

+8.552.225,90

04-01-1

+13.500,00

04-01-2

-25.000,00

04-02-1

-123.054,66

04-02-2

+310.000,00

04-04-1

-576.522,32

04-06-1

+1.300.000,00

05-02-1

+111.449,36

05-02-2

-91.728,03

07-01-2

-200.000,00

09-02-2

+330.000,00

09-05-1

-450.000,00

09-05-2

+120.000,00

10-01-1

-15.000,00

10-02-1

+52.079.688,13

10-05-1

-2.500.000,00

10-05-2

+96.387.900,00

12-01-1

+10.288.650,56

12-02-1

+400.000,00

12-05-1

-753.120,86

12-05-2

+1.800.000,00

12-07-1

-225.000,00

12-08-1

-400.000,00

13-01-1

-529.072,19

13-05-2

-907.657,45

14-01-1

-152.650,00

14-01-2

+152.650,00

14-02-1

+855.000,00

14-02-2

+200.000,00

14-03-1

+9.250.000,00

14-03-2

+728.120,86

15-02-1

-121.666,67

15-02-2

-25.000,00

16-01-1

+172.300,00

16-01-2

-355.905,69

17-01-1

+85.000,00

17-01-2

-85.000,00

18-01-1

+23.017.445,62

18-01-2

+95.750,00

18-01-3

+95.750,00

20-01-1

+229.661.971,88

50-01-1

+1.970.000,00

50-02-4

-1.250.900,25

99-01-7

+71.768.579,39

 

Jahr 2022 - Kompetenz

Bereich - Programm - Titel

Betrag

 

 

01-01-1

-106.391,00

01-02-1

-746.701,80

01-02-2

-192.978,83

01-03-1

-358.699,53

01-03-2

-385.390,69

01-04-1

-445.156,32

01-04-2

-67.327,24

01-05-1

-38.472,70

01-06-1

-1.422.791,00

01-06-2

-8.176.332,37

01-08-1

-528.999,68

01-08-2

-88.968,13

01-10-1

-500.651,84

01-11-1

+33.530,07

04-01-1

-322.621,33

04-01-2

-242.858,94

04-02-1

-12.059.224,23

04-02-2

-1.194.973,69

04-03-2

-1.700.810,91

04-04-1

-7.531.576,86

04-04-2

-2.405.856,03

04-06-1

-1.501.308,35

04-07-1

-304.312,87

05-01-1

-356.589,52

05-01-2

-2.945.085,45

05-02-1

-16.503.692,63

05-02-2

-1.897.085,19

06-02-1

-4.257.582,67

06-02-2

+73.069,11

07-01-1

-5.227.041,00

07-01-2

-2.337.477,58

08-02-1

-4.809,09

08-02-2

-266.904,38

08-02-3

-20.679.078,28

09-01-1

-438.081,41

09-01-2

-150.909,18

09-02-1

-1.511.425,44

09-02-2

-456.863,35

09-03-2

-1.084.719,52

09-04-1

-5.100,04

09-04-2

-2.655.971,07

09-05-1

-2.455.282,77

09-05-2

-5.812.310,69

10-01-2

-2.000.000,00

10-02-1

+3.316.044,94

10-02-2

-670.000,00

10-05-1

-8.033.524,43

10-05-2

-15.054.072,70

11-01-2

-5.065.771,92

12-01-1

-29.439.552,17

12-01-2

-4.809,09

12-02-1

-3.045.466,77

12-02-2

-144.272,64

12-03-1

-2.159.424,77

12-03-2

-9.329.058,93

12-04-1

-854.574,94

12-04-2

-932.963,07

12-05-1

-67.331.847,21

12-05-2

-804.560,42

12-07-1

-65.962.535,29

12-08-1

-1.624.405,86

12-08-2

-7.040,50

13-01-1

-561.221,88

14-01-1

-4.452.341,91

14-01-2

-3.436.326,12

14-02-1

-2.886.174,16

14-02-2

-144.272,64

14-03-1

-630.199,59

14-03-2

-9.229.266,61

14-04-2

-3.109.075,38

15-02-1

-7.348.663,93

15-02-2

-464.077,00

15-03-1

-975.011,64

15-03-2

-33.663,62

16-01-1

-9.172.373,49

16-01-2

-9.659.762,56

17-01-1

-25.530,49

17-01-2

-3.553.058,62

18-01-1

+376.010.364,30

19-01-1

-646.531,33

19-01-2

-1.075.663,14

20-01-1

-14.051.718,50

20-02-1

+4.218,50

50-01-1

+3.850.000,00

50-02-4

+10.000.000,00

 

Jahr 2023 - Kompetenz

Bereich - Programm - Titel

Betrag

 

 

01-01-1

-155.715,36

01-02-1

-606.594,84

01-02-2

-971.700,37

01-03-1

-331.376,76

01-03-2

-300.440,66

01-04-1

-353.826,15

01-04-2

-52.486,58

01-05-1

-29.992,33

01-06-1

-1.309.583,52

01-06-2

-10.597.266,06

01-08-1

-322.758,44

01-08-2

-69.357,26

01-10-1

-401.699,87

01-11-1

+60.349,25

04-01-1

-251.507,27

04-01-2

-189.326,57

04-02-1

-9.814.071,80

04-02-2

-956.005,46

04-03-2

-1.325.908,37

04-04-1

-6.311.249,12

04-04-2

-4.021.145,79

04-06-1

-1.569.976,07

04-07-1

-237.234,47

05-01-1

-264.982,23

05-01-2

-2.321.856,15

05-02-1

-13.839.401,75

05-02-2

-1.478.970,01

06-01-2

-749.808,22

06-02-1

-3.284.907,76

06-02-2

-24.743,68

07-01-1

-4.094.391,53

07-01-2

-1.837.139,75

08-02-1

-3.749,04

08-02-2

-766.304,01

08-02-3

-13.496.548,01

09-01-1

-354.120,98

09-01-2

-120.598,07

09-02-1

-1.387.427,58

09-02-2

-356.158,91

09-03-2

-1.447.714,52

09-04-1

-4.324,04

09-04-2

-2.906.767,65

09-05-1

-1.919.347,73

09-05-2

-6.874.278,38

10-01-2

-2.200.000,00

10-02-1

-11.304.479,00

10-02-2

-1.438.637,80

10-05-1

-6.651.828,01

10-05-2

-8.048.006,29

11-01-2

-3.949.145,31

12-01-1

-22.955.753,63

12-01-2

-3.749,04

12-02-1

-2.383.043,30

12-02-2

-112.471,23

12-03-1

-1.683.431,94

12-03-2

-7.567.447,36

12-04-1

-703.695,01

12-04-2

-727.313,98

12-05-1

-52.573.604,23

12-05-2

-627.214,57

12-07-1

-51.321.448,46

12-08-1

-1.720.340,31

12-08-2

-5.488,60

13-01-1

-157.749,75

14-01-1

-3.474.323,99

14-01-2

-3.173.524,07

14-02-1

-2.254.485,89

14-02-2

-112.471,23

14-03-1

-3.104.321,72

14-03-2

-8.243.816,12

14-04-2

-2.423.755,08

15-02-1

-5.929.631,53

15-02-2

-361.782,46

15-03-1

-804.828,00

15-03-2

-26.243,29

16-01-1

-7.160.481,06

16-01-2

-8.632.143,74

17-01-1

-22.494,25

17-01-2

-2.791.363,46

18-01-1

+323.861.751,23

19-01-1

-522.764,38

19-01-2

-838.559,27

20-01-1

-13.847.500,00

50-01-1

+3.650.000,00

50-02-4

+10.000.000,00

 

(2) Es wird festgestellt, dass infolge der Änderungen der Ausgaben gemäß Absatz 1 die vollständige Deckung der Ausgaben gemäß Artikel 79 des Dekrets des Präsidenten der Republik vom 31. August 1972, Nr. 670, gewährleistet wird.

Art. 3  (Anlagen)

(1) Zu reinen Informationszwecken wird dem vorliegenden Gesetz die Aufstellung der Änderungen auf Kapitelebene beigelegt (Anlage A).

(2) Es wird dem vorliegenden Gesetz die Aufstellung der Änderungen auf Ebene der Kategorien und Gruppierungen beigelegt (Anlage B).

(3) Es wird dem vorliegenden Gesetz der Nachweis der Haushaltsgleichgewichte beigelegt (Anlage H).

(4) Es wird dem vorliegenden Gesetz die Überprüfung der finanziellen Deckung der Investitionen beigelegt (Anlage 5).

(5) Es wird dem vorliegenden Gesetz die Aufstellung über die Zusammensetzung bezüglich des Fonds für zweifelhafte Forderungen beigelegt (Anlage N).

(6) Es wird dem vorliegenden Gesetz der Nachweis über die Einhaltung der Beschränkung des Finanzdefizits beigelegt (Anlage O).

(7) Es werden dem vorliegenden Gesetz die Änderungen von Interesse des Schatzmeisters beigelegt (Anlage Nr. 8/1).

Art. 4  (Ermächtigung)

(1) Die Landesabteilung Finanzen ist ermächtigt, mit eigenen Dekreten die notwendigen Haushaltsänderungen vorzunehmen.

Art. 5  (Änderung des Landesgesetzes vom 7. Juli 2010, Nr. 9, „Bestimmungen im Bereich der Energieeinsparung, der erneuerbaren Energiequellen und des Klimaschutzes“)

(1) Im deutschen Wortlaut von Artikel 2/bis Absatz 1 letzter Satz des Landesgesetzes vom 7. Juli 2010, Nr. 9, in geltender Fassung, wird nach den Wörtern „Gemessen wird der“ das Wort „effektive“ eingefügt.

Art. 6  (Änderung des Landesgesetzes vom 10. Juli 2018, Nr. 9, „Raum und Landschaft“)

(1) Am Ende von Artikel 19 Absatz 3 des Landesgesetzes vom 10. Juli 2018, Nr. 9, in geltender Fassung, wird folgender Satz hinzugefügt: „Die Pflichten laut Artikel 38 beziehen sich auf den Flächenanteil, der nicht dem geförderten Wohnbau oder Wohnungen mit Preisbindung vorbehalten ist.“

Art. 7  (Änderung des Landesgesetzes vom 13. Oktober 2020, Nr. 12, „Änderungen zum Haushaltsvoranschlag der Autonomen Provinz Bozen für die Finanzjahre 2020, 2021 und 2022 und andere Bestimmungen“)

(1) Artikel 9 Absatz 6 des Landesgesetzes vom 13. Oktober 2020, Nr. 12, erhält folgende Fassung:

„6. Die aus diesem Artikel hervorgehenden Lasten belaufen sich für das Jahr 2020 auf 150.000,00 Euro, für das Jahr 2021 auf 125.000,00 Euro und ab dem Jahr 2022 auf jährlich 125.000,00 Euro. Die entsprechende Deckung für die Finanzjahre 2020, 2021 e 2022 erfolgt durch die entsprechende Reduzierung der im Sonderfonds „Sammelfonds zur Deckung von Auslagen, die mit neuen Gesetzgebungsmaßnahmen verbunden sind“ für laufende Ausgaben eingeschriebenen Bereitstellung im Bereich des Programms 03 des Aufgabenbereichs 20 des Haushaltsvoranschlages 2020-2022. Für die nachfolgenden Finanzjahre erfolgt die Deckung durch das Haushaltsgesetz.“

Art. 8  (Änderung des Landesgesetzes vom 19. Mai 2015, Nr. 6, „Personalordnung des Landes“)

(1) Nach Artikel 4 Absatz 8 des Landesgesetzes vom 19. Mai 2015, Nr. 6, wird folgender Absatz eingefügt:

„8/bis. Die Kollektivvertragsverhandlungen über die rechtliche und wirtschaftliche Behandlung der beim Land und bei den in Artikel 1 Absatz 1 genannten Körperschaften tätigen Journalisten erfolgen gemäß der in diesem Gesetz vorgesehenen Regelung und im Rahmen der von der Landesregierung der Landesagentur für die Beziehungen zu den Gewerkschaften vorgegebenen Programmziele, unter Berücksichtigung der entsprechenden Kollektivverträge der Kategorie und unter Einbeziehung der auf nationaler Ebene repräsentativsten Gewerkschaftsorganisationen der Kategorie der Journalisten. Für die Für- und Vorsorgebehandlung wird die Einschreibung beim Nationalen Institut für soziale Fürsorge für italienische Journalisten gemäß den geltenden Bestimmungen vorgenommen.“

Art. 9  (Änderung des Landesgesetzes vom 23. November 2015, Nr. 15, „Öffentliche Mobilität“)

(1) Artikel 23 Absatz 3/bis des Landesgesetzes vom 23. November 2015, Nr. 15, in geltender Fassung, erhält folgende Fassung:

„3/bis. Die am 23. Februar 2020 bestehenden Konzessionen, einschließlich der Konzessionen in Verlängerung, für den öffentlichen Nahverkehr mit Autobus können aufgrund der Auswirkungen, welche durch den COVID-2019-Notstand entstanden sind, bis zu maximal sechs Monate nach dem Ende der Erklärung des Notstandes verlängert werden. Aufrecht bleibt auch die Möglichkeit, bis zum Ablauf der im vorstehenden Satz genannten Frist, gemäß Absatz 3 Buchstabe a) zu verfahren.“

(2) Nach Artikel 17 des Landesgesetzes vom 23. November 2015, Nr. 15, wird folgender Artikel eingefügt:

„Art. 17/bis (Übertragung von beweglichen und unbeweglichen Gütern zur Erbringung von öffentlichen Verkehrsdiensten vom abtretenden Betreiber auf den nachfolgenden Auftragnehmer)

1. Der scheidende Konzessionär ist verpflichtet, dem nachfolgenden Auftragnehmer, ermittelt durch Ausschreibung oder In-House-Vergabe, die vollständig mit öffentlichen Mitteln erworbenen Güter zur Erbringung der Bus-, Eisenbahn-, Trambahn- und Seilbahndienste zur Verfügung zu stellen, wobei diese Verpflichtung eine Zweckbindung für die gesamte Nutzungsdauer des Gutes bzw. für den ausdrücklich mit der Zweckbindung bestimmten Zeitraum darstellt. Da es sich bei den öffentlichen Verkehrsdiensten um wesentliche öffentliche Dienstleistungen handelt, welche nicht unterbrochen werden können, muss der abtretende Betreiber, in der Phase der Übertragung von 60 Tagen gemäß Absatz 2, den Dienst weiter zu den Bedingungen der auslaufenden oder verfallenen und sich in Verlängerung befindlichen Konzession erbringen und einen nahtlosen Übergang gewährleisten.

2. Die nicht erfolgte Übertragung innerhalb von 60 Tagen nach Eingang der Aufforderung, die das Land Südtirol mit zertifizierter elektronischer Post (PEC) übermittelt, kann eine Requirierung zum Gebrauch gemäß Artikel 835 des Zivilgesetzbuches zur Folge haben.“

(3) Nach Artikel 32 des Landesgesetzes vom 23. November 2015, Nr. 15, wird folgender Artikel eingefügt:

„Art. 32/bis (Vermögensstärkung der In-House-Gesellschaft „SASA AG“)

1. Auch um die In-House-Gesellschaft „SASA AG“ mit den für die Erbringung des öffentlichen Nahverkehrsdienstes in Bezug auf Effizienz, Wirtschaftlichkeit, Zugänglichkeit, Kontinuität, Nichtdiskriminierung, Qualität und Sicherheit erforderlichen Vermögensmitteln auszustatten, ist die Beteiligung der Autonomen Provinz Bozen an der Kapitalerhöhung dieser In- House-Gesellschaft gestattet, welche teilweise auch durch Einlagen in Natur erfolgen kann, unter Einhaltung der Bestimmungen laut Artikel 2343/ter des Zivilgesetzbuches.

2. Die Zeichnung der Kapitalerhöhung laut Absatz 1 entspricht einer Gesamtsumme von 16.659.397,60 Euro und führt zu einer Erhöhung des Kapitalanteils der Autonomen Provinz Bozen an der Gesellschaft von 17,79 Prozent auf 88,13 Prozent.

3. Die Beziehungen zur Gesellschaft „SASA AG“ werden mittels Dienstleistungsverträgen geregelt, welche die analoge Managementkontrolle des Landes als Auftraggeber, in Übereinstimmung mit den Bestimmungen von Artikel 5 Absatz 2 des gesetzesvertretenden Dekrets vom 18. April 2016, Nr. 50, sowie Leistungsniveaus, welche den Qualitätsstandards entsprechen, und die geeigneten Instrumente zur Überprüfung deren Einhaltung gewährleisten. Der Dienstleistungsvertrag muss zudem die Vorteile für die Allgemeinheit auch in Hinblick auf die Ziele der Gesamtheit und des Gemeinschaftssinns, der Effizienz, der Wirtschaftlichkeit und der Qualität der Dienstleistung sowie des optimalen Einsatzes der öffentlichen Ressourcen gewährleisten.

4. Die Mehrkosten in Höhe von 5.624.966,03 Euro für das Finanzjahr 2021, die durch die Zeichnung laut Absatz 2 entstehen, werden durch die entsprechende Einschreibung der von der Gesellschaft „SASA AG“ geschuldeten Beträge in die Veranschlagung der Einnahmen des Landeshaushaltes gedeckt.“

Art. 10  (Änderung des Landesgesetzes vom 22. Dezember 2020, Nr. 16, „Landesstabilitätsgesetz für das Jahr 2021“)

(1) Artikel 2 Absatz 1 des Landesgesetzes vom 22. Dezember 2020, Nr. 16, erhält folgende Fassung:

„1. Für die Kollektivvertragsverhandlungen auf bereichsübergreifender Ebene wird zu Lasten des Landeshaushaltes 2021-2023 die Höchstausgabe von 15.843.951,26 Euro für das Jahr 2022 und die Höchstausgabe von 15.843.951,26 Euro für das Jahr 2023 genehmigt. Diese Beträge beinhalten anteilsmäßig die Zuweisungen an die Landesverwaltung und an den Südtiroler Sanitätsbetrieb, nicht aber an die Gemeinden, die Bezirksgemeinschaften, die Seniorenwohnheime, das Institut für sozialen Wohnbau, das Verkehrsamt Bozen und die Kurverwaltung Meran.“

(2) Artikel 2 Absatz 3 des Landesgesetzes vom 22. Dezember 2020, Nr. 16, erhält folgende Fassung:

„3. Für die Kollektivvertragsverhandlungen für das Lehrpersonal der Schulen staatlicher Art wird zu Lasten des Landeshaushaltes 2021-2023 für das Jahr 2021 die Höchstausgabe von 20.500.000,00 Euro genehmigt. Es wird weiterhin für das Jahr 2022 die Höchstausgabe von 15.000.000,00 Euro und für das Jahr 2023 die Höchstausgabe von 15.000.000,00 Euro genehmigt, welche die Folgekosten des Landeszusatzkollektivvertrages für den Dreijahreszeitraum 2019-2021 darstellen.“

(3) In Artikel 2 Absatz 4 des Landesgesetzes vom 22. Dezember 2020, Nr. 16, werden die Wörter „die Höchstausgabe von 6.685.341,69 Euro für das Jahr 2021 und von 9.000.000,00 Euro für das Jahr 2022“ durch die Wörter „die Höchstausgabe von 9.000.000,00 Euro für das Jahr 2022“ ersetzt.

Art. 11  (Außerordentliche Unterstützungsmaßnahmen im sozialen Bereich)   delibera sentenza

(1) Das Land ist befugt, Maßnahmen der finanziellen Sozialhilfe laut Artikel 7/bis des Landesgesetzes vom 30. April 1991, Nr. 13, in geltender Fassung, vorübergehend direkt zu verwalten, oder neue Unterstützungsmaßnahmen mit ähnlichen Zielsetzungen einzuführen, welche von Seiten der Landesregierung geregelt werden.

(2) Zur Umsetzung der Maßnahmen kann das Land vorübergehend auf das Personal anderer öffentlicher Verwaltungen zurückgreifen. Es ist zudem die Anvertrauung eines Teils der Verfahren an die Trägerkörperschaften der Sozialdienste laut Landesgesetz vom 30. April 1991, Nr. 13, möglich.

(3) Die Verwaltungsmaßnahmen, welche zur Umsetzung der Maßnahmen laut Absatz 1 getroffen werden, sind endgültig.

(4) Im Falle einer festgestellten unrechtmäßigen Inanspruchnahme findet der Widerruf des Zuschusses und die Rückzahlung des entsprechenden Betrags zuzüglich der gesetzlichen Zinsen, die ab dem Auszahlungsdatum berechnet werden, Anwendung.

(5) Die Deckung der aus gegenständlichem Artikel hervorgehenden Lasten, die sich für das Jahr 2021 auf 54.700.000,00 Euro, für das Jahr 2022 auf 0,00 Euro und für das Jahr 2023 auf 0,00 Euro belaufen, erfolgt durch die entsprechende Reduzierung der im Sonderfonds „Sammelfonds zur Deckung von Auslagen, die mit neuen Gesetzgebungsmaßnahmen verbunden sind“ für laufende Ausgaben eingeschriebenen Bereitstellung im Bereich des Programms 03 des Aufgabenbereichs 20 des Haushaltsvoranschlages 2021-2023.

massimeBeschluss vom 25. Mai 2021, Nr. 452 - Covid-Hilfe 2021 – Unterstützungsmaßnahme für Personen und Familiengemeinschaften

Art. 12  (Änderung des Landesgesetzes vom 30. April 1991, Nr. 13, „Neuordnung der Sozialdienste in der Provinz Bozen“)

(1) Nach Artikel 20/bis Absatz 1 Buchstabe l) des Landesgesetzes vom 30. April 1991, Nr. 13, wird folgender Buchstabe hinzugefügt:

„m) innovative Wohnprojekte im Bereich soziale Inklusion und Wohnungslosigkeit.”

(2) Die Deckung der aus gegenständlichem Artikel hervorgehenden Lasten, die sich für das Jahr 2021 auf 300.000,00 Euro, für das Jahr 2022 auf 0,00 Euro und für das Jahr 2023 auf 0,00 Euro belaufen, erfolgt durch die entsprechende Reduzierung der im Sonderfonds „Sammelfonds zur Deckung von Auslagen, die mit neuen Gesetzgebungsmaßnahmen verbunden sind“ für laufende Ausgaben eingeschriebenen Bereitstellung im Bereich des Programms 03 des Aufgabenbereichs 20 des Haushaltsvoranschlages 2021-2023.

Art. 13  (Aufhebung)

(1) Artikel 35 Absatz 6 des Landesgesetzes vom 21. Mai 1981, Nr. 11, ist aufgehoben.

Art. 14  (Inkrafttreten)

(1) Dieses Gesetz tritt am Tag nach seiner Veröffentlichung im Amtsblatt der Region in Kraft.

Dieses Gesetz ist im Amtsblatt der Region kundzumachen. Jeder, dem es obliegt, ist verpflichtet, es als Landesgesetz zu befolgen und für seine Befolgung zu sorgen.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionA Beteiligungen des Landes
ActionActionB Landessteuern
ActionActionC Lokalfinanzen
ActionActionD Landeshaushalt
ActionActiona) Landesgesetz vom 20. Juli 2006, Nr. 7
ActionActionb) Landesgesetz vom 20. Dezember 2006, Nr. 15
ActionActionc) Landesgesetz vom 20. Dezember 2006, Nr. 16
ActionActiond) Landesgesetz vom 19. Juli 2007, Nr. 4
ActionActione) Landesgesetz vom 19. Juli 2007, Nr. 5
ActionActione) Landesgesetz vom 22. Dezember 2009 , Nr. 11
ActionActionf) Landesgesetz vom 21. Dezember 2007, Nr. 14
ActionActiong) Landesgesetz vom 21. Dezember 2007, Nr. 15
ActionActionh) Landesgesetz vom 19. September 2008, Nr. 6
ActionActioni) Landesgesetz vom 9. Oktober 2008, Nr. 8
ActionActionj) Landesgesetz vom 9. April 2009 , Nr. 1
ActionActionk) Landesgesetz vom 9. April 2009 , Nr. 2
ActionActionl) Landesgesetz vom 16. Oktober 2009 , Nr. 7
ActionActionn) Landesgesetz vom 22. Dezember 2009 , Nr. 12
ActionActiono) Landesgesetz vom 13. Oktober 2010 , Nr. 12
ActionActionp) Landesgesetz vom 23. Dezember 2010 , Nr. 15
ActionActionq) Landesgesetz vom 23. Dezember 2010 , Nr. 16
ActionActionr) Landesgesetz vom 15. November 2011, Nr.13
ActionActions) Landesgesetz vom 21. Dezember 2011, Nr. 15
ActionActiont) Landesgesetz vom 21. Dezember 2011, Nr. 16
ActionActionu) Landesgesetz vom 11. Oktober 2012, Nr. 18
ActionActionv) Landesgesetz vom 20. Dezember 2012, Nr. 22
ActionActionw) Landesgesetz vom 20. Dezember 2012, Nr. 23
ActionActionx) Landesgesetz vom 17. September 2013, Nr. 12
ActionActiony) Landesgesetz vom 7. April 2014, Nr. 1
ActionActionz) Landesgesetz vom 7. April 2014, Nr. 2
ActionActiona') Landesgesetz vom 23. September 2014, Nr. 6
ActionActionb') Landesgesetz vom 23. Dezember 2014, Nr. 11
ActionActionc') Landesgesetz vom 23. Dezember 2014, Nr. 12
ActionActiond') Dekret des Landeshauptmanns vom 21. Mai 2015, Nr. 13
ActionActione') Landesgesetz vom 24. September 2015, Nr. 10
ActionActionf') Landesgesetz vom 25. September 2015, Nr. 11
ActionActiong') Landesgesetz vom 25. September 2015, Nr. 12
ActionActionh') Landesgesetz vom 23. Dezember 2015, Nr. 18
ActionActioni') Landesgesetz vom 23. Dezember 2015, Nr. 19
ActionActionj') Landesgesetz vom 23. Dezember 2015, Nr. 20
ActionActionk') Landesgesetz vom 12. Februar 2016, Nr. 2
ActionActionl') Landesgesetz vom 15. April 2016, Nr. 6
ActionActionm') Landesgesetz vom 20. Juni 2016, Nr. 13
ActionActionn') Landesgesetz vom 21. Juli 2016, Nr. 16
ActionActiono') Landesgesetz vom 21. Juli 2016, Nr. 17
ActionActionp') Landesgesetz vom 21. Juli 2016, Nr. 18
ActionActionq') Landesgesetz vom 13. Oktober 2016, Nr. 20
ActionActionr') Landesgesetz vom 2. Dezember 2016, Nr. 23
ActionActions') Landesgesetz vom 22. Dezember 2016, Nr. 27
ActionActiont') Landesgesetz vom 22. Dezember 2016, Nr. 28
ActionActionu') Landesgesetz vom 22. Dezember 2016, Nr. 29
ActionActionv') Landesgesetz vom 16. Juni 2017, Nr. 7
ActionActionw') Landesgesetz vom 7. August 2017, Nr. 10
ActionActionx') Landesgesetz vom 7. August 2017, Nr. 11
ActionActiony') Landesgesetz vom 7. August 2017, Nr. 12
ActionActionz') Landesgesetz vom 7. August 2017, Nr. 13
ActionActiona'') Landesgesetz vom 13. Oktober 2017, Nr. 16
ActionActionb'') Landesgesetz vom 16. November 2017, Nr. 20
ActionActionc'') Landesgesetz vom 20. Dezember 2017, Nr. 22
ActionActiond'') Landesgesetz vom 20. Dezember 2017, Nr. 23
ActionActione'') Landesgesetz vom 20. Dezember 2017, Nr. 24
ActionActionf'') Landesgesetz vom 15. März 2018, Nr. 3
ActionActiong'') Landesgesetz vom 15. Mai 2018, Nr. 7
ActionActionh'') Landesgesetz vom 7. August 2018, Nr. 14
ActionActioni'') Landesgesetz vom 7. August 2018, Nr. 15
ActionActionj'') Landesgesetz vom 7. August 2018, Nr. 16
ActionActionk'') Landesgesetz vom 7. August 2018, Nr. 17
ActionActionl'') Landesgesetz vom 18. September 2018, Nr. 19
ActionActionm'') Landesgesetz vom 21. September 2018, Nr. 20
ActionActionn'') Landesgesetz vom 21. September 2018, Nr. 21
ActionActiono'') Landesgesetz vom 29. April 2019, Nr. 2
ActionActionp'') Landesgesetz vom 30. Juli 2019, Nr. 4
ActionActionq'') Landesgesetz vom 30. Juli 2019, Nr. 5
ActionActionr'') Landesgesetz vom 30. Juli 2019, Nr. 6
ActionActions'') Landesgesetz vom 17. Oktober 2019, Nr. 9
ActionActiont'') Landesgesetz vom 19. Dezember 2019, Nr. 15
ActionActionu'') Landesgesetz vom 19. Dezember 2019, Nr. 16
ActionActionv'') Landesgesetz vom 3. Januar 2020, Nr. 1
ActionActionw'') Landesgesetz vom 16. April 2020, Nr. 3
ActionActionx'') Landesgesetz vom 4. August 2020, Nr. 6
ActionActiony'') Landesgesetz vom 4. August 2020, Nr. 7
ActionActionz'') Landesgesetz vom 4. August 2020, Nr. 8
ActionActiona''') Landesgesetz vom 19. August 2020, Nr. 9
ActionActionb''') Landesgesetz vom 13. Oktober 2020, Nr. 12
ActionActionc''') Landesgesetz vom 22. Dezember 2020, Nr. 17
ActionActiond''') Landesgesetz vom 22. Dezember 2020, Nr. 16
ActionActione''') Landesgesetz vom 11. Januar 2021, Nr. 1
ActionActionf''') Landesgesetz vom 17. März 2021, Nr. 3
ActionActionArt. 1  (Änderungen am Voranschlag der Einnahmen)
ActionActionArt. 2  (Änderungen am Voranschlag der Ausgaben)
ActionActionArt. 3  (Anlagen)
ActionActionArt. 4  (Ermächtigung)
ActionActionArt. 5  (Änderung des , „Bestimmungen im Bereich der Energieeinsparung, der erneuerbaren Energiequellen und des Klimaschutzes“)
ActionActionArt. 6  (Änderung des , „Raum und Landschaft“)
ActionActionArt. 7  (Änderung des Landesgesetzes vom 13. Oktober 2020, Nr. 12, „Änderungen zum Haushaltsvoranschlag der Autonomen Provinz Bozen für die Finanzjahre 2020, 2021 und 2022 und andere Bestimmungen“)
ActionActionArt. 8  (Änderung des , „Personalordnung des Landes“)
ActionActionArt. 9  (Änderung des Landesgesetzes vom 23. November 2015, Nr. 15, „Öffentliche Mobilität“)
ActionActionArt. 10  (Änderung des Landesgesetzes vom 22. Dezember 2020, Nr. 16, „Landesstabilitätsgesetz für das Jahr 2021“)
ActionActionArt. 11  (Außerordentliche Unterstützungsmaßnahmen im sozialen Bereich)  
ActionActionArt. 12  (Änderung des Landesgesetzes vom 30. April 1991, Nr. 13, „Neuordnung der Sozialdienste in der Provinz Bozen“)
ActionActionArt. 13  (Aufhebung)
ActionActionArt. 14  (Inkrafttreten)
ActionActionANLAGEN
ActionActiong''') Landesgesetz vom 3. August 2021, Nr. 6
ActionActionh''') Landesgesetz vom 3. August 2021, Nr. 7
ActionActioni''') Landesgesetz vom 3. August 2021, Nr. 8
ActionActionj''') Landesgesetz vom 19. August 2021, Nr. 9
ActionActionk''') Landesgesetz vom 12. Oktober 2021, Nr. 11
ActionActionl''') Landesgesetz vom 23. Dezember 2021, Nr. 15
ActionActionm''') Landesgesetz vom 23. Dezember 2021, Nr. 16
ActionActionn''') Landesgesetz vom 10. Januar 2022, Nr. 1
ActionActionE - Außeretatmäßige Verbindlichkeit
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis