In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 2. September 2020, Nr. 669
Konzept für die Einrichtung und Führung von sprachgruppenübergreifenden Beratungsstellen zur Förderung der Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund

Anlage A

Konzept für die Einrichtung und Führung von sprachgruppenübergreifenden Beratungsstellen zur Förderung der Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund

Prämissen

Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund sind Teil der inklusiven Kindergarten- und Schulwelt Südtirols.

Dies eröffnet neue Perspektiven in Bezug auf diversitätsbewusste Bildung und Mehrsprachigkeit, stellt die Bildungseinrichtungen aber auch vor Herausforderungen. Daher ist es notwendig, den Kindergärten und Schulen die notwendige Unterstützung zukommen zu lassen, um für alle Kinder und Jugendlichen gleiche Bildungschancen zu gewährleisten.

In der sprachlichen Bildung, der Förderung von Mehrsprachigkeit, dem Erwerb von Kulturtechniken/Literalität und der Stärkung von Lebenskompetenzen in Kontexten von Diversität liegt der Schlüssel zum Bildungserfolg. Kommunikation und Partizipation an der Gesellschaft, worauf Integration und Inklusion schlussendlich abzielen, sind eng mit sprachlichen und kulturellen Kompetenzen verknüpft.

Aus diesem Grunde werden in der Autonomen Provinz Bozen sprachgruppenübergreifende Beratungszentren und eine koordinierende Steuergruppe eingerichtet.

Ziele und pädagogische Grundsätz

Ziel der Beratungszentren, für die der bereits bisher gebräuchliche Begriff „Sprachenzentren“ – „Centri linguistici“ - “Zëntri linguistics”- weiterverwendet wird, ist die Unterstützung der Kindergärten und Schulen des Landes bei der Förderung der Integration und Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Sie leisten einen konkreten Beitrag dazu, dass allen Kindern und Jugendlichen dieselben Bildungschancen eröffnet werden, so dass sie gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

Dafür sind die Aufnahme in die Gemeinschaft, das Erlernen der Unterrichts- und Landessprachen sowie der Kulturtechniken von grundlegender Bedeutung. Dies erfolgt im Rahmen einer angemessenen sozialen Lernumgebung und unter Berücksichtigung der individuellen Lernentwicklung. Der Ausbau der Sozialkontakte durch Angebote inner- und außerhalb der Kindergärten und Schulen verstärkt die Öffnung zwischen den Kulturen.

Je nach Alter, Entwicklung und bis dahin absolvierter Bildungslaufbahn haben Kinder und Jugendliche, die in das Bildungssystem des Landes einsteigen, unterschiedliche Bedürfnisse.

Die frühkindliche Bildung in Südtirols Kindergärten baut auf eine ganzheitliche Stärkung der kindlichen Kompetenzen, wobei der sozialen und sprachlichen Entwicklung und der Begleitung des Übertritts vom Kindergarten in die Grundschule besondere Aufmerksamkeit gilt.

Für Kinder und Jugendliche, die sich als Seiteneinsteiger*innen während der Schullaufbahn bzw. während eines bereits laufenden Schuljahres in eine Schule der Autonomen Provinz Bozen einschreiben, stellen die Sprachförderung, die Förderung der Mehrsprachigkeit und die soziale Aufnahme in den Klassenverband Schwerpunkte dar. Das Leben und Lernen in der Klassengemeinschaft unter Gleichaltrigen schafft die Voraussetzungen für die soziale Integration und bildet die Grundlage für den Erwerb und die Erweiterung von Kompetenzen und Kenntnissen in den Unterrichtssprachen. Gezielte Förderangebote zum Erwerb und zur Festigung der Bildungssprache sichern zudem die Chancen auf Bildungserfolg.

Von ebenso großer Bedeutung ist die Einbeziehung des familiären Umfeldes in die Fördermaßnahmen. Aus diesem Grund werden eigene Alphabetisierungs- und Sprachkurse sowie Beratungsaktivitäten in Bezug auf gelingende Unterstützung der Bildungswege für Eltern angeboten. Darüber hinaus werden durch gezielte Fördermaßnahmen für Kinder, die schulpflichtig werden, sowie durch außerschulische Tätigkeiten und Aktivitäten in den Sommermonaten in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen und Organisationen sprachfördernde und interkulturelle Initiativen gesetzt. Der Austausch und die offene Begegnung zwischen Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft stehen dabei stets im Vordergrund.

Sprachenzentren

Um die Beratung und Unterstützung im Bereich von kultureller und sprachlicher Bildung möglichst kapillar in der Südtiroler Bildungslandschaft zu verankern, sind – aufbauend auf den bestehenden Unterstützungsstrukturen – in den Bezirkshauptorten die Sprachenzentren eingerichtet. Sie sind sprachgruppen- und bildungsstufenübergreifend organisiert und werden von jeweils einer Beraterin oder einem Berater geleitet.

Sie haben folgende Funktionen/Aufgaben:

1. Beratungsstelle für Familien mit Migrationshintergrund, deren Kinder einen Kindergarten besuchen bzw. schul- oder bildungspflichtig sind,

2. Unterstützungs-, Fortbildungs- und Netzwerkknotenpunkt der Lehrpersonen für Sprachförderung,

3. Fachzentrum für Deutsch, Italienisch und Ladinisch (in den ladinischen Ortschaften) als Zweitsprache für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund sowie für sprachaufmerksamen Unterricht und diversitätsbewusste Bildung:

  1. Beratung, Unterstützung und Fortbildung im Bereich der diversitätsbewussten Bildung und Mehrsprachigkeit für pädagogische Fachkräfte, Lehrpersonen und Führungskräfte
  2. Beratung und Begleitung bei Projekten der sprach- und diversitätsbewussten Bildung an Kindergärten und Schulen bzw. Schulverbünden
  3. Führung einer Fachbibliothek einschließlich einer Sammlung von Unterrichtsmaterialien;

4. Organisation von Sommersprachkursen und schulübergreifenden Netzwerksprachkursen für Kinder und Jugendliche,

5. Sprachbildung und Bildungsfördermaßnahmen für Familien mit Migrationshintergrund ggf. in Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern,

6. Aktivitäten zur Förderung der Herkunftssprachen für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund,

7. Projekt- und Netzwerkarbeit zur Förderung von Integration und Inklusion im Migrationskontext (Sozialdienste, Bezirksgemeinschaften, Gemeinden, Vereine, Verbände); Unterstützung der Bildungswege, die den Eltern angeboten sind.

Weitere bzw. detailliertere Aufgabenbereiche werden an den drei Bildungsdirektionen nach deren jeweiligen speziellen Bedürfnissen definiert.

Steuergruppe der Sprachenzentren

Eine Steuergruppe steuert und koordiniert die Sprachenzentren und begleitet die landesweite Entwicklung des Themenbereichs Interkulturelle Bildung in Kindergarten und Schule. Sie hat ihren Sitz an der Pädagogischen Abteilung der Deutschen

Bildungsdirektion in Bozen und besteht aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bereichs „Interkulturelle Bildung“ der jeweiligen Bildungsdirektionen, wobei eine oder einer davon die Funktion der Koordinatorin oder des Koordinators übernimmt.

Die Mitglieder der Steuergruppe haben ihren Arbeitsplatz nicht zwingend an der Pädagogischen Abteilung, sprechen sich aber regelmäßig und verbindlich ab.

Leitlinien und inhaltliche Gesamtausrichtung der Sprachenzentren werden von den drei Bildungsdirektionen gemeinsam festgelegt.

Die Steuergruppe hat folgende Funktionen/Aufgaben:

1. Steuerung und Koordination der Sprachenzentren,

2. Abstimmung der pädagogischen und methodisch-didaktischen Konzepte für Sprachförderung und diversitätsbewusste Bildung,

3. Erarbeitung eines Vorschlags in Bezug auf die Verteilung der finanziellen und personellen Ressourcen,

4. Organisation der Interkulturellen Mediation,

5. Erfassung und Aufbereitung von Daten im Bereich Migration (in Zusammenarbeit mit den zuständigen Landesämtern),

6. Erarbeitung und Sammlung von Vorschlägen für die Fortbildung der Pädagogischen Fachkräfte und Lehrpersonen,

7. Koordination der Erstellung von Informationsmaterialien und didaktischen Unterlagen,

8. Konzepterstellung und Förderung der Verzahnung von Erwachsenenbildung und Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund,

9. Netzwerkarbeit in Zusammenarbeit mit verschiedenen öffentlichen und privaten Institutionen,

10. Qualitätssicherung, Evaluation und Erstellung eines Jahresberichtes.

Wissenschaftliche Beratung

Für die wissenschaftliche Beratung wird eine Zusammenarbeit vor allem mit der Universität Bozen, aber auch mit anderen wissenschaftlichen Einrichtungen angestrebt.

Ressourcen

Alle zwei Jahre überprüfen die drei Bildungsdirektionen aufgrund von aktuellen Zahlen (Gesamtzahl der Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Bildungssystem, prozentueller Anteil an der Gesamtschüler*innenpopulation einer jeden Bildungsdirektion, Versorgung der Peripherie, Anzahl der Seiteneinsteiger*innen, Bildungsverläufe und ggf. zusätzliche zu vereinbarende Kriterien):

1. die Aufteilung der zur Verfügung stehenden Personal- und Finanzressourcen auf die deutsche, italienische und ladinische Schule, wobei mindestens 2 Stellen der ladinischen Bildungsdirektion vorbehalten sind,

2. den Anteil an der Berater*innen- und Koordinatoren*innentätigkeit, den die drei Bildungsdirektionen zu Verfügung stellen und nehmen bei Bedarf Anpassungen vor.

Die Finanz- und Personalressourcen werden von der Pädagogischen Abteilung der Deutschen Bildungsdirektion verwaltet.

Die Stellen für die Sprachförderung von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund an den Grund,- Mittel-, Ober- und Berufsschulen des Landes werden auf der Grundlage der Ranglisten gemäß Art. 1 und Art. 2 des Beschlusses Nr. 296/2019 durch den Abschluss von befristeten Arbeitsverträgen besetzt. Die befristeten Arbeitsverträge für die Grund,- Mittel- und Oberschulen werden zwischen der zuständigen Schulführungskraft und dem Bewerber oder der Bewerberin abgeschlossen und die befristeten Arbeitsverträge für die Berufsschulen des Landes vom Abteilungsdirektor in der zuständigen Bildungsdirektion und dem Bewerber oder der Bewerberin. Bei der Vergabe dieser Stellen finden die geltenden Bestimmungen für die Aufnahme des Lehrpersonals der Grund-, Mittel- und Oberschulen Anwendung, soweit sie mit den Bestimmungen des Beschlusses Nr. 296/2019 vereinbar sind.

Für die Lehrpersonen für Sprachförderung von Schülern und Schülerinnen mit Migrationshintergrund kommt das Dienst- und Besoldungsrecht der Lehrpersonen der Mittelschule gemäß den geltenden Bestimmungen zur Anwendung.

 

 

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2021
ActionAction2020
ActionAction Beschluss vom 14. Januar 2020, Nr. 8
ActionAction Beschluss vom 21. Januar 2020, Nr. 28
ActionAction Beschluss vom 28. Januar 2020, Nr. 49
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2020, Nr. 71
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2020, Nr. 81
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2020, Nr. 94
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2020, Nr. 96
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2020, Nr. 105
ActionAction Beschluss vom 18. Februar 2020, Nr. 118
ActionAction Beschluss vom 21. Februar 2020, Nr. 130
ActionAction Beschluss vom 3. März 2020, Nr. 132
ActionAction Beschluss vom 3. März 2020, Nr. 139
ActionAction Beschluss vom 3. März 2020, Nr. 141
ActionAction Beschluss vom 10. März 2020, Nr. 159
ActionAction Beschluss vom 10. März 2020, Nr. 160
ActionAction Beschluss vom 10. März 2020, Nr. 170
ActionAction Beschluss vom 10. März 2020, Nr. 179
ActionAction Beschluss vom 17. März 2020, Nr. 185
ActionAction Beschluss vom 17. März 2020, Nr. 187
ActionAction Beschluss vom 17. März 2020, Nr. 198
ActionAction Beschluss vom 24. März 2020, Nr. 206
ActionAction Beschluss vom 31. März 2020, Nr. 207
ActionAction Beschluss vom 31. März 2020, Nr. 217
ActionAction Beschluss vom 31. März 2020, Nr. 220
ActionAction Beschluss vom 31. März 2020, Nr. 221
ActionAction Beschluss vom 31. März 2020, Nr. 223
ActionAction Beschluss vom 7. April 2020, Nr. 236
ActionAction Beschluss vom 7. April 2020, Nr. 239
ActionAction Beschluss vom 7. April 2020, Nr. 240
ActionAction Beschluss vom 7. April 2020, Nr. 244
ActionAction Beschluss vom 7. April 2020, Nr. 246
ActionAction Beschluss vom 7. April 2020, Nr. 248
ActionAction Beschluss vom 15. April 2020, Nr. 251
ActionAction Beschluss vom 15. April 2020, Nr. 258
ActionAction Beschluss vom 15. April 2020, Nr. 263
ActionAction Beschluss vom 21. April 2020, Nr. 272
ActionAction Beschluss vom 21. April 2020, Nr. 274
ActionAction Beschluss vom 21. April 2020, Nr. 275
ActionAction Beschluss vom 21. April 2020, Nr. 284
ActionAction Beschluss vom 28. April 2020, Nr. 295
ActionAction Beschluss vom 28. April 2020, Nr. 303
ActionAction Beschluss vom 5. Mai 2020, Nr. 309
ActionAction Beschluss vom 12. Mai 2020, Nr. 327
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 336
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 342
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 343
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 348
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 352
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 355
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 356
ActionAction Beschluss vom 26. Mai 2020, Nr. 367
ActionAction Beschluss vom 26. Mai 2020, Nr. 374
ActionAction Beschluss vom 26. Mai 2020, Nr. 378
ActionAction Beschluss vom 9. Juni 2020, Nr. 385
ActionAction Beschluss vom 9. Juni 2020, Nr. 387
ActionAction Beschluss vom 9. Juni 2020, Nr. 389
ActionAction Beschluss vom 9. Juni 2020, Nr. 401
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2020, Nr. 417
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2020, Nr. 423
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2020, Nr. 433
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2020, Nr. 436
ActionAction Beschluss vom 23. Juni 2020, Nr. 451
ActionAction Beschluss vom 30. Juni 2020, Nr. 466
ActionAction Beschluss vom 30. Juni 2020, Nr. 468
ActionAction Beschluss vom 30. Juni 2020, Nr. 482
ActionAction Beschluss vom 7. Juli 2020, Nr. 491
ActionAction Beschluss vom 7. Juli 2020, Nr. 494
ActionAction Beschluss vom 14. Juli 2020, Nr. 512
ActionAction Beschluss vom 14. Juli 2020, Nr. 513
ActionAction Beschluss vom 14. Juli 2020, Nr. 516
ActionAction Beschluss vom 14. Juli 2020, Nr. 530
ActionAction Beschluss vom 14. Juli 2020, Nr. 532
ActionAction Beschluss vom 21. Juli 2020, Nr. 540
ActionAction Beschluss vom 21. Juli 2020, Nr. 543
ActionAction Beschluss vom 21. Juli 2020, Nr. 544
ActionAction Beschluss vom 28. Juli 2020, Nr. 559
ActionAction Beschluss vom 28. Juli 2020, Nr. 569
ActionAction Beschluss vom 11. August 2020, Nr. 584
ActionAction Beschluss vom 11. August 2020, Nr. 604
ActionAction Beschluss vom 25. August 2020, Nr. 618
ActionAction Beschluss vom 25. August 2020, Nr. 654
ActionAction Beschluss vom 2. September 2020, Nr. 661
ActionAction Beschluss vom 2. September 2020, Nr. 662
ActionAction Beschluss vom 2. September 2020, Nr. 669
ActionActionAnlage A
ActionAction Beschluss vom 2. September 2020, Nr. 678
ActionAction Beschluss vom 8. September 2020, Nr. 684
ActionAction Beschluss vom 8. September 2020, Nr. 685
ActionAction Beschluss vom 8. September 2020, Nr. 692
ActionAction Beschluss vom 15. September 2020, Nr. 698
ActionAction Beschluss vom 15. September 2020, Nr. 699
ActionAction Beschluss vom 15. September 2020, Nr. 701
ActionAction Beschluss vom 15. September 2020, Nr. 705
ActionAction Beschluss vom 22. September 2020, Nr. 714
ActionAction Beschluss vom 22. September 2020, Nr. 716
ActionAction Beschluss vom 22. September 2020, Nr. 718
ActionAction Beschluss vom 22. September 2020, Nr. 729
ActionAction Beschluss vom 6. Oktober 2020, Nr. 754
ActionAction Beschluss vom 6. Oktober 2020, Nr. 755
ActionAction Beschluss vom 6. Oktober 2020, Nr. 761
ActionAction Beschluss vom 13. Oktober 2020, Nr. 785
ActionAction Beschluss vom 13. Oktober 2020, Nr. 789
ActionAction Beschluss vom 13. Oktober 2020, Nr. 790
ActionAction Beschluss vom 13. Oktober 2020, Nr. 795
ActionAction Beschluss vom 13. Oktober 2020, Nr. 796
ActionAction Beschluss vom 20. Oktober 2020, Nr. 805
ActionAction Beschluss vom 27. Oktober 2020, Nr. 821
ActionAction Beschluss vom 27. Oktober 2020, Nr. 832
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 843
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 848
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 849
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 850
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 855
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 856
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 857
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 858
ActionAction Beschluss vom 10. November 2020, Nr. 866
ActionAction Beschluss vom 10. November 2020, Nr. 867
ActionAction Beschluss vom 10. November 2020, Nr. 869
ActionAction Beschluss vom 10. November 2020, Nr. 873
ActionAction Beschluss vom 10. November 2020, Nr. 875
ActionAction Beschluss vom 10. November 2020, Nr. 887
ActionAction Beschluss vom 17. November 2020, Nr. 893
ActionAction Beschluss vom 17. November 2020, Nr. 898
ActionAction Beschluss vom 24. November 2020, Nr. 931
ActionAction Beschluss vom 24. November 2020, Nr. 942
ActionAction Beschluss vom 1. Dezember 2020, Nr. 948
ActionAction Beschluss vom 1. Dezember 2020, Nr. 976
ActionAction Beschluss vom 1. Dezember 2020, Nr. 980
ActionAction Beschluss vom 15. Dezember 2020, Nr. 989
ActionAction Beschluss vom 15. Dezember 2020, Nr. 990
ActionAction Beschluss vom 15. Dezember 2020, Nr. 995
ActionAction Beschluss vom 15. Dezember 2020, Nr. 998
ActionAction Beschluss vom 15. Dezember 2020, Nr. 1009
ActionAction Beschluss vom 15. Dezember 2020, Nr. 1018
ActionAction Beschluss vom 22. Dezember 2020, Nr. 1025
ActionAction Beschluss vom 22. Dezember 2020, Nr. 1028
ActionAction Beschluss vom 22. Dezember 2020, Nr. 1043
ActionAction Beschluss vom 29. Dezember 2020, Nr. 1085
ActionAction Beschluss vom 29. Dezember 2020, Nr. 1087
ActionAction Beschluss vom 29. Dezember 2020, Nr. 1092
ActionAction Beschluss vom 29. Dezember 2020, Nr. 1093
ActionAction Beschluss vom 29. Dezember 2020, Nr. 1096
ActionAction Beschluss vom 29. Dezember 2020, Nr. 1103
ActionAction2019
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis