In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

k) Dekret des Landeshauptmanns vom 24. November 2020, Nr. 441)
Änderungen zur Durchführungsverordnung im Bereich Gewässerschutz

Visualizza documento intero
1)
Kundemacht im Amtsblatt vom 3. Dezember 2020, Nr. 49.

Art. 3 (Rückgabe des Wassers zu Beregnungszwecken und zur Erzeugung von technischem Schnee)

(1) Artikel 49 des Dekrets des Landeshauptmanns vom 21. Jänner 2008, Nr. 6, erhält folgende Fassung:

„Art. 49  (Rückgabe des Wassers zu Beregnungszwecken und zur Erzeugung von technischem Schnee)

1. Für die Rückgabe des Rückspülwassers der Filteranlagen für Beregnungswasser sind geeignete Systeme zur Infiltration in den Boden oder in die oberen Bodenschichten vorgesehen. Für Flächen, auf denen die Infiltration aufgrund deren hydrogeologischen Eigenschaften nicht möglich ist, wird vor der Einleitung in Oberflächenwasserkörper ein geeignetes Absetzbecken vorgesehen.

2. Die Spülung und Entleerung der Entsander und Stauräume bis zu einem Nutzvolumen von 5.000 m³ für Wasserableitungen zur Beregnung und zur Erzeugung von technischem Schnee werden so durchgeführt, dass die Beeinträchtigung der Wasserkörper auf ein Minimum verringert wird. Die Spülung und Entleerung wird langsam und stufenweise durchgeführt, sodass die Schwebstoffkonzentration im Wasserkörper unterhalb der Fassung 1 Vol.-% (= 10 ml/l) nicht überschreitet. Die Schwebstoffkonzentration wird mit dem Imhoff-Trichter gemessen, der auch zur Kalibrierung der Trübungsmessgeräte dient und dem Parameter „absetzbare Stoffe“ entspricht.

3. Nach Entfernung der sich im Entsander und in den Stauräumen abgelagerten Feststoffe ist eine angemessene Nachspülung des Bachbetts mit natürlichem Abfluss vorgesehen, wobei die Spülschützen für einen ausreichenden Zeitraum für die Wiederherstellung der ursprünglichen Bedingungen des Bachbetts und die Schaffung günstiger Substratbedingungen für die Fischreproduktion offen bleiben.

4. Die Wiederherstellung der Mindestrestwassermenge erfolgt stufenweise innerhalb eines Zeitraumes von mindestens einer Stunde, um das Fischsterben in trockenfallenden Flächen auf ein Minimum zu reduzieren.“

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionA Bodenverschmutzung und Abfallbeseitigung
ActionActionB Landschaftsschutz
ActionActionC Lärmbelästigung
ActionActionD Luftverschmutzung
ActionActionE Schutz der Flora und Fauna
ActionActionF Gewässerschutz und Gewässernutzung
ActionActiona) Landesgesetz vom 18. Juni 2002, Nr. 8
ActionActionb) Dekret des Landeshauptmanns vom 20. März 2006, Nr. 12
ActionActionc) Dekret des Landeshauptmanns vom 24. Juli 2006, Nr. 35
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 21. Jänner 2008, Nr. 6
ActionActione) Landesgesetz vom 13. Februar 2013, Nr. 1
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 16. August 2017, Nr. 29
ActionActiong) Dekret des Landeshauptmanns vom 6. November 2017, Nr. 40
ActionActionh) Dekret des Landeshauptmanns vom 18. Oktober 2018, Nr. 28
ActionActioni) Dekret des Landeshauptmanns vom 13. Dezember 2019, Nr. 34
ActionActionj) Dekret des Landeshauptmanns vom 9. Oktober 2020, Nr. 40
ActionActionk) Dekret des Landeshauptmanns vom 24. November 2020, Nr. 44
ActionActionArt. 1 (Lagerstätten für Wirtschaftsdünger)
ActionActionArt. 2 (Rückgabe des Wassers zur hydroelektrischen Stromerzeugung)
ActionActionArt. 3 (Rückgabe des Wassers zu Beregnungszwecken und zur Erzeugung von technischem Schnee)
ActionActionArt. 4 (Rückgabe der überschüssigen Bohr- und Sondierungsspülflüssigkeiten)
ActionActionArt. 5 (Begriffsbestimmungen)
ActionActionArt. 6 (Fließgewässer)
ActionActionArt. 7 (Natürliche Seen und erheblich veränderte Seen)
ActionActionArt. 8 (Errichtung neuer Stauräume und andere Anwendungsbestimmungen)
ActionActionArt. 9 (Berechnung der biologischen und hydraulischen Einwohnerwerte)
ActionActionArt. 10 (Inkrafttreten)
ActionActionl) Dekret des Landeshauptmanns vom 13. Juni 2022, Nr. 13
ActionActionG Umweltverträglichkeitsprüfung
ActionActionH Schutz der Tierwelt
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raum und Landschaft
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis