In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 12. Mai 2020, Nr. 327
Einrichtung eines Notdienstes für Kindergartenkinder und Schülerinnen und Schüler der Grundschulen (italienischer Text abgeändert mit Beschluss Nr. 418 vom 16.06.2020)

Anlage A

Einrichtung eines Notdienstes für Kindergartenkinder und Schülerinnen und Schüler der Grundschulen

Art. 1
Einrichtung eines Notdienstes für Kindergartenkinder und Schülerinnen und Schüler der Grundschulen

1. Unbeschadet der Aussetzung der Bildungs- und Unterrichtstätigkeit in Präsenz in den Kindergärten und Schulen wegen des epidemiologischen Notstandes aufgrund von COVID-19 und der Durchführung von Fernunterricht in den Schulen für die gesamte Dauer der Aussetzung der didaktischen Tätigkeiten an den Schulen planen und bieten die Kindergärten und Grundschulen einen Notdienst für Kindergartenkinder und für Schülerinnen und Schüler an, welche die Grundschule besuchen.

2. Der Notdienst beginnt frühestens ab dem zehnten Tag nach dem Inkrafttreten des Landesgesetzes Nr. 4/2020 und dauert bis zum Ende der Bildungstätigkeiten mit den Kindern in den Kindergärten und des Unterrichts in den Schulen gemäß Schulkalender.

3. Die Durchführung obliegt dem pädagogischen Personal des Kindergartens und dem Lehrpersonal der Grundschulen unter Einhaltung ihrer dienstrechtlichen Bestimmungen. Bei der Auswahl des Personals, welches den Notdienst durchführt, wird dessen gesundheitliche Situation sowie, soweit möglich, dessen familiäre Situation berücksichtigt.

4. Die zuständige Landesdirektorin oder der zuständige Landesdirektor kann mit eigenem Rundschreiben weitere Details und Modalitäten festlegen, um eine einheitliche Vorgangsweise der einzelnen Kindergärten oder Schulen zu gewährleisten und die Arbeiten der Kindergärten oder Schulen zu koordinieren.

Art. 2
Festlegung der Plätze für den Notdienst

1. Die Direktorinnen oder Direktoren der Kindergartensprengel und der Grundschul- und Schulsprengel ermitteln unter Berücksichtigung der in den einzelnen Kindergärten und in den Schulgebäuden der jeweiligen Schulstellen zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten die möglichen Kapazitäten für den Notdienst.

2. In jedem Fall beachten sie dabei die folgenden Auflagen:

a) im Kindergarten finden die Tätigkeiten in Form von Gruppen mit bis zu vier Kindern statt. In der Grundschule finden die Tätigkeiten in Form von Gruppen mit bis zu sechs Schülerinnen und Schülern statt,

b) jede Gruppe wird von einer Person begleitet,

c) die Kindergruppen bleiben für die gesamte Dauer der Initiativen bzw. die Dauer der aufgrund des SARS-COV-2 Notstandes vorgesehenen Einschränkungen möglichst unverändert,

d) bei der Durchführung der Tätigkeiten können keine Kontakte zu anderen Gruppen oder Personen vorgesehen werden,

e) die Tätigkeiten finden möglichst im Freien und, wenn innerhalb des Gebäudes, immer im selben Raum statt.

3. Die Direktorinnen oder Direktoren der Kindergartensprengel und die Schulführungskräfte der der Grundschul- und Schulsprengel geben die Anzahl der im Notdienst aufgenommenen Kinder, Schülerinnen und Schüler bekannt und teilen sie der jeweiligen Bildungsdirektion mit.

Art. 3
Zulassungsvoraussetzungen für den Notdienst

1. Zum Notdienst gemäß Art. 1 sind im Rahmen der verfügbaren Plätze die Kinder zugelassen, deren Eltern oder Erziehungsverantwortliche

a) keine andere Möglichkeit zur Betreuung der Kinder durch einen Elternteil oder eine Erziehungsverantwortliche oder einen Erziehungsverantwortlichen, durch im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Personen, durch eine/n Partner/in oder nahe Angehörige haben,

b) keine Möglichkeit haben, flexible Modelle der Arbeitszeitgestaltung in Anspruch zu nehmen,

c) keine Möglichkeit zu Modellen von smart working oder home office haben,

d) in der Zeit des Notdienstes (Vormittag) nachweislich im Dienst sind.

2. In jedem Fall werden zum Notdienst nur jene Kinder und Schülerinnen und Schüler zugelassen, die im Kindergarten- und Schuljahr 2019/20 bereits in den jeweiligen Kindergarten oder in die jeweilige Schule eingeschrieben sind.

3. Der Antrag auf Zulassung zum Notdienst kann auch von jenen Eltern oder Erziehungsverantwortlichen gestellt werden, die sich in einer prekären familiären Situation befinden, die vom Sozialsprengel bestätigt wird. Diese Antragstellerinnen und Antragsteller müssen die Kriterien laut Absatz 1 Buchstaben a) bis d) nicht erfüllen.

4. Der an den Kindergärten und Grundschulen errichtete Notdienst laut Art. 1 kann auch von den Kindern sowie von den Schülerinnen und Schülern aller Schulstufen in Anspruch genommen werden, die auf Grund ihrer Beeinträchtigung von einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter für Integration begleitet werden. In diesen Fällen müssen die Antragstellerinnen und Antragsteller die Kriterien laut Absatz 1 Buchstaben a) bis d) nicht erfüllen.

Art. 4
Antrag um Zulassung zum Notdienst

1. Mit Ausnahme der Situationen gemäß Art. 3 Absatz 3 und 4 darf der Antrag um Zulassung zum Notdienst nur von jenen Erziehungsverantwortlichen gestellt werden, welche die Voraussetzungen laut Art. 3 Absatz 1 besitzen.

2. Der Antrag um Zulassung zum Notdienst ist innerhalb 13. Mai 2020, 24.00 Uhr, mittels E-Mail an das Postfach des Kindergartens oder der Direktion der Grundschule zu schicken, in welchen/welche das Kind oder die Kinder im laufenden Kindergarten- oder Schuljahr eingeschrieben ist/sind.

3. Im Antrag um Zulassung müssen die Antragstellerinnen und Antragsteller durch eine Erklärung zum Ersatz einer beeideten Bezeugungsurkunde bestätigen, im Besitz der Zulassungsvoraussetzungen gemäß Art. 3 Absatz 1 und der Vorrangkriterien gemäß Art. 6 zu sein.

4. Anträge, die nach Verfall der Frist eingereicht werden oder von Erziehungsverantwortlichen eingereicht werden, welche nicht die Voraussetzungen laut Art. 3 besitzen, werden nicht berücksichtigt.

Art. 5
Auswahl der zum Notdienst zugelassenen Kinder, Schülerinnen und Schüler

1. Die zuständige Direktorin oder der zuständige Direktor des Kindergarten- oder Grundschul- oder Schulsprengels oder eine oder mehrere von ihr oder ihm namhaft gemachte Personen und der Bürgermeister oder die Bürgermeisterin der betroffenen Gemeinde oder eine oder mehrere von ihr oder ihm namhaft gemachte Personen nehmen die Reihung der Kinder, Schülerinnen und Schüler, die zum Notdienst zugelassen werden, gemäß den Vorrangkriterien gemäß Art. 6 vor und entscheiden über deren Zulassung.

2. Nach Abschluss der Arbeiten laut Absatz 1 informieren sie die Familien über die Zulassung zum Notdienst.

Art. 6
Vorränge bei der Reihung und Zulassung

1. Bei der Reihung und Zulassung gelten die folgenden Vorrangkriterien:

a) Gruppe A1: Beide Erziehungsverantwortlichen oder der oder die alleinige Erziehungsverantwortliche sind/ist in folgenden Bereichen tätig:

• im öffentlichen Gesundheitswesen (Krankenhäuser, Arztpraxen, Testlabore, Krankentransporte, Apotheken, Hygienedienste, Gesundheitsämter und ähnliche),

• im Pflegebereich (Alten- oder Pflegeheime, ambulante Pflegedienste, Betreuung von Menschen mit Behinderungen und ähnliche),

• in Behörden, die für die öffentliche Sicherheit und Ordnung zuständig sind (Justiz, Polizei, Berufsfeuerwehr und ähnliche),

• im Bereich des Katastrophenschutzes (Zivilschutz, Landesfunkdienst und ähnliche).

b) Gruppe A2: Beide Erziehungsverantwortlichen oder der oder die alleinige Erziehungsverantwortliche sind/ist in folgenden Bereichen tätig:

• in der Lebensmittelversorgung,

• im Notdienst gemäß Art. 1 Absätze 24 bis 28 des Landesgesetzes Nr. 4/2020.

c) Gruppe B: Nur ein/e Erziehungsverantwortliche/r ist in den unter Buchstabe a) oder b) genannten Bereichen tätig und der/die andere Erziehungsverantwortliche erfüllt die von Art. 3 Absatz 1 Buchstabe a) bis d) genannten Kriterien.

d) Gruppe C: Beide Erziehungsverantwortlichen oder der oder die alleinige Erziehungsverantwortliche sind/ist in anderen als in den unter den Buchstaben a) und b) angeführten Bereichen tätig, erfüllen aber die von Art. 3 Absatz 1 Buchstabe a) bis d) genannten Kriterien.

e) Gruppe D: Ein/e Erziehungsverantwortliche/r hat eine schwere Behinderung gemäß Artikel 3 Absatz 3 des Gesetzes Nr. 104/1992, die von der zuständigen Ärztekommission festgestellt wird und die andere erziehungsverantwortliche Person kann das Kind wegen der von Art. 3 Absatz 1 vorgesehenen Gründe nicht betreuen.

2. Bei zu vielen Antragstellerinnen und Antragstellern innerhalb derselben Gruppe gelten die folgenden weiteren Kriterien:

a) Höhere Anzahl der Geschwisterkinder in der Bildungsstufe,

b) Lebensalter der Kinder, Schülerinnen und Schüler:

• im Kindergarten: ältere Kinder vor jüngeren Kindern,

• in der Grundschule: jüngere Schülerinnen und Schüler vor älteren.

Art. 7
Bedingungen für die Inanspruchnahme des Notdienstes

1. Die Kindergärten und Grundschulen bieten den Notdienst täglich von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8.00 Uhr und 12.30 Uhr an. Um Menschenansammlungen bei Beginn und Ende des Notdienstes zu vermeiden, erfolgen der Zu- und der Abgang der Kinder und Schülerinnen und Schüler gestaffelt.

2. Die Einschreibung zum Notdienst bezieht sich auf den gesamten Zeitraum, von der Aufnahme des Dienstes bis einschließlich 16. Juni 2020.

3. Das Angebot findet bevorzugt im Freien und teilweise in Räumen des Kindergartens/der Schule statt. Kleinere Ausgänge in die nähere Umgebung, unter Wahrung aller Sicherheitsmaßnahmen, sind möglich.

4. Der Notdienst beginnt und endet in der jeweiligen Schule/im jeweiligen Kindergarten. Für den Weg dorthin und wieder zurück finden dieselben Bestimmungen Anwendung wie bei regulärem Unterrichtsbetrieb.

5. Es gibt keinen Schülertransport oder andere eigenen Fahrdienste, ausgenommen die Sondertransporte für Kinder und Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigung.

6. Es gibt kein Mensa- oder Jauseangebot. Die Kinder bringen selbst eine Jause mit.

7. Alle Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen sind einzuhalten. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule bringen selbst einen Mund-Nasenschutz mit.

8. Die Erziehungsverantwortlichen melden dem Kindergarten oder der Grundschule umgehend, wenn das Kind, die Schülerin oder der Schüler

• Krankheitssymptome oder am Morgen vor Antritt des Angebots eine Körpertemperatur von 37,5 Grad und mehr aufweist,

• Kontakt zu einer positiv auf Corona SARS-CoV-2 getesteten Person hat,

• Maßnahmen der Quarantäne unterzogen wird.

In diesen Fällen wird das Kind, der Schüler oder die Schülerin für die Dauer der Krankheit bzw. der einzuhaltenden Maßnahmen vom Besuch des Notdienstes ausgeschlossen.

9. Voraussetzung für den Besuch des Notdienstes ist die Erfüllung der Impfpflicht im Sinne des Gesetzesdekretes vom 7. Juni 2017, Nr. 73, umgewandelt mit Gesetz vom 31. Juli 2017, Nr. 119.

10. Die Inanspruchnahme des Notdienstes an den Kindergärten und Grundschulen ist kostenlos.

Art. 8
Notdienst für Kinder und Schülerinnen und Schüler aller Bildungsstufen mit einer Beeinträchtigung

1. Die Eltern oder Erziehungsverantwortlichen der Kindergartenkinder oder Schülerinnen und Schüler der Grundschule mit einer Beeinträchtigung, die von einer Mitarbeiterin/einem Mitarbeiter für Integration begleitet werden, richten ihr Ansuchen um Zulassung zum Notdienst an den einzelnen Kindergarten oder an den Grundschul- oder Schulsprengel, in den das Kind eingeschrieben ist. Die Eltern oder Erziehungsverantwortlichen der Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigung, welche eine Mittelschule, eine Oberschule oder eine Schule der Berufsbildung besuchen, richten ihr Ansuchen um Zulassung zum Notdienst an die jeweilige Bildungsdirektion. Diese übernimmt die Koordinierung des Notdienstes an einer geeigneten Struktur, wobei die Personalressourcen in der Regel von der Herkunftsschule zur Verfügung gestellt werden.

2. Der Umfang des Notdienstes entspricht maximal der dem Kind zugewiesenen Stundenzahl für die Mitarbeiterin/den Mitarbeiter für Integration, unter Berücksichtigung des vorgegebenen maximalen Ausmaßes des Notdienstes.

3. Voraussetzung für die Zulassung zum Notdienst ist die Zustimmung der behandelnden Ärztin oder des behandelnden Arztes, dass kein hohes Risiko vorliegt.

4. Kinder und Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigungen werden in die Gruppen integriert oder bei besonderem Bedarf an Betreuung auch am Kindergarten und an der Schule in kleinsten Gruppen zusammengenommen und von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Integration begleitet, wobei die Begleitung auch von der zugewiesenen Mitarbeiterin oder vom zugewiesenen Mitarbeiter für Integration abweichen kann.

 

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2021
ActionAction2020
ActionAction Beschluss vom 14. Januar 2020, Nr. 8
ActionAction Beschluss vom 21. Januar 2020, Nr. 28
ActionAction Beschluss vom 28. Januar 2020, Nr. 49
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2020, Nr. 71
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2020, Nr. 81
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2020, Nr. 94
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2020, Nr. 96
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2020, Nr. 105
ActionAction Beschluss vom 18. Februar 2020, Nr. 118
ActionAction Beschluss vom 21. Februar 2020, Nr. 130
ActionAction Beschluss vom 3. März 2020, Nr. 132
ActionAction Beschluss vom 3. März 2020, Nr. 139
ActionAction Beschluss vom 3. März 2020, Nr. 141
ActionAction Beschluss vom 10. März 2020, Nr. 159
ActionAction Beschluss vom 10. März 2020, Nr. 160
ActionAction Beschluss vom 10. März 2020, Nr. 170
ActionAction Beschluss vom 10. März 2020, Nr. 179
ActionAction Beschluss vom 17. März 2020, Nr. 185
ActionAction Beschluss vom 17. März 2020, Nr. 187
ActionAction Beschluss vom 17. März 2020, Nr. 198
ActionAction Beschluss vom 24. März 2020, Nr. 206
ActionAction Beschluss vom 31. März 2020, Nr. 207
ActionAction Beschluss vom 31. März 2020, Nr. 217
ActionAction Beschluss vom 31. März 2020, Nr. 220
ActionAction Beschluss vom 31. März 2020, Nr. 221
ActionAction Beschluss vom 31. März 2020, Nr. 223
ActionAction Beschluss vom 7. April 2020, Nr. 236
ActionAction Beschluss vom 7. April 2020, Nr. 239
ActionAction Beschluss vom 7. April 2020, Nr. 240
ActionAction Beschluss vom 7. April 2020, Nr. 244
ActionAction Beschluss vom 7. April 2020, Nr. 246
ActionAction Beschluss vom 7. April 2020, Nr. 248
ActionAction Beschluss vom 15. April 2020, Nr. 251
ActionAction Beschluss vom 15. April 2020, Nr. 258
ActionAction Beschluss vom 15. April 2020, Nr. 263
ActionAction Beschluss vom 21. April 2020, Nr. 272
ActionAction Beschluss vom 21. April 2020, Nr. 274
ActionAction Beschluss vom 21. April 2020, Nr. 275
ActionAction Beschluss vom 21. April 2020, Nr. 284
ActionAction Beschluss vom 28. April 2020, Nr. 295
ActionAction Beschluss vom 28. April 2020, Nr. 303
ActionAction Beschluss vom 5. Mai 2020, Nr. 309
ActionAction Beschluss vom 12. Mai 2020, Nr. 327
ActionActionAnlage A
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 336
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 342
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 343
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 348
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 352
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 355
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2020, Nr. 356
ActionAction Beschluss vom 26. Mai 2020, Nr. 367
ActionAction Beschluss vom 26. Mai 2020, Nr. 374
ActionAction Beschluss vom 26. Mai 2020, Nr. 378
ActionAction Beschluss vom 9. Juni 2020, Nr. 385
ActionAction Beschluss vom 9. Juni 2020, Nr. 387
ActionAction Beschluss vom 9. Juni 2020, Nr. 389
ActionAction Beschluss vom 9. Juni 2020, Nr. 399
ActionAction Beschluss vom 9. Juni 2020, Nr. 401
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2020, Nr. 417
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2020, Nr. 423
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2020, Nr. 433
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2020, Nr. 436
ActionAction Beschluss vom 23. Juni 2020, Nr. 451
ActionAction Beschluss vom 30. Juni 2020, Nr. 466
ActionAction Beschluss vom 30. Juni 2020, Nr. 468
ActionAction Beschluss vom 30. Juni 2020, Nr. 482
ActionAction Beschluss vom 7. Juli 2020, Nr. 491
ActionAction Beschluss vom 7. Juli 2020, Nr. 494
ActionAction Beschluss vom 14. Juli 2020, Nr. 512
ActionAction Beschluss vom 14. Juli 2020, Nr. 513
ActionAction Beschluss vom 14. Juli 2020, Nr. 516
ActionAction Beschluss vom 14. Juli 2020, Nr. 530
ActionAction Beschluss vom 14. Juli 2020, Nr. 532
ActionAction Beschluss vom 21. Juli 2020, Nr. 540
ActionAction Beschluss vom 21. Juli 2020, Nr. 543
ActionAction Beschluss vom 21. Juli 2020, Nr. 544
ActionAction Beschluss vom 28. Juli 2020, Nr. 559
ActionAction Beschluss vom 28. Juli 2020, Nr. 569
ActionAction Beschluss vom 11. August 2020, Nr. 584
ActionAction Beschluss vom 11. August 2020, Nr. 604
ActionAction Beschluss vom 25. August 2020, Nr. 618
ActionAction Beschluss vom 25. August 2020, Nr. 654
ActionAction Beschluss vom 2. September 2020, Nr. 661
ActionAction Beschluss vom 2. September 2020, Nr. 662
ActionAction Beschluss vom 2. September 2020, Nr. 669
ActionAction Beschluss vom 2. September 2020, Nr. 678
ActionAction Beschluss vom 8. September 2020, Nr. 684
ActionAction Beschluss vom 8. September 2020, Nr. 685
ActionAction Beschluss vom 8. September 2020, Nr. 692
ActionAction Beschluss vom 15. September 2020, Nr. 698
ActionAction Beschluss vom 15. September 2020, Nr. 699
ActionAction Beschluss vom 15. September 2020, Nr. 701
ActionAction Beschluss vom 15. September 2020, Nr. 705
ActionAction Beschluss vom 22. September 2020, Nr. 714
ActionAction Beschluss vom 22. September 2020, Nr. 716
ActionAction Beschluss vom 22. September 2020, Nr. 718
ActionAction Beschluss vom 22. September 2020, Nr. 729
ActionAction Beschluss vom 6. Oktober 2020, Nr. 754
ActionAction Beschluss vom 6. Oktober 2020, Nr. 755
ActionAction Beschluss vom 6. Oktober 2020, Nr. 761
ActionAction Beschluss vom 13. Oktober 2020, Nr. 785
ActionAction Beschluss vom 13. Oktober 2020, Nr. 789
ActionAction Beschluss vom 13. Oktober 2020, Nr. 790
ActionAction Beschluss vom 13. Oktober 2020, Nr. 795
ActionAction Beschluss vom 13. Oktober 2020, Nr. 796
ActionAction Beschluss vom 20. Oktober 2020, Nr. 805
ActionAction Beschluss vom 27. Oktober 2020, Nr. 821
ActionAction Beschluss vom 27. Oktober 2020, Nr. 832
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 843
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 848
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 849
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 850
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 855
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 856
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 857
ActionAction Beschluss vom 3. November 2020, Nr. 858
ActionAction Beschluss vom 10. November 2020, Nr. 866
ActionAction Beschluss vom 10. November 2020, Nr. 867
ActionAction Beschluss vom 10. November 2020, Nr. 869
ActionAction Beschluss vom 10. November 2020, Nr. 873
ActionAction Beschluss vom 10. November 2020, Nr. 875
ActionAction Beschluss vom 10. November 2020, Nr. 887
ActionAction Beschluss vom 17. November 2020, Nr. 893
ActionAction Beschluss vom 17. November 2020, Nr. 898
ActionAction Beschluss vom 24. November 2020, Nr. 931
ActionAction Beschluss vom 24. November 2020, Nr. 942
ActionAction Beschluss vom 1. Dezember 2020, Nr. 948
ActionAction Beschluss vom 1. Dezember 2020, Nr. 976
ActionAction Beschluss vom 1. Dezember 2020, Nr. 980
ActionAction Beschluss vom 15. Dezember 2020, Nr. 989
ActionAction Beschluss vom 15. Dezember 2020, Nr. 990
ActionAction Beschluss vom 15. Dezember 2020, Nr. 995
ActionAction Beschluss vom 15. Dezember 2020, Nr. 998
ActionAction Beschluss vom 15. Dezember 2020, Nr. 1009
ActionAction Beschluss vom 15. Dezember 2020, Nr. 1018
ActionAction Beschluss vom 22. Dezember 2020, Nr. 1025
ActionAction Beschluss vom 22. Dezember 2020, Nr. 1028
ActionAction Beschluss vom 22. Dezember 2020, Nr. 1043
ActionAction Beschluss vom 29. Dezember 2020, Nr. 1085
ActionAction Beschluss vom 29. Dezember 2020, Nr. 1087
ActionAction Beschluss vom 29. Dezember 2020, Nr. 1092
ActionAction Beschluss vom 29. Dezember 2020, Nr. 1093
ActionAction Beschluss vom 29. Dezember 2020, Nr. 1096
ActionAction Beschluss vom 29. Dezember 2020, Nr. 1103
ActionAction2019
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis