In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 130
Verzeichnis der Sachverständigen für Raumordnung, Natur, Landschaft, Baukultur, Wirtschaft, Soziales, Landwirtschafts- und Forstwissenschaften und Naturgefahren

ANLAGE A

Richtlinien für die Führung des Verzeichnisses der Sachverständigen für Raumordnung, Natur, Landschaft, Baukultur, Wirtschaft, Soziales, Landwirtschafts- und Forstwissenschaften und Naturgefahren

Artikel 1
Anwendungsbereich

1. Diese Richtlinien regeln gemäß Artikel 9 des Landesgesetzes vom 10. Juli 2018, Nr. 9, „Raum und Landschaft“, die Führung des Verzeichnisses der Sachverständigen für Raumordnung, Natur, Landschaft, Baukultur, Wirtschaft, Soziales, Landwirtschafts- und Forstwissenschaften und Naturgefahren und legen insbesondere die allgemeinen und persönlichen Voraussetzungen für die Eintragung in das Verzeichnis und den Verbleib in demselben fest.

Artikel 2
Abschnitte

1. Das Verzeichnis laut Artikel 1 ist in acht Abschnitte untergliedert, und zwar

a) Raumordnung,

b) Natur,

c) Landschaft,

d) Baukultur,

e) Wirtschaft,

f) Soziales,

g) Landwirtschafts- und Forstwissenschaften,

h) Naturgefahren.

2. Die Eintragung in die einzelnen Abschnitte des Verzeichnisses erfolgt mit Dekret des/der für den Bereich Raumentwicklung zuständigen Landesrates/Landesrätin und, falls ausdrücklich vorgesehen, nach Durchführung eines Bewertungsverfahrens nach Titeln und Prüfungen.

Artikel 3
Abschnitt Raumordnung

1. Am Bewertungsverfahren zur Eintragung in den Abschnitt Raumordnung können Personen teilnehmen, die bei Antragstellung

a) seit mindestens fünf Jahren in einem der folgenden Berufsverzeichnisse eingetragen sind:

1) Sektion A des Berufsverzeichnisses der Architekten, Raumplaner, Landschaftsplaner und Denkmalpfleger,

2) Abschnitt A Sektion A des Berufsverzeichnisses der Ingenieure,

3) Sektion A des Berufsverzeichnisses der Agronomen und Forstwirte,

4) Sektion A des Berufsverzeichnisses der Geologen oder des Sonderverzeichnisses der Geologen;

b) seit mindestens sieben Jahren in den Sektionen B der unter Buchstabe a) genannten Berufsverzeichnisse eingetragen sind,

c) seit mindestens fünf bzw. sieben Jahren im Besitz eines entsprechenden akademischen Studientitels sind und bei Antragstellung die Voraussetzungen für die Eintragungen laut den Buchstaben a) und b) erfüllen,

d) als Geometer/Geometerin die hierfür vorgesehene Staatsprüfung bestanden haben und nachweislich bei den Gemeindeverwaltungen für mindestens fünf Jahre als Gemeindetechniker/ Gemeindetechnikerin tätig waren.

2. In den Abschnitt Raumordnung können zudem Raumplaner und Raumplanerinnen eingetragen werden, die bei Antragstellung seit mindestens fünf Jahren in der Sektion A des Berufsverzeichnisses der Architekten, Raumplaner, Landschaftsplaner und Denkmalpfleger eingetragen sind oder die bei Antragstellung seit mindestens fünf Jahren im Besitz des entsprechenden akademischen Studientitels sind und die für die Eintragung in die Sektion A des genannten Berufsverzeichnisses vorgesehene Staatsprüfung bestanden haben.

Artikel 4
Abschnitt Landschaft

1. Am Bewertungsverfahren zur Eintragung in den Abschnitt Landschaft können Personen teilnehmen, die bei Antragstellung

a) seit mindestens fünf Jahren in der Sektion A oder seit mindestens sieben Jahren in der Sektion B des Berufsverzeichnisses der Agronomen und Forstwirte eingetragen sind,

b) seit mindestens fünf Jahren eines akademischen Studientitel in folgenden Klassen oder einen gleichwertigen Studientitel besitzen: LM-6 Biologie, LM-48 Raum- und Umweltplanung, LM-60 Naturwissenschaften, LM-69 Agrarwissenschaften, LM-73 Forst- und Umweltwissenschaften, LM-75 Umwelt- und Raumwissenschaften, LM-80 Geographische Wissenschaften.

2. In den Abschnitt Landschaft können zudem Landschaftsplaner und Landschaftsplanerinnen eingetragen werden, die bei Antragstellung seit mindestens fünf Jahren in der Sektion A des Berufsverzeichnisses der Architekten, Raumplaner, Landschaftsplaner und Denkmalpfleger eingetragen sind oder die bei Antragstellung seit mindestens fünf Jahren im Besitz des entsprechenden akademischen Studientitels sind und die für die Eintragung in die Sektion A des genannten Berufsverzeichnisses vorgesehene Staatsprüfung bestanden haben.

Artikel 5
Abschnitt Baukultur

1. Am Bewertungsverfahren zur Eintragung in den Abschnitt Baukultur können Personen teilnehmen, die bei Antragstellung

a) seit mindestens fünf Jahren in der Sektion A des Berufsverzeichnisses der Architekten, Raumplaner, Landschaftsplaner und Denkmalpfleger oder seit mindestens fünf Jahren im Abschnitt A Sektion A des Berufsverzeichnisses der Ingenieure eingetragen sind,

b) seit mindestens sieben Jahren in den Sektionen B der unter Buchstabe a) genannten Berufsverzeichnisse eingetragen sind,

c) seit mindestens fünf bzw. sieben Jahren im Besitz eines entsprechenden akademischen Studientitels sind und bei Antragstellung die Voraussetzungen für die Eintragungen laut den Buchstaben a) und b) erfüllen.

Artikel 6
Abschnitt Natur

1. Am Bewertungsverfahren zur Eintragung in den Abschnitt Natur können Personen teilnehmen, die bei Antragstellung

a) seit mindestens fünf Jahren in der Sektion A oder seit mindestens sieben Jahren in der Sektion B des Berufsverzeichnisses der Biologen eingetragen sind,

b) seit mindestens fünf Jahren einen akademischen Studientitel in folgenden Klassen oder einen gleichwertigen Studientitel besitzen: LM-6 Biologie, LM-48 Raum- und Umweltplanung, LM-60 Naturwissenschaften, LM-69 Agrarwissenschaften, LM-73 Forst- und Umweltwissenschaften, LM-75 Umwelt- und Raumwissenschaften, LM-80 Geographische Wissenschaften.

Artikel 7
Abschnitt Wirtschaft

1. In den Abschnitt Wirtschaft können Personen eingetragen werden, die bei Antragstellung seit mindestens fünf Jahren einen akademischen Studientitel in folgenden Klassen oder einen gleichwertigen Studientitel besitzen: LM-31 Wirtschaftsingenieurwesen, LM-56 Wirtschaftswissenschaften, LM-77 Betriebswirtschaft, LM-16 Finanzwissenschaften LM-76 Umwelt- und Kulturökonomie.

2. Als gleichwertiger Studientitel gilt auch der Meistertitel, vorausgesetzt, dass die betroffene Person bei Antragstellung seit mindestens 5 Jahren über denselben verfügt und seit mindestens 5 Jahren einen Betrieb mit mindestens 5 Mitarbeitern leitet.

Artikel 8
Abschnitt Soziales

1. In den Abschnitt Soziales können Personen eingetragen werden, die bei Antragstellung seit mindestens fünf Jahren einen akademischen Studientitel in folgenden Klassen oder einen gleichwertigen Studientitel besitzen: LM-62 Politikwissenschaften, LMG/01 Rechtswissenschaften, LM-87 Sozialdienst und Sozialpolitik, LM-88 Soziologie und Sozialforschung.

Artikel 9
Abschnitt Landwirtschaft- und Forstwissenschaften

1. In den Abschnitt Landwirtschaft- und Forstwissenschaften können Personen eingetragen werden, die bei Antragstellung

a) seit mindestens fünf Jahren in der Sektion A oder seit mindestens sieben Jahren in der Sektion B des Berufsverzeichnisses der Agronomen und Forstwirte eintragen sind,

b) seit mindestens fünf bzw. sieben Jahren im Besitz eines entsprechenden akademischen Studientitels sind und bei Antragstellung die Voraussetzungen für die Eintragung laut Buchstabe a) erfüllen.

Artikel 10
Abschnitt Naturgefahren

1. In den Abschnitt Naturgefahren können Personen eingetragen werden, die bei Antragstellung

a) seit mindestens fünf Jahren in einem der folgenden Berufsverzeichnisse eingetragen sind:

1) Sektion A des Berufsverzeichnisses der Geologen oder des Sonderverzeichnisses der Geologen,

2) Abschnitt A Sektion A des Berufsverzeichnisses der Ingenieure,

3) Sektion A des Berufsverzeichnisses der Agronomen und Forstwirte,

b) seit mindestens sieben Jahren in den Sektionen B der unter Buchstabe a) genannten Berufsverzeichnisse eingetragen sind,

c) seit mindestens fünf Jahren bzw. sieben Jahren im Besitz eines entsprechenden akademischen Studientitels sind und bei Antragstellung die Voraussetzungen für die Eintragungen laut den Buchstaben a) und b) erfüllen.

Artikel 11
Bewertungsverfahren

1. Das Bewertungsverfahren besteht aus einer schriftlichen und aus einer mündlichen Prüfung.

2. Die Landesregierung ernennt eine dreiköpfige Kommission, deren Mitglieder eine ausgewiesene Berufserfahrung in den Bereichen aufweisen, die Gegenstand des Bewertungsverfahrens sind. Die Kommission übt folgende Aufgaben aus:

a) Festlegung des Prüfungsprogramms und der entsprechenden Bewertungskriterien,

b) Festlegung des zeitlichen und organisatorischen Ablaufs des Bewertungsverfahrens,

c) regelmäßige Überprüfung, ob die im Verzeichnis eingetragenen Sachverständigen die beruflichen Voraussetzungen und die erforderlichen Fachkenntnisse weiterhin besitzen; bei negativem Ergebnis schlägt sie dem/der für Raumentwicklung zuständigen Landesrat/Landesrätin die Suspendierung der Eintragung im Sachverständigenverzeichnis oder die Streichung daraus vor.

Artikel 12
Fortbildung

1. Die im Sachverständigenverzeichnis eingetragenen Personen müssen während der Amtsperiode des Gemeinderates mindestens an 80 Prozent der Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen teilnehmen, die von der Landesabteilung Natur, Landschaft und Raumentwicklung verpflichtend vorgesehen werden. Kommen sie dieser Pflicht nicht nach, erfolgt die Streichung aus dem Sachverständigenverzeichnis.

Artikel 13
Unvereinbarkeit

1. Wer dem Landesforstkorps angehört, darf nicht zum Mitglied der Gemeindekommission für Raum und Landschaft ernannt werden.

Artikel 14
Sonderbestimmungen

1. Die Personen, welche bei Inkrafttreten des Landesgesetzes vom 10. Juli 2018, Nr. 9, bereits im Verzeichnis der Sachverständigen für Raumordnung und Landschaftsschutz eingetragen waren, werden von Amts wegen in die Abschnitte Raumordnung und Landschaft eingetragen.

2. Die in Artikel 4 Absatz 2 Buchstabe b) des Landesgesetzes vom 10. Juli 2018, Nr. 9, genannten diplomierten Agrartechniker und Agrartechnikerinnen müssen zwecks Ernennung zum Mitglied der Gemeindekommission für Raum und Landschaft seit mindestens fünf Jahren im entsprechenden Berufsverzeichnis der diplomierten Agrartechniker eingetragen sein.

Artikel 15
Anwendung

1. Diese Richtlinien gelten ab dem 1. Jänner 2020.

 

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2019
ActionAction Beschluss vom 8. Januar 2019, Nr. 13
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 18
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 31
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 40
ActionAction Beschluss vom 29. Januar 2019, Nr. 48
ActionAction Beschluss vom 5. Februar 2019, Nr. 60
ActionAction Beschluss vom 5. Februar 2019, Nr. 62
ActionAction Beschluss vom 12. Februar 2019, Nr. 69
ActionAction Beschluss vom 19. Februar 2019, Nr. 89
ActionAction Beschluss vom 19. Februar 2019, Nr. 92
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 113
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 117
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 130
ActionActionANLAGE A
ActionAction Beschluss vom 26. Februar 2019, Nr. 131
ActionAction Beschluss vom 12. März 2019, Nr. 141
ActionAction Beschluss vom 12. März 2019, Nr. 142
ActionAction Beschluss vom 19. März 2019, Nr. 175
ActionAction Beschluss vom 26. März 2019, Nr. 197
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 219
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 221
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 233
ActionAction Beschluss vom 2. April 2019, Nr. 243
ActionAction Beschluss vom 16. April 2019, Nr. 296
ActionAction Beschluss vom 16. April 2019, Nr. 297
ActionAction Beschluss vom 30. April 2019, Nr. 324
ActionAction Beschluss vom 30. April 2019, Nr. 345
ActionAction Beschluss vom 14. Mai 2019, Nr. 374
ActionAction Beschluss vom 28. Mai 2019, Nr. 396
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2019, Nr. 426
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2019, Nr. 430
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2019, Nr. 444
ActionAction Beschluss vom 4. Juni 2019, Nr. 455
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 462
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 467
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 476
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 477
ActionAction Beschluss vom 11. Juni 2019, Nr. 488
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2019, Nr. 535
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2019, Nr. 543
ActionAction Beschluss vom 25. Juni 2019, Nr. 546
ActionAction Beschluss vom 11. Juli 2019, Nr. 555
ActionAction Beschluss vom 2. Juli 2019, Nr. 561
ActionAction Beschluss vom 9. Juli 2019, Nr. 578
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2019, Nr. 597
ActionAction Beschluss vom 16. Juli 2019, Nr. 605
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2019, Nr. 636
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2019, Nr. 637
ActionAction Beschluss vom 23. Juli 2019, Nr. 638
ActionAction Beschluss vom 30. Juli 2019, Nr. 654
ActionAction Beschluss vom 30. Juli 2019, Nr. 658
ActionAction Beschluss vom 30. Juli 2019, Nr. 666
ActionAction Beschluss vom 6. August 2019, Nr. 675
ActionAction Beschluss vom 6. August 2019, Nr. 676
ActionAction Beschluss vom 6. August 2019, Nr. 678
ActionAction Beschluss vom 27. August 2019, Nr. 710
ActionAction Beschluss vom 27. August 2019, Nr. 717
ActionAction Beschluss vom 17. September 2019, Nr. 775
ActionAction Beschluss vom 17. September 2019, Nr. 779
ActionAction Beschluss vom 24. September 2019, Nr. 795
ActionAction Beschluss vom 1. Oktober 2019, Nr. 809
ActionAction Beschluss vom 15. Oktober 2019, Nr. 838
ActionAction Beschluss vom 22. Oktober 2019, Nr. 850
ActionAction Beschluss vom 29. Oktober 2019, Nr. 890
ActionAction Beschluss vom 5. November 2019, Nr. 897
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis