In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

l) Dekret des Landeshauptmanns vom 27. April 2018, Nr. 121)
Verordnung betreffend die Nichterteilbarkeit und Unvereinbarkeit von Aufträgen

Visualizza documento intero
1)
Kungemacht im Amtsblatt vom 10. Mai 2018, Nr. 19.

Art. 7  (Verfahren zur Erklärung der Nichtigkeit oder des Verfalls erteilter Aufträge, die gegen die Bestimmungen des GvD Nr. 39/2013 verstoßen)

(1) Besteht der Verdacht, dass bereits zum Zeitpunkt der Auftragserteilung ein Nichterteilbarkeitsgrund vorlag, sorgt der/die Verantwortliche für die Korruptionsvorbeugung dafür, dass dies umgehend schriftlich dem Inhaber/der Inhaberin des Auftrags und dem auftragserteilenden Organ vorgehalten wird.

(2) Die Vorhaltung laut Absatz 1 enthält eine kurze Schilderung des Sachverhalts, die Angabe des entsprechenden Auftrags und der Rechtsnorm, deren Verletzung beanstandet wird, sowie die Aufforderung an den Inhaber/die Inhaberin des Auftrags und an das auftragserteilende Organ, binnen zehn Tagen schriftliche Gegendarstellungen vorzubringen.

(3) Nach Ablauf der Frist laut Absatz 2 entscheidet der/die Verantwortliche für die Korruptionsvorbeugung unter Berücksichtigung der vorgelegten Gegendarstellungen, ob ein Nichterteilbarkeitsgrund besteht oder nicht.

(4) Fehlen die Voraussetzungen für eine Archivierung des Verfahrens, erklärt der/die Verantwortliche für die Korruptionsvorbeugung die Nichtigkeit des Auftrags und sorgt für die Einleitung der Verfahren gemäß Artikel 18 und Artikel 20 Absatz 5 des GvD vom 8. April 2013, Nr. 39.

(5) Besteht der Verdacht, dass ein Unvereinbarkeitsgrund bereits zum Zeitpunkt der Auftragserteilung vorlag oder ein solcher während der Ausführung des Auftrags aufgetreten ist, so hält der/die Verantwortliche für die Korruptionsvorbeugung dies umgehend schriftlich dem Inhaber/der Inhaberin des Auftrags vor. Für das entsprechende Verfahren werden, soweit vereinbar, die Bestimmungen der Absätze 2 und 3 angewandt.

(6) Fehlen die Voraussetzungen für eine Archivierung des Verfahrens, erklärt der/die Verantwortliche für die Korruptionsvorbeugung das Vorliegen des Unvereinbarkeitsgrundes und fordert den Inhaber/die Inhaberin des Auftrags dazu auf, sich innerhalb einer Ausschlussfrist von 15 Tagen zwischen der Beibehaltung des Auftrags und der Ausübung der damit unvereinbaren Aufträge, Ämter oder Tätigkeiten zu entscheiden.

(7) Teilt der Inhaber/die Inhaberin des Auftrags seine/ihre Entscheidung nicht innerhalb der genannten Ausschlussfrist mit, verfügt der/die Verantwortliche für die Korruptionsvorbeugung, den Verfall des Auftrags und die Aufhebung des diesbezüglichen Vertrags für abhängige oder selbstständige Arbeit.

(8) In den Fällen laut den Absätzen 4 und 7 erteilt der/die Verantwortliche für die Korruptionsvorbeugung dem auftragserteilenden Organ Anweisungen für die umgehende Einleitung des Verfahrens zur Rückforderung der unrechtmäßig gezahlten Geldbeträge.

(9) Die Maßnahme, mit der die Verletzung der Bestimmungen über die Auftragserteilung festgestellt wurde, wird im Bereich „Transparente Verwaltung“ der institutionellen Webseite der auftragserteilenden Körperschaft veröffentlicht.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionA Führungsstruktur
ActionActiona) Landesgesetz vom 23. April 1992, Nr. 10
ActionActionb) LANDESGESETZ vom 17. August 1994, Nr. 8
ActionActionc) Dekret des Landeshauptmanns vom 25. Juni 1996, Nr. 21
ActionActiond) Dekret des Landeshauptmanns vom 1. Oktober 2012, Nr. 33
ActionActione) Dekret des Landeshauptmanns vom 18. Oktober 2012, Nr. 37
ActionActionf) Dekret des Landeshauptmanns vom 24. Oktober 2013, Nr. 31
ActionActiong) Dekret des Landeshauptmanns vom 16. Mai 2014, Nr. 17
ActionActionh) Landesgesetz vom 6. Juli 2017, Nr. 9
ActionActioni) Dekret des Landeshauptmanns vom 10. Juli 2017, Nr. 22
ActionActionj) Dekret des Landeshauptmanns vom 24. August 2017, Nr. 31
ActionActionl) Dekret des Landeshauptmanns vom 27. April 2018, Nr. 12
ActionActionArt. 1 (Gegenstand und Anwendungsbereich)
ActionActionArt. 2 (Begriffsbestimmungen)
ActionActionArt. 3  (Obliegenheiten vor der Auftragserteilung)
ActionActionArt. 4  (Obliegenheiten nach der Auftragserteilung)
ActionActionArt. 5  (Mitteilungspflicht)
ActionActionArt. 6  (Zuständigkeiten der Verantwortlichen für die Korruptionsvorbeugung)
ActionActionArt. 7  (Verfahren zur Erklärung der Nichtigkeit oder des Verfalls erteilter Aufträge, die gegen die Bestimmungen des GvD Nr. 39/2013 verstoßen)
ActionActionArt. 8  (Verfahren für die Erteilung von Aufträgen durch das ersatzweise zuständige Organ)
ActionActionArt. 9  (Aufhebung)
ActionActionArt. 10  (Inkrafttreten)
ActionActionl) Dekret des Landeshauptmanns vom 28. September 2018, Nr. 26
ActionActionm) Dekret des Landeshauptmanns vom 22. November 2018, Nr. 29
ActionActionn) Dekret des Landeshauptmanns vom 7. Januar 2019, Nr. 1
ActionActiono) Dekret des Landeshauptmanns vom 17. Januar 2019, Nr. 3
ActionActionp) Dekret des Landeshauptmanns vom 7. Februar 2019, Nr. 4
ActionActionq) Dekret des Landeshauptmanns vom 25. Juni 2019, Nr. 15
ActionActionr) Dekret des Landeshauptmanns vom 13. September 2019, Nr. 21
ActionActionB Sonderregelung über einzelne Fachdienste
ActionActionC Aufnahme in den Landesdienst und Berufsbilder
ActionActionD Allgemeine dienstrechtliche Bestimmungen über den Landesdienst
ActionActionE Kollektivverträge
ActionActionF Plansoll und Stellenpläne
ActionActionG Dienstkleidung
ActionActionH Dienstaustritt und Ruhestandsbehandlung
ActionActionI Übernahme von Personal anderer Körperschaften
ActionActionJ Landesregierung
ActionActionK Landtag
ActionActionL Verwaltungsverfahren
ActionActionM Volksabstimmung und Wahl des Landtages
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis