In vigore al

RICERCA:

Aufgrund von Wartungsarbeiten steht der Dienst am 24. Oktober 2019 von 00:00 Uhr bis 02:00 Uhr nicht zur Verfügung.

Il giorno 24 ottobre 2019 il servizio non sará disponibile dalle ore 00:00 alle ore 02:00 per manutenzione.

Ultima edizione

Beschluss vom 6. Februar 2018, Nr. 114
Bestimmungen über das Funktionsgehalt und das Ergebnisgehalt sowie über die Arbeitszeit für die Führungskräfte der Berufsschulen - Übergangsregelung

Anlage 1

Art. 1
Funktionszulage

1. Den Führungskräften der Berufs- und Fachschulen wird für die Dauer ihres Führungsauftrages eine Funktionszulage in 12 Monatsraten ausbezahlt. Die Funktionszulage wird unter Anwendung der Koeffizienten von 0,80 bis 1,50 nach Maßgabe der Kriterien und Modalitäten laut Artikel 2 festgelegt. Als Berechnungsgrundlage wird die der zweiten Gehaltsklasse der unteren Besoldungsstufe entsprechende jährliche Besoldung der VIII. Funktionsebene herangezogen.

2. Die Koeffizienten laut Absatz 1 werden für die Dauer von vier Schuljahren, also bis einschließlich dem Schuljahr 2020/2021 festgelegt. Sollten sich im Aufgabenbereich der Schuldirektion im Laufe des Vierjahreszeitraums wesentliche Änderungen ergeben, wird der Koeffizient entsprechend angepasst.

Art. 2
Kriterien und Modalitäten für die Festlegung der Funktionszulage

1. Für die Festlegung des Koeffizienten innerhalb des Bereiches von 0,80 bis höchstens 1,50 Punkten werden folgende Kriterien angewandt:

a) Anzahl der Schüler/Schülerinnen von 0,40 bis 0,70 Punkte u.zw.:

- bis 349 Schüler/Schülerinnen mind. 0,40

- ab 350 Schüler/Schülerinnen mind. 0,50

- ab 550 Schüler/Schülerinnen mind. 0,60

- ab 750 Schüler/Schülerinnen 0,70

b) Anzahl des Personals von 0,20 bis 0,40 Punkte u.zw.:

- bis 79 Personen mind. 0,20

- ab 80 Personen mind. 0,30

- ab 120 Personen 0,40

c) Berücksichtigung der Komplexität von 0,20 bis Erreichen des Höchstkoeffizienten von 1,50 Punkten.

Für die Zuweisung der Punkte für die Komplexität werden im Besonderen folgende Gegebenheiten berücksichtigt:

- Anzahl der Fachrichtungen;

- Anzahl der Gebäude außerhalb des Hauptsitzes;

- Anzahl der Gemeinden im Einzugsgebiet;

- Weiterbildung;

- Meisterkurse;

- Besonders komplexe Schülerpopulation;

- Führung überschulischer Einrichtungen;

- Weitere Komplexitäten.

2. Die aufgrund von Absatz 1 bemessene Funktionszulage ist mit der bis zum 31.12.2016 in ein persönliches pensionierbares Lohnelement umgewandelten vormaligen Funktionszulage nicht häufbar.

Art. 3
Amtsführung

1. Die Schulführungskräfte, die mit der Amtsführung einer Schule betraut werden, erhalten eine aufgrund der Gesamtsituation eigens zu berechnende Funktionszulage. Die Stellvertreter/innen der Schulführungskräfte in der Schule mit Amtsführung werden zur Gänze vom Unterricht freigestellt.

Art. 4
Ergebniszulage

1. Zum Zwecke der Zuteilung des Ergebnisgehalts wird pro Schuljahr ein Fonds bereitgestellt, welcher 32 Prozent der den Schulführungskräften laut Artikel 1 im entsprechenden Schuljahr, zustehenden Funktionszulagen – ohne Berücksichtigung des 13. Monatsgehalts – entspricht.

2. Die Höhe der individuellen Ergebniszulage wird vom Direktor oder der Direktorin der Landesdirektion Berufsbildung unter Berücksichtigung des Grads der Erreichung der zu Beginn des Schuljahres zwischen diesem oder dieser und der einzelnen Schulführungskraft vereinbarten, mit einem Gesamtqualitätskonzept stimmigen Jahresziele bestimmt:

a) Diese Jahresziele beziehen sich auf die Bereiche Unterrichts- Personal- und Organisationsentwicklung.

b) Weitere Ziele und daraus abgeleitete Maßnahmen ergeben sich durch die Umsetzung von Reform- und Innovationsvorhaben, die für die Entwicklung des Bildungssystems von strategischer Bedeutung sind.

3. Für die Zuweisung der individuellen Ergebniszulage wird auch die von der Schulführungskraft in der Regel in Zweijahresabständen mit geeigneten, standardisierten Instrumenten und Verfahren ermittelte Qualität ihrer Führungsarbeit berücksichtigt.

4. Unter Wahrung des bereitgestellten Fonds gemäß Absatz 1 sowie der Bestimmungen laut Absatz 2 kann eine Ergebniszulage von bis zu 40 Prozent der für die anvertraute Führungsstruktur vorgesehenen jährlichen Funktionszulage zugeteilt werden. Bei einer zufrieden stellenden Bewertung steht jeder Schulführungskraft eine Ergebniszulage von mindestens 26 Prozent der für die anvertraute Führungsstruktur vorgesehenen jährlichen Funktionszulage zu.

Art. 5
Bestimmungen zur Arbeitszeit

1. Aufgrund der umfassenden Verantwortung für die Ergebnisse organisieren die Führungskräfte der Berufsschulen selbständig die Zeiten und Modalitäten ihrer Tätigkeit und passen diese flexibel den Erfordernissen der Berufsschule an. Während der didaktischen Tätigkeit wird eine durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit von wenigstens 38 Stunden gewährleistet. Die Verteilung der Arbeitszeit wird zwischen dem Direktor oder der Direktorin der Landesdirektion Berufsbildung und der Führungskraft der Berufsschule im Rahmen der jährlichen Zielvereinbarung festgelegt und dem Personal der Schule zur Kenntnis gebracht.

2. Wenn bei außerordentlichen Bedürfnissen eine Unterbrechung oder Reduzierung der täglich oder wöchentlich bzw. aufgrund von Feiertagen zustehenden Ruhezeit erforderlich ist, muss der Führungskraft der Berufsschule jedenfalls der Ausgleich der aus Dienstgründen nicht genossenen Ruhezeit garantiert werden, sobald die außerordentlichen Bedürfnisse nicht mehr gegeben sind.

3. Ab dem 01.09.2017 sind die Führungskräfte der Berufsschulen keiner Stempelpflicht unterworfen. Ab dem 01.01.2017 erhalten die Führungskräfte der Berufsschulen keine Überstunden ausbezahlt.

4. Die Bestimmung der Absätze 1, 2 und 3 werden ab dem 01.09.2018 auch auf die Direktoren/innen der Musikschulen des Landes angewendet, wobei die jährliche Zielvereinbarung zwischen dem/der Landesmusikschuldirektorin und den Direktoren/innen der Musikschulen abgeschlossen wird.

Art. 6
Übergangsbestimmungen

1. Die Bestimmungen betreffend die Funktionszulage sowie die Kriterien und Modalitäten zur Festlegung der Funktionszulage kommen ab dem 01.01.2017 zur Anwendung.

2. Die Bestimmungen betreffend die Amtsführung kommen ab dem 01.01.2017 zur Anwendung.

3. Die Bestimmungen betreffend die Berechnung des Fonds für das Ergebnisgehalt kommen ab dem 01.01.2017 zur Anwendung; die Berechnung des Ergebnisgehalt bezieht sich demzufolge auf die im Zeitraum Januar 2017 bis August 2017 ausbezahlten Funktionszulagen. Für den Zeitraum von September 2016 bis Dezember 2016 wird das Ergebnisgehalt nach den vormals geltenden Regeln berechnet. Die Dienstbewertung für das Schuljahr 2016/2017 erfolgt nach den vormals geltenden Kriterien sowie, beschränkt auf den Zeitraum von Januar 2017 bis August 2017 auf die vom vorhergehenden Artikel 4, Absatz 2 angeführten Bestimmungen, soweit diese anwendbar sind. Die im Zeitraum von Januar 2017 bis August 2017 erbrachten Überstunden werden nicht ausbezahlt bzw. von Amts wegen in Abzug gebracht.

 

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2019
ActionAction2018
ActionAction Beschluss vom 9. Januar 2018, Nr. 1
ActionAction Beschluss vom 16. Januar 2018, Nr. 23
ActionAction Beschluss vom 23. Januar 2018, Nr. 57
ActionAction Beschluss vom 30. Januar 2018, Nr. 71
ActionAction Beschluss vom 30. Januar 2018, Nr. 79
ActionAction Beschluss vom 30. Januar 2018, Nr. 89
ActionAction Beschluss vom 6. Februar 2018, Nr. 93
ActionAction Beschluss vom 6. Februar 2018, Nr. 94
ActionAction Beschluss vom 6. Februar 2018, Nr. 100
ActionAction Beschluss vom 6. Februar 2018, Nr. 114
ActionActionAnlage 1
ActionAction Beschluss vom 6. Februar 2018, Nr. 121
ActionAction Beschluss vom 6. Februar 2018, Nr. 122
ActionAction Beschluss vom 6. Februar 2018, Nr. 125
ActionAction Beschluss vom 16. Februar 2018, Nr. 143
ActionAction Beschluss vom 27. Februar 2018, Nr. 169
ActionAction Beschluss vom 6. März 2018, Nr. 186
ActionAction Beschluss vom 13. März 2018, Nr. 223
ActionAction Beschluss vom 20. März 2018, Nr. 240
ActionAction Beschluss vom 20. März 2018, Nr. 256
ActionAction Beschluss vom 20. März 2018, Nr. 257
ActionAction Beschluss vom 27. März 2018, Nr. 278
ActionAction Beschluss vom 27. März 2018, Nr. 282
ActionAction Beschluss vom 27. März 2018, Nr. 286
ActionAction Beschluss vom 10. April 2018, Nr. 306
ActionAction Beschluss vom 10. April 2018, Nr. 307
ActionAction Beschluss vom 10. April 2018, Nr. 320
ActionAction Beschluss vom 10. April 2018, Nr. 321
ActionAction Beschluss vom 10. April 2018, Nr. 331
ActionAction Beschluss vom 10. April 2018, Nr. 332
ActionAction Beschluss vom 17. April 2018, Nr. 350
ActionAction Beschluss vom 17. April 2018, Nr. 357
ActionAction Beschluss vom 24. April 2018, Nr. 375
ActionAction Beschluss vom 24. April 2018, Nr. 384
ActionAction Beschluss vom 8. Mai 2018, Nr. 397
ActionAction Beschluss vom 8. Mai 2018, Nr. 415
ActionAction Beschluss vom 15. Mai 2018, Nr. 431
ActionAction Beschluss vom 29. Mai 2018, Nr. 477
ActionAction Beschluss vom 29. Mai 2018, Nr. 497
ActionAction Beschluss vom 29. Mai 2018, Nr. 499
ActionAction Beschluss vom 29. Mai 2018, Nr. 505
ActionAction Beschluss vom 29. Mai 2018, Nr. 506
ActionAction Beschluss vom 29. Mai 2018, Nr. 508
ActionAction Beschluss vom 5. Juni 2018, Nr. 529
ActionAction Beschluss vom 5. Juni 2018, Nr. 531
ActionAction Beschluss vom 12. Juni 2018, Nr. 552
ActionAction Beschluss vom 12. Juni 2018, Nr. 555
ActionAction Beschluss vom 12. Juni 2018, Nr. 556
ActionAction Beschluss vom 12. Juni 2018, Nr. 562
ActionAction Beschluss vom 12. Juni 2018, Nr. 564
ActionAction Beschluss vom 12. Juni 2018, Nr. 566
ActionAction Beschluss vom 19. Juni 2018, Nr. 579
ActionAction Beschluss vom 19. Juni 2018, Nr. 601
ActionAction Beschluss vom 26. Juni 2018, Nr. 630
ActionAction Beschluss vom 3. Juli 2018, Nr. 642
ActionAction Beschluss vom 3. Juli 2018, Nr. 656
ActionAction Beschluss vom 3. Juli 2018, Nr. 657
ActionAction Beschluss vom 3. Juli 2018, Nr. 658
ActionAction Beschluss vom 10. Juli 2018, Nr. 673
ActionAction Beschluss vom 17. Juli 2018, Nr. 694
ActionAction Beschluss vom 17. Juli 2018, Nr. 703
ActionAction Beschluss vom 17. Juli 2018, Nr. 704
ActionAction Beschluss vom 24. Juli 2018, Nr. 731
ActionAction Beschluss vom 24. Juli 2018, Nr. 733
ActionAction Beschluss vom 31. Juli 2018, Nr. 757
ActionAction Beschluss vom 31. Juli 2018, Nr. 772
ActionAction Beschluss vom 7. August 2018, Nr. 778
ActionAction Beschluss vom 7. August 2018, Nr. 780
ActionAction Beschluss vom 7. August 2018, Nr. 796
ActionAction Beschluss vom 7. August 2018, Nr. 798
ActionAction Beschluss vom 28. August 2018, Nr. 813
ActionAction Beschluss vom 28. August 2018, Nr. 833
ActionAction Beschluss vom 28. August 2018, Nr. 839
ActionAction Beschluss vom 28. August 2018, Nr. 840
ActionAction Beschluss vom 28. August 2018, Nr. 849
ActionAction Beschluss vom 28. August 2018, Nr. 853
ActionAction Beschluss vom 4. September 2018, Nr. 874
ActionAction Beschluss vom 4. September 2018, Nr. 876
ActionAction Beschluss vom 4. September 2018, Nr. 883
ActionAction Beschluss vom 11. September 2018, Nr. 902
ActionAction Beschluss vom 11. September 2018, Nr. 905
ActionAction Beschluss vom 11. September 2018, Nr. 911
ActionAction Beschluss vom 18. September 2018, Nr. 922
ActionAction Beschluss vom 18. September 2018, Nr. 939
ActionAction Beschluss vom 18. September 2018, Nr. 942
ActionAction Beschluss vom 18. September 2018, Nr. 949
ActionAction Beschluss vom 25. September 2018, Nr. 955
ActionAction Beschluss vom 25. September 2018, Nr. 957
ActionAction Beschluss vom 25. September 2018, Nr. 961
ActionAction Beschluss vom 25. September 2018, Nr. 964
ActionAction Beschluss vom 25. September 2018, Nr. 965
ActionAction Beschluss vom 25. September 2018, Nr. 968
ActionAction Beschluss vom 2. Oktober 2018, Nr. 978
ActionAction Beschluss vom 2. Oktober 2018, Nr. 998
ActionAction Beschluss vom 2. Oktober 2018, Nr. 1005
ActionAction Beschluss vom 9. Oktober 2018, Nr. 1015
ActionAction Beschluss vom 9. Oktober 2018, Nr. 1027
ActionAction Beschluss vom 9. Oktober 2018, Nr. 1031
ActionAction Beschluss vom 16. Oktober 2018, Nr. 1051
ActionAction Beschluss vom 16. Oktober 2018, Nr. 1077
ActionAction Beschluss vom 23. Oktober 2018, Nr. 1086
ActionAction Beschluss vom 30. Oktober 2018, Nr. 1098
ActionAction Beschluss vom 30. Oktober 2018, Nr. 1099
ActionAction Beschluss vom 30. Oktober 2018, Nr. 1102
ActionAction Beschluss vom 30. Oktober 2018, Nr. 1104
ActionAction Beschluss vom 30. Oktober 2018, Nr. 1108
ActionAction Beschluss vom 30. Oktober 2018, Nr. 1109
ActionAction Beschluss vom 30. Oktober 2018, Nr. 1120
ActionAction Beschluss vom 30. Oktober 2018, Nr. 1121
ActionAction Beschluss vom 30. Oktober 2018, Nr. 1122
ActionAction Beschluss vom 13. November 2018, Nr. 1150
ActionAction Beschluss vom 13. November 2018, Nr. 1156
ActionAction Beschluss vom 13. November 2018, Nr. 1158
ActionAction Beschluss vom 13. November 2018, Nr. 1161
ActionAction Beschluss vom 13. November 2018, Nr. 1165
ActionAction Beschluss vom 13. November 2018, Nr. 1168
ActionAction Beschluss vom 20. November 2018, Nr. 1170
ActionAction Beschluss vom 20. November 2018, Nr. 1199
ActionAction Beschluss vom 20. November 2018, Nr. 1202
ActionAction Beschluss vom 20. November 2018, Nr. 1206
ActionAction Beschluss vom 20. November 2018, Nr. 1209
ActionAction Beschluss vom 20. November 2018, Nr. 1210
ActionAction Beschluss vom 27. November 2018, Nr. 1211
ActionAction Beschluss vom 27. November 2018, Nr. 1220
ActionAction Beschluss vom 27. November 2018, Nr. 1235
ActionAction Beschluss vom 27. November 2018, Nr. 1249
ActionAction Beschluss vom 4. Dezember 2018, Nr. 1269
ActionAction Beschluss vom 4. Dezember 2018, Nr. 1284
ActionAction Beschluss vom 4. Dezember 2018, Nr. 1286
ActionAction Beschluss vom 11. Dezember 2018, Nr. 1324
ActionAction Beschluss vom 11. Dezember 2018, Nr. 1339
ActionAction Beschluss vom 11. Dezember 2018, Nr. 1346
ActionAction Beschluss vom 11. Dezember 2018, Nr. 1347
ActionAction Beschluss vom 11. Dezember 2018, Nr. 1350
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1363
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1380
ActionAction Beschluss vom 4. Dezember 2018, Nr. 1285
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1381
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1382
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1384
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1385
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1386
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1387
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1400
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1401
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1404
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1405
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1415
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1418
ActionAction Beschluss vom 18. Dezember 2018, Nr. 1419
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2018, Nr. 1432
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2018, Nr. 1434
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2018, Nr. 1435
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2018, Nr. 1446
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2018, Nr. 1449
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2018, Nr. 1466
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2018, Nr. 1470
ActionAction Beschluss vom 28. Dezember 2018, Nr. 1472
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis