In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

m) Vertrag vom 19. Juli 2017, Nr. 01)
Änderungen und Ergänzungen zum Landeszusatzvertrag für die Regelung der Beziehungen mit den Ärztinnen und Ärzten für Allgemeinmedizin vom 14. Juli 2015 - vereinheitlichte Fassung

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht in der Sondernummer 2 zum Amtsblatt vom 2. August 2017, Nr. 31.

Art. 13 (Betreuung von chronisch Kranken)
(Artikel 3, Absatz 2 und Artikel 8, Absätze 7 und 9 des GSKV 2010)

(1) Für jeden Betreuten, der in der Liste der Eingeschriebenen des Arztes für die Grundversorgung aufscheint und der an einer oder mehreren chronischen Krankheiten laut Ministerialdekret vom 28. Mai 1999, Nr. 329 leidet, wird zusätzlich zur Pro-Kopf-Quote eine jährliche Zusatzquote von 0,20 € (null//20) eingeführt.

(2) Die Erfassung der chronisch Kranken, für welche eine Ergänzung der Pro-Kopf-Quote vorgesehen ist, erfolgt durch den Landesbeirat, der außerdem anhand auf Landesebene festgesetzter und vereinbarter Kriterien festlegt, welche epidemiologischen Daten als Teil der elektronischen Übersicht an den Sanitätsbetrieb übermittelt werden müssen sowie die Häufigkeit ihrer Übermittlung.

(3) Die fehlende Mitarbeit des Arztes für die Grundversorgung der Leistung gemäß Artikel 3, Absatz 2 des GSKV 2010, bedingt die Einstellung der Zuweisung der Quote laut Absatz 1.

(4) Um den Vorgaben des Landes Rechnung zu tragen und zu einem einheitlichen und von allen mitgetragenen System der Behandlung von chronischen Erkrankungen auf Landesebene zu kommen, werden Tätigkeiten ausfindig gemacht, die die Zusammenarbeit, die Integration und die Partnerschaft mit der Allgemeinmedizin definieren. Ziel ist es, die Prioritäten in Bezug auf die Behandlung der Pathologien mit erheblichen sozialen und wirtschaftlichen Folgen wie z.B. gebrechliche und ältere Patienten über 75 Jahren, chronische Erkrankungen aufgrund von Diabetes Mellitus, Herzinsuffizienz, COPD, onkologische Patienten im Endstadion usw. durch diagnostisch-therapeutische Betreuungspfade oder andere geeignete vereinbarte Maßnahmen festzulegen, die im Rahmen des Landesbeirates ausfindig gemacht und von einem technischen Beirat ausgearbeitet werden im Einvernehmen mit den Gewerkschaften; dies erfolgt auf der Grundlage internationaler Richtlinien, klinischer randomisierter kontrollierter Studien (RCT), des EBM und bereits bestehender Betreuungsprojekte.

(5) Die Ärzte für die Grundversorgung, die am Projekt für die Homogenisierung der Betreuung von chronisch Kranken auf Landesebene teilnehmen, erhalten eine Zusatzvergütung Patient/Jahr in der Höhe von 2,50 € (zwei Komma fünfzig) und im Verhältnis zu den effektiven Monaten, in denen der Patient eingeschrieben ist.

(6) Der Arzt für die Grundversorgung muss seine Teilnahme am Projekt mittels Eigenerklärung belegen.

(7) Der Anspruch auf die Zusatzvergütung gemäß Absatz 5 besteht ab dem Datum der Übermittlung der Eigenerklärung.

(8) Fehlt die Erklärung über die Teilnahme und die Beteiligung an die vereinbarten Aktionen, wird die Zusatzvergütung nicht ausbezahlt

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionA Gesundheitsdienst
ActionActionB Gesundheitsvorsorge-Krankenvorsorge
ActionActionC Hygiene
ActionActionD Landesgesundheitsplan
ActionActionE Psychische Gesundheit
ActionActionF Arbeitsverträge
ActionActiona) Vertrag vom 11. Dezember 2007 —
ActionActionb) Vertrag vom 14. April 2008
ActionActionc) Vertrag vom 15. September 2008
ActionActiond) Kollektivvertrag vom 17. Februar 2009
ActionActione) Vertrag vom 5. Mai 2009
ActionActionf) Kollektivvertragvom 22. Oktober 2009
ActionActioni) Vertrag vom 14. Juli 2015
ActionActionj) Kollektivvertrag vom 23. Mai 2016,
ActionActionk) Kollektivvertrag vom 6. Oktober 2016, Nr. 00
ActionActionl) Kollektivvertrag vom 21. Dezember 2016, Nr. 000
ActionActionm) Vertrag vom 19. Juli 2017, Nr. 0
ActionActionArt. 1 (Grundsätze)
ActionActionArt. 2 (Fälligkeit und Verweis)
ActionActionArt. 3 (Landesbeirat)
ActionActionArt. 4 (Betriebsbeirat)
ActionActionArt. 5 (Optimales Verhältnis)
ActionActionArt. 6 (Höchstanzahl an Arztwahlen und ihre Einschränkungen)
ActionActionArt. 7 (Landesrangordnung)
ActionActionArt. 8 (Territoriale Gesundheitsbetreuung)
ActionActionArt. 9 (Errichtung der vernetzten Gruppenmedizin (AFT))
ActionActionArt. 9/bis (Qualitätspakt der Allgemeinmedizin)
ActionActionArt. 10 (Betreuungskontinuität (BK))
ActionActionArt. 11 (Wirtschaftliche Behandlung)
ActionAction(GSKV Artikel 25, Absatz 3, Buchstabe d)
ActionAction(Artikel 3, Absatz 2 und Artikel 8, Absätze 7 und 9 des GSKV 2010)
ActionActionArt. 14 (Einschränkung betreffend den Artikel 8, Absatz 13, GSKV 2010)
ActionActionArt. 15 (Behandlung von Touristen und gelegentliche Visiten)
ActionActionArt. 16 (Zweisprachigkeitszulage)
ActionActionArt. 17 (Didaktische Tätigkeit und Tätigkeit als Tutor)
ActionActionArt. 18 (Programmierte Hausbetreuung)
ActionActionArt. 19 (Nichtanwendung des alten Vertrages)
ActionActionArt. 20 (Streikrecht und unaufschiebbare Leistungen)
ActionActionANHANG A
ActionActionn) Vertrag vom 23. August 2017, Nr. 00
ActionActiono) Vertrag vom 9. Februar 2018, Nr. 0
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis