In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

i) Landesgesetz vom 19. Mai 2017, Nr. 51)
Neuregelung der Bezüge der Organe des Landtages und der Landesregierung

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Beiblatt 4 zum Amtsblatt vom 23. Mai 2017, Nr. 21.

Art. 7  (Teilnahme an den Sitzungen der Gesetzgebungsausschüsse und sonstiger Kollegialorgane – finanzielle Folgen der unentschuldigten Abwesenheit)

(1) Zu den Pflichten einer/eines Abgeordneten gehört zusätzlich zur Teilnahme an den Sitzungen des Landtages auch die Teilnahme an den Sitzungen der Gesetzgebungsausschüsse und sonstiger Kollegialorgane, deren Mitglied er/sie ist.

(2) Bei Verhinderung hat der/die Abgeordnete dem Vorsitzenden/der Vorsitzenden des Ausschusses oder des Kollegialorgans, dessen Mitglied er/sie ist, eine schriftliche Entschuldigung samt Verhinderungsgrund zu übermitteln. Bei absoluter Dringlichkeit oder objektiver Verhinderung, die vom/von der Vorsitzenden des Ausschusses oder des Kollegialorgans als solche anerkannt wird, ist eine mündliche Mitteilung, auch über Dritte, zulässig, auf die jedoch binnen einer Woche eine schriftliche Entschuldigung folgen muss.

(3) Die Entschuldigung für die Abwesenheit ist rechtsgültig, wenn diese vom Präsidenten/von der Präsidentin des Landtags gegengezeichnet wurde und einen der folgenden Gründe anführt:

  1. Wahrnehmung eines vom Landtag/Regionalrat oder von der Landesregierung/Regionalregierung erteilten institutionellen Auftrages,
  2. Krankheit, Krankenhausaufenthalt, Arztbesuch, Laboruntersuchungen, Behandlungen u. Ä.,
  3. gerichtliche Vorladung,
  4. schwerwiegende familiäre Gründe, die vom Landtagspräsidenten/von der Landtagspräsidentin von Fall zu Fall bewertet werden,
  5. höhere Gewalt.

(4) Dem Mitglied eines Gesetzgebungsausschusses oder eines anderen Kollegialorgans des Landtags, das für die gesamte Dauer der Sitzung oder jedenfalls für mehr als die Hälfte derselben unentschuldigt ferngeblieben ist, werden die jeweiligen Beträge nach Artikel 6 Absatz 2 Buchstabe a), b) oder c) abgezogen, wobei der Abzug jedenfalls nur einmalig erfolgt, auch wenn die unentschuldigte Abwesenheit mehrere Sitzungen im Laufe desselben halben Tages betreffen sollte.

(5) Bei einer gänzlichen oder teilweisen zeitlichen Überschneidung mehrerer Sitzungen der verschiedenen Kollegialorgane, deren Mitglied ein Abgeordneter/eine Abgeordnete ist, wird kein Abzug im Sinne des Absatzes 4 angewandt, wenn der/die Abgeordnete an der Sitzung eines der Kollegialorgane teilnimmt, auch wenn er/sie jenen der anderen Kollegialorgane fernbleibt.

(6) Die Vorschriften dieses Artikels gelten auch für die Sitzungen des Präsidiums und des Kollegiums der Fraktionsvorsitzenden, sofern schriftlich einberufen.

(7) Etwaige Abzüge gemäß Absatz 4 erfolgen nach den Vorschriften laut Artikel 6 Absatz 10, mit Ausnahme der Abzüge bei Abwesenheiten von Präsidiumssitzungen, da diese Abzüge auf die pauschale Spesenrückerstattung für Präsidiumsmitglieder nach Artikel 2 des vorliegenden Gesetzes angewandt werden.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionA Führungsstruktur
ActionActionB Sonderregelung über einzelne Fachdienste
ActionActionC Aufnahme in den Landesdienst und Berufsbilder
ActionActionD Allgemeine dienstrechtliche Bestimmungen über den Landesdienst
ActionActionE Kollektivverträge
ActionActionF Plansoll und Stellenpläne
ActionActionG Dienstkleidung
ActionActionH Dienstaustritt und Ruhestandsbehandlung
ActionActionI Übernahme von Personal anderer Körperschaften
ActionActionJ Landesregierung
ActionActionK Landtag
ActionActiona) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 19. Dezember 1979, Nr. 12
ActionActionb) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 15. November 1989, Nr. 9
ActionActionc) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 12. Mai 1993, Nr. 4
ActionActiond) Landesgesetz vom 26. Juni 2009 , Nr. 3
ActionActione) Landesgesetz vom 4. Februar 2010 , Nr. 3
ActionActionf) Landesgesetz vom 19. September 2011, Nr. 10
ActionActiong) Landesgesetz vom 23. April 2015, Nr. 3
ActionActionh) Landesgesetz vom 12. Dezember 2016, Nr. 26
ActionActioni) Landesgesetz vom 19. Mai 2017, Nr. 5
ActionActionArt. 1 (Zielsetzungen) 
ActionActionArt. 2  (Aufwandsentschädigung)
ActionActionArt. 3  (Dienstreisen der Mitglieder der Landesregierung und des Präsidiums des Landtags)
ActionActionArt. 4  (Dienstreisen der Landtagsabgeordneten)
ActionActionArt. 5  (Teilnahme an Sitzungen)
ActionActionArt. 6  (Teilnahme an den Landtagssitzungen und finanzielle Folgen bei unentschuldigter Abwesenheit)
ActionActionArt. 7  (Teilnahme an den Sitzungen der Gesetzgebungsausschüsse und sonstiger Kollegialorgane – finanzielle Folgen der unentschuldigten Abwesenheit)
ActionActionArt. 8  (Rückerstattung von Gerichts-, Anwalts- und Gutachterkosten der Landtagsabgeordneten)
ActionActionArt. 9  (Entschädigung für die Vertreter/Vertreterinnen des Landtages in den paritätischen Kommissionen für die Durchführungsbestimmungen des Sonderstatuts – Auslagenrückerstattung für die Mitglieder der Ständigen Kommission für die Probleme Südtirols (Maßnahme Nr. 137 des Pakets)
ActionActionArt. 10  (Informationssystem betreffend die Daten zur Finanzierung der Tätigkeiten der Fraktionen)
ActionActionArt. 11  (Übergangsbestimmung)
ActionActionArt. 12  (Aufhebung von Bestimmungen)
ActionActionArt. 13  (Finanzbestimmungen)
ActionActionArt. 14  (Inkrafttreten)
ActionActionL Verwaltungsverfahren
ActionActionM Volksabstimmung und Wahl des Landtages
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis