In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

i) Landesgesetz vom 19. Mai 2017, Nr. 51)
Neuregelung der Bezüge der Organe des Landtages und der Landesregierung

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Beiblatt 4 zum Amtsblatt vom 23. Mai 2017, Nr. 21.

Art. 2  (Aufwandsentschädigung)

(1) Den Mitgliedern des Südtiroler Landtags, die im Landtag selbst oder in der Landesregierung eines der unten angeführten Ämter innehaben, steht zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben eine pauschale Spesenrückerstattung zu, die in zwölf Monatsraten, nach den einzelnen bekleideten Ämtern bemessen, unbeschadet der Aufwandsentschädigung und der Auslagenrückerstattung für die Mandatsausübung nach Artikel 2 Absatz 1 bzw. Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe a) des Regionalgesetzes vom 21. September 2012, Nr. 6, „Bestimmungen über die Aufwandsentschädigung und die Vorsorge der Regionalratsabgeordneten der Region Trentino-Südtirol“, ausbezahlt wird und neben der jeweiligen Amtsbezeichnung angeführt ist:

  1. Landeshauptmann/Landeshauptfrau 4.600 Euro,
  2. Landtagspräsident/Landtagspräsidentin 3.300 Euro,
  3. Landeshauptmannstellvertreter/Landeshauptmannstellvertreterin/Landeshauptfraustellvertreter/Landeshauptfraustellvertreterin: 4.100 Euro,
  4. Landesrat/Landesrätin: 3.600 Euro,
  5. Vizepräsident/Vizepräsidentin des Landtages: 2.400 Euro,
  6. Präsidialsekretär/Präsidialsekretärin: 1.200 Euro,
  7. Vorsitzender/Vorsitzende eines Gesetzgebungsausschusses: 800 Euro, 2)
  8. Fraktionsvorsitzender/Fraktionsvorsitzende einer Fraktion mit mindestens 2 Mitgliedern: 1.100 Euro, 3)
  9. Fraktionsvorsitzender/Fraktionsvorsitzende einer Fraktion mit nur einem Mitglied: 600 Euro. 4)

(2) Den Mitgliedern der Landesregierung, die nicht dem Landtag angehören, steht eine für das von ihnen bekleidete Amt vorgesehene Entschädigung zu, die zum gesamten Betrag der Bezüge gemäß Regionalgesetz vom 21. September 2012, Nr. 6, hinzukommt.

(3) Anrecht auf die pauschale Spesenrückerstattung haben:

  1. der Landeshauptmann/die Landeshauptfrau und die Landesräte/Landesrätinnen ab dem Tag ihrer Wahl durch den Landtag bis zum Tag der Wahl des neuen Landeshauptmanns/der neuen Landeshauptfrau und der neuen Landesräte/Landesrätinnen in der darauffolgenden Legislaturperiode und bei Rücktritt, Amtsverlust, dauerhafter Verhinderung, Ableben oder in ähnlichen Fällen jedenfalls nicht über die Zeitdauer ihrer Mandatsausübung hinaus;
  2. dem Präsidenten/der Präsidentin und den Mitgliedern des Präsidiums ab dem Tag ihrer Wahl durch den Landtag bis zum Vortag der Einsetzung des neu gewählten Landtags und jedenfalls nicht über die Zeitdauer ihrer Mandatsausübung hinaus, wobei im Falle des Präsidenten/der Präsidentin und des Vizepräsidenten/der Vizepräsidentin die jeweilige Amtsdauer im Sinne des Artikels 48/ter Absatz 3 des Dekrets des Präsidenten der Republik vom 31. August 1972, Nr. 670, berücksichtigt wird;
  3. c) den Vorsitzenden der Gesetzgebungsausschüsse und den Fraktionsvorsitzenden ab ihrem Amtsantritt im Sinne der Bestimmungen der Geschäftsordnung für die gesamte Zeitdauer ihrer Mandatsausübung, jedoch jedenfalls nicht über den Vortag der Einsetzung des neu gewählten Landtages hinaus.

(4) Die unter Absatz 1 vorgesehenen pauschalen Spesenrückerstattungen sind nicht kumulierbar. Wer mehrere Ämter bekleidet, muss sich für die Zeitdauer einer potentiellen Anhäufung für nur eine der entsprechenden Entschädigungen entscheiden.

2)
Siehe auch die Übergangsbestimmung des Art. 11 Absatz 1 dieses Landesgesetzes.
3)
Siehe auch die Übergangsbestimmung des Art. 11 Absatz 1 dieses Landesgesetzes.
4)
Siehe auch die Übergangsbestimmung des Art. 11 Absatz 1 dieses Landesgesetzes.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionA Führungsstruktur
ActionActionB Sonderregelung über einzelne Fachdienste
ActionActionC Aufnahme in den Landesdienst und Berufsbilder
ActionActionD Allgemeine dienstrechtliche Bestimmungen über den Landesdienst
ActionActionE Kollektivverträge
ActionActionF Plansoll und Stellenpläne
ActionActionG Dienstkleidung
ActionActionH Dienstaustritt und Ruhestandsbehandlung
ActionActionI Übernahme von Personal anderer Körperschaften
ActionActionJ Landesregierung
ActionActionK Landtag
ActionActiona) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 19. Dezember 1979, Nr. 12
ActionActionb) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 15. November 1989, Nr. 9
ActionActionc) BESCHLUSS DES LANDTAGES vom 12. Mai 1993, Nr. 4
ActionActiond) Landesgesetz vom 26. Juni 2009 , Nr. 3
ActionActione) Landesgesetz vom 4. Februar 2010 , Nr. 3
ActionActionf) Landesgesetz vom 19. September 2011, Nr. 10
ActionActiong) Landesgesetz vom 23. April 2015, Nr. 3
ActionActionh) Landesgesetz vom 12. Dezember 2016, Nr. 26
ActionActioni) Landesgesetz vom 19. Mai 2017, Nr. 5
ActionActionArt. 1 (Zielsetzungen) 
ActionActionArt. 2  (Aufwandsentschädigung)
ActionActionArt. 3  (Dienstreisen der Mitglieder der Landesregierung und des Präsidiums des Landtags)
ActionActionArt. 4  (Dienstreisen der Landtagsabgeordneten)
ActionActionArt. 5  (Teilnahme an Sitzungen)
ActionActionArt. 6  (Teilnahme an den Landtagssitzungen und finanzielle Folgen bei unentschuldigter Abwesenheit)
ActionActionArt. 7  (Teilnahme an den Sitzungen der Gesetzgebungsausschüsse und sonstiger Kollegialorgane – finanzielle Folgen der unentschuldigten Abwesenheit)
ActionActionArt. 8  (Rückerstattung von Gerichts-, Anwalts- und Gutachterkosten der Landtagsabgeordneten)
ActionActionArt. 9  (Entschädigung für die Vertreter/Vertreterinnen des Landtages in den paritätischen Kommissionen für die Durchführungsbestimmungen des Sonderstatuts – Auslagenrückerstattung für die Mitglieder der Ständigen Kommission für die Probleme Südtirols (Maßnahme Nr. 137 des Pakets)
ActionActionArt. 10  (Informationssystem betreffend die Daten zur Finanzierung der Tätigkeiten der Fraktionen)
ActionActionArt. 11  (Übergangsbestimmung)
ActionActionArt. 12  (Aufhebung von Bestimmungen)
ActionActionArt. 13  (Finanzbestimmungen)
ActionActionArt. 14  (Inkrafttreten)
ActionActionL Verwaltungsverfahren
ActionActionM Volksabstimmung und Wahl des Landtages
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis