In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 24. März 2015, Nr. 351
Bestimmungen zur periodischen Funktionskontrolle von Pflanzenschutzgeräten gemäß dem Nationalen Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmittlen.

Anhang I

Bestimmungen zur periodischen Funktionskontrolle von Pflanzenschutzgeräten gemäß dem Nationalen Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln

1. Anforderungen an die Prüfstellen für die Funktionskontrolle von Pflanzenschutzgeräten und deren technische Ausstattung

Die für die Prüfstellen und deren Ausstattung vorgesehenen Mindestanforderungen zur Funktionskontrolle von Pflanzenschutzgeräten sind im Anhang III des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln definiert.

2. Ermächtigung und Verzeichnis der Prüfstellen

Die Ermächtigung der Prüfstellen für die Funktionskontrolle von Pflanzenschutzgeräten erfolgt durch das Landesamt für Obst- und Weinbau auf Antrag des Unternehmens, das einen dafür vorgesehenen Vordruck einreicht.

Prüfstellen, die bereits vor Genehmigung dieser Bestimmungen amtlich anerkannt worden sind, die Prozeduren laut Anhang II des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln einhalten sowie über die technischen Voraussetzungen laut Anhang III des Aktionsplans erfüllen, müssen zwecks Ermächtigung keinen neuen Antrag stellen.

Für die Feststellung der technischen Voraussetzung der Prüfstellen kann sich das zuständige Amt der Mithilfe des Südtiroler Beratungsringes für Obst- und Weinbau, anderer Organisationen oder qualifizierter Personen bedienen.

Das Landesamt für Obst- und Weinbau führt ein Verzeichnis der in der Provinz Bozen für die Funktionskontrolle von Pflanzenschutzgeräten ermächtigten Prüfstellen.

3. Fachliche Voraussetzung für die Bedienung des Prüfstandes

Zur Bedienung des Prüfstandes sind nur Personen befähigt, die einen vom Landesamt für Obst- und Weinbau veranstalteten oder einen anderen anerkannten Vorbereitungskurs besuchen, der eine Mindestdauer von vierzig Stunde aufweist, und eine entsprechende Prüfung bestanden haben.

Kurse, die von anderen Provinzen oder Regionen oder Körperschaften organisiert oder veranstaltet werden, sind anerkannt, sofern sie den Vorgaben der ENAMA („Ente Nazionale per la Meccanizazzione Agricola“) entsprechen.

4. Gegenstand und Modalitäten der Durchführung der Funktionskontrolle der Pflanzenschutzgeräte

Die Komponenten der Pflanzenschutzgeräte, welche der Funktionskontrolle unterzogen werden, die Modalitäten der Überprüfung und die Mindestanforderungen, die erfüllt werden müssen, müssen den Vorgaben laut Anhang II des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln entsprechen.

5. Bescheinigung über die Funktionskontrolle der Pflanzenschutzgeräte und deren Kennzeichnung

5.1 Kontrollbescheinigung

Nach positivem Abschluss der Funktionskontrolle stellt die Prüfstelle dem Besitzer/Anwender des Pflanzenschutzgerätes eine Bescheinigung gemäß dem Muster laut Anhang II aus und bringt die in Punkt 5.2.1 festgelegte Prüfplakette gut sichtbar am Gerät an.

Die Kontrollbescheinigung wird in zweifacher Ausfertigung ausgestellt. Eine verbleibt bei der Prüfstelle, die andere wird dem Besitzer/Anwender des Pflanzenschutzgerätes ausgehändigt.

Die Prüfstelle bewahrt die Aufzeichnungen der Kontrollergebnisse für die Dauer von wenigstens fünf Jahren auf und stellt sie auf Anfrage dem Amt für Obst- und Weinbau für etwaige Überprüfungen zur Verfügung.

5.2 Prüfplakette

5.2.1 Die Prüfplakette, welche im Anhang III als Muster grafisch dargestellt ist, muss den Kodex der anerkannten Prüfstelle, gefolgt von der Länderangabe „Italy“ sowie die fortlaufende Nummer der Bescheinigung gemäß Anhang II aufweisen sowie folgende Eigenschaften:

a) Material: PVC – verschleißfest, selbstklebend

b) Form: ovale oder runde Druckform

c) Größe: Mindestdurchmesser 75 mm

d) Logo der Autonomen Provinz Bozen

e) Farbdefinitionen:

- Hintergrund: Grün – Pantone 370 C

- Jahreszahl der erfolgten Funktionskontrolle: Gelb – Pantone Yellow C

- Kontrolldienst und Einstellung der Pflanzenschutzgeräte/ Servizio di controllo e regolazione delle irroratrici: Weiß - Negativ

- Nr. Kontrolle/controllo n.: Schwarz - Black

- Landeslogo: Farbgebung laut Corporate Design CD, Handbuch der Autonome Provinz Bozen

http://www.provinz.bz.it/willkommenspaket/corpo rate-design.asp

5.2.2 Der Druckauftrag für die Prüfplakette wird von den anerkannten Prüfstellen an eine Druckerei ihrer Wahl erteilt. Die Prüfstelle muss die genaue Anzahl der Prüfplaketten mit geeigneter Dokumentation dem Landesamt für Obst- und Weinbau innerhalb von 30 Tagen nach Erteilung des Druckauftrages mitteilen. Die Kosten für den Druck gehen zu Lasten der Prüfstelle.

5.3 Mobile Prüfstände

Prüfstellen mit mobilen Prüfständen, die von anderen Provinzen oder Regionen anerkannt worden sind, können ihre Tätigkeit in Südtirol ausüben, ohne dafür eine eigene Ermächtigung beantragen zu müssen.

Diese Prüfstellen müssen wenigstens fünfzehn Tage vor Tätigkeitsbeginn in der Provinz Bozen die Prüfstandorte sowie den voraussichtlichen Zeitraum, innerhalb welchem die Prüfung der Pflanzenschutzgeräte durchgeführt wird, auf dem dafür vorgesehenem Vordruck dem Landesamt für Obst- und Weinbau mitteilen.

6. Überwachung der Tätigkeit der Prüfstellen

Das Amt für Obst- und Weinbau führt periodisch eine verwaltungstechnische Überprüfung der Prüfstellen durch.

Diese erfolgt alle zwei Jahre bei Prüfstellen, die weniger als 200 Funktionskontrollen pro Jahr durchführen. Für Prüfstellen, die mehr als 200 Funktionskontrollen pro Jahr durchführen, erfolgt diese Überprüfung jedes Jahr.

Die verwaltungstechnische Überprüfung betrifft sei es die Verwaltung der Unterlagen und der Angaben zu den durchgeführten Kontrollen, sowie den Nachweis über die Konformität der Prüfgeräte laut den Angaben gemäß Anhang III des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln.

Die Kontrolle der Konformität der Prüfgeräte gemäß Anhang III des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln kann durch ENAMA („Ente Nazionale per la Meccanizazzione Agricola“), FEM („Fondazione Edmund Mach“) oder von anderen Provinzen oder Regionen anerkannten qualifizierten Organisationen durchgeführt und bestätigt werden.

ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2019
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction Beschluss vom 13. Januar 2015, Nr. 29
ActionAction Beschluss vom 20. Januar 2015, Nr. 56
ActionAction Beschluss vom 20. Januar 2015, Nr. 57
ActionAction Beschluss vom 27. Januar 2015, Nr. 94
ActionAction Beschluss vom 27. Januar 2015, Nr. 98
ActionAction Beschluss vom 27. Januar 2015, Nr. 106
ActionAction Beschluss vom 3. Februar 2015, Nr. 127
ActionAction Beschluss vom 3. Februar 2015, Nr. 128
ActionAction Beschluss vom 3. Februar 2015, Nr. 130
ActionAction Beschluss vom 3. Februar 2015, Nr. 134
ActionAction Beschluss vom 10. Februar 2015, Nr. 166
ActionAction Beschluss vom 24. Februar 2015, Nr. 204
ActionAction Beschluss vom 24. Februar 2015, Nr. 207
ActionAction Beschluss vom 3. März 2015, Nr. 229
ActionAction Beschluss vom 3. März 2015, Nr. 231
ActionAction Beschluss vom 10. März 2015, Nr. 275
ActionAction Beschluss vom 17. März 2015, Nr. 299
ActionAction Beschluss vom 17. März 2015, Nr. 302
ActionAction Beschluss vom 24. März 2015, Nr. 347
ActionAction Beschluss vom 24. März 2015, Nr. 351
ActionActionAnhang I
ActionAction Beschluss vom 31. März 2015, Nr. 385
ActionAction Beschluss vom 31. März 2015, Nr. 389
ActionAction Beschluss vom 31. März 2015, Nr. 394
ActionAction Beschluss vom 31. März 2015, Nr. 390
ActionAction Beschluss vom 14. April 2015, Nr. 419
ActionAction Beschluss vom 14. April 2015, Nr. 422
ActionAction Beschluss vom 14. April 2015, Nr. 423
ActionAction Beschluss vom 14. April 2015, Nr. 435
ActionAction Beschluss vom 21. April 2015, Nr. 470
ActionAction Beschluss vom 28. April 2015, Nr. 486
ActionAction Beschluss vom 28. April 2015, Nr. 505
ActionAction Beschluss vom 5. Mai 2015, Nr. 522
ActionAction Beschluss vom 5. Mai 2015, Nr. 524
ActionAction Beschluss vom 5. Mai 2015, Nr. 532
ActionAction Beschluss vom 12. Mai 2015, Nr. 543
ActionAction Beschluss vom 12. Mai 2015, Nr. 558
ActionAction Beschluss vom 19. Mai 2015, Nr. 573
ActionAction Beschluss vom 9. Juni 2015, Nr. 651
ActionAction Beschluss vom 9. Juni 2015, Nr. 699
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2015, Nr. 703
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2015, Nr. 712
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2015, Nr. 713
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2015, Nr. 714
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2015, Nr. 721
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2015, Nr. 733
ActionAction Beschluss vom 16. Juni 2015, Nr. 734
ActionAction Beschluss vom 23. Juni 2015, Nr. 743
ActionAction Beschluss vom 30. Juni 2015, Nr. 784
ActionAction Beschluss vom 30. Juni 2015, Nr. 796
ActionAction Beschluss vom 7. Juli 2015, Nr. 808
ActionAction Beschluss vom 7. Juli 2015, Nr. 816
ActionAction Beschluss vom 14. Juli 2015, Nr. 830
ActionAction Beschluss vom 14. Juli 2015, Nr. 832
ActionAction Beschluss vom 14. Juli 2015, Nr. 834
ActionAction Beschluss vom 21. Juli 2015, Nr. 842
ActionAction Beschluss vom 28. Juli 2015, Nr. 869
ActionAction Beschluss vom 28. Juli 2015, Nr. 873
ActionAction Beschluss vom 28. Juli 2015, Nr. 890
ActionAction Beschluss vom 11. August 2015, Nr. 923
ActionAction Beschluss vom 11. August 2015, Nr. 924
ActionAction Beschluss vom 25. August 2015, Nr. 979
ActionAction Beschluss vom 25. August 2015, Nr. 990
ActionAction Beschluss vom 1. September 2015, Nr. 1004
ActionAction Beschluss vom 1. September 2015, Nr. 1013
ActionAction Beschluss vom 1. September 2015, Nr. 1017
ActionAction Beschluss vom 8. September 2015, Nr. 1022
ActionAction Beschluss vom 8. September 2015, Nr. 1027
ActionAction Beschluss vom 15. September 2015, Nr. 1047
ActionAction Beschluss vom 15. September 2015, Nr. 1058
ActionAction Beschluss vom 22. September 2015, Nr. 1096
ActionAction Beschluss vom 22. September 2015, Nr. 1100
ActionAction Beschluss vom 29. September 2015, Nr. 1104
ActionAction Beschluss vom 29. September 2015, Nr. 1112
ActionAction Beschluss vom 6. Oktober 2015, Nr. 1136
ActionAction Beschluss vom 6. Oktober 2015, Nr. 1160
ActionAction Beschluss vom 13. Oktober 2015, Nr. 1162
ActionAction Beschluss vom 13. Oktober 2015, Nr. 1171
ActionAction Beschluss vom 27. Oktober 2015, Nr. 1236
ActionAction Beschluss vom 3. November 2015, Nr. 1251
ActionAction Beschluss vom 3. November 2015, Nr. 1274
ActionAction Beschluss vom 10. November 2015, Nr. 1275
ActionAction Beschluss vom 10. November 2015, Nr. 1300
ActionAction Beschluss vom 10. November 2015, Nr. 1301
ActionAction Beschluss vom 17. November 2015, Nr. 1328
ActionAction Beschluss vom 24. November 2015, Nr. 1358
ActionAction Beschluss vom 1. Dezember 2015, Nr. 1366
ActionAction Beschluss vom 1. Dezember 2015, Nr. 1373
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2015, Nr. 1407
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2015, Nr. 1420
ActionAction Beschluss vom 15. Dezember 2015, Nr. 1438
ActionAction Beschluss vom 22. Dezember 2015, Nr. 1475
ActionAction Beschluss vom 22. Dezember 2015, Nr. 1492
ActionAction Beschluss vom 22. Dezember 2015, Nr. 1517
ActionAction Beschluss vom 22. Dezember 2015, Nr. 1544
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis