In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

j) Landesgesetz vom 23. April 2014, Nr. 31)
Einführung der Gemeindeimmobiliensteuer (GIS)

Visualizza documento intero
1)
Kundgemacht im Amtsblatt vom 29. April 2014, Nr. 17.

Art. 11 (Steuerbefreiungen)

(1) Von der Steuer befreit sind:

  1. Immobilien im Besitz des Staates, der Regionen, der Provinzen, der Bezirksgemeinschaften, der Gemeinden, der Körperschaften des staatlichen Gesundheitsdienstes, der Verwaltungen von Gemeinnutzungsgütern laut Landesgesetz vom 12. Juni 1980, Nr. 16, und laut Landesgesetz vom 7. Jänner 1959, Nr. 2, in geltender Fassung, sowie der Konsortien dieser Körperschaften und der Bonifizierungskonsortien laut Landesgesetz vom 28. September 2009, Nr. 5, sofern sie ausschließlich für institutionelle Aufgaben bestimmt sind,
  2. Immobilien im Besitz der Gemeinde, die sich ganz oder vorwiegend auf deren Gebiet befinden,
  3. Gebäude der Katasterkategorien E/1 bis E/9, und B/7,
  4. Gebäude mit kultureller Zweckbestimmung laut Artikel 5/bis des Dekretes des Präsidenten der Republik vom 29. September 1973, Nr. 601, in geltender Fassung,
  5. Gebäude samt Zubehör, die ausschließlich der Ausübung des Kultus dienen, sofern im Einklang mit Artikel 8 und 19 der Verfassung,
  6. Immobilien im Besitz öffentlicher oder gemeinnütziger privater Körperschaften, in denen soziale und sozio-sanitäre Dienste im Sinne des Landesgesetzes vom 30. April 1991, Nr. 13, in geltender Fassung, gemäß den geltenden Landesbestimmungen ausgeübt werden, und zwar Alters- und Pflegeheime sowie Einrichtungen für begleitetes und betreutes Wohnen für Senioren, stationäre und teilstationäre Dienste für Menschen mit Behinderungen, für Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder mit Abhängigkeitserkrankung, für Minderjährige und im Bereich der sozialen Ausgrenzung, 24)
  7. folgende landwirtschaftlich zweckgebundene Gebäude, welche bestimmt sind:
    1. für den Schutz von Pflanzen,
    2. für die Aufbewahrung von landwirtschaftlichen Produkten,
    3. für die Unterbringung von landwirtschaftlichen Maschinen, Geräten und Vorräten, welche für den Anbau und die Viehzucht notwendig sind,
    4. für die Viehzucht und die Unterbringung von Tieren,
    5. für mit der Almbewirtschaftung betraute Personen in Berggebieten,
    6. für die Behandlung, Verarbeitung, Konservierung, Aufwertung oder Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte, mit Ausnahme jener, welche gemäß Artikel 9 Absatz 5 Buchstabe c) der Steuer unterliegen,
    7. für die Ausübung einer landwirtschaftlichen Tätigkeit gemäß Artikel 2135 des Zivilgesetzbuches, mit Ausnahme der Gebäude im Sinne von Artikel 9 Absätze 4 und 5 dieses Gesetzes,
    8. als Wohnung, welche gemäß Artikel 107 Absatz 17/bis des Landesgesetzes vom 11. August 1997, Nr. 13, in geltender Fassung, errichtet worden ist,
  8. oberirdische Parkplätze im Sinne der Artikel 123 und 124 des Landesgesetzes vom 11. August 1997, Nr. 13, in geltender Fassung, auch wenn diese im städtischen Gebäudekataster eingetragen sind,25)
  9. Gebäude, Anlagen und Grundstücke im Anwendungsbereich der Richtlinie 2012/18/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4. Juli 2012 zur Beherrschung der Gefahren schwerer Unfälle mit gefährlichen Stoffen, zur Änderung und anschließenden Aufhebung der Richtlinie 96/82/EG des Rates und des gesetzesvertretenden Dekretes vom 26. Juni 2015, Nr. 105, in geltender Fassung, beschränkt auf den Zeitraum, in dem die Maßnahmen zum Abbau, zur definitiven Beseitigung der Unfallgefahren in Zusammenhang mit gefährlichen Substanzen sowie zur Sanierung des Standortes durchgeführt werden. 26)

(2) Die Steuerbefreiung steht für den Zeitraum im Jahr zu, in dem die vorgeschriebenen Voraussetzungen erfüllt werden. Diese sind durch entsprechende Dokumentation nach den in der Gemeindeverordnung festgelegten Modalitäten nachzuweisen, andernfalls verfällt der Anspruch auf Befreiung.

24)
Der Buchstabe f) des Art. 11 Absatz 1 wurde so ersetzt durch Art. 2 Absatz 12 des L.G. vom 26. September 2014, Nr. 7.
25)
Der Buchstabe h) des Art. 11 Absatz 1 wurde hinzugefügt durch Art. 18 Absatz 11 des L.G. vom 25. September 2015, Nr. 11.
26)
Der Buchstabe i) des Art. 6 Absatz 1 wurde hinzugefügt durch Art. 6 Absatz 1 des L.G. vom 30. Juli 2019, Nr. 6.
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionI Alpinistik
ActionActionII Arbeit
ActionActionIII Bergbau
ActionActionIV Gemeinden und Bezirksgemeinschaften
ActionActionV Berufsbildung
ActionActionVI Bodenschutz, Wasserbauten
ActionActionVII Energie
ActionActionVIII Finanzen
ActionActionA Beteiligungen des Landes
ActionActionB Landessteuern
ActionActionC Lokalfinanzen
ActionActiona) LANDESGESETZ vom 18. April 1978, Nr. 18
ActionActionb) LANDESGESETZ vom 19. April 1983, Nr. 11 —
ActionActionc) Landesgesetz vom 18. August 1983, Nr. 32
ActionActiond) LANDESGESETZ vom 20. August 1985, Nr. 12
ActionActione) LANDESGESETZ vom 4. Mai 1990, Nr. 9
ActionActionf) Landesgesetz vom 14. Februar 1992, Nr. 6
ActionActiong) LANDESGESETZ vom 11. August 1994, Nr. 6 —
ActionActionh) Landesgesetz vom 20. Juni 2005, Nr. 3
ActionActioni) Landesgesetz vom 18. April 2012, Nr. 8
ActionActionj) Landesgesetz vom 23. April 2014, Nr. 3
ActionActionArt. 1 (Einführung der Gemeindeimmobiliensteuer)
ActionActionArt. 2 (Regelungsbefugnis und Beschlüsse der Gemeinden)
ActionActionArt. 3 (Gegenstand der Steuer)
ActionActionArt. 4 (Begriffsbestimmungen)
ActionActionArt. 5 (Der Hauptwohnung gleichgestellte Wohnungen)
ActionActionArt. 6 (Steuerpflichtige)
ActionActionArt. 7 (Steuergläubigerin)
ActionActionArt. 8 (Besteuerungsgrundlage)
ActionActionArt. 9 (Festlegung des Steuersatzes)
ActionActionArt. 9/bis (Authentische Auslegung)
ActionActionArt. 10 (Freibetrag für die Hauptwohnung und weitere Kategorien)
ActionActionArt. 11 (Steuerbefreiungen)
ActionActionArt. 12 (Erklärung)
ActionActionArt. 13 (Einzahlung der Steuer)
ActionActionArt. 14 (Feststellungstätigkeit)
ActionActionArt. 15 (Zwangseinhebung)
ActionActionArt. 16 (Strafen und Zinsen)
ActionActionArt. 17 (Rückerstattungen)
ActionActionArt. 18 (Streitverfahren)
ActionActionArt. 19 (Übergangsbestimmungen)
ActionActionArt. 20 (Finanzielle Deckung)
ActionActionArt. 21 (Schlussbestimmungen)
ActionActionTabelle A (Artikel 10 Absatz 1)
ActionActionk) Landesgesetz vom 22. Dezember 2015, Nr. 17
ActionActionl) Dekret des Landeshauptmanns vom 15. September 2016, Nr. 29
ActionActionm) Landesgesetz vom 12. Dezember 2016, Nr. 25
ActionActionD Landeshaushalt
ActionActionE - Außeretatmäßige Verbindlichkeit
ActionActionIX Fremdenverkehr und Gastgewerbe
ActionActionX Fürsorge und Wohlfahrt
ActionActionXI Gaststätten
ActionActionXII Gemeinnutzungsrechte
ActionActionXIII Forstwirtschaft
ActionActionXIV Gesundheitswesen und Hygiene
ActionActionXV Gewässernutzung
ActionActionXVI Handel
ActionActionXVII Handwerk
ActionActionXVIII Grundbuch und Kataster
ActionActionXIX Jagd und Fischerei
ActionActionXX Brandverhütung und Bevölkerungsschutz
ActionActionXXI Kindergärten
ActionActionXXII Kultur
ActionActionXXIII Landesämter und Personal
ActionActionXXIV Landschaftsschutz und Umweltschutz
ActionActionXXV Landwirtschaft
ActionActionXXVI Lehrlingswesen
ActionActionXXVII Messen und Märkte
ActionActionXXVIII Öffentliche Bauaufträge, Lieferungen und Dienstleistungen
ActionActionXXIX Öffentliche Veranstaltungen
ActionActionXXX Raumordnung
ActionActionXXXI Rechnungswesen
ActionActionXXXII Sport und Freizeitgestaltung
ActionActionXXXIII Straßenwesen
ActionActionXXXIV Transportwesen
ActionActionXXXV Unterricht
ActionActionXXXVI Vermögen
ActionActionXXXVII Wirtschaft
ActionActionXXXVIII Wohnbauförderung
ActionActionXXXIX Gesetze mit verschiedenen Bestimmungen (Omnibus)
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis