In vigore al

RICERCA:

Ultima edizione

Beschluss vom 17. Juni 2013, Nr. 913
Richtlinien zur Bergung von Vieh mittels Hubschrauber

Anlage

RICHTLINIEN zur Bergung von Vieh mittels Hubschrauber

Der Transport von zu bergendem Vieh (z.B. Rinder und Pferde) mittels Hubschrauber wird nur unter Einhaltung folgender Richtlinien erlaubt:

Grundsätzlich kann nur lebendes Vieh (Rinder und Pferde) mittels Hubschrauber geborgen werden, falls sich der Unfallort in einem unwegsamen Gelände befindet und somit mit keinem anderen Transportmittel erreicht werden kann. Der Eigentümer des Tieres muss einen Teil der Transportkosten übernehmen, und zwar in Form eines Pauschalbetrages von 200,00 € für jedes Tier mit einem Alter bis zu 18 Monaten und von 300,00 € für jedes Tier mit einem Alter über 18 Monaten .

Tote Tiere können mittels Hubschrauber nur dann geborgen werden, falls das Eingraben des betreffenden Tierkadavers aus sanitären, hygienischen oder umwelttechnischen Gründen nicht befürwortet werden kann und ein Abtransport mit anderen Fahrzeugen nicht möglich ist. In den Zonen I und II und in den Schutzstreifen von 10 m entlang von Fließgewässern und Seen ist das Vergraben oder Liegenlassen von toten Tieren absolut untersagt; tote Tiere dürfen auch nicht in Zone III vergraben oder zugedeckt werden, dürfen dort aber liegen gelassen werden. Es ist empfehlenswert, diese Tierkadaver zu zerkleinern oder aufzubrechen. Es werden dieselben Selbstbeteiligungen seitens des Eigentümers angewandt, wie bei lebenden Tieren.

Kleintiere, wie z.B. Schafe u.Ä., können grundsätzlich nicht mittels Hubschrauber geborgen werden, außer es handelt sich um eine größere Anzahl. Die Selbstbeteiligungskosten des Eigentümers werden durch Umrechnung der Kleintiere in Großvieheinheiten (GVE) ermittelt.

Futtermitteltransporte mittels Hubschrauber fallen nur in Notfällen in diesen Dienst, z.B. bei außergewöhnlichen Schneefällen während der Weidezeit auf den Almen.

Die Einsatzanfrage kann ausschließlich vom zuständigen Koordinator des tierärztlichen Dienstes des Südtiroler Sanitätsbetriebs über den bereitschaftsdiensthabenden Beamten des Zivilschutzes angefordert werden (Tel. 0471 202222 Notrufnummer der Berufsfeuerwehr Bozen). Diese Koordinatoren sind für die Rechtfertigung der Notwendigkeit des Hubschraubereinsatzes verantwortlich.

Die ungedeckten Restkosten des Hubschraubereinsatzes werden bei Einhaltung der obgenannten Richtlinien über das Amt für Zivilschutz verrechnet.

 

indice
ActionActionVerfassungsrechtliche Bestimmungen
ActionActionLandesgesetzgebung
ActionActionBeschlüsse der Landesregierung
ActionAction2019
ActionAction2018
ActionAction2017
ActionAction2016
ActionAction2015
ActionAction2014
ActionAction2013
ActionAction Beschluss vom 14. Januar 2013, Nr. 46
ActionAction Beschluss vom 21. Januar 2013, Nr. 103
ActionAction Beschluss vom 28. Januar 2013, Nr. 112
ActionAction Beschluss vom 28. Januar 2013, Nr. 134
ActionAction Beschluss vom 4. Februar 2013, Nr. 186
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2013, Nr. 195
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2013, Nr. 210
ActionAction Beschluss vom 11. Februar 2013, Nr. 236
ActionAction Beschluss vom 18. Februar 2013, Nr. 249
ActionAction Beschluss vom 18. Februar 2013, Nr. 254
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2013, Nr. 290
ActionAction Beschluss vom 25. Februar 2013, Nr. 303
ActionAction Beschluss vom 4. März 2013, Nr. 362
ActionAction Beschluss vom 11. März 2013, Nr. 378
ActionAction Beschluss vom 11. März 2013, Nr. 379
ActionAction Beschluss vom 11. März 2013, Nr. 384
ActionAction Beschluss vom 18. März 2013, Nr. 397
ActionAction Beschluss vom 25. März 2013, Nr. 445
ActionAction Beschluss vom 25. März 2013, Nr. 450
ActionAction Beschluss vom 25. März 2013, Nr. 453
ActionAction Beschluss vom 2. April 2013, Nr. 499
ActionAction Beschluss vom 15. April 2013, Nr. 554
ActionAction Beschluss vom 15. April 2013, Nr. 573
ActionAction Beschluss vom 22. April 2013, Nr. 612
ActionAction Beschluss vom 6. Mai 2013, Nr. 640
ActionAction Beschluss vom 13. Mai 2013, Nr. 696
ActionAction Beschluss vom 21. Mai 2013, Nr. 745
ActionAction Beschluss vom 10. Juni 2013, Nr. 875
ActionAction Beschluss vom 17. Juni 2013, Nr. 913
ActionActionAnlage
ActionAction Beschluss vom 24. Juni 2013, Nr. 954
ActionAction Beschluss vom 1. Juli 2013, Nr. 976
ActionAction Beschluss vom 8. Juli 2013, Nr. 1034
ActionAction Beschluss vom 8. Juli 2013, Nr. 1049
ActionAction Beschluss vom 15. Juli 2013, Nr. 1050
ActionAction Beschluss vom 22. Juli 2013, Nr. 1094
ActionAction Beschluss vom 22. Juli 2013, Nr. 1116
ActionAction Beschluss vom 26. August 2013, Nr. 1190
ActionAction Beschluss vom 26. August 2013, Nr. 1191
ActionAction Beschluss vom 2. September 2013, Nr. 1301
ActionAction Beschluss vom 9. September 2013, Nr. 1322
ActionAction Beschluss vom 30. September 2013, Nr. 1406
ActionAction Beschluss vom 30. September 2013, Nr. 1414
ActionAction Beschluss vom 30. September 2013, Nr. 1416
ActionAction Beschluss vom 7. Oktober 2013, Nr. 1456
ActionAction Beschluss vom 14. Oktober 2013, Nr. 1519
ActionAction Beschluss vom 14. Oktober 2013, Nr. 1524
ActionAction Beschluss vom 14. Oktober 2013, Nr. 1529
ActionAction Beschluss vom 21. Oktober 2013, Nr. 1596
ActionAction Beschluss vom 21. Oktober 2013, Nr. 1606
ActionAction Beschluss vom 21. Oktober 2013, Nr. 1628
ActionAction Beschluss vom 21. Oktober 2013, Nr. 1644
ActionAction Beschluss vom 28. Oktober 2013, Nr. 1651
ActionAction Beschluss vom 4. November 2013, Nr. 1686
ActionAction Beschluss vom 25. November 2013, Nr. 1807
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2013, Nr. 1853
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2013, Nr. 1860
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2013, Nr. 1866
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2013, Nr. 1868
ActionAction Beschluss vom 9. Dezember 2013, Nr. 1895
ActionAction Beschluss vom 27. Dezember 2013, Nr. 1988
ActionAction Beschluss vom 27. Dezember 2013, Nr. 2025
ActionAction Beschluss vom 27. Dezember 2013, Nr. 2035
ActionAction2012
ActionAction2011
ActionAction2010
ActionAction2009
ActionAction2008
ActionAction2007
ActionAction2006
ActionAction2005
ActionAction2004
ActionAction2003
ActionAction2002
ActionAction2001
ActionAction2000
ActionAction1999
ActionAction1998
ActionAction1997
ActionAction1996
ActionAction1993
ActionAction1992
ActionAction1991
ActionAction1990
ActionActionUrteile Verfassungsgerichtshof
ActionActionUrteile Verwaltungsgericht
ActionActionChronologisches inhaltsverzeichnis